Veganes Fladenbrot mit goldener Milch {Kokosmilch & Kurkuma} | Kurkuma Latte Brot


Fans von goldener Milch bzw. Kurkuma Latte werden dieses fluffige vegane Fladenbrot mit Kokosmilch, Kurkuma und Kokosöl lieben! Ob zum Sonntags Brunch mit Marmelade oder als Beilage zum Curry – dieses vegane Brotrezept ist einfach ein Hingucker!

Veganes Brot mit Kurkuma und Kokosmilch

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Fans von Goldener Milch werden dieses vegane Brotrezept lieben!

Habt ihr schon mal „Golden Milk“ probiert? Das Trend-Getränk aus Milch, Kokosöl und Kurkuma stammt aus der Ayurveda Küche und erfreut sich seit einiger Zeit bei Foodies weltweit großer Beliebtheit. Bei uns gehört die Goldene Milch mittlerweile zum Standartprogramm und wir machen sie besonders gerne mit Kokosmilch – einen Kurkuma Coconut Latte sozusagen. Dadurch wird der Yogi-Drink nicht nur vegan, sondern schmeckt auch besonders fein nach Kokos.

Wer gerne schon zum Frühstück in den Genuss der heilenden Kombination auf wärmenden Gewürzen, Kokosöl und Kokosmilch kommen möchte, für den habe ich heute ein ganz besonderes Backrezept. Ein wunderbar flaumig-fluffiges veganes Fladenbrot mit goldener Milch.

 

Veganes Türkisches Fladenbrot mit goldener Milch

Ob zum Frühstück, Brunch oder zum Curry – dieses Fladenbrot mit goldener Milch ist einfach ein Hingucker!

Für mein Kurkuma Latte Fladenbrot mit goldener Milch habe ich einfach mein bewährtes Fladenbrot-Rezept abgewandelt und veganisiert! Das Ergebnis: ein unglaublich fluffiges, fast schon Brioche-ähnliches Brot mit leuchtend gelber Farbe und bestechendem Kokosaroma.

Schon beim Backen duftet die ganze Küche herrlich nach Kokosnuss und Gewürzen und das fertige Fladenbrot ist wirklich ein absoluter Hingucker und wird auf dem Frühstückstisch oder beim nächsten Sonntags Brunch für ordentlich Aufmerksamkeit sorgen.

Bestes Türkisches Fladenbrot Rezept

Außer mit Kurkuma, habe ich dem Fladenbrot noch weitere Gewürze wie Zimt, Pfeffer, Kardamom, Sternanis und Vanille beigefügt. Für ein weniger würziges Fladenbrot lasst ihr die Gewürze einfach weg. Den Pfeffer solltet ihr aber auf jeden Fall hinzufügen, denn in Kombination mit dem Piperin aus dem Pfeffer kann der Körper das heilende Kurkumin sogar noch besser aufnehmen.

Das vegane Fladenbrot mit goldener Milch schmeckt mir besonders gut zum Frühstück mit etwas Veganer Streichcreme oder Marmelade, aber ich kann es mir auch sehr gut zusammen mit einem indischen Curry oder als Beilage zu einer Schüssel wärmender Suppe vorstellen. Auch für vegane Sandwiches eignet sich das Fladenbrot mit Kokosmilch super und es schmeckt auch am zweiten Tag noch wunderbar, besonders getoastet.

Türkischen Fladenbrot mit Kokosmilch und Kurkuma

Wer kein Fan von Kokosmilch ist, kann das vegane Kurkuma Fladenbrot natürlich alternativ auch mit Hafer-, Mandel- oder Soja-Milch backen. Das Kokosöl kann durch Bio Avocadoöl oder Olivenöl ersetzt werden.

Gerade jetzt, wo Kokosöl, Kurkuma und Zimt mehr gehypt werden als je, sollte man genau auf die Etiketten schauen, um kein minderwertiges Produkt untergejubelt zu bekommen. Bezüglich der Zutaten achte ich darauf, nur BIO-Kurkuma Pulver zu verwenden sowie sicherzugehen, dass mein Kokosöl bio, nativ und kaltgepresst ist. Statt des handelsüblichem Cassia Zimt, empfehle ich euch außerdem, euch einen Vorrat an BIO-Ceylon Zimt  anzulegen. (Wer sich genauer über die Unterschiede zwischen den verschiedenen Zimtarten informieren will, dem empfehle ich diesen Artikel)

Meine Produktempfehlungen:

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

 

Bestes Türkisches Fladenbrot Rezept
5 von 8 Bewertungen
Drucken

Kurkuma Latte Brot | Veganes Fladenbrot mit goldener Milch

Fans von goldener Milch bzw. Kurkuma Latte werden dieses fluffige Fladenbrot mit Kokosmilch, Kurkuma und Kokosöl lieben! Ob zum Sonntags Brunch mit Marmelade oder als Beilage zum Curry - dieses vegane Brotrezept ist einfach ein Hingucker!

Gericht beilage, brunch, Frühstück
Länder & Regionen #Vegan, vegetarisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 9 Minuten
Ruhezeit 2 Stunden
Arbeitszeit 29 Minuten
Portionen 6 Personen
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 180 ml Kokosmilch
  • 2 El Kokosöl
  • 2 El Ahornsirup
  • 1 Tl Kurkuma Pulver
  • 1/2 -1 Tl Ingwer Pulver
  • 1/4 - 1/2 Tl Muskat
  • 1 Tl Vanilleextrakt
  • 1/4 Tl Kardamom, gemahlen optional
  • 1/4 Tl Sternanis, gemahlen optional
  • 1/4 Tl Zimt, gemahlen optional
  • 250 g Mehl
  • 5 g Salz
  • 4 g Trockenhefe 1/2 Packung
  • 1 El schwarze Sesamsamen
  • 1 El Ahornsirup oder Agavensirup
  • 1 El Kokosmilch oder Sojamilch

Anleitungen

  1. In einem Topf die Kokosmilch mit Öl, Ahornsirup und Gewürzen erwärmen und leich abkühlen lassen.

  2. In der Schüssel des Standmixers einstweilen Mehl mit Salz vermischen und die Hefe hinzugeben. Sobald die Kokosmilchmischung handwarm ist, diese zu den trockenen Zutaten geben und alles mit dem Knethakenaufsatz ca. 10 Minuten zu einem sehr geschmeidigen Teig verarbeiten lassen. 

  3. Die Teigkugel mit etwas Pflanzenöl bestreichen und in der Teigschüssen ca. 1 h gehen lassen.  

  4. Vorsichtig den Teig aus der Schüssel nehmen und auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech in eine einigermaßen ovale Form bringen OHNE zuviel Gas aus den Teiglingen auszutreiben. Teigling mit Küchenfolie bedeckt 20 Minuten ruhen lassen. Nun Laib wie gewünscht in eine längliche oder ovale Form bringen.

    Die Laibe mit einer Mischung aus Ahornsirup und Kokosmilch bestreichen. Jetzt mit den Fingerspitzen tief eindrücken (bis fast kleine Löcher entstehen) und nach Belieben mit Sesam oder Schwarzkümmel bestreuen. Noch einmal 20 Minuten ruhen lassen. In den auf 250 °C vorgeheizten Backofen schieben und ca. 8 - 9 Minuten backen. 

  5. Leicht abkühlen lassen und genießen! 

Gefällt euch mein Rezept für Veganes Fladenbrot mit Kokosmilch und Kurkuma { Goldene Milch Fladenbrot} ? Pinnt es:


29 Kommentare

  1. Nicole | What She Ate

    Such a great idea to use a milk and maple syrup mixture for a glaze. That’s the first thing that caught my eye was how much the top was glistening. Awesome recipe!!

  2. I never thought of using golden milk for baking but definitely trying this out cuz I’ve hear about all the health benefits of golden milk. thanks for this recipe

  3. This looks so good, healthy and tempting, I bookmarked it to try soon, Iove golden milk and use turmeric a lot in my curries.

  4. What can’t golden milk do?! I would’ve never thought to add it to a flatbread – so genius. I want to slather a slice with butter and honey like a bad girl lol!

  5. This looks like a rich and tasty bread and I really like the idea of that vegan glaze. I think I am going to have to use that.

  6. Chef Markus Mueller | Earth, Food, and Fire

    Wow, the color is just fantastic. I wouldn’t have thought to put turmeric and spices in bread. I can definitely see this going well with my beef korma or as you suggested served for brunch.

    I’ll be trying this as a treat next weekend!

  7. The colour on this is just sensational!!!! I can’t wait to give this a go and serve it with a nice dhal for a different take on a brunch 😀

  8. Thats wonderful to use golden milk in baking!I know that turmeric milk is so healthy,wonderful idea.

  9. I’ve not heard of golden milk before but I’m anxious to try it. I love the anti-inflammatory properties of turmeric. Your bread looks lovely!

  10. what an interesting recipe! I love that you used golden milk and it looks tasty too.

  11. The color and texture of that bread is amazing! The preserves on the top like that make me want to reach through my computer screen! Beautiful!

    • Thanks so much Carol! The texture is similar to brioche, so quite rich for a flatbread! I blame the coconut oil and milk! Oh yes, nothing better than home-made cherry preserve! Have a great day.

  12. I love a good homemade flatbread recipe. I just can’t do the store-bought variety anymore after trying this at home. Lately, I’ve been topping it with seared asparagus and tomato jam! Can’t wait to add this one to the rotation!

  13. This looks fantastic. I bet it smells wonderful and the color is beautiful. What a great recipe!

  14. Gabrielle @ eyecandypopper

    I’m in love with this recipe! I have to make it soon. What a great idea!

  15. Turmeric seems to be very popular right now! I’m seeing it so many recipes but have yet to see it in a flatbread recipe like this one. Love the addition of coconut to balance the flavors.

    • Thanks Lynette! Yes, turmeric everywhere. It has become such a staple in our house though, so even if it runs out of fashion, I think we will still get a lot of use out of all those delicious recipes. The coconut flavour gets a little extra boost from the added coconut oil, so it is defs a treat for coconut lovers!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*