Zimtschnecken Käsekuchen mit Keksboden

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

Sharing is caring!

Zimtschnecken Käsekuchen mit Keksboden – amerikanischer Cinnamon Roll Cheesecake. Super schnell, einfach und ohne Risse.Springe zu Rezept

ein Stück Zimtschnecken Käsekuchen mit Keksboden

Zimtschnecken Käsekuchen mit Keksboden – ein Muss für alle Fans von Zimtschnecken.

Käsekuchen. Wir lieben ihn. Es gibt klassischen Käsekuchen, amerikanischen Cheesecake, aber auch sehr abgefahrene und außergewöhnliche Sorten wie diesen Zimtschnecken Käsekuchen. Wie bekommt man den Geschmack von Zimtschnecken in den Käsekuchen?! Ganz einfach?

Der Zimtschnecken Käsekuchen besteht aus 3 Schichten:

  • Keksboden,
  • Frischkäse Füllung mit Zimtschnecken Swirl
  • und einem Frischkäse Topping .

Aber keine Sorge, das Cheesecake Rezept ist total unkompliziert und geht super schnell. 

Der Boden besteht aus Keksen die gemahlen werden und mit geschmolzener Butter vermischt werden. Butterkekse oder, wenns besonders fein werden darf, Lotus Kekse. Ihr habt noch ein paar Spekulatius über? Super – rein damit! Ganz wichtig, das Salz, denn das hebt die Süße noch mehr hervor.  

Die Füllung – weiche, leckere und cremige Frischkäse Füllung, die durch etwas Joghurt aufgelockert wird und wunderbar nach Zimt, Butter und Vanille schmeckt. Jetzt zu der Füllung in der Füllung.

Die Zimtschneckenfüllung, die so verführerisch aus der Mitte des Käsekuchens hervorlugt, macht den Käsekuchen zu einem Zimtschnecken Käsekuchen – hier finden wir die gleichen Geschmacksrichtungen wie in einee Zimtschnecke. Brauner Zucker, Vanille und Zimt. Einfach genial. 

ein Stück Zimtschnecken Käsekuchen mit Keksboden und Frischkäse Topping

Käsekuchen backen ohne Risse 

Der Glücksmoment wenn man den Käsekuchen aus dem Ofen holt und er wunderbar glatt ist und keinen einigen Riss hat – auch nach dem Abkühlen. Einfach unschlagbar.  Was tun damit der Boden nicht reißt? 

Das Backen im Wasserbad mag ich nicht, weil es mir zu umständlich ist.

Ich habe mehrere  einfache Tricks auf Lager 

Käsekuchen backen – die richtige Temperatur

Käsekuchen mag keine starke Hitze. Ich backe Käsekuchen immer auf ca 145-150 C.  Ist der Ofen zu heiß, wird die Oberfläche schnell zu braun, während der Käsekuchen innen noch nicht durchgebacken ist. Das Ergebnis: Risse. Wer oft bäckt dem empfehle ein Ofenthermometer (ich benutze es immer), um eine genaue Temperaturmessung zu erhalten. Alle Öfen sind unterschiedlich und haben ihr Macken.

Zutatentemperatur

Die Zutaten sollten Raumtemperatur haben also bitte folgt der für die Zutaten angegebenen Temperatur. Glaub es oder nicht, es ist echt sehr wichtig.

Nicht zu lange rühren

Weniger ist mehr – die Füllung so wenig wie möglich rühren. Wenn du die Frischkäse Füllung zu stark schlägst, wird der Mischung zu viel Luft hinzugefügt und der Käsekuchen wird im Ofen Risse bekommen.

Langsam abkühlen lassen 

Wer den Kuchen mit einem schnellen und zu großen Temperaturunterschied schockt, dann entstehen schnell Risse im Käsekuchen. Deshalb hole deinen Käsekuchen nach der Backzeit nicht direkt aus dem Ofen, sondern lasse ihn etwa 15 Minuten im Ofen bei leicht geöffneter Tür langsam herunterkühlen. Ich klemme einfach einen Kochlöffel in die Tür.

Komplett Abkühlen lassen

Wenn dein Käsekuchen noch warm ist können beim Lösen aus der Backform Risse entstehen. Deshalb nimm den Kuchen erst aus der Form, wenn er wirklich komplett erkaltet ist.

Ofentür zulassen

Beim jedem Öffnen der Backofentür entweichen Luft und Wärme, was schnell dazu führen kann, dass dein Käsekuchen Risse bildet. Öffne die Backofentür also wirklich erst wenn er fertig ist.

Amerikanischer ZImtschnecken Käsekuchen mit Kekskrümel Boden

Wann ist der Käsekuchen durch? 

Der Käsekuchen ist gar, wenn ca. 5 cm in der Mitte wackeln – das sollte nach ca 1 h Minuten der Fall sein. Wenn die ganze Oberfläche noch wackelt, schiebe ihn noch einmal für fünf Minuten in den Ofen und teste erneut. Wichtig: die Füllung sollte nicht goldbraun sein, sondern blass bleiben. Wenn die Mitte auch bräunt, ist der Cheesecake schon zu lange im Ofen.

Ihr könnt auch hier auf Nummer sicher gehen und die Temperatur messen. Stecke das Thermometer leicht in die Mitte des Kuchens. Der Kuchen ist fertig, wenn eine Temperatur von 66 Grad erreicht ist. Falls der Kuchen noch kühler in der Mitte ist, schiebe ihn noch einmal für ca. fünf Minuten in den heißen Backofen und teste danach noch einmal.

Wie lange ist der Käsekuchen haltbar? 

Käsekuchen ist im Kühlschrank etwa vier Tage haltbar. Man sollte den Käsekuchen für eine möglichst lange Haltbarkeit immer unter einer Tortenhaube oder in einer verschließbaren Dose lagern. Alternativ einfrieren.

Käsekuchen einfrieren: 

Käsekuchen lässt sich ganz einfach einfrieren. Dazu wird der komplett abgekühlte Kuchen zunächst geschnitten und in eine größere Dose gegeben. Am besten werden die einzelnen Stücke zuvor mit einer Lage Backpapier unterlegt, denn das erleichtert später das Herausnehmen. Außerdem ist es wichtig, den Kuchen vor dem Einfrieren gut abkühlen lassen. 

Tipps:

Mehr Käsekuchen  Rezepte:

Zimtschnecken Käsekuchen ohne Boden

Zimtschnecken Käsekuchen mit Keksboden - amerikanischer Cinnamon Roll Cheesecake. Super schnell, einfach und ohne Risse.

Course Dessert, nachtisch
Cuisine amerikanisch
Keyword Käsekuchen ohne Boden
Prep Time 20 Minuten
Cook Time 1 Stunde
Total Time 1 Stunde 20 Minuten
Servings 12
Calories 200 kcal

Ingredients

Boden

  • 300 g Butterkekse oder Lotus Kekse
  • 120 g geschmolzene Butter
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Zimt

Die Füllung

  • 700 g Doppelrahm Frischkäse auf Zimmertemperatur
  • 400 g griechischer Joghurt auf Raumtemperatur
  • 175 g Zucker
  • 4 EL Vanille Puddingpulver
  • 4 TL Vanilleextrakt oder Butter Vanille Aroma
  • 2 TL gemahlener Zimt
  • 4 große Eier Zimmertemperatur

Die Zimtschneckenschicht

  • 80 g brauner Zucker
  • 4 EL Mehl
  • 4 TL Zimt
  • 1/4 TL Salz
  • 2 EL Butter 30 g geschmolzen
  • ein paar Tropfen Butter Vanille Aroma

Die Glasur

  • 250 g Frischkäse Zimmertemperatur
  • 120 g Puderzucker
  • 2 TL Sahne oder Milch

Instructions

Boden:

  1. Die Kekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz auf die Kekse schlagen bis feine Krümel entstehen. Alternativ in der Küchenmaschine mahlen. Salz und Zimt und Krümel zusammen mit der geschmolzenen Butter in eine Schüssel geben. Gut mischen.
  2. In eine 26 cm Form füllen. Mit der Rückseite eines Löffels gegen den Keksboden drücken. 30 Minuten ins Gefrierfach stellen.

Die Füllung

  1. Frischkäse in eine Schüssel geben und auf niedriger Stufe kurz aufschlagen. Die restlichen Zutaten außer den Eiern hinzufügen. Nur rühren, bis die Zutaten vermischt sind.
  2. In einer anderen Schüssel die Eier leicht aufschlagen und bereits verrührt zur Frischkäsemischung geben. Vemengen.

Die Zimtschneckenschicht

  1. In eine Schüssel braunen Zucker, Zimtpulver und Mehl geben. Mit einem Löffel gut vermischen. Dann die Butter hinzufügen und verrühren, bis eine Paste wie nasser Sand entsteht.

Backen

  1. Gieße die Hälfte der Frischkäsemischung in die Form. Mit der Rückseite eines Löffels gleichmäßig verteilen. Dann mit der Zimtschneckenschicht bestreuen. Zum Schluss die restliche Frischkäsemischung einfüllen und die Oberfläche glatt streichen.
  2. Im vorgeheizten Backofen im unteren Drittel bei 145 °C mit Ober- und Unterhitze, oder Heißluft 130 C auf der unteren Schiene 1 Stunde bis 1 h und 10 Minuten backen oder bis sich die Mitte noch bewegt, wenn man die Form leicht schütteln.

  3. Kuchen dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen, dann 8 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Alle Zutaten für den Guss zusammenrühren und auf dem abgekühlten Kuchen verteilen. Nochmal in den Kühlschrank geben.

Kommentare

  1. Hallo, hört sich sehr lecker an. Aber wann kommt die Glasur drauf?

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*