Weiche Haselnuss Kekse

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

Sharing is caring!

Weiche Haselnuss Kekse – schnelle Haselnussplätzchen die einfach gemacht sind aus ganzen Haselnüssen, die geröstet und gemahlen werden. Toll auch für Weihnachten! Springe zu Rezept

Haselnuss Kekse mit ganzen Haselnüssen auf einem Teller

Wer will mit mir Haselnuss Kekse backen? Sag ja, denn diese Nusskekse werdet ihr lieben! Super einfache, schnelle Haselnussplätzchen die aus ganzen Haselnüssen gemacht werten, die ihr im Ofen röstet und dann fein malt. Geht das ganze auch mit fertig gemahlenen Haselnüssen? Klar, aber frisch gemahlen werden die Nuss Kekse viel aromatischer.

Tipps zum Backen mit Haselnüssen

Von September bis Dezember ist Haselnuss Saison und Nuss Kekse wie diese Haselnuss Kekse gehören für mich einfach zur gemütlichen Jahreszeit dazu. Mit ihren ungesättigten Fettsäuren sind sie ein gesunder Energielieferant, reich an Vitaminen und ungesättigte Fettsäuren.

Das gilt auch für geröstete Haselnüsse: Wenn du sie erhitzt, werden die gesunden Inhaltsstoffe nur geringfügig verändert und gehen nicht komplett verloren. Das Rösten der Nüsse klingt zwar etwas nach Extra-Aufwand aber für Kekse, Kuchen und Torten lohnt es sich tatsächlich immens. Du kannst sie fertiggeröstet im Supermarkt kaufen. Jedoch empfehlen ich dir, die leckeren Nüsse einfach selbst zu rösten da gekaufte Nüsse oft schon etwas älter sind und leicht ranzig schmecken können.

Geröstete Haselnüsse finden sich in vielen Herbst- und Weihnachtsrezepten wieder also am besten gleich viele Rösten  wenn ihr gerne Weihnachtsplätzchen und Nuss Kekse wie meine Nougat Kugeln oder meine Nougat Taler backt.  Oder macht einen einen veganen Zimtsternkuchen

Diese Nusskekse sind einfach perfekt für den Adventskranz und mein Mann nannte sie vor Zeugen sogar “die besten Plätzchen der Welt”. Mal wieder der Beweis, dass man auch in der Weihnachtszeit nicht stundenlang in der Küche stehen muss um eine leckere Plätzchensorte zu backen!

So röstest du Haselnüsse in der Pfanne

Um Haselnüsse zu Hause zu rösten, kannst du sie entweder one Fett in eine Bratpfanne geben und bei mittlerer Hitze 7-10 Minuten bei regelmäßigem Rühren rösten.

Haselnüsse im Backofen rösten

Alternativ kannst du die Haselnüsse auch im Backofen rösten.

Gib die Haselnüsse bei 180 Grad Ober-/ Unterhitze für acht bis zwölf Minuten in den Backofen. 

Tipp: Wenn du möchtest, kannst du die ganzen Nüsse nach dem Rösten ganz einfach häuten, indem du sie in ein Stofftuch wickelst. Reibst du die Nüsse in dem Tuch aneinander, entfernt sich die Haut beinah von selbst. Für dieses Rezept ist finde ich, muss das aber nicht sein.

Wenn du die Nüsse nicht gleich verwenden möchtest, solltest du sie auskühlen lassen und in einen verschließbaren Behälter legen. Lagere sie an einem dunklen, kühlen Ort. So halten sich die gerösteten Haselnüsse über mehrere Monate hinweg.

Haselnuss Kekse in einer kleinen Holzschale mit Butter im Hintergrund

So macht man weiche Haselnuss Kekse: 

Zunächst ist es wichtig die Haselnüsse vor dem Kekse backen zu rösten. Backofen auf 180 C vorheizen. Haselnüsse auf ein Backblech legen und 8- 10  Minuten rösten (siehe oben). Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Die Nüsse in einer Küchenmaschine mahlen, bis sie grob gemahlen sind. Nicht zu lange mahlen, sonst werden sie zu Nussbutter. Restliche trockenen Zutaten dazugeben und alles fein mahlen.

Schritt für Schritt Anleitung zum Herstellung von Haselnuss Keks Teig mit gemahlenen Nüssen

  • In der Schüssel weiche Butter und Zucker 2 bis 3 Minuten mit dem Handrührer fluffig und cremig schlagen. (Bild 1 +2) 
  • Das Ei und den Amaretto oder Nusslikör zugeben und unterrühren. (Bild 3) 

Anleitung wie man aus Keksteig runde Haselnussplätzchen formt und bäckt

  • Trockene Zutaten hinzugeben und alles mischen bis sich ein Teig bildet. Bei Bedarf noch 2-3 EL mehr Nüsse zugeben. Der Teig muss nun 1-2 Stunden kühlen. Bild 4
  • Forme den Teig zu Kugeln und gebe diese auf mit Pergament ausgekleidete Backbleche. Halte etwas Abstand, denn sie laufen ein klein bisschen auseinander. Das Blech 10 Minuten ins Gefrierfach geben oder 20 Minuten in den Kühlschrank. Drücke die Kugeln mit den Zinken einer Gabel, um sie zu glätten. (Bild 5) 
  • Backe die Kekse bei 180 C,  13 bis 15 Minuten. Nach Hälfte der Backzeit eventuell das Blech wenden damit sie gleichmäßig bräunen. Die Kekse auf einem Kuchengitter  vollständig abkühlen lassen. (Bild 6) 

Weiche Haselnuss Kekse in einer Holzschale mit ganzen Haselnüssen

Kekse aufbewahren: 

Die Haselnuss Kekse können in einem luftdichten Behälter bei Raumtemperatur aufbewahrt werden. Diese Kekse schmecken allerdings am besten frisch deshalb nicht zu lange im Voraus backen. Dies ist eher die Art Plätzchen, die man noch schnell dazu bäckt wenn auf dem Keksteller die ersten Lücken erscheinen. 

Tipps: 

  • Für Haselnuss Schoko Kekse einfach etwas Kakaopulver mit unterrühren. 
  • Der Zimt ist für mich ein Muss kann aber auch weggelassen werden. 
  • Wer keinen Amaretto hat, kann einfach etwas Honig oder Ahornsirup mit dazugeben. 
  • Für Haselnuss Pudding Kekse könnt ihr statt der Speisestärke ein halbes Tütchen Vanille oder Schoko Puddingpulver verwenden. Auch Sahne Puddingpulver oder Schoko Mandel Pudding Pulver währen hier lecker.
  • Wer will, kann auch eine ganze Haselnuss in die Kekse drücken bevor ihr sie in den Ofen schiebt.
  • Ihr verzichtet auf Haushaltszucker? Macht das Rezept mit Kokosblütenzucker. 

Mehr Kekse und Plätzchen Rezepte: 

Habt ihr mein Rezept für Haselnuss Kekse nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung!

Weiche Haselnuss Kekse

Weiche Haselnuss Kekse - schnelle Haselnussplätzchen die einfach gemacht sind aus ganzen Haselnüssen, die geröstet und gemahlen werden. Toll auch für Weihnachten!

Course Dessert, Snack
Cuisine deutschland
Keyword Haselnuss Kekse, schnelle Haselnussplätzchen
Prep Time 10 Minuten
Cook Time 15 Minuten
Total Time 25 Minuten
Servings 30
Calories 120 kcal

Ingredients

  • 180 g Haselnüsse geröstet
  • 100 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 1 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz
  • 1 Msp Backpulver
  • 150 g weiche Butter
  • 80 g Zucker gerne brauner Zucker
  • 1 Ei
  • 1 EL Amaretto oder Haselnusslikör

Instructions

  1. Backofen auf 180 C vorheizen. Haselnüsse auf ein Backblech legen und 10  Minuten rösten. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Die Nüsse in einer Küchenmaschine mahlen, bis sie grob gemahlen sind. Nicht zu lange mahlen, sonst werden sie zu Nussbutter. Restliche trockenen Zutaten dazugeben und alles fein mahlen.
  2. In der Schüssel weiche Butter und Zucker 2 bis 3 Minuten mit dem Handrührer fluffig und cremig schlagen. Das Ei und den Amaretto oder Nusslikör zugeben und unterrühren. Trockene Zutaten hinzugeben und alles mischen bis sich ein Teig bildet. Bei Bedarf noch 2-3 EL mehr Nüsse zugeben. Der Teig muss nun 1-2 Stunden kühlen.
  3. Forme den Teig zu Kugeln und gebe diese auf mit Pergament ausgekleidete Backbleche. Halte etwas Abstand, denn sie laufen ein klein bisschen auseinander. Das Blech 10 Minuten ins Gefrierfach geben oder 20 Minuten in den Kühlschrank.
  4. Drücke die Kugeln mit den Zinken einer Gabel, um sie zu glätten.
  5. Backe die Kekse bei 180 C,  13 bis 15 Minuten. Nach Hälfte der Backzeit eventuell das Blech wenden damit sie gleichmäßig bräunen. Die Kekse auf einem Kuchengitter  vollständig abkühlen lassen.

Recipe Notes

  • Für Haselnuss Schoko Kekse einfach etwas Kakaopulver mit unterrühren. 
  • Der Zimt ist für mich ein Muss kann aber auch weggelassen werden. 
  • Wer keinen Amaretto hat, kann einfach etwas Honig oder Ahornsirup mit dazugeben. 
  • Für Haselnuss Pudding Kekse könnt ihr statt der Speisestärke ein halbes Tütchen Vanille oder Schoko Puddingpulver verwenden. Auch Sahne Puddingpulver oder Schoko Mandel Pudding Pulver währen hier lecker.
  • Wer will, kann auch eine ganze Haselnuss in die Kekse drücken bevor ihr sie in den Ofen schiebt.
  • Ihr verzichtet auf Haushaltszucker? Macht das Rezept mit Kokosblütenzucker. 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*