Knuspriges Brathähnchen mit Maisbrot Füllung im Ofen Backen


Knuspriges Brathähnchen mit feiner Füllung – ganz einfach im Ofen gebacken. Saftiges Fleisch, knusprige Haut, und eine sagenhaft leckere Maisbrot Füllung! Dazu selbstgemachte Bratensauce und Ofengemüse!

Knuspriges Brathähnchen mit Maisbrot Füllung auf einem Bett aus Ofengemüse wird mit Butter bepinselt

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Knuspriges Brathähnchen mit Maisbrot Füllung – perfekt für das Sonntags Essen! 

Saftiges Fleisch, knusprige Haut, sagenhaftes Aroma – Brathähnchen sind einfach etwas Wunderbares! Mein Lieblingsrezept für Knuspriges Brathähnchen kommt nicht vom Oma, sondern aus Kanada. Während meiner Zeit in Kanada habe ich die nordamerikanische Art Brathähnchen zuzubereiten lieben gelernt.

Knusprige, süße Haut dank einer Mischung aus Ahornsirup und Butter mit der wir das Hendl bestreichen. Und dann die Füllung! Für die nehmen wir Maisbrot, welches ihr am besten selber macht (benutze mein Maisbrot Rezept). Alternativ geht natürlich auch Toast. Aber es ist nicht das selbe!

Wer abnehmen will, ist hier leider falsch! Dieses Brathähnchen Rezept ist etwas für Genießer. Wer auf die Figur achten will, sollte sich bei der Füllung zurückhalten und sich lieber am Fleisch sattessen. 

So macht man das perfekte knusprige Brathähnchen mit Füllung im Ofen: 

Das Geheimnis für das perfekte Brathähnchen mit knuspriger Haut und saftigem Fleisch? 

  • Messt die Innentemperatur mit einem Küchenthermometer! Erstmals mache ich das nach etwa 1 Stunde 20 Minuten. Die Backzeiten in Rezepten sind meist nicht auf die Größe eures Hähnchens abgestimmt!
  • Bepinselt die Haut regelmäßig mit zerlassener Butter und Ahornsirup! Ich verwende dafür meine hitzebeständigen Silikon Backpinsel.

Ich backe mein mit Butter und Ahornsirup bepinseltes Brathähnchen (1,3kg) 30 Minuten lang bei 200 C bevor ich es erstmals rundum mit etwas Ahornsirup und 2 EL zerlassener Butter bestreiche. Dann geht es in den Ofen für weitere 25 Minuten bei 190 Grad backen. Nun erneut mit Sirup einstreichen.

Eventuelle Säfte, die sich in der Form sammeln, können sehr gerne schon vorab in einen kleinen Topf abgegossen werden. Das Hendl noch etwa 30 Minuten weiter backen, bis die Haut knusprig ist und das Fleisch eine Innentemperatur von ca. 71 Grad hat. In den letzten Minuten die Haut nochmals mit Ahornsirup einstreichen.

ein gefülltes knuspriges Brathähnchen serviert mit Ofengemüse

Wie fülle ich ein Brathähnchen? 

Die Bauchhöhle bei Bedarf säubern und mit Salz und Pfeffer würzen. Die Maisbrot Füllung hineingeben. Dabei darauf achten, dass noch Platz ist, damit sich die Füllung beim Backen noch ausdehnen kann. Übrige Füllung unter die Haut stecken zusammen mit ein paar Stückchen kalter Butter! 

Die Haut des Halses vorsichtig über die Öffnung legen und mit Küchengarn vernähen. Die Flügel des Hähnchens auf dem Rücken locker zusammen binden. Die Öffnung kann man auch mit Zahnstochern verschließen.

Die vorderen Keulen mit einem Spagat zusammenbinden, sodass das Hähnchen während des Bratens in Form bleibt.

ein knuspriges gefülltes Brathähnchen auf Ofengemüse wird mit Ahornsirup bepinselt

Wie lange muss ein gefülltes Brathähnchen backen? 

Für ein Hühnchen von 1,3 kg kommt ihr auf eine Backzeit von 1 Stunde und 20 bis 30 Minuten. Das Hähnchen ist gar, wenn eine Kerntemperatur von 71 C bis 73° Celsius im Inneren erreicht ist. Zum Messen nehme ich mein Küchenthermometer. 

Meiner Erfahrung nach ist die Hähnchenbrust schon bei ca. 72 Grad vollkommen durchgegart. Andere nicht so feste und fleischige Teile des Hähnchen haben zu dieser Zeit dann schon meist locker 80-85 Grad erreicht und drohen schon zu übergaren.

Das Thermometer immer an der dicksten Stelle einstechen, dabei aber nicht den Knochen treffen. Das würde die Messung verfälschen.Ich messe die Kerntemperatur beim Backen eines ganzen Hähnchens am Schenkel, zwischen Brust und Keule. Dazu wird das Thermometer idealerweise von oben nach unten zwischen Rumpf und Keule eingeschoben. 

Seitenansicht eines Brathähnchens mit knuspriger Haut und saftiger Brotfüllung

 

Tips für dieses gefüllte Brathähnchen Rezept: 

  • Statt Maisbrot kann man Toastbrot nehmen. 
  • Sobald das Hähnchen gefüllt ist, bitte sofort backen! 
  • Wer keine Cranberries hat, kann Rosinen nehmen oder sie einfach ganz weglassen. 
  • Auf jeden Fall die Innentemperatur des Hähnchens auch nach dem Ablauf der Backzeit checken. Wir wollen eine Innentemperatur von 72 C. Das gilt auch für die Füllung – hier reichen 71C.
  • Das Brathähnchen nach dem Backen unbedingt noch 10 Minuten ruhen lassen damit sich die Säfte im Fleisch setzen. 
  • Legt das Huhn auf ein Schneidebrett und stellt dieses in ein Backblech. Dann läuft der Bratensaft beim Zerlegen dort hinein, und eure Küchentheke bleibt schön sauber. Hier eine tolle Anleitung zum Hähnchen tranchieren.

Für mehr leckere Rezepte aus Kanada, holt euch mit ein paar Klicks mein kanadisches Kochbuch! 

★ Habt ihr mein Rezept für Knuspriges Brathähnchen mit Füllung nachgebacken? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

Maple Whole Roast Chicken with Stuffing on a bed of oven-roasted vegetables
5 von 5 Bewertungen
Print

Knuspriges Brathähnchen mit Maisbrot Füllung und Ofengemüse

Knuspriges Brathähnchen mit feiner Füllung - ganz einfach im Ofen gebacken. Saftiges Fleisch, knusprige Haut, und eine sagenhaft leckere Maisbrot Füllung! Dazu selbstgemachte Bratensauce und Ofengemüse!

Course abendessen, Hauptmahlzeit
Cuisine amerikanisch, Kanadisch
Keyword Brathähnchen mit Füllung, Hähnchen mit Brotfüllung, Knuspriges Brathähnchen
Prep Time 30 Minuten
Cook Time 1 Stunde 30 Minuten
Total Time 2 Stunden
Servings 4 Personen
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 1 bratfertiges Hähnchen ca. 1,3 kg
  • 3 Scheiben Maisbrot 200 g Gesamtgewicht - alternativ Toastbrot
  • 4 EL Butter
  • ½ Zwiebel fein gehackt
  • 100 g Staudensellerie fein gehackt
  • 40 g getrocknete Cranberries oder Rosinen
  • 4 EL frische gehackte Petersilie
  • ½ TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Zitronenschale
  • ½ TL schwarzer Pfeffer
  • 3 Karotten längs halbiert
  • 600 g Babykartoffeln
  • 4 EL zerlassene Butter
  • 125 ml Ahornsirup
  • 125 ml Hühnerbrühe
  • 250 ml Sahne
  • 1 TL Speisestärke
  • 1 Schalotte fein gehackt
  • Salz Pfeffer”

Instructions

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen.
  2. Maisbrot in Stücke brechen und im Ofen ca. 15 Minuten backen, dann abkühlen lassen und zerbröseln. Wer alten Toast nimmt, kann diesen Schritt weglassen. Die Ofentemperatur auf 205 Grad erhöhen.

  3. In einer Pfanne 1 EL Butter auf mittlerer Stufe schmelzen und Zwiebel und Sellerie für ca. 4 Minuten anschwitzen. Gemüse in eine Schüssel geben und 2 EL Butter in derselben Pfanne schmelzen.
  4. Geschmolzene Butter, Maisbrot, Cranberries (oder Rosinen), Petersilie, Koriander, Zitronenschale und Pfeffer zur Selleriemischung geben und alles mit den Händen gut durchmischen. Füllung nach Belieben mit mehr Salz abschmecken. 

  5. Das Hähnchen mit Küchenpapier trocken tupfen. Die Füllung in die Bauchhöhle des Hähnchens löffeln und gut andrücken. Öffnung mit Holzspießen zustecken und die Beine mit Küchengarn aneinanderbinden.
  6. Kartoffeln und Möhren in eine tiefe Form geben und leicht salzen und pfeffern. Das Hähnchen mit in die Form geben und mit 2 EL zerlassener Butter bestreichen, salzen und pfeffern. Hähnchen 30 Minuten lang backen, dann aus dem Rohr nehmen und rundum mit etwas Ahornsirup und 2 EL geschmolzener Butter bestreichen.”

  7. “Weitere 25 Minuten bei 190 Grad backen, dann erneut mit Sirup einstreichen. Eventuelle Säfte, die sich in der Form sammeln, können schon vorab in einen kleinen Topf abgegossen werden.
  8. Fleisch noch etwa 30 Minuten weiter backen, bis das Hähnchen knusprig ist und das Fleisch eine Innentemperatur von ca. 72 Grad hat. In den letzten Minuten die Haut nochmals mit Ahornsirup einstreichen.

  9. Form aus dem Ofen nehmen und das Hähnchen auf einem Teller ruhen lassen. Gemüse in eine Servierschale geben und warm stellen.
  10. Alle entstandenen Säfte aus der Form in eine Schüssel gießen. Notfalls einen Schuss Wasser zugeben und die Form noch mal auf die Herdplatte oder in den heißen Ofen geben, damit sich ewaige Krusten besser lösen.

  11. Währenddessen 1 El Butter in einem kleinen Topf auf mittlerer Stufe schmelzen und die Schalotten 2 bis 3 Minuten anschwitzen lassen.

  12.  Brühe, alle gesammelten Säfte aus der Form und auch solche, die sich um das Hähnchen gebildet haben, zugeben und alles unter Rühren aufkochen lassen. Soße ca. 4 Minuten köcheln lassen, dann die Sahne zugeben. Temperatur reduzieren und Soße 7-10 Minuten leise köcheln lassen. 

  13. Speisestärke mit einem EL kaltem Wasser mischen und in die Soße rühren. Alles noch 2 Minuten köcheln lassen, dann mit Salz abschmecken und heiß mit dem Hähnchen und dem Gemüse servieren.

Recipe Notes

Tips für dieses gefüllte Brathähnchen Rezept: 

  • Statt Maisbrot kann man Toastbrot nehmen. 
  • Sobald das Hähnchen gefüllt ist, bitte sofort backen! 
  • Wer keine Cranberries hat, kann Rosinen nehmen oder sie einfach ganz weglassen. 
  • Auf jeden Fall die Innentemperatur des Hähnchens auch nach dem Ablauf der Backzeit checken. Wir wollen eine Innentemperatur von 72 C. Das gilt auch für die Füllung - hier reichen 71C.
  • Das Brathähnchen nach dem Backen unbedingt noch 10 Minuten ruhen lassen damit sich die Säfte im Fleisch setzen. 
  • Legt das Huhn auf ein Schneidebrett und stellt dieses in ein Backblech. Dann läuft der Bratensaft beim Zerlegen dort hinein, und eure Küchentheke bleibt schön sauber. Hier eine tolle Anleitung zum Hähnchen tranchieren.

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Knuspriges Brathähnchen Rezept mit Füllung Pin


5 Kommentare


  1. I really need to try cornbread stuffing. I usually just use regular stuffing! This sounds great!


  2. That cornbread stuffing looks so incredible! I can’t wait to make this chicken for dinner this week!


  3. This recipe is giving me all the fall feels! It’s like a mini Thanksgiving. I love the maple glaze.


  4. I want to make this right now! it looks so warm, comforting & delicious. love the addition of maple flavor


  5. This chicken looks so perfect! I am loving the idea of stuffing cornbread in it. So yum.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*