Saftige Kokosmakronen mit Marzipan – einfach & ohne Oblaten


Ihr wollt weiche, saftige Kokosmakronen, die auch nach Tagen noch schön soft sind? Mein einfaches Kokosmakronen Rezept ist genau was ihr gesucht habt!

Saftige Kokosmakronen mit Marzipan auf einem blauen Teller

Die Geheimzutat für saftige Kokosmakronen? Marzipan!

Kokosmakronen sind echter Klassiker und meist unter den ersten Sorten, die aus dem Plätzchenteller gepickt werden. Saftig und weich mit etwas Crunch an den Kokos Gipfeln – so stellt man sich die perfekten Kokosmakronen vor.

Allzuoft sind die Makronen aber etwas zu hart und trocken, oder sie fallen schon beim Hinschauen auseinander. Oftmals muss man schon mal zum Glühwein greifen um sie heil hinunterzubekommen.

Damit Kokosmakronen außen knusprig und innen schön saftig werden gibt es einen einfachen Trick. 

Kokosmakronen Rezepte gibt es viele. Bei vielen deutschen Kokosmakronen Rezepten wird das Eiweiß steif geschlagen. Oft wird dann noch versucht mit Quark etwas Saftigkeit in den Teig zu bekommen. Probiert hab ich diese Varianten aber begeistern war ich selten.

Hier in Nordamerika bereitet man Kokosmakronen aka. Coconut Macaroons anders zu. Man erhitzt alle Zutaten in einem Topf und gibt als Saftigmacher etwas gesüßte Kondensmilch zu der Masse.

Diese amerikanische Kokosmakronen Variante ist super saftig, mir aber etwas zu süß. Ein Mittelweg ist gefragt! Und den habe ich nun gefunden!

Die Topf Methode finde ich super, aber als alternativen Saftigkeits-Garant habe ich mir Marzipan ausgesucht.

Saftige Kokosmakronen mit dunkler Schokolade und Marzipan auf einem Teller - Seitenansicht

Wie macht man weiche, saftige Kokosmakronen wie vom Bäcker?

Einfacher und saftiger kann Kokosmakronen nicht selber backen. Ein Topf, ein Löffel und gerade mal 10 Minuten Zubereitungszeit! Gerade in der stressigen Vorweihnachtszeit ist das ein Riesen Bonus.

Einfach alle Zutaten leicht erwärmen, bis eine Kleister-artige Masse entsteht. Nicht kochen! Wer ein Küchenthermometer hat, sollte dieses hier zu Rate ziehen. Wir wollen nicht über 50 C kommen, was etwas mehr als handwarm ist.

Immer schön rühren und dabei das Marzipan mit dem Löffel etwas gegen die Topfwände drücken, damit es sich schnell löst.

saftige Kokosmakronen mit Marzipan und Schokolade auf einem blauen Teller angerichtet

Natürlich könnt ihr die Kokosmakronen-Masse auch vor dem Backen auf Oblaten setzen. Bei uns in Kanada gibts die nicht. Vermissen tu ich sie ehrlich gesagt nicht denn ich tauche meine saftigen Makronen lieber in geschmolzene Zartbitter-Kuvertüre.

Wer Bounty liebt, der wird diesen Kokosmakronen schneller verfallen als ihr Plätzchenteller sagen könnt.

Also, ich bin absolut zu dieser Variante übergelaufen und ich bin mir fast sicher, dass ihr nach nur einem Bissen selbst konvertiert.

saftige Kokosmakronen mit Marzipan und Schokolade auf einem blauen Teller angerichtet

Tipps für die besten Kokosmakronen:

  • Die Kokosmakronen bleiben in gut verschließbaren Plastikdosen am saftigsten. So könnt ihr sie 2 Wochen aufbewahren.
  • Wer möchte, kann etwas gehackten kandierten Ingwer mit in die Kokosmakronenmasse geben.
  • Anstatt Mandelaroma schmeckt auch etwas Rumaroma ganz hervorragend!
  • Gerne kann man anstatt Zartbitterschokolade auch weiße oder Vollmilchschokolade nehmen. Dann aber nur einen halben TL Kokosfett nehmen.
  • Wer kein Fan von Schokolade ist (sowas solls geben), kann die Makronenmasse auf Oblaten backen.

saftige Kokosmakronen mit Marzipan und Schokolade auf einem blauen Teller aufgetürmt

Und wie bekommt man die Kokosmakronen schön rund?

Für die perfekte runde Form habe ich einen Trick gefunden! Die Makronen gleich nach dem Backen mit einem feuchten Löffel in Form bringen. Dazu einfach die Ränder in Richtung Mitte drücken, sodass perfekte Kuppeln entstehen.

Die Makronen sind nur formbar wenn sie noch heiß sind. Also backe ich meine 2 Bleche hintereinander, damit das zweite Blech nicht abkühlt während ich noch meine erste Ladung beschönige.

Die Kokosmakronen müssen nicht durchziehen. Sie schmecken schon am ersten Tag und bleiben lange weich. Ich würde sie so ungefähr 1 bis 2 Wochen vor Heilig Abend backen, dann sind eure Kokosmakronen perfekt!

Saftige Kokosmakronen mit Schokolade und Marzipan auf einem Teller

Ich sags euch, ich hab mein Herz an diese Kokosmakronen verloren! Saftiger und einfacher gehts nicht!

Ihr werdet sie einfach lieben und das Rezept vielleicht sogar ins goldene Buch der Weihnachtsplätzchen Rezepte aufnehmen.

Für noch mehr leckere Weihnachtsplätzchen, schaut unbedingt bei meinem Nougat Talern vorbei oder macht macht was Gesundes wie meine Veganen Zuckerfreien Kokos Pralinen.

★ Habt ihr mein Rezept für saftige Kokosmakronen nachgebacken? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

Saftige Kokosmakronen mit Schokolade und Marzipan auf einem Teller
5 von 11 Bewertungen
Print

Saftige Kokosmakronen mit Marzipan

Ihr wollt weiche, saftige Kokosmakronen, die auch nach Tagen noch schön soft sind? Mein Kokosmakronen Rezept ist genau was ihr gesucht habt!

Course Dessert, Snack
Cuisine amerikanisch, Deutsch
Keyword kokos plätzchen, kokosmakronen mit marzipan, saftige kokosmakronen
Prep Time 10 Minuten
Cook Time 20 Minuten
Total Time 30 Minuten
Servings 25 Stück
Calories 100 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 200 g Kokosflocken
  • 200 g Puderzucker
  • 4 Eiweiß
  • 130 g Marzipan gerieben
  • 1 Prise Salz
  • 3 Tropfen Bittermandel Aroma oder Rum Aroma
  • 100 g Zartbitterschokolade gehackt
  • 1 Tl Kokosöl

Instructions

  1. Den Ofen auf 150 Grad vorheizen und 2 Bleche mit Backpapier auslegen.

  2. Alle Zutaten bis auf die Schokolade und das Kokosöl in einen Topf geben und auf mittlerer Hitze unter Rühren erwärmen, bis die Masse nicht mehr bröckelt und eine Kleister-artige Textur annimmt. Die Kokosmasse sollte nicht wärmer als 50 Grad sein, denn danach gerinnt das Eiweiß zu stark.

  3. Je einen EL Kokosmasse auf ein Blech geben und zu kleinen Haufen formen. Im Ofen 20 Minuten backen. Auskühlen lassen. Einstweilen gehackte Schokolade mit Kokosöl im Wasserbad schmelzen. 

  4. Abgekühlte Kokosmakronen in die Schokolade tauchen und auf ein Stück Backpapier geben. Warten, bis die Schokolade hart wird, dann in einer Dose lagern.

Recipe Notes

  • Die Kokosmakronen bleiben in gut verschließbaren Plastikdosen am saftigsten. 
  • Wer möchte, kann etwas gehackten kandierten Ingwer mit in die Kokosmakronenmasse geben. 
  • Anstatt Mandelaroma schmeckt auch etwas Rumaroma ganz hervorragend! 
  • Gerne kann man anstatt Zartbitterschokolade auch weiße oder Vollmilchschokolade nehmen. Dann aber nur einen halben TL Kokosfett nehmen. 

 

Saftige Kokos Makronen - das beste Rezept für Kokos Makronen mit dunkler Schokolade und einer Geheimzutat, die die Weihnachtsplätzchen besonders weich und saftig macht! #weihnachten, #plätzchen

17 Kommentare

  1. Pingback: Einfache Schoko Kokos Würfel aus 1001 Nacht - Cinnamon&Coriander

  2. Love coconut and chocolate together! These looks absolutely delicious! I bet they wouldn’t last long in our my home 🙂

  3. I don’t remember the last time I had these. I remember I loved them. These would be perfect for the holiday treat trays!!

  4. Everyone in my family love macaroons so I am going to save this recipe to make for the holidays! I especially love the use of marzipan here. It makes it even more festive!

  5. These are the perfect little treat! I love coconut with chocolate it’s one of my favourite combinations, will have to try these x

  6. Wow you have definately changed my look on macaroons. What I once though a laborious, and intricate baked good is niw simply possible. Love coconut and chocolate. Might grab a few for the road, lol.
    Cheers!

  7. I love macaroons anyway, but for some reason, have never made them myself… I’d definitely love them way more with chocolate involved! Perfect for a holiday cookie plate!

  8. Grated marzipan, huh? What a great tip to know. We really love our coconut macaroons – there is just something about them that screams festive. And I really like how you added the chocolate to the bottoms. Makes them look very elegant.

  9. Macaroons are my favorite and I love to try them in different desserts. These will look beautiful on our Christmas cookie tray during the holiday season!

  10. My all time favorite. Macaroons look so perfect and delicious. I wish I could grab from screen right now!

  11. Coconut and chocolate is one of my favorite sweet flavor combinations. Love how simple these treats are. Thanks for sharing!

  12. These look delicious! This might sound like a crazy question, but how do you dip the macarons in chocolate? Do you pierce a toothpick through it and dip them like cake balls? Thanks!

    • Hi Charity!
      There are no crazy questions! I actually just dip them with my hands. I hold them at the tops, with minimum pressure so that they don’t break. It works just fine. If I drop one, it just ends up extra chocolaty! Haha, could be worse, right?

  13. Yum, these macaroons look delicious! They would be perfect for a holiday bake-off! Can’t wait to try these soon.

  14. Yummy! These macaroons look phenomenal! My one gripe with Christmas is that there are so many different cookies..its not possible to make them all!!!! It’s just not right!! Having to choose which ones to make…hardest part of he year!

  15. I didn’t even know you COULD grate marzipan – I HAVE to try this!

  16. Pingback: Safige Lebkuchen Muffins mit flüßigem Nutella Kern - Einfach

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*