Kartoffelbrot backen Ohne Hefe

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

Sharing is caring!

Irisches Kartoffelbrot backen ganz ohne Hefe und ganz einfach! Das saftige Brot ist mit Zitrone und Koriander verfeinert. Ein schnelles Brot Rezept das auch Anfängern gelingt. Springe zu Rezept

irisches Kartoffelbrot in ein Tuch gewickelt

Kartoffelbrot – ein einfaches Brot Rezept ohne Hefe

Heute möchte ich euch mein Irisches Kartoffelbrot ans Herz legen! Wie mein saftiger Schokoladenkuchen mit Whiskey war das Kartoffelbrot Rezept ein Mitbringsel aus meinem letzten Irland Urlaub.

Es geht so einfach und schmeckt so himmlisch, dass es ein absoluter Dauerbrenner am Dinnertisch wurde. Die Back Zutaten dafür haben wir sowieso immer auf Lager und zusammen mit einer einfachen Suppe oder einem bunten Salat ist das irische Brot für uns schon die perfekte Mahlzeit.

 

saftiges Kartoffelbrot ohne Hefe mit Koriander auf einem Kuchengitter

Rohe & Gekochte Kartoffeln machen das Brot saftig

Durch die Zugabe von frischen, geraspelten sowie gekochten Kartoffeln wird das irische Brot unglaublich saftig! Und das für ein paar Tage.

Brot mit Backpulver backen 

Hast du keine Hefe Zuhause? Oder du hast eine Hefe Unverträglichkeit? Perfekt, dann ist diese Rezept was für dich.  Du kannst  in vielen Brot Rezepten die Hefe ganz einfach durch Backpulver ersetzen. Beachte einfach immer, dass das Brot mit Backpulver in einer Form gebacken werden muss, da es anderst aufgeht und eine andere Konsistenz hat, als mit Hefe.

Du kannst hier bei disem Brot deiner Kreativität freien Lauf lassen. Wer keine Zitrone hat oder keinen Koriander mag kann mit Zutaten, wie Nüssen, Samen, Körnern, getrockneten Früchten, Gewürzen, etc experimentieren. Versuche einfach deinen Brot Teig nicht mit den Zusätzen zu überlasten, ansonsten wird das Brot zu schwer und der Teig kann nicht richtig aufgehen. Deshalb mache ich das Koriander Chutney gerne selber.

Der Teig mit dem Backpulver geht weniger stark auf, als derjenige mit der Hefe. Auch wenn das Brot ohne Hefe, mit Backpulver etwas weniger luftig und kompakter ist, schmeckt es hervorragend. Das Kartoffelbrot mit Backpulver statt Hefe ist zudem so einfach und schnell zubereitet.

 Kartoffelbrot  – Die Zubereitung

Die Zubereitung ist, wie so oft bei  Brot Rezepten sehr einfach. Rohe Kartoffeln raspeln. Gekochte Kartoffeln zerstampfen. Dazu eignen sich auch prima übrig gebliebene gekochte Kartoffeln vom Vortag.

Die Kartoffeln werden einfach mit Mehl, Ei, Milch, Öl, Salz, Koriander Chutney, Zitrone und Backpulver zu einem Teig verknetet.  Ruhezeit braucht es hier nicht den wir verwendenkeine Hefe. Den Laib nochmal kreuzweise einschneiden bevor das Brot bei hoher Temperatur in den Ofen geschoben wird. Nach einer halben Stune wird der Deckel abgenommen und das Brot noch eine gute viertel Stunde weiter gebacken.

 

saftiges Kartoffelbrot auf einem Kuchengitter

Rezept Varianten:

Der Teig des Kartoffelbrotes ist wirklich unglaublich wandelbar. Gebt ein bisschen Käse in den Brotteig, oder ein paar Kräuter. Schon hat man ein komplett neues Geschmackserlebnis! Meine Lieblingsversion für den Frühling und Sommer ist diese hier mit Zitronenschalte und  Koriander Chutney ! So sommerleicht und erfrischend! Da wirkt jeder Bissen stimmungsaufhellend!

Koriander Chutney: 

Zutaten

  • 100g Koriandergrün
  • 60g ungesalzene Erdnüsse
  • 4 El Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 4 TL brauner Zucker
  • ½ TL gemahlener Kurkuma
  • 3 kleine grüne Chilischoten grob gehackt

Für das selbstgemachte Chutney, Korianderstiele und -blätter grob hacken und in ein hohen Gefäß geben. Erdnüsse, Zitronensaft, Salz, Zucker, Chili und Kurkuma hinzufügen und mit einem Schneidstab zu einer glatten, pestoartigen Konsistenz pürieren. Alles mit Zucker und Salz nach Belieben abschmecken

Irisches Kartoffelbrot ohne Hefe mit Zitrone und Koriander Chutney

Brot backen im Gusseisernen Topf 

Wer eine Gusseisernen Topf wie diesen oder eine gusseiserne Kastenform hat, dem empfehle ich das Brot darin zu backen für die perfekte Krust. Brot im Topf backen bringt so viele Vorteile mit sich. Die Hitze wird im Topf sehr lange gespeichert, sodass sich die Wärme besonders gut in der Form verteilen kann.

Für dein Potato Bread ist das ideal! Die Krume wird zart und die Kruste richtig schön knusprig – als hättest du das Brot im professionellen Bäckerofen gebacken. Wer mag das nicht? Komplimente garantiert! 

Rezept Tipps: 

  • Für das Rezept nehmt ich mehligkochende Kartoffeln von einem Kartoffelbauern aus der Nähe.
  • Ich backe dieses Brot mal mit Weizen- bzw. Weizenvollkornmehl, mal Weizen- und Dinkelmehl gemischt oder nur aus Dinkel- bzw. Dinkelvollkornmehl.Lediglich die Wassermenge muss je nach Mehlsorte etwas angepasst werden.
  • Unbedingt auf Bio Zitronen achten 
  • Manchmal füge ich noch etwas Brotgewürz hinzu, oft lasse ich das aber auch weg.
  • Ich verwende für mein irisches Kartoffelbrot auch gerne Minz Chutney* . Ihr könnt euer Koriander Chutney natürlich auch einfach selbst machen. Im Rezept oben zeige ich euch wie es geht.

Mehr irische Rezepte

Wir backen gerade um den St. Patrick’s Day herum dieses saftige, irische Kartoffelbrot sehr gerne. Ihr wollt eine St. Paddy’s Day Party schmeissen? Dann tischt doch gleich noch meinen Whiskey Kuchen um meinen irischen Eintopf auf!

Meine Produkttipps: *

 *Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

★ Habt ihr mein Rezept für irisches Kartoffelbrot nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

Irisches Kartoffelbrot mit Zitrone & Koriander

Ein herrlich saftiges Brot aus Irland. Meine Frühlingsfrische Version mit Zitronenschale und frischem Koriander wird eure Gäste begeistern. Und das bei minimalstem Arbeitsaufwand!
Course brunch, Frühstück
Cuisine Irisch
Keyword Kartoffelbrot
Prep Time 15 Minuten
Cook Time 55 Minuten
Total Time 1 Stunde 10 Minuten
Servings 6 Personen
Calories 200 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 200 g gekochte zerstampfte Kartoffeln
  • 180 ml rohe geraspelte Kartoffeln geraspelte Kartoffeln - etwa 1 große Kartoffel
  • 1 Ei
  • 1 Eiklar
  • 80 ml Öl
  • 180 ml Milch
  • 1 EL Zitronenschale
  • 2 El Korianderchutney Rezept im Blog Beitrag - oder gekaufte verwenden
  • 375 g Mehl
  • 30 g Vollkornmehl
  • 1 1/2 El Backpulver
  • 1 Tl Salz

Instructions

  1. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen und einen gusseisernen Topf oder eine 23 cm Backform vorbereiten. Ich schneide dazu gerne ein Stück Backpapier rund aus und gebe es in die Form. Den gusseisernen Topf im Ofen mit vorheizen. Wer Springform nimmt muss diese nicht vorheizen.

  2. Die geraspelten und gekochten Kartoffeln verrühren und Milch, Öl und Ei und Eiklar sowie Korianderchutney unterrühren.

  3. In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten inkl der Zitronenschale mischen.

  4. Die nasse Mischung in die trockenen Zutaten mit einer Spachtel einarbeiten bis ein Teig zusammenkommt. Geht dabei sachte vor und mische nicht zu viel.

  5. Die Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig darauf geben. Kurz 6 bis 7 Mal leicht kneten und dann zu einem Laib formen. Topf oder gusseiserne Pfanne aus dem Ofen nehmen und Brot hineingeben oder alternativ Brot in die Springform geben.

  6. Mit einem Messer kreuzweise einschneiden und im heißen Ofen 45 Minuten backen bis der Boden des Brotes beim Draufklopfen hohl klingt. Nach 15 min nehme ich den Deckel ab damit die Kruste bräunt.

  7. Lasst das Brot vor dem Schneiden etwas abkühlen, dann bekommt ihr saubere Scheiben!

Kommentare

  1. Mhh das Brot sieht köstlich aus! Ich liebe Kartoffelbrot und stelle mir dieses Brot sehr köstlich vor. Ich kenne es gar nicht, als ich in Irland was gab es immer Sodabrot;) Dazu habe ich gerade erst ein Rezept gepostet, falls du mal vorbeischauen möchtest;) https://excusemebutitsmylife.blogspot.ch/2016/02/sodabrotchen-mit-rosinen.html
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  2. Maria Jefferson

    5 stars
    This turned out great 😊 thanks so much for the recipe

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Recipe Rating




*