Vegane Chinesische Tofu Pfanne „Black Pepper Tofu“ wie vom Lieferservice


Diese Vegane Tofu Pfanne mit Gemüse ist die vegane Version des chinesischen Lieferservice Klassikers Black Pepper Chicken mit Tofu als Fleischersatz. Serviert dieses leckere vegetarische Tofugericht mit Reis oder Blumenkohlreis.

vegane gebratene Tofuwürfel in chinesischer Pfeffersauce auf Reisbett

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Diese Chinesische Tofu Pfanne ist meine Vegane Version des Lieferservice Hits Black Pepper Chicken!

Diese vegane Chinesische Tofu Pfanne mit Gemüse und Schwarzer Pfeffersauce ist perfekt wenn man Lust auf Essen vom Lieferservice hat, aber der Geldbeutel geschont werden muss. 

Aber halt mal, Tofu. Der schmeckt doch total fad! Hm, stimmt – leider wird mit Tofu so allerlei falsch gemacht. Tofu ist, freundlich gesagt, geschmacksneutral. Da ist nicht viel mit einfach aus der Packung nehmen und so zubereiten, wie er ist. 

Das heißt, wir müssen zum einen mit allerlei Saucen und beim Würzen richtig Gas geben, zum anderen gibt auch noch ein paar Tips und Tricks bei der Tofuzubereitung. Tofu kann nämlich so lecker schmecken. Ich verrate euch wie ihr ihn super geschmackvoll und knusprig hinbekommt. 

vegane chinesische Tofu Pfanne mit Pfeffersauce auf Reis serviert

Wie scharf ist dieses chinesische Gericht? 

Nicht sehr scharf. Ich würde sagen mittel. Black Pepper Tofu ist genau genommen kein authentisch chinesisches Gericht, sondern ein dem westlichen Gaumen angepasster China Restaurant Klassiker. Wer sehr empfindlich ist, kann nur eine halbe Chilischote nehmen und auch die Chili Membranen und die Kerne entfernen. Dann ist es richtig mild.

Was serviert man zu dieser Chinesischen Tofu Pfanne? 

Ihr könnt dieses chinesische Tofugericht mit Reis servieren oder mit Blumenkohlreis. Gedämpfter Brokkoli, Brokkolini oder Bok Choi sind hervorragende Low Carb Beilagen. Ganz lecker schmeckt der chineische Black Pepper Tofu auch als Füllung für Salat Wraps. 

schwarze Pfefferkörner auf einem silbernen Löffel

Tofu pressen – so wird er am besten! 

Den Tofu kauft man meist in einer Plastikpackung, eingelegt in einer Flüssigkeit, die ihn frisch und feucht hält. Dieses Wasser kommt weg. Gerade, wenn du den Tofu in der Pfanne braten oder backen willst, sollte er möglichst trocken sein. Nur so wird er außen knusprig.

Um die Flüssigkeit aus dem Tofublock zu pressen gibt es spezielle Tofupressen zu kaufen. Man kann ihn aber auch auf einen Teller zwischen zwei Küchenhandtücher legen und oben einen umgedrehten Teller sowie ein dickes Buch zum Beschweren draufstellen.

Lass den Tofublock so 20 bis 30 Minuten in dieser selbstgemachten Presse und drück ab und zu vorsichtig von oben drauf. Falls du in Eile bist, schneide den Tofu einfach in Würfel und tupfe diese gut mit Küchenpapier trocken. 

Vegane Chinesische Tofu Pfanne mit Gemüse serviert auf Reis

So brät man Tofu knusprig:

Den Tofu bratet ihr am besten heiß und mit genügend Öl. Hier solltest du unbedingt darauf achten Öl zu verwenden, das für Braten bei hoher Hitze geeignet ist.  Also kein Olivenöl sondern lieber Sesam- oder Kokosnussöl. So bringst du gleichzeitig noch einen herrlich nussigen oder süßlich-exotischen Geschmack an deine Tofu Pfanne.

Gelingtipps für diese Vegane Tofu Panne: 

  • Für dieses Rezept nehmt ihr am besten extra festen Tofu. Seidentofu zerfällt hier. 
  • Ihr könnt in diesem Rezept Hoisinsauce verwenden oder Vegane Austernsauce. Die kann man auch selber machen – aus getrockneten Shiitake Pilzen.
  • Ich mahle meine Pfefferkörnern mit dem Mörser nur grob, ihr könnt den Pfeffer gerne feiner mahlen. Auf jeden Fall bitte frischen Pfeffer verwenden und keinen gemahlenen Tütenpfeffer. 
  • Ihr habt eine bunte Pfeffermischung im Haus? Mit der schmeckt das Gericht auch toll!
  • Für einen authentisch chinesischen Touch kann man hier auch mit ein paar Sichuan Pfefferkörnern spielen. Aber höchstens 0,25 TL des schwarzen Pfeffers damit ersetzen.

Mehr vegane asiatische Rezepte: 

★ Habt ihr mein Rezept für diese Vegane Chinesische Tofu Pfanne nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

side view of vegan black pepper tofu served over a bed of white rice
5 von 6 Bewertungen
Print

Vegane Chinesische Tofupfanne mit Schwarzer Pfeffersauce

Diese Vegane Tofupfanne ist die köstliche vegane Version des chinesischen Lieferservice Klassikers Black Pepper Chicken mit Tofu als Fleischersatz. Serviert es mit Reis oder Blumenkohlreis

Course abendessen, Hauptmahlzeit, mittagessen
Cuisine asiatisch, chinesisch
Keyword Chinesisches Pfannengericht, vegane Tofupfanne, veganes Tofugericht
Prep Time 15 Minuten
Cook Time 25 Minuten
Total Time 40 Minuten
Servings 2 Personen
Calories 600 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 400 g Tofu fest
  • 1 kleine Aubergine ( 200-300g )
  • 200 g Jasmin Reis
  • 0,5 Zwiebel
  • 1 Paprikaschote
  • 3 Frühlingszwiebel
  • 2 rote Chili Schoten
  • 5 Knoblauchzehen
  • 15 g frischer Ingwer
  • 1 EL schwarze Pfefferkörner, grob gemahlen
  • 6 EL Sojasauce
  • 1 EL Hoisin Sauce oder vegane Austernsauce, siehe Tipps
  • 2 EL Ahornsirup oder Reissirup
  • 2 EL Reisweinessig
  • 2,5 EL Speisestärke

Instructions

  1. Tofu aus der Verpackung nehmen und in Küchenpapier wickeln, dann auf einen Teller geben und mit einem schweren Gegenstand beschweren. Tofu ca. 15 bis 30 Minuten so stehen lassen.

  2. Währenddessen Aubergine in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Scheiben auf ein Teller legen und gut mit Salz einreiben. 10 Minuten beiseite stellen.
  3. Den Reis gut waschen, abtropfen lassen und in einem Topf mit 400 ml Wasser und 1 Tl Salz aufkochen lassen, kurz umrühren, den Deckel auflegen und 8 bis 10 Minuten auf niedrigster Stufe köcheln lassen. Danach Topf vom Herd nehmen und bis zum Servieren zugedeckt ruhen lassen.
  4. Zwiebel schälen und fein würfeln. Paprika halbieren, entkernen, waschen und würfeln.
  5. Frühlingszwiebel in feine Scheibchen schneiden. Chili Schoten halbieren, entkernen und fein hacken. Knoblauchzehen und Ingwer schälen und fein hacken oder reiben.
  6. Tofu aus dem Küchenpapier wickeln und in ca. 2 cm dicke Würfel schneiden. Aubergine unter fließendem Wasser abspülen und ebenfalls würfeln.
  7. In einer kleinen Schüssel Pfeffer mit Sojasauce oder Tamari, Hoisinsauce, Ahornsiup und Essig verrühren.
  8. Eine mittelgroße Pfanne mit 2 El Pflanzenöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Auberginenwürfel in die Pfanne geben und ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten lassen, bis sie von außen schön gebräunt und von innen weich und cremig sind. Würfel aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen. Pfanne auswischen.

  9. Tofu in einen Gefrierbeutel geben und 2 El Speisestärke mit in den Beutel geben. Alles gut durchschütteln,bis die Stärke den Tofu von allen Seiten umgibt. Alternativ Tofu in einem Schälchen mit Stärke bestreuen und darin wenden.
  10. In der Pfanne erneut 1 bis 2 El Pflanzenöl auf mittelhoher Stufe erhitzen. Tofuwürfel in 2 Durchgängen in der Pfanne knusprig braun braten. Tofu aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller zwischenlagern. Pfanne gut auswischen.

  11. Übrige Speisestärke mit 2 El Wasser (oder Wein, Mirin, oder Orangensaft) anrühren und bereitstellen.
  12. Erneut 1 El Pflanzenöl in der Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Zwiebel und Paprika ins Fett geben und ca 2 Minuten abraten lassen. Nun Knoblauch, Ingwer und Chili beimengen und unter rühren ca. 1 Minute mit anbraten lassen. Tofu und Auberginen hinzufügen. Die Sauce kurz durchrühren und mit in die Pfanne gießen. Alles kurz aufkochen lassen und die angerührte Speisestärke hinzugeben. Die Sauce unter Rühren aufkochen und eindicken lassen.
  13. Reis mit der Gabel auflockern und auf 2 Teller verteilen. Tofu auf den Reis geben und alles mit Frühlingszwiebeln bestreuen. Servieren. 

Recipe Notes

  • Für dieses Rezept nehmt ihr am besten extra festen Tofu. Seidentofu zerfällt hier. 
  • Ihr könnt in diesem Rezept Hoisinsauce verwenden oder Vegane Austernsauce. Die kann man auch selber machen - aus getrockneten Shiitake Pilzen.
  • Ich mahle meine Pfefferkörnern mit dem Mörser nur grob, ihr könnt den Pfeffer gerne feiner mahlen. Auf jeden Fall bitte frischen Pfeffer verwenden und keinen gemahlenen Tütenpfeffer. 
  • Ihr habt eine bunte Pfeffermischung im Haus? Mit der schmeckt das Gericht auch toll!
  • Für einen authentisch chinesischen Touch kann man hier auch mit ein paar Sichuan Pfefferkörnern spielen. Aber höchstens 0,25 TL des schwarzen Pfeffers damit ersetzen.

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.


6 Kommentare


  1. I’m really coming to love tofu, but I’ve never thought of preparing it like this. I love the heat of pepper – I’m sooo going to make this!


  2. you had me at stick-sweet spicy sauce. this looks so YUMMY!


  3. Love tofu in any form. This sounds amazing delicious.yummy!


  4. I love how tasty this is!! Everyone at my house loved it.

  5. Shadi Hasanzadenemati


    I was looking for a recipe like this, thank you for sharing!


  6. I loved the tip about marinating the tofu. It gives it so much more flavor.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*