Vegane Pancakes mit Mandarinensirup – Einfache Pfannkuchen ohne Milch & ohne Ei


Vegane Pancakes ganz einfach zuhause machen – ohne Ei, ohne Eiersatz wie Banane und vor allem ohne Milch sondern mit Mandeldrink! So werden sie absolut perfekt fluffig! Serviert die veganen Pfannkuchen mit meinem Zimt Mandarinensirup! 

einfache vegane Pancakes mit Puderzucker, Blaubeeren und Mandarinensirup serviert

Fluffige Vegane Pancakes ganz einfach selber machen mit meinem Pfannkuchen Rezept mit Mandelmilch! 

Ihr sucht nach einem einfachen Pancakes Rezept ohne Milch und Ei? Hier seid ihr richtig! 

Entspannt bergeweise kleine Pancakes brunchen – wer will das nicht ab und an? Diese veganen Pancakes darf man ohne schlechtes Gewissen das ganze Jahr über genießen! Etwas Mehl (gerne Vollkorn), Haferflocken, gesundes Kokosöl und cremiger Mandeldrink – das waren auch schon alle Zutaten.

Ein Stapel Veganer Pfannkuchen mit Zimt Mandarinensirup und Blaubeeren serviert

Das beste an Pancakes? Zahlreiche Toppings bieten die Möglichkeit die Pancakes jedes Mal komplett anders zu erleben. Der Pfannkuchen Teig ist nicht süß und dadurch auch perfekt für herzhafte Toppings! 

Hier sind ein paar meiner Lieblinge: 

Toppings für Vegane Pfannkuchen: 

 fluffige vegane Pancakes auf einem Teller mit Blaubeeren, Mandarinen und Mandarinensiurp auf einem weihnachtlich gedecktenTisch

Da wir uns im ersten Adventswochenende befinden, habe ich meine veganen Pancakes etwas weihnachtlich hergerichtet. Mit frischen Mandarinen, Blaubeeren und einem selbstgemachten Mandarinensirup! 

frische Blaubeeren auf einem antiken Löffel

So macht man den Mandarinensirup:

Ganz einfach alle Zutaten für den Sirup auf mittlerer Stufe in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, dann runter mit der Hitze und ein paar Minuten einkochen lassen! Fertig. Eine Zimtstange wanderte bei mir auch noch in den Topf – ich liebe Zimt einfach zu sehr und die Zimt Mandarinen Kombi ist einfach unschlagbar lecker! 

Mandarinen für Mandarinensirup auf einem Holztisch

Und so macht ihr das Vegane Pancakes Rezept: 

Ganz einfach trockene und flüssige Zutaten getrennt mischen, und dann zusammenrühren. Der Teig muss nicht super glatt sein und ein paar Mehlklumpen machen gar nichts. 

Nach dem Mischen lassen wir den Teig 5 Minuten stehen. In der Zeit entfaltet das Backpulver seine Wirkung und viele kleine Bläschen werden bilden sich in dem Teig. Die sorgen dafür dass die veganen Pancakes so richtig schön fluffig werden. 

einfache vegane Pancakes braten in einer schwarzen Pfanne

Nun eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und kleine Pfannkuchen herausbacken. Ich nehme pro Pancake etwa 60 ml. Den Teig schöpfe ich einfach mit der 1/4 cup Schale meines amerikanischen Messbecher Sets ab. 

Wenn sich auf der Oberfläche euer Pancakes kleine Blasen bilden, ist es Zeit sie umzudrehen. Dann noch etwa 2 Minuten weiterbraten lassen und fertig! 

vegane Pfannkuchen mit Blaubeeren und selbstgemachtem Mandarinen Pancakes Sirup auf einer weihnachtlichen Frühstückstafel

Wie kann ich meine Pfannkuchen warm halten ohne dass sie trocken werden? 

Die veganen Pfannkuchen kann man im auf 50 Grad vorgeheizten Backofen warm halten. Das geht am besten auf einem Teller, aufeinander gestapelt und mit Alufolie abgedeckt! So trocknen die Pancakes garantiert nicht aus! 

ein Stapel fluffiger gesunder veganer Pancakes ohne Ei mit Blaubeeren und Mandarinenspalten serviert

Tipps für die besten veganen Pfannkuchen: 

  • In gute vegane Pfannkuchen gehört Fett! Ich mache hier gerne dieses Kokosöl in den Teig und nehme dasselbe Fett auch fürs Herausbacken der Küchlein. Ich liebe den leichten Kokos-Geschmack aber wer das nicht mag, nimmt einfach ein geschmacksneutrales Öl wie Avocadoöl.
  • Geht sicher dass euer Backpulver nicht abgelaufen ist. 
  • Lasst den Teig auf jeden Fall die vollen 5 Minuten ruhen. In der Zeit aktiviert sich das Backpulver und der Teig wird bald von vielen Bläschen durchsetzt die für die Fluffigkeit der Küchlein verantwortlich sind.
  • Perfekte vegane Pfannkuchen braucht keine extreme Hitze, denn die würde nur dazu führen dass die Pancakes außen anbrennen während der Teig innen noch roh wäre. Stufe 6 von 9 reicht völlig aus.
  • Ich empfehle euch eine Pfanne mit einer intakten Anti-Haft-Beschichtung. Das erleichtert das Wenden enorm. In solchen Pfannen lassen sich die Pfannkuchen sogar ohne Fett ausbacken. Nochmal ein paar Kalorien weniger! 

 

★ Habt ihr mein Rezept für vegane Pancakes ohne Milch und ohne Ei nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

Veganes Pancakes Rezept - Vegane Pfannkuchen mit Mandelmilch - ohne Ei

Vegane Pancakes ganz einfach zuhause machen - ohne Ei, ohne Eiersatz wie Banane und vor allem ohne Milch sondern mit Mandeldrink! So werden sie absolut perfekt fluffig! Serviert die veganen Pfannkuchen mit meinem Zimt Mandarinensirup! 

Course Breakfast
Cuisine #Vegan, amerikanisch, Kanadisch, usa
Keyword pfannkuchen mit mandelmilch, vegane pancakes, veganes pfannkuchen Rezept
Prep Time 5 Minuten
Cook Time 15 Minuten
Resting time 5 Minuten
Total Time 20 Minuten
Servings 2
Calories 350 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 120 g Mehl
  • 1 EL Backpulver
  • 1 große Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 Messerspitze Muskat
  • 250 ml Mandeldrink
  • 1 EL Ahornsirup
  • 1 EL Kokosöl

Für den Mandarinen Sirup

  • 125 ml Ahornsirup
  • 40 ml frisch gepresster Mandarinensaft 1 große Mandarine
  • ½ TL frisch geriebene Mandarinenschale
  • 1 große Prise Salz
  • eine Zimtstange

Instructions

Mandarinensirup:

  1. Ganz einfach alle Zutaten für den Sirup auf mittlerer Stufe in einem kleinen Topf zum Kochen bringen, die Hitze reduzieren und den Sirup ein paar Minuten einkochen lassen! Abkühlen lassen und die Zimtstange entfernen. Den Sirup durch ein Sieb geben um die Schalenreste herauszufiltern. 

Pancakes

  1. Trockene und flüssige Zutaten getrennt mischen, und dann mit einer Küchenspachtel oder einem Schneebesen die feuchten in die trockenen Zutaten rühren. Der Teig muss nicht super glatt sein und ein paar Mehlklumpen machen gar nichts.

  2. Nach dem Mischen lassen wir den Teig 5 Minuten stehen. In der Zeit entfaltet das Backpulver seine Wirkung und viele kleine Bläschen werden bilden sich in dem Teig. Die sorgen dafür dass die veganen Pancakes so richtig schön fluffig werden. 

  3. Den Ofen auf die Warmhaltefunktion schalten oder auf 50 Grad voheizen und einen Teller hineinstellen. Eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, etwas Kokosöl in die Pfanne geben und kleine Pfannkuchen herausbacken. Ich berechne pro Pancake etwa 60 ml. Den Teig schöpfe ich einfach mit der 1/4 cup Schale meines amerikanischen Messbecher Sets ab. 

  4. Wenn sich auf der Oberfläche euer Pancakes kleine Blasen bilden, ist es Zeit sie umzudrehen. Dann noch etwa 2 Minuten weiterbraten lassen und ab auf den Teller im vorgeheizten Ofen. Mit Alufolie bedecken damit sie nicht austrocknen. 

  5. Mit frischen Früchten und Mandarinensiurp servieren. 

Recipe Notes

  • In gute vegane Pfannkuchen gehört Fett! Ich mache hier gerne dieses Kokosöl in den Teig und nehme dasselbe Fett auch fürs Herausbacken der Küchlein. Ich liebe den leichten Kokos-Geschmack aber wer das nicht mag, nimmt einfach ein geschmacksneutrales Öl wie Avocadoöl.
  • Geht sicher dass euer Backpulver nicht abgelaufen ist. 
  • Lasst den Teig auf jeden Fall die vollen 5 Minuten ruhen. In der Zeit aktiviert sich das Backpulver und der Teig wird bald von vielen Bläschen durchsetzt die für die Fluffigkeit der Küchlein verantwortlich sind.
  • Perfekte vegane Pfannkuchen braucht keine extreme Hitze, denn die würde nur dazu führen dass die Pancakes außen anbrennen während der Teig innen noch roh wäre. Stufe 6 von 9 reicht völlig aus.
  • Ich empfehle euch eine Pfanne mit einer intakten Anti-Haft-Beschichtung. Das erleichtert das Wenden enorm. In solchen Pfannen lassen sich die Pfannkuchen sogar ohne Fett ausbacken. Nochmal ein paar Kalorien weniger! 
vegane pancakes ohne Milch ohne Ei

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*