Chinesische Schweinekoteletts mit scharfem Kartoffelsalat | Ein Rezept aus der Sichuan-Küche


Gebratene Schweinekoteletts in süß-saurer, würziger Sauce, serviert mit einem scharfen, chinesischen Kartoffelsalat. Dieses köstliche Rezept aus der Sichuan Küche ist schnell gemacht und wird eure Gäste beeindrucken! 

Süß-sauer marinierte Schweinekoteletts mit scharfem chinesischem Szechuan Kartoffelsalat

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blog-Kosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Springe zum Rezept

Heute zeige ich euch ein ganz fabelhaftes Rezept für würzige, süß-sauer marinierte Schweinekoteletts aus der chinesischen Küche. Genauer gesagt aus der Provinz Sichuan!

Gerichte aus der Sichuan Küche sind oft eine schweißtreibende Angelegenheit, denn hier wird an Chili und dem berühmt berüchtigten “prickelnden” Sichuan- Pfeffer nicht gespart! Auch in unserem Rezept kommen beide Zutaten zum Einsatz, doch in der Kombi finde ich das Gericht überhaupt nicht zu scharf, also keine Angst! Scharf wäre hier eh das falsche Wort. Charakteristisch  für den chinesischen Pfeffer ist der prickelnde Geschmack, der ein Gefühl der Taubheit im Mund bewirkt. Ein bisschen wie DoloDobendan. Die für dieses Empfinden verantwortlichen Stoffe sind verschiedene Amide. Szechuanpfeffer wird deshalb oft fälschlicherweise als scharf bezeichnet, weil er oft in Kombi mit Chili und scharfem Paprika verwendet wird.  Im Chinesischen wird die Geschmacksrichtung, die durch die Kombination von Szechuanpfeffer und scharfem entsteht, als málà (麻 辣) d. h. „betäubend und scharf“ bezeichnet. Wir verwenden für unser chinesisches Kartoffelsalat Rezept vorsichtshalber nur einen halben Teelöffel des Anästhesie-Pfeffers. Wer will, kann vorher die Samen entfernen. Ich habe jetzt schon ein paar mal gelesen, die Samen schmeck­ten bitter, habe das aber selbst nie als unangenehm empfunden. Ein triftiger Grund, sie zu ent­fer­nen, ergibt sich aus ihrer etwas sandigen Kon­sistenz. Wir nehmen die Pfefferkörner aber eh aus dem Öl bevor dieses mit den Kartoffeln in Kontakt kommt.

In der Provinz Sichuan wird für China überdurchschnittlich viel Fleisch gegessen: Besonders oft kommen Schweine, Schafe und Hühner in den Kochtopf. Wir nehmen uns das “Oink” vor! Dabei achten wir natürlich besonders auf die Herkunft.

Die würzige Marinade, die wird später zur Sauce einkochen, ist einfach unschlagbar lecker! 

Das Kotelett marinieren wir zuerst in einer mit Zimt und 5-Gewürze-Pulver verfeinerten Mischung aus Sojasauce, Reiswein und Sesamöl. Die Marinade reduzieren wir dann unter Zugabe von Hoisin Sauce und einem Schluck Wein zu dieser herrlich dicken süß-sauren Sauce, mit der wir das Fleisch dann servieren. Da läuft einem doch das Wasser im Munde zusammen, oder?

Chinesische Schweinekoteletts mit scharfem Szechuan Kartoffelsalat

Saftig, weich und richtig schön bedeckt von unserer feinen süß-sauren Sauce, so soll mein perfektes Schweinekotelett sein. Bei der Zubereitung muss man ein bisschen aufpassen, denn schnell wird das Schweinefleisch trocken und dann hat euer so liebevoll geplantes Dinner so viel Charme wie eine abgelatschte Schuhsohle. Haltet euch bitte genau an die Bratzeiten und verlängert nur, wenn ihr glaubt besonders dicke Koteletts erwischt zu haben.

Magst du dein Kotelett saftig und leicht rosa im Kern, sollte das Fleisch eine Kerntemperatur ca. 57 °C betragen. Bedenke dabei, dass das Kotelett beim Ruhen nachzieht. Nimm das Fleisch bereits bei einer Kerntemperatur von ca. 53 °C aus der Pfanne, damit sein Kern noch rosa ist, wenn du es anschneidest. Wer sein Kotelett ganz durch möchte, der kann bis zu 65 Grad hochgehen.

Gebratene Schweinekoteletts in süß saurer Sauce mit scharfem geraspeltem Kartoffelsalat

Der leicht scharfe, geraspelte Szechuan-Kartoffelsalat ist die perfekte Beilage für unser chinesisches Schweinekotelett!

Dieser Kartoffelsalat ist der Oberhammer und für mich war er ein komplettes Novum ! Gestoßen bin ich auf diese Köstlichkeit auf dieser Seite  mit allerlei chinesischen Rezepten. Hier werden die Kartoffeln roh geraspelt und nur für ein bis zwei Minuten im heißen Wasser gegart. Sie sollen noch etwas Biss haben. Angemacht wird der chinesische Kartoffelsalat mit einer Mischung aus Reisessig, Knoblauch, Salz, Zucker und einem selbstgemachtem Gewürzöl, welches noch heiß über die Kartoffeln gegeben wird. Hier kommen die Lieblingskinder der Sichuan-Küche, Chili und Sichuan-Pfeffer, wieder zum Einsatz.

Noch eine technische Anmerkung zum Kartoffel-Scheiden! Die feinen Stäbchen bekommt ihr natürlich am besten mit einem Allesschneider oder einer Mandoline hin.

Chinesische Schweinekoteletts süß-sauer mit scharfem geraspeltem Kartoffelsalat aus der Sichuan Küche

Also ich halte diese saftigen chinesischen Schweinekoteletts mit Szechuan-Kartoffelsalat für einen absolut heißen Kandidaten fürs Valentinstags-Dinner! Schnell gemacht und einfach mal erfrischend anders!

Mit diesem leckeren chinesischem Hausmannskost-Rezept nehme ich übrigens an Zorra’s Blogger-Event Sliced Kitchen teil. Schaut euch das Event unbedingt mal an, denn seit Wochen wird bei deutschen Food-Bloggern schon gehobelt was das Zeug hält. Um die Späne müsst ihr euch ausnahmsweise mal gar keine Sorgen machen. Ihr könnt einfach chillig die köstlichen Ergebnisse bewundern und vielleicht sogar das ein oder andere Rezept nachkochen.
Blog-Event CXXXVII - SlicedKitchen (Einsendeschluss 15. Februar 2018)

 

Meine Produkttipps:

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Chinesische Schweinekoteletts mit scharfem Szechuan Kartoffelsalat
5 von 6 Bewertungen
Print

Chinesische Schweinekoteletts mit scharfem Szechuan Kartoffelsalat

Gebratene Schweinekoteletts in süß-saurer, würziger Sauce, serviert mit einem scharfen, chinesischen Kartoffelsalat . Dieses köstliche Rezept aus der Sichuan Küche ist schnell gemacht und wird eure Gäste beeindrucken! 

Course abendessen, hauptgericht
Cuisine chinesisch
Total Time 45 Minuten
Servings 2 Personen
Calories 563 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 1,5 cm frischer Ingwer
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Schweinekoteletts
  • 2 bis 3 EL dunkle Sojasauce
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 EL Chinesischer Reiswein
  • 1 TL chinesisches 5-Gewürze-Pulver
  • ¼ TL Zimt
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1 große Kartoffel ca. 400 g
  • 1 EL Reiswein Essig
  • 1 bis 2 TL Zucker
  • 4 EL Pflanzenöl
  • ½ TL Sichuan Pfefferkörner
  • 1 rote Chilischote
  • 1 EL Hoisin Sauce
  • 125 ml Weißwein
  • Salz, Pfeffer

Instructions

  1. Ingwer schälen und fein reiben. 1 Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Schweinekoteletts abbrausen und trocken tupfen.
  2. In der kleinen Schüssel Sojasauce mit Sesamöl, Reiswein, 5 Gewürze Pulver, Zimt und braunem Zucker vermischen, bis sich der Zucker aufgelöst hat. In einem Gefrierbeutel Fleisch mit dieser Marinade vermischen und alles 2 Stunden bei Zimmertemperatur marinieren lassen.

  3. Die Kartoffel schälen und zuerst in feine Scheiben, dann in Stäbchen schneiden oder gleich mit einer Mandoline raspeln. Übrige Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Einen Topf mit 1 l Wasser und 1 Tl Salz zum Kochen bringen. Kartoffelstäbchen hineingeben und 1 bis 2 Minuten im heißen Wasser kochen lassen, bis sie zwar durch sind, aber trotzdem noch etwas Biss haben. Kartoffeln in ein Sieb geben und unter fließend kaltem Wasser abschrecken. Gut abtropfen lassen und in der mittelgroßen Schüssel mit dem Knoblauch, Reisweinessig, 1-2 Tl Zucker und ½ Tl Salz mischen.

  4. In der kleinen Pfanne 2 El Pflanzenöl auf mittelhoher Stufe erhitzen. Die Pfefferkörner in das Fett geben und ca 2 Minuten braten lassen, bis sie beginnen aromatisch zu duften. Pfeffer aus dem Fett nehmen und wegwerfen. Die Chilischeiben in die Pfanne geben und braten, bis sie dunkelbraun werden. Chilis ebenfalls entfernen und das aromatisierte Öl über die Kartoffeln geben. Alles gut verrühren und bei Zimmertemperatur ziehen lassen.
  5. Eine große Pfanne mit 2 El Pflanzenöl auf mittelhoher Stufe stark erhitzen. Schweinekoteletts aus dem Gefrierbeutel nehmen und ohne Marinade in die heiße Pfanne geben. Auf jeder Seite 2 Minuten scharf anbraten, dann die Marinade aus dem Gefrierbeutel sowie die Hoisin Sauce und den Weißwein zugeben. Alles aufkochen lassen und mit einem Löffel die Sauce immer wieder über die Koteletts geben. Fleisch nach ca. 2 Minuten aus der Pfanne nehmen, damit es nicht zu stark gegart wird. Sauce eventuell noch etwas in der Pfanne einreduzieren lassen.

  6. Koteletts auf die Teller geben und mit Kartoffelsalat anrichten. Nach Belieben noch mehr Sauce über die chinesischen Koteletts geben und genießen.

Recipe Notes

Zu der reinen Zubereitungszeit kommt noch die Marinierzeit (2 h)

 

Das solltest du griffbereit haben: Zutaten: Zucker (für die Marinade optimalerweise brauner Zucker), Wasser, Salz, Pflanzenöl Utensilien: Küchenreibe, 2 kleine Schüsseln, Gefrierbeutel, Schneidebrett, großer Topf, Sieb, mittelgroße Schüssel, große Pfanne

 

 

Gefällt euch mein Rezept für Chinesische Schweinekoteletts mit scharfem Szechuan Kartoffelsalat? Pinnt es:

Chinesische Schweinekoteletts in 5-Gewürze Sauce mit scharfem Szechuan Kartoffelsalat


14 Kommentare

  1. Love the chinese twist on this!! Making it asap!

  2. I’ve never heard of Sichuan-Style Potato Salad before. I need to try this recipe – it’s a different type of side dish for Chinese food than the usual fare.

  3. These look so yummy! I bet my hubby would love them

  4. I dont eat Pork but these look so good. I love Chinese food a lot !

  5. These look delicious and I’m intrigued by your potato salad!

  6. This looks so delicious! Definitely going to try this recipe soon. Just wanted to ask if we can use lamb chops instead?

    • Hi there! Thanks so much! I am pretty sure that the Five-Spice-Marinade goes excellently with lamb! You might want to cook them am bit longer though. I would say 3 minutes per side. Enjoy!

  7. Coole Idee, ich kannte bis anhin nur die europäische Variante von Kotelett und Kartoffelsalat. Deine asiatische Variante gefällt mir aber ebenso gut! Danke fürs Mitmachen.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*