Vegane Kürbis Blondies (gesund, gluten-frei)


Bei meinen veganen Kürbis Blondies können auch Figurbewusste gerne zweimal zugreifen, denn sie sind gesund, gluten-frei und ohne raffinierten Zucker gebacken! Ein einfaches, süßes Kürbis Rezept für den Herbst!

Veganer Kürbis Blondie mit Schokolade und Kürbiskernen auf einem weißen Teller

 Vegane Kürbis Blondies | Bei diesen kalorienarmenBlondies können auch Figurbewusste gerne zweimal zugreifen, denn sie sind gesund, gluten-frei und ohne raffinierten Zucker gebacken! Ein einfaches, süßes Kürbis Rezept für den Herbst! #herbst, #backen, #blondies, #herbstrezepte, #veganerezepte, #veganbacken

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Fans von Kürbis Kuchen und Kürbis Desserts werden diese Veganen Kürbis Blondies lieben! Das Beste? Hier kann man guten Gewissens zugreifen! 

Der goldene Herbst hat hier in Manitoba schon vor ein paar Wochen Einzug gehalten und jeden Tag höre ich nun das Schnattern der Kanadagänse, die sich der Geräuschkulisse nach direkt vor unserer Haustüre aus zum Winterflug nach Mexiko formieren.

Schon in ein paar Wochen werde ich mich ärgern, mich Ihnen nicht doch angeschlossen zu haben, denn so schön der Herbst hier in Kanada ist – im Winter wirds hier in den Prärieprovinzen richtig bitter!

Aber die kalte Jahreszeit hat auch sein Gutes, denn jetzt kann man es sich wieder Abends mit einem guten Buch, einer dampfenden Tasse Mapleccino  und etwas Süßem bequem machen und den Blätterregen von innen bestaunen.

Neuerding muss meine Kaffeetasse aber ganz an den Rand der Untertasse rücken, denn sie muss sich ihren Stellplatz nun täglich mit einem großes Stück Kürbis Blondie teilen!

Und wisst ihr was? Ich kann es mir absolut erlauben jeden Tag eine dieser saftigen Kürbis Schnitten zu verdrücken, denn diese herbstlichen Blondies sind gesund, voller guter Fette und dazu noch kalorienarm!

Gesunde Kürbis Blondies mit zuckerfreien Schokoladen Stückchen und Kürbiskernen auf einem Teller

Warum ihr diese veganen Kürbis Blondies lieben werdet:

Diese herbstliche Kürbis Dessert Kreation ist ein richtiger Allrounder! Vegan, gluten-frei und ohne raffinierten Zucker aber absolut weltklasse und wie macht für alle Fans von Kürbis Kuchen und Pumpkin Pie.

Sie sind wunderbar saftig und haben fast schon etwas Fudge-ähnliches, so wie auch meine gesunden Erdnussbutter Blondies und meine Bohnen Brownies!

Geschmacklich erinnern sie an Kürbis Pie Füllung, denn ich würze meine Kürbis Blondies natürlich mit einer ordentlichen Prise Pumpkin Spice, jenem sagenumwobenen Kürbiskuchen Gewürz, dass eigentlich jeder innerhalb weniger Sekunden selbst mischen kann.

Zum einen einen sind die Kürbis Blondies wirklich schnell gemacht, zum anderen halten sie sich im Kühlschrank auch locker über eine Woche ohne an Textur oder Geschmack einzubüßen!

Ich nehme mir gerne Nachmittags oder gleich nach dem Mittagessen einen Kürbis Blondie aus dem Kühlschrank wenn mich die Lust nach was Süßem packt! Die gesunden Kürbis Kuchen Schnitten sind wunderbar sättigend und helfen mir bis zum Abendessen satt zu bleiben.

Wie macht man vegane Kürbis Blondies?

in Kokosöl und Ahornsirup geröstete Kürbiswürfel in einer Auflaufform

Zunächst rösten wir den Kürbis mit etwas Kokosöl und Ahornsirup bis die Würfel wunderbar weich sind. Die Schale von Kabocha und Hokkaido kann man mitessen, also braucht ihr hier nicht zu schälen.

selbstgemachtes Pumpkin Spice (Kürbiskuchen Gewürz)

Währen die Kürbiswürfel backen könnt ihr schon mal euer Pumpkin Pie Spice zubereiten. Ich habe einfach etwas Zimt, Nelken, Muskat und Salz gemischt. Den Ingwer habe ich frisch gerieben.

Zutaten für vegane Kürbis Blondies in einem Mixer

Die Kürbiswürfel wandern nun mit den abgetropften Kichererbsen, Datteln, Kürbiskuchen aka. Pumpkin Spice Gewürz, Vanille,
Bio Kürbiskernmus und einer Prise Salz in den einen Mixer.

Zutaten für vegane Kürbis Blondies werden im Mixer zu einem glatten Teig püriert

Püriert alles zu einer dicken Masse. Je nach Stärkegehalt eures Kürbisses kann es sein, dass ihr ein wenig Flüssigkeit zu geben müsse. Ich gieße hier einfach etwas von der wunderbar süßen Einweichflüssigkeit der Datteln hinzu.

Kürbis Blondie Teig in einer Schüssel

Die Textur sollte recht dick sein, so wie ihr es im Bild seht. Rührt nun das Backpulver unter und legt eine quadratische Backform mit Backpaper aus.

Teig für vegane Kürbis Blondies wird in eine quadratische Backform gestrichen

Streicht den Kürbis Blondie Teig in die Form und achtet dabei, diesen möglichst gleichmäßig zu verteilen.

vegane Kürbis Blondies mit Kürbiskernen und Schokoladenstückchen bedeckt in einer Backform vor dem Backen

Nun kommen die Toppings ins Spiel! Ich habe zu Zuckerfreien Xucker Chocolate-Drops gegriffen, um dieser Kürbis Dessert möglichst gesund und zuckerarm zu halten. Kürbiskerne dürfen hier natürlich auch nicht fehlen.

frisch gebackene vegane Kürbis Blondies in einer quadratischen Backform

Nun ab in den Ofen für 25 Mintuten. Die Kürbis Blondies sollten Krater auf der Oberfläche aufweisen! Lasse sie nun gut abkühlen und stellt sie dann einfach für ein paar Stunden in den Kühlschrank bevor ihr sie anschneidet.

Tipps zum Backen der Kürbis Blondies: 

  • Der Kürbis Blondie Teig sollte dick vom Löffel fallen. Ist die Masse zu dünn, gebt noch mehr Kichererbsen hinzu, ist sie zu dick hilft ein Schuss Nussmilch oder mehr Einweichflüssigkeit von den Datteln.
  • Ich verwende am liebsten Bio Kürbiskernmus für dieses Rezept, da dies den Kürbis Schnitten eine wunderbar nussige Note verleiht.
  • Hebt die Flüssigkeit aus den Kichererbsen Dosen auf und mach eine Portion meiner veganen Schoko Mousse!
  • Lagert eure Kürbis Blondies in einer gut verschlossenen Plastikdose im Kühlschrank, denn gut gekühlt haben sie die beste Textur und schmecken auch am leckersten.

vegane zuckerfreie Kürbis Blondies mit Schokolade und Kürbiskernen auf einem Stück Backpapier

Variationen für dieses süße Kürbis Rezept: 

  • Wer kein Bio Kürbiskernmus bekommt, kann jedes andere Nussmus verwenden. Ein oder 2 Tl steirisches Kürbiskernöl  machen sich aber auch ganz hervorragend.
  • Ich bestreuen meine veganen Kürbis Blondies gerne mit einer Mischung aus Kürbiskernen Schokolade! Mit zuckerfreien Schokoladen-Drops bleibt ihr kalorientechnisch auf der sicherern Seite.
  • Die Basis meiner Blondies sind Kichererbsen, doch auch mit weißen Bohnen funktioniert das Rezept super.

veganer zuckerfreier Kürbis Blondie auf einem Teller mit mehr Blondies im Hintergrund

 

Mehr geniale Kürbisrezepte gesucht? Probiert doch mal dieses vegane Kichererbsen Curry mit Kürbis oder diese Kürbis Pasta! Für den süßen Zahn sind meine Pumpkin Pie Buns (süße Kürbisschnecken) eine ganz heiße Empfehlung!

 

Meine Produkttipps:

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Habt ihr mein Rezept für Vegane Kürbis Blondies nachgebacken? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung!

Vegane Kürbis Blondies mit Schokolade und Kürbiskernen
5 von 9 Bewertungen
Print

Vegane Kürbis Blondies

Bei meinen veganen Kürbis Blondies können auch Figurbewusste gerne zweimal zugreifen, denn sie sind gesund, gluten-frei und ohne raffinierten Zucker gebacken! Ein einfaches, süßes Kürbis Rezept für den Herbst!

Course Dessert, Kuchen, nachspeise, süßes
Cuisine kanada, usa
Keyword backen, Blondies, gesund, glutenfrei, kalorienarm, kuchen, kürbis, proteinreich, süß, vegan
Prep Time 15 Minuten
Cook Time 1 Stunde
Total Time 1 Stunde 15 Minuten
Servings 9 Stück
Calories 160 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

Für den Kürbis

  • 400 g Kürbis Hokkaido oder Kabocha
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 EL Ahornsirup

Für die Blondies

  • 1 x gebackenen Kürbis siehe Rezept oben
  • 2 Dosen Kichererbsen 400 g Dosen, abgetropft
  • 6 Datteln über Nacht oder mindestens 4 Stunden in Wasser eingeweicht
  • 1 Tl Vanille Extrakt
  • 1 EL Kürbiskernmus oder 2 Tl Kürbiskernöl
  • 1 Tl Zimt gemahlen
  • 1/4 TL Nelken gemahlen
  • 1/2 TL Muskat frisch gerieben
  • 1 TL Ingwer Pulver oder frisch gerieben
  • 1/4 Tl Salz
  • 2 TL Backpulver

Toppings

  • 3 EL dunkle Schokoladen Chips
  • 2 EL Kürbiskerne

Instructions

  1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen. Kürbis waschen und in Würfel schneiden und in einer Schüssel mit Kokosöl und Ahornsirup mischen. In eine Auflaufform oder auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und backen, bis die Würfel butterweich sind. Wenn der Kürbis zu trocken wird, etwas von der Einweichflüssigkeit von den Datteln hinzugeben. 

  2. Die Kichererbsen abtropfen lassen und etwas mit einem Küchentuch trocken tupfen. Zusammen mit dem Kürbis in einen Mixer geben und mit allen restlichen Blondie Zutaten bis auf das Backpulver zu einem homogenen, glatten, dicken Brei pürieren. 

  3. Sollte sich die Masse nur schwer pürieren lassen, etwas mehr von der Einweichflüssigkeit der Datteln hinzugeben. Der Teig sollte dick sein, aber sich gerade so pürieren lassen.

  4. Backpulver unterrühren und den Teig in eine 20x20 cm Form geben, die ihr am besten vorher mit Backpapier auslegt. 

  5. Die Toppings aufstreuen und die Kürbis Blondies 25 Minuten bei 175 Grad backen. Aus dem Rohr nehmen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen, dann in den Kühlschrank geben. 


18 Kommentare

  1. Amazing! I’m a total novice to kabocha squash, I had no ides that these bars were made with a pumpkin that you don’t peel. I need to ceck if they sell it here where I live but I have the feeling they don’t… I would be curious to try it!

  2. What a great way to use up pumpkin! The kids will love these too, perfect healthy snacks.

  3. Smart way to use dates as sweetener instead any other kind of sugar. Love this clever recipe to use pumpkin a lot.

  4. Wow these are just incredible! I love all things pumpkin at the moment (as a way to counterbalance my sadness about summer being over lol) so will definitely be saving these to try out 🙂

  5. Easy and healthy? That is a win win in my book. Love the pumpkin seeds in this!

  6. I’m always looking for healthy recipes to make the family, especially since I’ve been trying my hand at keto friendly cooking and baking. I love that there is no processed flour in this recipe. These ingredients are healthy and I don’t need to feel bad for making them for the family!

  7. Anything with pumpkin and I’ve got to get my hands on it. These sound fabulously healthy and delicious…perfect guiltfree treat for all us pumpkin lovers ;D

  8. I’m not really a fan of pumpkin, but I can’t get over the vibrant colors and all those chocolate chips! I’ve got friends who do love pumpkin though, and will definitely share this recipe with them

  9. These sound healthy and tasty, and look very tempting with those chocolate chips on top.

  10. With all of the sweets we are going to see around the holidays, its nice to see a healthy dessert option.

  11. I am always looking for new vegan recipes to try. This is perfect for fall, can’t wait to try it! Pinned!

  12. These look so easy! Perfect timing for pumpkin season. I can’t wait to make a batch of these and share with my grandparents. 🙂

  13. These bars look and sounds fantastic. So nutritious and yet so delicious. I have to make these for my boys (and myself of course) . I’m saving the recipe. Already have all the ingredients.

  14. Great idea, but I did a little bit different, I cut fresh pumpkin for small pieces and apple, than I added egg, baking soda, cinnamon, one sugar teaspoon, nuts and mixed all ingredients, than put it in microwave for 6min.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*