Selbstgemachter Limoncello – so gelingt der italienische Zitronenlikör


 Limoncello ganz einfach zu Hause selber machen – mit meinem Rezept gelingt euch der italienische Zitronenlikör bestimmt! Das perfekte Geschenk aus der Küche und jetzt im Sommer einfach wunderbar erfrischend! 

Homemade Limoncello Italian Lemon Liqueur

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Springe zum Rezept

Nie werde ich meinen ersten Schluck Limoncello vergessen! Mit gerademal 18 Jahren auf der Abifahrt durch Neapel und die Amalfiküste, ja da hatte ich erstmals die Gelegenheit den knallgelben Likör fern der Lehrerfront mit meinem Mädels zu verkosten. Der erste Schluck überraschte mich mit seinem unglaublich starken Zitronenaroma und der Alkoholgehalt war um einiges heftiger als ich erwartet hatte. Der nächste Schluck war dann schon viel geschmeidiger und…naja, der Rest ist Geschichte. Jedenfalls hat der Zitronenlikör einen festen Platz in meinem Herzen eingenommen und noch heute bringt jeder Schluck ein Stück dieses schwerelosen Gefühls der jugendlichen Leichtigkeit zurück. Wenn das kein Alltagshelfer ist! Heute zeige ich euch, wie ihr ganz einfach Limoncello selber machen könnt!

Woher kommt Limoncello?

Der Zitronenlikör Limocello stammt ursprünglich aus Süditalien. Insbesondere um den Golf von Neapel, die Halbinsel Sorrent und die Amalfi-Küste gibt es die bekanntesten Anbaugebiete, denn genau in dieser Gegend herrschen perfekte Bedingungen für den Zitronenanbau. Der heiße trockene süditalienische Sommer sorgt für eine besonders starke Konzentration an ätherischen Ölen in der Schale der Zitronen – und genau diese benötigen wir für den Limoncello.

Im Norden Italiens wird der Likör ganz ähnlich hergestellt, ist dort aber als Limoncino bekannt.

Natürlich stammt der meiste Limoncello aus Italien und es sind auch ganz klar die lebenslustigen Italiener, die den erfrischenen Likör am liebsten trinken. Anders als etwas Champagner oder Prosecco ist er aber nicht geschützt und kann so überall auf der Welt produziert werden und als Limoncello über die Ladentheke wandern -von Kanada bis nach Schweden. Also können wir auch getrost unseren hausgemachten Zitronenlikör Limoncello nennen!

Homemade Limoncello Italian Recipe for Lemon Liqueur

Welche Zutaten brauche ich für selbstgemachten Limoncello?

Die Zutatenliste für Limoncello ist sehr kurz und kommt völlig ohne künstliche Zusätze und Zutaten aus. Ihr braucht:

  • die Schale von Bio Zitronen, möglichst unbehandelt
  • Zucker
  • Alkohol ( und zwar sehr hochprozentigen ab 95 Prozent, wie diesen Weingeist)

Beim Limoncello selber machen werden durch das Mischen von Zitronenschalen mit hochprozentigem Alkohol die ätherischen Öle aus der Schale gelöst. Nach Ablauf einer Ruhezeit  in einem großen Einmachglas ( gibts hier zu kaufen ), wird der aromatisierte Alkohol dann nur noch mit Zuckersirup verfeinert und schon ist der fruchtige Limoncello fertig und kann in geeignete Flaschen abgefüllt werden. Wie ihr der Zutatenliste entnehmen könnt, ist der Zitronenlikör nicht nur super einfach zu machen, sondern auch noch vegan!

Wie bekomme ich die Pestizide von meinen Zitronen?

Der hochprozentige Alkohol saugt nicht nur die tolle Farbe und die wunderbar intenstiven ätherischen Öle aus der Zitronenschale, sondern auch gleich all die grausigen Pestizide, das Wachs und noch so einges, was absolut nicht in ein leckeres Likörchen gehört! Möglichst unbehandelte Bio Zitronen sind für selbstgemachten Limoncello deshalb natürlich am besten. Funktionieren tut das ganze selbstredend auch mit „normalen“ Zitronen, doch man sollte sie vorher durch ein kleines Reinigungs-Ritual von dem Gröbsten befreien. Dazu gebt ihr eure Zitronen einfach in einen 3:1 Mix aus Wasser und Essig und lasst die Früchte 10 bis 20 Minuten darin baden. Danach einfach abwaschen und ihr seid bereit zum Limoncello machen!

 

Homemade Limoncello Recipe

Wie lange dauert es, bis mein selbstgemachter Limoncello fertig ist?

Sobald ihr die Zitronenschalen mit dem Alkohol vermischt habt, muss diese Mischung mindestens eine Woche lang ziehen. Je hochprozentiger euer Alkohol, desto kürzer die Ziehzeit! Ich habe einen 95 %-igen Tropfen genommen und hatte meinen Limoncello schon nach einer Woche Ruhezeit! Der beste und günstigste Alkohol ist meines Wissenstandes nach dieser Weingeist. Wer Wodka verwenden möchte, muss den Limoncello mindestens 2 bis 3 Wochen ziehen lassen und danach die Menge des Wassers und Zuckers je nach Alkoholgehalt halbieren bzw. reduzieren.

Welchen Alkohol soll ich für meinen selbstgemachten Limoncello verwenden?

Für euren selbstgemachten Zitronen-Likör verwendet ihr am besten 96%- oder mindestens 90%igen Weingeist, auch unter der Bezeichnung Trink Alkohol oder Primasprit Weingeist bekannt.
Man bekommt derart hochprozentigen Alkohol in Deutschland in der Apotheke, muss dabei aber etwas tiefer in die Tasche greifen. Schafft man es über die Grenze nach Italien oder Österreicht, bekommt man denselben wesentlich billiger.

Am einfachsten bestellt ihr euren 95% Weingeist einfach hier online!

Egal für welche Variante ihr euch entscheidet. Ihr solltet WIRKLICH darauf achten, dass der Weingeist für Lebensmittel als Trinkalkohol geeignet ist!

Zum Schluss noch meine Geheimtipps für den besten hausgemachten Limoncello:

  • wählt Bio Zitronen, die eine möglichst dicke, aber dennoch glatte Haut haben. Die lassen sich am besten schälen. Noch leicht unreife Zitronen geben mehr Aroma ab als zu reife Exemplare
  • die empfohlene Ruhezeit ist bei Verwendung von über 95% -igem Alkohol 1 bis 2 Wochen, doch wer Gedult hat und den Limoncello länger ruhen lässt wird mit besonders rundem und milderem Geschmack belohnt. Ich lasse meinen Limoncello in einem großen Einmachglas ziehen und schüttle es mindestens einmal am Tag tüchtig durch.
  • Seiht euren Limoncello gut ab und filtert eventuelle Zitronenstückchen oder Partikel aus dem Alkohol bevor er in die Flaschen wandert.  Das sieht nicht nur besser aus sondern verhindert auch, dass diese kleinen Partikel den Geschmack des Limoncellos verändern. Ich lasse meinen Limoncello gerne durch ein solches Passiertuch laufen, mit dem ich ein feines Sieb auslege.

Was kann man noch so mit Limoncello anstellen, außer ihn zu trinken?

Was mach ich nun mit meinen 2 Flaschen Limoncello, fragst du mich?

Zum einen ist selbstgemacher Limoncello ein super Geschenk, denn wer freut sich nicht über eine Flasche hasugemachten Likör? Wenn ihr dazu auf der Suche nach dekorativen Glasflaschen seid, empfehle ich euch an dieser Stelle diese hier mit praktischem Bügelverschluss.

Ich persönlich verwende meinen italienischen Zitronenlikör auch total gerne zum Backen. Schaut euch mal diesen leckeren Kuchen oder diese exquisite Tarte an. Sehr oft gebe ich auch einfach ein paar TL als Topping auf mein Eis. Besonders zu meinem Basilikum Eis und diesem leckeren Kokoseis passt der Zitronenlikör einfach perfekt!

Ich hoffe, ihr kommt noch diesen Sommer dazu, den himmlichen Limoncello selbst auszuprobieren und euch damit ein Stück Italiens direkt nach Hause zu holen!

Meine Produkttipps für dieses Rezept:

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Homemade Limoncello Italian Lemon Liqueur
5 von 9 Bewertungen
Print

Selbstgemachter Limoncello (Vegan) | So gelingt der italienische Zitronenlikör

Limoncello ganz einfach zu Hause selber machen - mit meinem Rezept gelingt euch der italienische Zitronenlikör bestimmt! Das perfekte Geschenk aus der Küche und jetzt im Sommer einfach wunderbar erfrischend! 

Course Aperitiv, Cocktail, Dessert, drink
Cuisine Italienisch
Keyword alkohol, aperitiv, dessert, geschenke aus der Küche, italienisch, likör, limoncello, vegan, zitronen
Prep Time 15 Minuten
Total Time 15 Minuten
Servings 2 l Flaschen
Calories 2000 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 9-10 große Bio Zitronen
  • 750 ml hochprozentiger Weingeist mindestens 95 %, für Ersatzprodukte bitte Artikel lesen
  • 800 g Zucker
  • 1 l Wasser

Instructions

  1. Die gut gewaschenen Zitronen (siehe dazu Unterpunkt im Artikel) mit einem Sparschäler dünn abschälen. Dabei so wenig wie möglich von der weißen Haut abschälen, denn diese schmeckt bitter. Die Schalen mit dem Alkohol in euer Einmachglas geben und einmal mit einem Holzkochlöffel tüchtig durchstampfen. 

  2. Das Einmachglas an einem dunklen Ort 1 bis 2 Wochen lagern und täglich kurz durchschütteln. Der Alkohol wird mit der Zeit sehr gelb! Das gehört so!

  3. Nach Ablauf der Ruhezeit das Wasser mit dem Zucker in einem Topf auf mittlerer Stufe erhitzen und dabei rühren, bis sich der gesamte Zucker aufgelöst hat.  Vom Herd nehmen und komplett abkühlen lassen. 

  4. Alkohol und Zuckersirup mischen. Durch die ätherischen Öle aus der Schale kann der Likör an dieser Stelle milchig werden. Das ist kein Problem! Legt ein feines Sieb mit einem Passiertuch/Käsetuch aus und lasst den Limoncello durchlaufen um eventuelle Zitronenpartikel herauszufiltern (sehr wichtig). 

  5. Füllt den fertigen Limoncello mit einem Trichter in eure vorbereiteten Flaschen und verschließt sie gut. Lagert die Flaschen kühl und dunkel und genießt euren selbstgemachten Limoncello am besten eiskalt! 

Gefällt euch mein Rezept: Selbstgemachter Limoncello (Vegan)? Pinnt es auf euer DIY Board:

Selbstgemachter Limoncello | Original Italienisches Rezept #limoncello

 


21 Kommentare

  1. I do enjoy limoncello – such a great flavour! I’ve never made myself, but would be something fun to try for sure 🙂 Bet this is also delicious as a base for cocktails.

    • Hi Dawn! Oh, it is such a fun and easy recipe to try! My favorite summer drink is a shot of limoncello mixes with 200 ml of Prosecco served with a lot of ice, some smashed basil leaves and some sliced strawberries! I am sure you would love it!

  2. Loving the bright color. Its a perfect drink for the summer party. Thanks for sharing !!

  3. I have never tried limoncello. This recipe looks easy. Will have to try it out.

  4. I still have yet to make my own limoncello, but you make it look so easy. What a special drink to serve or even give as a gift!

  5. We’ve been making limoncello for years. When my Italian cousin visited and we gave him a glass of our homemade — he loved it. You can’t beat the taste and we like it best right from the freezer. Good and cold — yummy. You give some great tips.

    • Hi Marisa! Thanks so much! Oh yes, nothing better than an ice cold sip of limoncello – especially when shared with family and friends! Have a great weekend!

  6. I love love LOVE limoncello. It’s my favorite for after dinner or to use in baking, and of course cocktails! Can’t wait to try making my own at home.

  7. The first time I tried limoncello was in in Tuscany. I can‘ t remember which town. I loved it and searched for it when I got back home. I can find it locally here, imported from Italy. I would love to make my own, especially for the lower footprint. Saving this!

  8. Never tried this before. Looks so gorgeOus and refreshing. Pinning for later!

  9. I love the idea of using limoncello to soak fruit! I’ve always wanted to make it myself and your explanation makes it sound much easier than I thought.

  10. I love limoncello but really like the idea of being able to make it myself at home. Can’t wait to try this!

  11. I’ve never tried limoncello before, but it sounds amazing. I’m always looking for new summer drinks, so definitely adding this to the list!

  12. Michelle Blackwood

    I have never had limoncello but I bet it tastes delicious, loving the color!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*