Marzipankuchen Rezept mit Birnen

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

Sharing is caring!

Dieses Marzipankuchen Rezept mit Birnen ist genial! Saftiger Marzipan Kuchen aus der Springform mit pochierten Birnen! Einfach und schnell gemacht.Springe zu Rezept

Saftiger Marzipankuchen mit pochierten Birnen in einer Springform

Heute habe ich ein Marzipankuchen Rezept für euch! Marzipankuchen mit frischen Birnen, die in Weißwein pochiert werden und dann im Ganzen in den Kuchenteig wandern! Ein besonders saftiger Kuchen mit Marzipan aus der Springform der wunderbar in den Herbst und Winter passt! 

Die in weihnachtlich gewürztem Weißwein pochierten Birnen,  heben den Marzipankuchen aus Rührteig auf ein ganz anderes Level. Das Geheimnis für den saftigsten Marzipankuchen? Den fertig gebackenen Kuchen tränken wir mit etwas Amaretto, und dem Weißwein-Sirup der von den pochierten Birnen über ist.

Dieser schnelle einfache Marzipankuchen mit Birnen hat mein Herz wirklich im Sturm erobert! Für mich gibt es, besonders jetzt zur baldigen Adventszeit, auch einfach nichts Feineres als Kuchen und Plätzchen mit Marzipan! Probiert unbedingt meine Mohn Marzipan Muffins und meine Kokosmakronen mit Marzipan.

So macht man Marzipankuchen mit Pochierten Birnen

Für die pochierten Birnen

  • ca 5 kleine Birnen
  • 150 g Zucker
  • 1 Vanilleschote, aufgeschlitzt
  • 6 Nelken
  • 1 Sternanis
  • 1 Zitrone
  • 750 ml lieblicher Weißwein

Die Birnen mit einem Sparschäler schälen. Die Zitrone halbieren und den Saft in einem Topf auffangen. Den Zucker zu dem Zitronensaft und den ausgedrückten Zitronenhälften geben. Nun die geschälten Birnen aufrecht mit dem Stil nach oben in den Topf stellen. Nun den Topf mit  Weißwein auffüllen, die Gewürze hinzugeben und alles in dem Topf erhitzen.

Die Birnen sollen komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein. Ist euer Topf zu groß, müsst ihr evtl Wein bzw Wasser nachgießen. Die Mischung fast zum Kochen bringen, dann die Temperatur hinunterschalten und bei niedriger Hitze ca 40 Minuten simmern lassen. Es sollte nicht mehr kochen! Die Früchte ab und zu wenden, damit sie gleichmäßig garen. Danach die Früchte im Sirup komplett abkühlen lassen.

in Wein pochierte Birnen auf einem Teller

Für den Kuchenteig: 

  • 75 g Butter
  • 75 ml Milch
  • 200 g Marzipan
  • 4 El Amaretto
  • 175 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Natron
  • 1/2 Tl Salz
  • 80 g Zucker
  • 3 Eier
  • 3 El Vollmilch-Joghurt
  • 5 kleine pochierte Birnen (s.u)

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
Die Birnen auf Küchenkrepp abtropfen lassen und trocken tupfen. Den Boden der pochierten Birnen begradigen, sodass sie in der Form aufrecht stehen können, ohne umzufallen. Die Form gut fetten. Die Butter mit Marzipan und Milch in einem Topf erhitzen und zu einem Brei kochen. Dabei ständig rühren. 3 El Amaretto einrühren und abkühlen lassen.
Mehl, Mandeln, Natron, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen.

Zucker und Eier schaumig schlagen und dann langsam in die Marzipanmasse einrühren. . Die Mehlmischung über den Teig sieben und dabei behutsam einarbeiten. Zum Schluss auch den Joghurt unterrühren und nochmal 1 El Amaretto zugeben.
Nun holen wir unsere Form aus dem Kühlschrank und stellen die Birnen aufrecht hinein.

Dann die Form mit Teig ausgießen, bis nur noch der schlanke Hals der Birnen herausschaut.

Backen: 

Der Kuchen muss bei 170 Grad ca 50 Minuten -1 Stunde backen. Macht nach 50 Minuten die Stäbchenprobe und deckt den Kuchen nach 30 Minuten im Ofen mit Alufolie ab, damit eure Birnchen keinen zu heißen Kopf bekommen!

Den fertigen Kuchen, noch heiß mit ein paar El Birnen-Weißwein-Sirup/Amaretto, oder beidem beträufeln!

Den fertigen Kuchen betreut ihr dann noch mit feinem Puderzucker!

Saftiger Marzipankuchen mit pochierten Birnen auf einem Holztisch

Tipps: 

  • Fangt am besten mit den pochierten Birnen an! Die könnt ihr gut vorbereiten und zusammen mit dem Sirup über Nacht im Kühlschrank lagern. Denn klar – je länger die Birnen im Sirup marinieren, desto aromatischer werden sie!
    Vor dem Backen müsst ihr die Birnen aber gut abtropfen lassen sonst wird der Kuchen zu feucht.
  • Der Teig wird im Ofen  etwas aufgehen, also bedenkt das beim Befüllen! Nicht dass eure Birnen komplett im Teig verschwinden!
  • Besonders fein schmeckt die Torte lauwarm mit Walnuss-Sahne! Ein absoluter Traum – besonders jetzt für die kommende Adventszeit!
  • Wer will kann das Marzipan selber machen

Mehr Rezepte für Herbst und Winter: 

★ Habt ihr mein Marzipankuchen Rezept nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

Marzipankuchen Rezept mit Pochierten Birnen

Dieses Marzipankuchen Rezept mit Birnen ist genial! Saftiger Marzipan Kuchen aus der Springform mit pochierten Birnen! Einfach und schnell gemacht.

Course Dessert, Snack
Cuisine deutschland
Keyword marzipankuchen rezept
Servings 12
Calories 300 kcal

Ingredients

Pochierte Birnen

  • 5 kleine Birnen
  • 150 g Zucker
  • 1 Vanilleschote aufgeschlitzt
  • 6 Nelken
  • 1 Sternanis
  • 1 Zitrone
  • 750 ml Weißwein

Für den Kuchenteig

  • 175 g Mehl
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 200 g Marzipan
  • 3 Eier
  • 80 g Zucker
  • 3 EL Amaretto + 2 El
  • 75 g Butter
  • 75 ml Milch
  • 3 EL oghurt
  • 5 kleine pochierte Birnen Siehe oben
  • eine Hand voll Mandelblättchen

Instructions

Birnen

  1. Die Birnen Schälen. Die Zitrone halbieren und den Saft in einem Topf auffangen. Den Zucker zu Zitronensaft und den ausgedrückten Zitronenhälften geben. und die geschälten Birnen aufrecht mit dem Stil nach oben in den Topf stellen. Nun den Topf mit  Weißwein auffüllen, die Gewürze hinzugeben und alles in dem Topf erhitzen. Die Birnen sollen komplett mit Flüssigkeit bedeckt sein. Ist euer Topf zu groß, müsst ihr evtl Wein bzw Wasser nachgießen. Die Mischung fast zum Kochen bringen, dann die Temperatur hinunterschalten und bei niedriger Hitze ca 40 Minuten simmern lassen. Die Früchte ab und zu wenden, damit sie gleichmäßig garen. Danach die Früchte im Sirup abkühlen lassen.

Kuchen:

  1. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Die Birnen auf Küchenkrepp abtropfen lassen und trocken tupfen. Den Boden der Birnen begradigen, sodass sie in der Form aufrecht stehen können, ohne umzufallen. Ein 20 cm Springform gut fetten und den Rand mit Mandelblättchen ausstreuen. Die Form kommt dann in den Kühlschrank oder besser ins Gefrierfach, sodass die Butter hart wird und die Mandelblättchen schön am Rand kleben bleiben.
  3. Die Butter mit Marzipan und Milch in einem Topf erhitzen und zu einem Brei kochen. Dabei ständig rühren. 3 El Amaretto einrühren und abkühlen lassen.
  4. Mehl, Mandeln, Natron, Salz und Backpulver in einer Schüssel mischen.
  5. Zucker und Eier schaumig schlagen und dann langsam in die Marzipanmasse einrühren. . Die Mehlmischung über den Teig sieben und dabei behutsam einarbeiten. Zum Schluss auch den Joghurt unterrühren und nochmal 1-2 El Amaretto zugeben.
  6. Nun holen wir unsere Form aus dem Kühlschrank und stellen die Birnen aufrecht hinein.
  7. Dann die Form mit Teig ausgießen, bis nur noch der schlanke Hals der Birnen herausschaut.
  8. Der Teig wird etwas aufgehen, also bedenkt das beim Befüllen! Nicht dass eure Birnen komplett im Teig verschwinden!
  9. Der Kuchen muss bei 170 Grad ca 50 Minuten -1 Stunde backen.
  10. Macht nach 50 Minuten die Stäbchenprobe und deckt den Kuchen nach 30 Minuten im Ofen mit Alufolie ab, damit eure Birnchen nicht anfangen schrumpelig zu werden.

  11. Den fertigen Kuchen, noch leicht warm mit 2 EL Birnen-Weißwein-Sirup bestreichen !
  12. Den fertigen Kuchen betreut ihr dann vor dem Servieren noch mit feinem Puderzucker oder gehobelten Mandeln!
  13. Besonders fein schmeckt die Torte lauwarm mit Sahne! Ein absoluter Traum - besonders jetzt für die kommende Adventszeit!

Kommentare

  1. Sarah von das Knusperstübchen

    Aiaiaiiii, das wäre ja ein Törtchen für meine ganze Familie, schon bei dem Wort Marzipan hattest Du mich… und meinen Mann, meinen Pap, meine Brüder und ja, auch meine Ma. Wir lieben alle Marzipan und zu Geburtstagen gibt's fast immer eine Marzipantorte oder Marzipan-Hefegebcäk. Einfach himmlisch. Genau wie die Birnen, pochierte Birnen sind der Knaller.
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
    Liebe Grüße
    Sarah

  2. Wie toll hört sich die Torte denn bitte an? Du hattest mich schon nach dem Titel, und dann die tollen Fotos! Ich hätte bitte auch gerne ein Stück 🙂

    Liebe Grüße,
    Janneke

  3. Das sieht aber sehr sehr lecker aus. Vielen dank für den tollen Rezept, werde es auch mal ausprobieren.

    Gruß Anna

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*