Cremiger Veganer Gurkensalat mit Dill, Brombeeren & Kürbiskernen


Mein cremiger veganer Gurkensalat mit Dill, Brombeeren und gerösteten Kürbiskernen wird besonders cremig durch ein Dressing mit selbstgemachter veganen sauren Sahne! Schnell gemacht, gesund und einfach lecker! 

Cremiger Veganer Gurkensalat mit Dill, Brombeeren und Kürbiskernen

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Ein cremiger veganer Gurkensalat mit frischem Dill, fruchtigen Brombeeren und gerösteten Kürbiskernen – serviert mit einem veganem saure Sahne Dressing!

Der Hochsommer neigt sich langsam dem Ende zu und es wird Zeit, die Bühne für die ersten Vorboten des Spätsommers freizumachen! Allen voran den Brombeeren, die jetzt am Sommerende vollreif gerade so von den Stielen fallen! Jenseits von Desserts lassen sich Brombeeren auch ganz wunderbar in Salate integrieren!

Auf der Suche nach einem kreativen Salatrezept bin ich in Silvena Rowes Granatapfel, Sumach und Zitrusduft  auf einen orientalischen Gurkensalat mit Joghurt, Maulbeeren und Pistazien gestoßen! Ich ließ mich von diesem Rezept inspirieren und habe eine vegane Version ihres Gurkensalat Rezeptes entwickelt! Einen wunderbar cremigen veganen Gurkensalat mit Dill, frischen Brombeeren und gerösteten Kürbiskernen.

Vegan Creamy Cucumber Salad with Dill, Blackberries, Pepitas and Pomegranate Molasses

 

Das vegane saure Sahne Dressing macht unseren Gurkensalat besonders cremig!

Ich liebe alle Arten von Gurkensalat, und diese cremige Variante mag ich an kühleren Tagen besonders gerne! Wie bekommt man einen veganen Gurkensalat nun cremig? So ganz ohne Milchprodukte? Ganz einfach: Mit selbstgemachter veganen sauren Sahne!

Das Rezept für vegane saure Sahne habe ich kürzlich für mich entdeckt und wollte es unbedingt verwenden um ein cremiges veganes Salat Dressing zu kreieren. Es besteht zum Großteil aus Cashew Nüssen, die wir ein paar Stunden in Wasser einweichen lassen. Sie werden dann nur noch mit ein bisschen Zitronensaft, Essig und Senf zu einer fluffigen, weißen Creme püriert! Fertig!

Damit die vegane saure Sahne perfekte wird, empfehle ich euch einen leistungsstarken Mixer, wie etwa einen Vitamix.

Beim Kaufen der Nüsse solltet ihr darauf achten, naturbelassene ungeröstete Cashewkerne zu erwischen!

Etwas Granatapfel Melasse im saure Sahne Dressing ist die Geheimzutat für diesen orientalischen Gurken Salat!

Durch eine Idee Granatafpel Melasse bekommt unser veganes Gurkensalat Dressing eine geniale fruchtige Säure.

Wer gerne mal Ottolenghi Rezepte nachkocht, oder gerne mit orientalischen Rezepten experimentiert, ist sicher schon mal über die Zutat Granatapfel Melasse gestolpert! Granatapfel Melasse wird aus Granatapfelsaft gewonnen und wird vor allem in der arabischen Küche verwendet. Sie ist dickflüssig, knallrot, und schmeckt süß-sauer und wunderbar fruchtig! Wegen ihrer säuerlich fruchtigen Note eignet sie sich wunderbar zum Aufpeppen von Salaten und Dressings.

Man kann die Melasse ganz einfach hier online, oder in arabischen oder türkischen Lälden kaufen. Selber machen ist auch eine Option. Hier lernt ihr, wie ihr Granatapfel Melasse selber machen könnt!

Veganer Gurkensalat mit Dill, Brombeeren und Kürbiskernen

Meine Geheimtipps für den besten cremigen Gurkensalat, der garantiert nicht wässrig ist!

Jeder liebt einen erfrischenden Gurkensalat mit cremigem Dressing. Doch kaum steht der Salat ein paar Minuten, schon wird das Dressing wässrig vom austretenden Saft der Gurken! Mit meinen Tipps habt ihr nie wieder wässrigen Gurkensalat:

Hier meine Tipps gegen wässrigen Gurkensalat:

  • Halbiert eure Gurken längs und kratzt mit einem Teelöffel die Kerne heraus
  • Schneidet eure Gurken in Scheiben, legt sie in ein Sieb und bestreut sie mit einem EL Salz.
  • Lasst sie 20 Minuten stehen, drückt sie anschließend ganz leicht aus.
  • Braust die Gurkenscheiben kurz ab und lasst sie weitere 10 Minuten im Sieb abtropfen.
  • Gebt die Gurkenscheiben auf einen mit Küchenpaier ausgelegten Teller und tupft sie nochmal mit extra Küchenpapier trocken.
  • Mischt die Gurkenscheiben erst jetzt mit dem Dressing und den übrigen Zutaten!

Mit diesen Tipps wird euer cremiger veganer Gurkensalat definitiv ein Erfolg! Gefällt euch das Rezept, oder habt ihr selber ein paar geniale Tipps für den besten Gurkensalat auf Lager? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar unter dem Beitrag!

Mehr leckere gesunde vegane Salatrezepte gesucht?

Probiert doch mal meinen veganen Süßkartoffel Salat mit Kokosdressing , diesen feinen Blumenkohl Linsen Salat oder meinen veganen Reis Salat mit Mango!

Oder lieber mehr leckere Brombeer Rezepte?

Schaut euch mal diese Macarons, oder diese feinen Brombeer Törtchen an!

 

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Vegan Creamy Cucumber Salad with Dill, Blackberries, Pepitas and Pomegranate Molasses
5 von 10 Bewertungen
Print

Veganer Gurkensalat mit Dill, Brombeeren und Kürbiskernen

Mein cremiger veganer Gurkensalat mit Dill, Brombeeren und gerösteten Kürbiskernen wird besonders cremig durch ein Dressing mit selbstgemachter veganen sauren Sahne! Schnell gemacht, gesund und einfach lecker! 

Course abendessen, beilage, Mittag, salat, vorspeise
Cuisine #Vegan, arabisch, gesund
Keyword brombeeren, Dill, gesund, gurkensalat, keto, Kürbiskerne, lowcarb, saure Sahne, vegan
Prep Time 25 Minuten
Ruhezeit 30 Minuten
Total Time 25 Minuten
Calories 179 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

Für die vegane saure Sahne

  • 150-160 g Cashew Nüsse , ungeröstet für mindestens 6 h in Wasser eingeweicht
  • 120 ml Wasser
  • 1/2 Zitrone, Saft und Schale
  • 1/2 Tl Salz
  • 1/4 Tl Dijon Senf
  • 1/2 Tl Apfelessig

Für den veganen Gurkensalat

  • 2 Gurken englische oder libanesische
  • 1 Schälchen Brombeeren
  • 4 EL Kürbiskerne
  • 1/4 Bund frischer Dill
  • 2-3 Zweige frische Minze optional
  • Salz , Pfeffer

Für das Salatdressing

  • 1x vegane saure Sahne siehe Rezeot oben
  • 4 EL Granatapfel Melasse

Instructions

Für die vegane saure Sahne

  1. Für die saure Sahne die eingeweichten Cashew Nüsse abseihen und in einen leistungsstarken Mixer , wie etwa einem Vitamix, mit den restlichen Zutaten zu einer sehr glatten Masse verarbeiten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in eine Schüssel umfüllen. Über Nacht kühl stellen. 

Für den Gurkensalat

  1. Die Gurken waschen, in Scheiben schneiden und in ein Sieb geben. Gurkenscheiben mit 1 EL Salz bestreuen und 20 Minuten stehen lassen. Brombeeren verlesen. Dill und Minze hacken und die Kürbiskerne in einer Pfanne ohne fett etwa 2 Minuten auf mittlerer Stufe anrösten.  Abkühlen lassen. 

  2. Gurken kurz mit kaltem Wasser abbrausen, um das Salz zu entfernen. Die Gurken nochmal 5 bis 10 Minuten stehen lassen, dann gut mit Küchenpapier abtupfen und mit den restlichen Zutaten in einer Salatschüssel vermischen.

Für das Salatdressing

  1. Vegane saure Sahne mit 2 El Granatapfel Melasse mischen und beiseite stellen.

  2. Dressing mit den Salatzutaten vermischen und alles gut verrühren! Mit Salz und Pfeffer abschmecken, auf Servierschälchen verteilen und mit der restlichen Granatapfel Melasse beträufeln! 

Recipe Notes

Die vegane saure Sahne hält sich im Kühlschrank 5 Tage! 

Gefällt euch mein Rezept für cremigen Veganen Gurkensalat mit Dill, Brombeeren und Kürbiskernen? Pinnt es auf euer Salat Rezept Board

Veganer Gurkensalat mit Dill, Brombeeren und Kürbiskernen


21 Kommentare

  1. I LOVE cucumber salad!! Black berries are season here this is a great way to incorporate them!

  2. My mom loves cucumber salad especially in the summer…it’s so refreshing! The blackberries are a perfect addition to this salad. Looks so good! 😀

  3. We have cucumber salad almost every day in our home. This sounds wonderful. I love the idea of using cashew butter instead of sour cream or greek yogurt. I must try this soon. Saving for later.

  4. I love cucumber and this looks like a lovely way to eat it! Can’t wait to try this salad 🙂

  5. What a wonderful salad! I’ve been making cucumber salad alot lately and this is a lovely way to switch it up!

  6. Perfect summer recipe. Love the combo plus its vegan. It looks so beautiful too! Saving it for later

  7. I absolutely love a good cucumber salad!! I have never made one because I am always afraid it would get too watery! Thanks for the tips on that! 🙂

  8. I’m always on a search for salad recipes. This one’s got a lot of ingredients that I like so I’m surely trying it out

  9. What a wonderful combination of flavors. And I must say your tips on right on the mark. We always buy the seedless cucumbers. I like them because they do not have the huge seeds in them and I don’t peel them. I like your touch of fruit to the salad plus the pepitas for crunch. This recipe is a keeper.

    • Thanks so much, Marisa! For non-vegans, this dressing also works really well with regular sour cream instead of vegan sour cream! And yes – seedless cucumbers are a genius thing!

  10. You cannot go wrong with a creamy cucumber salad for the summer. Perfect compliment to a a nice sandwich or salad.

  11. Salads have been on our daily menu all summer. This salad is one we’ll have to add. Love the fresh blackberries and mint. Such a great touch.

  12. Cucumber salads are a summer favorite. My grandmother used to make the most delicious cucumber and tomato salad with a zingy vinaigrette dressing. I bet this one could become a family favorite, too! Can’t wait to try it.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*