Vegane Brownies mit schwarzen Bohnen & Banane | Gesunde Brownies ohne Zucker


Diese gesunden Brownies sind der perfekte Beweis dafür, dass Desserts nicht zwingend der Figur schaden! Meine veganen Brownies mit schwarzen Bohnen und Banane sind glutenfrei, laktosefrei und frei von raffiniertem Zucker. 

Vegane schwarze Bohnen Brownies mit Banane, Kokossahne und Kokoskaramell auf einem kleinen Teller

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

 Die Geheimzutat für gesunde Brownies? Ersetze Mehl durch schwarze Bohnen und Schokolade durch ungesüßten Kakao! 

Vegane Brownies mit schwarzen Bohnen? Das soll schmecken? Ohja, ihr Lieben, und wie! Diese leckeren Brownies schmecken nämlich genauso schokoladig wie sie auf den Bildern aussehen!

Mein Mann hat sogar überhaupt keinen „Verdacht“ geschöpft, dass es sich bei diesen saftigen, schokoladigen Brownies um etwas handeln könnte, dass seinen Wohlgeschmack nicht der Dreifaltigkeit aus Butter, Zucker und Schokolade zu verdanken hat.

Auf die Geheimzutat, die schwarzen Bohnen, wäre er im Traum nicht gekommen.

Backen mit Bohnen – ein Trend aus Nordamerika! 

In den USA und hier in Kanada ist die Zubereitung von Brownies mit Bohnen oder Kichererbsen, ja sogar mit Tofu, schon viel verbreiteter als in Deutschland.

Ich selbst wollte die schwarzen Bohnen Brownies schon lange probieren, habe dann aber meist doch auf meine Fudge Brownies umgeschwenkt und die Bohnen zu meinem Black Bean Chili verarbeitet.

Nun habe ich mich neulich doch in die Küche gestellt um gesunde Brownies zu kreieren. Solche, die man auch während der Bikini Saison snacken kann!

Das Rezept ist super simpel und man muss wirklich kein Held am Herd sein, um diese leckeren veganen Brownies perfekt hinzubekommen.

gesunder Brownie aus Bohnen mit einem Klecks Kokossahne und Bananenscheiben dekoriert

Meine veganen Brownies sind glutenfrei, laktosefrei und kommen ohne raffinierten Zucker aus!

Es gibt unzählige Rezepte für vegane Brownies mit schwarzen Bohnen. Ich aber wollte ein Rezept, dass glutenfrei und laktosefrei ist und auch auf raffinierten Zucker verzichtet.

Als Süßmittel dienen uns hier Datteln, Ahornsirup und reife Bananen. Die Bananen kommen geschmacklich leicht durch, weshalb sie es auch in den Titel geschafft haben.

Diese leichte Bananennote finde ich aber gerade so lecker. Dadurch bekommen die veganen schwarzen Bohnen Brownies ein bisschen Tropenflair.

Wer möchte, könnte sogar noch ein paar Kokosflocken mit in den Brownie Teig einarbeiten. Aus Geschmacksgründen habe ich mich für ein paar gehackte Pekannüsse zuoberst entschieden.

Ich mag Nüsse in Brownies einfach unglaublich gerne und der leichte Crunch der Nüsse ist ein schöner Kontrast zu der weichen, fast Schokotrüffel-ähnlichen Textur der Bohnen Brownies.

veganer schwarzer bohnen brownie mit einem Klecks Kokossahne und Kokoskaramell serviert auf einem weißen Teller

Schnell gemacht  und mega schokoladig –  ganz ohne zugesetzten Zucker und Zusätze! Diese veganen Brownies sind einfach genial!

Das Rezept für meine gesunden, zuckerfreien Brownies ist so einfach! Das bekommt man selbst an stressigen Tagen hin. Ihr braucht eigentlich nur eine gut funktionierende Küchenmaschine, die für euch die ganze Arbeit erledigt und alle Zutaten zu einem dicken Schoko-Brei püriert.

Diesen veganen Brownie Teig streicht ihr dann in eine kleine quadratische Form und backt das ganze für 20 bis 25 Minuten oder bis die Oberfläche trocken aussieht. Dann einfach abkühlen lassen und in Stücke schneiden.

Gesunde vegane Brownies mit schwarzen Bohnen und Banane

Bewahrt eure veganen Bohnen Brownies in einer gut verschließbaren Dose im Kühschrank auf!

Am liebsten esse ich meine veganen Bohnen Brownies leicht gekühlt. Ich bewahre sie einfach in einer verschließbaren Dose im Kühlschrank auf.

Dann ist immer etwas Süßes im Haus, wenn sich der Heißhunger meldet.

bohnen brownie auf einem Teller mit Kokossahne und veganer Karamellsauce serviert

Und so serviert ihr eure veganen Bohnen Brownies am besten:

Wer die veganen Brownies mit schwarzen Bohnen und Banane zu einem richtigen Dessert ausbauen möchte, der kann sie mit einem Klecks Kokos Joghurt oder Kokossahne und ein paar Löffeln selbstgemachtem veganen Kokoskaramell servieren.

Meine Produkttipps:

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Habt ihr mein Rezept für Vegane Bohnen Brownies nachgebacken? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung!

Schwarze Bohnen Brownies mit Banane und griechischem Joghurt
4.96 von 25 Bewertungen
Print

Vegane Brownies mit schwarzen Bohnen & Banane | Brownies ohne Reue

Diese veganen Brownies sehen mega schokoladig aus, sind aber figurfreundlich & gesund. Die Geheimzutat der genialen Brownies sind proteinreiche schwarze Bohnen und reife Bananen! 

Course brownies, cake, Kuchen, Snack
Cuisine #Vegan, American
Keyword bohnen brownies, gesund backen, glutenfreie kuchen, kalorienarme desserts, vegan backen, zuckerfrei backen
Prep Time 10 Minuten
Cook Time 25 Minuten
Total Time 35 Minuten
Servings 9 Portionen
Calories 150 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 750 g schwarze Bohnen aus der Dose oder selbst gekocht, gut gewaschen und abgetropft
  • 60 g Kakaopulver ungesüßt
  • 2 reife Bananen klein, oder 1 große
  • 2 El Kokosöl oder Nussbutter
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/4 Tl Chili Pulver
  • 10 Datteln, getrocknet
  • 65 ml Ahornsirup oder Stevia
  • 1 Tl Vanille-Essenz
  • 1 Tl Instant Espresso Pulver optional
  • 2 Tl Backpulver
  • 2 El gehackte Nüsse optional

Instructions

  1. Datteln über Nacht in etwas Wasser einweichen. Bei getrockneten Bohnen, diese über Nacht einweichen und nach Packungsanweisung kochen. Gut abtropfen lassen. 


  2. Bohnen aus der Dose in einem Sieb gut spülen und dann abtropfen lassen. Gut trocknen lassen.

  3. Ofen auf 175 Grad vorheizen und eine quadratische Form (20 cm x 20 cm oder 23 x 23 x 5 cm) mit Backpapier auslegen.

  4. Datteln aus der Einweichflüssigkeit nehmen und in den Behälter eines Foodprocessors geben. Alle übrigen Zutaten bis auf das Backpulver hinzufügen und alles zu einer geschmeidigen Creme pürieren. Backpulver beifügen und noch mal gut durchmischen. 

  5. Den Brownieteig in die Form geben und glatt streichen. Nach Belieben mit Nüssen bestreuen. Im Ofen 20 bis 25 Minuten backen, bis die Oberfläche trocken wirkt und die Ecken starten sich etwas von der Form zu lösen. Brownies auskühlen lassen, in Stücke  schneiden und genießen. 

  6. Tipp: Probiert die Brownies mit Kokossahne oder griechischem Joghurt und etwas Kokoskaramell 

Recipe Notes

Bohnen aus der Dose müssen wirklich sehr gut gewaschen werden, damit man den Bohnengeschmack nicht herausschmeckt! Danach gut abtropfen und abtrocknen!

Wer keine schwarzen Bohnen findet, kann auf Kidneybohnen umschwenken.

Die Brownies am besten im Kühlschrank über Nach fest werden lassen. Dann schmecken sie am besten! 

Vegane Brownies mit schwarzen Bohnen | mega schokoladig, schnell und einfach gemacht und ohne Zucker ganz natürlich gesüßt mit Banane | Diese gesunden saftigen Schokoladen Brownies sind kalorienarm und glutenfrei #glutenfrei, #zuckerfrei,
Vegane Brownies mit schwarzen Bohnen & Banane | Gesunde Schokoladen Brownies aus Bohnen ohne Zucker, vegan und glutenfrei #glutenfrei, #zuckerfrei,

67 Kommentare


  1. Baohh!! Die sehen einfach super mega aus! Richitg saftig und schokoladig! Ich wäre wahrscheinlich auch niemals auf den Gedanken gekommen, dass es sich dabi um schwarze Bohnen handeln könnte 😉 Vielen Dank für das Rezept!
    Liebe Grüße, Anastasia

    • Hallo Anastasia! Danke dir! Ja, ich war auch richtig geflasht als ich die Brownies zum ersten Mal anschnitt. So richtige Schokobömbchen sind das. Ich hoffe du kommst bald selbst in den Genuss! Ich wünsche dir ein ganz entspanntes Wochenende. Ganz liebe Grüße aus Kanada, Kiki


  2. Liebe Kiki, ich finde die Idee deiner multikulturellen Küche toll und deine Fotos machen mich immer wieder hungrig. Deshalb habe ich dich für den Mystery Blogger Award nominiert. Ich hoffe, du machst mit. Es würde mich sehr freuen. Alle Infos findest du unter meinem Blog.
    Ich freue mich auf weitere schöne Beiträge von dir. LG


  3. Es liest sich super. Ich habe es gleich gepinnt und auf meine ToDo – Liste gesetzt! Danke für dieses tolle Rezept.


  4. Hey Kiki,
    sehr lecker und schön schokoladig ? die Bohnen schmeckt man wirklich nicht raus!
    LG steffi


  5. My little brother is a vegan. I’m always looking for recipes for him. I’ll have to print this one for later. Thank you!


  6. I can’t wait to try these. I’ve heard of them before, but yours have convinced me, they look totally droolworthy. Shared!

    • Thanks so much Jacqueline! They have been on my mind for ages and I am glad I finally gave them a try! These are by far the best healthy treat I have ever made and I am sure you will love them! Cheers, Kiki


  7. Wow! So rich looking. Chocolate is my favorite, making these for sure!


  8. You had me right from the title Kiki! No guilt brownies – I’m in! They make my mouth water and I nearly licked the screen. Beautiful photography Kiki x

  9. Cleo @ Journey to the Garden


    This recipe looks gorgeous! I’m always looking for treats and desserts that contain nutrients, so these brownies are perfect! Thanks for sharing!

    • Thanks so much Cleo! Me, too! I love my desserts and always get really excited once I find a recipe that both tastes good and is good for my body. Hope you get to taste it soon!

  10. Dominique | Perchance to Cook


    These look so fudgy! And I love how they are healthy with the beans and banana. Yum!


  11. These brownies look so decadent that I was surprised to discover that they were made from black beans and contained no refined sugars. I have friends who are vegan, and avoid refined sugar, so I plan to make these for them the next time they come to visit.


  12. Something new to me. Sounds interesting and yummy

  13. Elaine @ Dishes Delish


    Wow!! These brownies look so fudgy and dense and delicious!! I love putting black beans in baked goods, but I haven’t done it in a while. You just made me want to do it again and I’ll be making your recipe!! It looks so good!

    • Thanks so much Elaine! I was really surprised by how fudgy they turned out. I really didn’t skimp on the beans in this one but still, no one was able to guess what the secret ingredient was. Hope they work just as well for you! Have a great rest of the week.


  14. Those look really promising! I’ve heard of using black beans in brownies before – started wondering if there was something in it… And these looks so fudgy! I may need to try this.


  15. If these taste anywhere near as delicious as they look, I’m sold! I never realized there were so many great vegan options for dessert. I’m definitely going to have to give more vegan desserts a try!

  16. Neriz @ food and journeys


    I actually don’t mind tasting the black bean in the brownie 😉 Seriously though, they look really rich — exactly how I like my brownies.

    Will it be alright if I soak the dates in some liquor, like rum or marsala, perhaps? Only for those times when I don’t intend to share them with kids. 😀

    • Thanks so much Neriz! Soaking the dates in booze? I like your style, lady! I would go for Malibu or rum and YES, you should totally go ahead and do it. DELISH!


  17. These brownies look like fudgy perfection! I’ve always heard people rave about baking with black beans but I’ve never tried it myself. I think I’m going to have to give these black bean brownies a try!

    • Hi Jennifer!Thanks, you are so kind! Yes, I finally pushed myself to try it even though I was really sceptical at first. Try them, you won’t regret it.

  18. Monica | Nourish & Fete


    Amazing – these have such a fudgy texture, and look especially irresistible with that caramel glaze on top. Such a great dessert, and impressive that it’s vegan and refined-sugar free!


  19. These would be the perfect brownie for me to top with tons of fresh homemade ice cream!


  20. These look delicious! I tried black bean brownies years ago but it looks like it might be time for me to give them another go. And I love that these are also refined sugar free and use banana to sweeten, sounds perfectly „guilt-free“ to me!


  21. These look so rich and delicious. I’d have never guessed that they are made out of beans. I’ve to try them one of these weekends.

  22. Pingback: Veganes Fudge Rezept : Zuckerfreies Himbeer Kokos Fudge | Gesunde Süßigkeiten

  23. Pingback: (English) Vegan Raspberry Blondies (Sugar-free, Gluten-free) | Cinnamon & Coriander


  24. Super lecker und kam auch bei den kleinen Kids gut an. So essen die auch mal die Bohnen 😉

  25. Pingback: Kürbis Blondies ( Vegan, Gluten-frei, Kalorienarm) | Cinnamon & Coriander

  26. These look amazing! I’m planning on baking a batch tomorrow. How long will these last in the refrigerator?

  27. Pingback: Roh Veganer Käsekuchen "Mozart" mit Nougat und Pistazien Creme

  28. Pingback: Veganer Essbarer Keksteig (Cookie Dough) | Cinnamon & Coriander


  29. Hallo,

    womit bekomme ich die Bohnen denn schön glatt püriert? Mein Hochleistungsmixer (!) hat es nur nach und nach unter Zugabe von Wasser geschafft. Das war echt mühsam und hat ewig gedauert. Das Ergebnis war im Endeffekt gut und lecker, allerdings waren teilweise noch ganze Bohnen dabei.

    LG, Maria

    • Hallo liebe Maria! Es kann gut sein, dass deine Bohnen sehr trocken waren. Hast du die selber gekocht? Mit denen aus der Dose geht es normal ganz schnell, da die saftiger sind. Ich nehme meinen Food Processor oder meinen Vitamix. Die Masse sollte nicht zu feucht sein sondern dick vom Löffel fallen! Es hift oft, den Mixer kurz auszuschalten und die Masse etwas mit einer Küchenspachtel zu bewegen. Wenn gar nichts geht, einfach noch etwas Nussmilch hinzuzugeben, aber nicht zu viel, sonst werden dir Brownies zu matschig! Einfach solange mixen, bis die Masse glatt ist. Das dauert bei manchen Mixern etwas länger! Ganz liebe Grüße


  30. I just made these, and I love the versatility of the recipe! I did a few substitutions and they still turned out amazing. I used 1 Tbs coconut oil, and 1 Tbs almond butter, coffee grounds instead of espresso, and 2 Truvia packets in the place of the stevia/maple syrup. I’ll have to try with walnuts thrown in next time!

    • Hi Sara! So happy you liked them! Oh, I play around with the recipe all the time, all the nuts, dried fruit, sometimes almond extract! Love it!Thanks for making time to leave a review

  31. Hallo 😉 hast du das Rezept auch schonmal mit gereimten Bohnen probiert ?

  32. Hallo Kiki, ich will Deine Brownies in einer 23×33 Brownieform backen, wo ich dann automatisch 18 Stücke raus habe. Wie groß ist Deine Form? 23×23? Bin mir unsicher, wie viel mehr Teig ich machen soll. Wenn Du eine 23er hast, würde ich auf die 1.5 fache Menge tippen (ausgerechnet). Was sagst Du? Danke für Deine Rückmeldung! Ich will die Brownies am Sonntag backen.

  33. Liebe Kiki, wow wow wow, mir läuft jetzt schon das Wasser im Munde zusammen <3 ich würde sie Am liebsten direkt backen, kurze Rückfrage dazu: die 750gr Bohnen – ist das wirklich als Abtropfgewicht gemeint? Das wären dann ja 3 Dosen, das kommt mir doch etwas viel vor (1 Dose 400gr Gesamtfüllgewicht und 240gr Abtropfgewicht). Danke schon mal für das tolle Rezept und ich werde dann berichten. Liebe Grüsse, Silke

  34. Liebe Kiki, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen und ich will Deine Brownies schnellstmöglich backen 🙂 sind mit den 750gr Bohnen denn das Abtropfgewicht gemeint? Das wären dann ja 3 Dosen Bohnen (in einer Dose sind 400gr Gesamtgewicht und 240gr Abtropfgewicht), das kommt mir doch etwas viel vor. Ich danke Dir 😀
    Liebe Grüsse, Silke

    • Hallo Silke! Freut mich, dass dir das Rezept zusagt!Genau das stimmt! Das ist eine Menge Bohnen aber sobald die püriert sind ist das gar nicht mehr so viel! Lass sie gut abtropfen! Viel Erfolg!

  35. Sind mit den getrockneten Datteln die normalgroßen oder die Medjooldatteln gemeint ?
    Davon müsste ich doch dann sicher weniger nehmen, oder ? Ich schätze 1 Medjooldattel ist ungefähr 2 normale Datteln.
    LG Elke


  36. Moin,

    zunächst: Du hast ’ne echt schöne Seite und das Rezept hat mir gut gefallen. Weiter so!
    Ich war allerdings nicht ganz von dem „tropischen Gemschmack“ der Banane begeistert. Kann ich die einfach weglassen oder sollte ich sie eher ersetzen? Muss auch nicht vegan sein.
    Leider waren meine schwarzen Bohnen noch nicht perfekt püriert. Ich denke die Bohnen war noch zu fest. Hatte sie 1,5 Stunden gekocht. Ich werde sie das nächste Mal noch ein wenig länger kochen.

    Wenn ich das nächste Mal mit weichen Bohnen und ohne Banane backe, wird es bestimmt 5*. 🙂

    • Hallo lieber Daniel. Die Banana kanns du weglassen und ein paar saure Sahne oder Joghurt dazugeben und dann den Teig noch etwas mehr süßen da die natürliche Süße der Banane wegfällt! Gestern habe ich das ganze mit einer gebackenen Süßkartoffel stqtt der Banana probiert und das war auch sehr sehr lecker! Ganz liebe Grüße.

  37. It look amazing. I will try it very soon. Can i make it with agave sirup? Thank you for sharring this with us.

  38. Hallo,
    ich habe gerade deinen Kuchen gebacken. Das Rezept klingt toll 🙂 Hatte ihn jetzt 30 Minuten im Backofen und bei der Stäbchenprobe bleibt dennoch viel Teig hängen. Ist das normal? Oben ist er trocken geworden und die Seiten haben sich leicht vom Rand gelöst. Aber unten sieht er noch so nass aus.

    LG
    Katharina

  39. Pingback: Vegane Brownies mit schwarzen Bohnen & Banane | Brownies ohne Reue - Dessert Ideas

  40. Pingback: Low Carb Brownies Rezept mit Mandelmehl - Cinnamon&Coriander

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*