Bollywood Burger mit Zwiebel Bhaji, Chili Knoblauch Paneer, Mango Chutney und Raita


Sharing is caring...Pin on Pinterest196Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Mein indisch inspirierter vegetarischer Burger vereint knusprige Zwiebel Bhajis mit gebratenem Paneer Käse, Mango Chutney und Gurken Raita! Fans der indischen Küche werden diesen Burger lieben!

Indian Veggie Burger with Onion Bhaji Chili Garlic Paneer Mango Chutney and Cucumber Mint Raita

Ich melde mich zurück aus dem Urlaub und komme anscheinend gerade rechtzeitig zur Saison der Grill- und Gartenparties! Essen im Freien – gibt es etwas Besseres? Und in vergnügter Gesellschaft schmeckts gleich noch mal so gut. Wird man bei uns in Kanada zu einer Grillparty eingeladen heißt das meist eines: Burger! Meist gibt es natürlich den Klassiker BLT mit Rindfleisch, oder einen zünftigen Cheeseburger. Im Zuge der Streetfood Revolution finden aber immer mehr spannende Burgerkreationen ihren Weg auf unsere Speisekarten und auch in die heimatliche Küche.

Heute präsentiere ich euch eine besonders ausgefallene vegetarische Burger Kreation, welche besonders bei Fans der indischen Küche ankommen dürfte! Es gefiel mir nämlich, in das Burger Brötchen statt Beef Patty und Scheibletten Käse einfach mal ein paar meiner liebsten indischen Snacks zu packen ! Ein Experiment, das derart lecker ausgefallen ist, dass ich es heute mit euch teilen möchte!

Vegetarian Burger with Onion Bhaji, Chili Garlic Paneer, Mango Chutney and Raita

Den Platz der Frikadelle nimmt hier in Knoblauch- und Chilisauce marinierter, und dann in der Pfanne knusprig gebratener Paneer Käse ein. Paneer Käse findet ihr in jedem größeren Supermarkt. Wenn alle Stricke reissen, kann man auf Halloumi zurückgreifen.

Für Knusper und reichlich Umami sorgt in unserem indischen Veggie Burger ein riesen Zwiebel Bhaji! Ohja, die leckeren kleinen indischen Zwiebelfritter aus der Vorspeisenkarte! Nur in groß!

Dass auch eine Portion Mango Chutney bei einem indischen Burger nicht fehlen darf, versteht sich wohl von selbst. Das Salatblattes weicht in diesem Falle optimalerweise einem Bett aus frischem Koriander und Minze. Wer das nicht möchte, kann natürlich auf eine klassischere Wahl zurückgreifen.

Vegetarischer Burger mit Zwiebel Bhajis Chili Paneer Mango Chutney und Raita

So ein vegetarischer Burger kann wirklich unglaublich köstlich sein! Marinierter, gebratener Käse, knusprig herausgebackene Zwiebelfritter, süßes Mango Chutney und erfrischende Gurken Raita!!!  Ich sags euch! Skeptiker werden bei diesem indisch inspirierten Burger Traum ihre Zweifel schnell beiseite schieben!

Das könnte euch interessieren

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Komission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Vegetarischer Burger mit Zwiebel Bhajis Chili Paneer Mango Chutney und Raita
5 von 5 Bewertungen
Drucken

Bollywood Burger mit Knoblauch Chili Paneer, Zwiebel Bhajis und Gurken Raita

Eine indische Interpretation des amerikanischen Cheeseburgers mit mariniertem, goldbraun gebratenem Paneer Käse und knusprigen Zwiebel Bhajis. Mango Chutney und eine blitzschnelle angerührte Gurken Raita machen den Burger zu einer wahren Geschmacksexplosion.

Gericht burger
Länder & Regionen Indien, usa
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 2 Personen
Kalorien 871 kcal
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tl Chili Pulver
  • 2 Tl Chili Sauce (oder Sambal Olek)
  • 2 Tl Speisestärke
  • 200 g Paneer
  • 1 große Zwiebel
  • 2 frische Curry Blätter
  • ½ Bund Koriander
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1 El Reismehl (7g)
  • 1 1/2 Tl Kreuzkümmel , gemahlen
  • ½ Tl Kurkuma Pulver
  • 1 Tl Koriander , gemahlen
  • ½ Tl Schwarzkümmel
  • ¼ Salatgurke
  • 150 g saure Sahne
  • 2 Burger Brötchen
  • 2 El Mango Chutney
  • Zucker, Salz, Pfeffer, Wasser, Pflanzenöl

Anleitungen

  1. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. In einer flachen Schüssel gehackten Knoblauch, ½ Tl Chilipulver,Chilisauce, 2 Tl Speisestärke, ½ Tl Zucker, ½ Tl Salz und ½ Tl Pfeffer glatt rühren. Etwas Wasser hinzufügen und gut verrühren, bis eine Paste entsteht. Paneer in 2 große, oder mehrere kleine Rechtecke schneiden und von allen Seiten mit der Paste bestreichen. Für 15 bis 30 Minuten beiseite stellen.
  2. In einem großen Topf ca. 500 ml Pflanzenöl erhitzen. 50 ml kaltes Wasser abmessen und bereit stellen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Curryblätter in feine Streifen schneiden. Die Hälfte des Korianders fein hacken. In der Schüssel Kichererbsenmehl, Reismehl, ½ Tl Backpulver, restliches Chilipulver, 1 Tl Kreuzkümmel, Kurkuma, 1/2 Tl Koriander, Schwarzkümmel und 1 Tl Salz vermischen. 50 ml Wasser zugeben und alles gut mit dem Schneebesen verrühren. Nun bei Bedarf noch mehr Wasser zugeben, bis ein sehr dicker Teig entsteht. Zwiebelscheiben, gehackter Koriander und Curryblätter hinzugeben und alles gut vermischen. Der Teig sollte dick sein und zusammenhalten.
  3. Wenn das Öl eine Temperatur von 175 Grad erreicht hat, ist es bereit zum Frittieren. Um ohne Thermometer herauszufinden, ob das Öl heiß genug ist, einfach nur den Holzstiel eines Kochlöffels in das flüssige Fett halten. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn sich um das Holz herum kleine Bläschen bilden und nach oben steigen. Nun aus jeweils einer kleinen Handvoll Bhaji Teig 2 flache Frikadellen formen und diese mit einer Schaumkelle ins heiße Öl gleiten lassen. Die Bhajis ca. 2 bis 3 Minuten frittieren, bis sie von allen Seiten schön gebräunt sind. Aus dem Öl nehmen und auf den bereitgestellten Teller geben. Sollte noch Teig übrig sein, können aus jeweils 1 El Teig kleine Zwiebel Bhajis gebacken werden.
  4. Gurke waschen und fein raspeln. In einer kleinen Schüssel mit saurer Sahne, restlichem Kreuzkümmel und Koriander sowie einem Tl Zucker und ½ Tl Salz vermischen.
  5. In der Pfanne auf mittelhoher Stufe 1 El Butter schmelzen und den marinierten Paneer Käse pro Seite ca. 5 Minuten golbraun braten. Aus der Pfanne nehmen.
  6. Burgerbrötchen halbieren und mit restlichem frischen Koriander belegen. Die Burger Bhajis auf den Koriander geben und mit jeweils 1 El Mango Chutney bestreichen. Nun Paneer auf die Zwiebel Bhajis setzen und mit Gurken Raita bedecken. Nun die obere Brötchenhälfte auflegen und die Bollywood Burger servieren.
  7. Übrige Zwiebel Bhajis können mit der restliche Gurken Raita serviert werden.

Rezept-Anmerkungen

Das solltest du griffbereit haben Zutaten : Salz, Schwarzer Pfeffer, Wasser, Pflanzenöl, Speisestärke, Backpulver, Zucker, Butter Utensilien: Schneidebrett, 1 flache Schüssel, großer Topf eine mittelgroße Schüssel, Messbecher, Schneebesen, eine Schaumkelle, ein mit Küchenpapier ausgelegter Teller, eine kleine Schüssel, eine mittelgroße Pfanne,

Mögt ihr mein vegetarisches Rezept für Bollywood Burger mit Chili Knoblauch Paneer und knsuprigen Zwiebel Bhajis ? Hier der Pin zum Mitnehmen!

Vegetarischer Burger mit gebratenem indischem Paneer Käse, Zwiebel Bhajis, Mango Chutney und Raita

Bollywood Burger – Vegetarischer Burger mit gebratenem indischem Paneer Käse, Zwiebel Bhajis, Mango Chutney und Raita!

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest196Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

18 Kommentare

  1. Wow! The flavor profile of this burger, with all that sauce, sounds amazing! It sounds like a great way to change up a regular burger night.

  2. Oh you had me at the name. I love paneer and that look delish. Love the color and the flavors you’ve used. Haven’t made onion bhaji is ages so this has me craving for some.

  3. OMG…I am a meat lover and this sounds delicious. I have never tried paneer before. I would devour this in no time!!

  4. It looks like a McDonald’s burger. I think it is called paneer Tikka zinga something. I LOVE paneer, in fact it’s part of the menu at least thrice a week in my house. I hadn’t made a burger yet, looks delicious!

    • Hi Helene!You got me curious! I am gonna google that Tikka Zinga thing now. I gotta admit, that I am not a fan of the big M but we have a road trip coming up and there might be the odd stop at Mc D’s! Thanks for stopping by! Cheers, Kiki

  5. I absolutely adore the Indian flavours you have going on here.. I’m a meat eater and this actually sounds super delicious to me! Thanks for the recipe!

  6. Some of the ingredients sound foreign to me, but I’d love to try the sandwich. Where we live we don’t have to many Indian restaurants. I’ll have to try to remember the names, your sandwich looks gorgeous — very inviting.

  7. Oh my goodness, that looks phenomenal!! Those flavors, all together, blend so perfectly. My entire family would enjoy this so much!

    • Hi Kylee! Thanks so much! Maybe you get around to trying it out one of these days! It makes for such a nice summer dinner! Have a great evening and thanks for stopping by!

  8. OMG!!! Can I have it?😍 Love it, I can imagine all those flavors doing a tango in my mouth 😋
    I have made a paneer and spinach burger before, but never combined paneer and
    Bhajji along with Raita and mango chutney❤️ This is definitely going into my to-do list 😍

    • Hi Priya! Thanks so much! Paneer and Spinach Burger sounds pretty awesome, too! I hope you enjoy the burger as much as we did! Have a great week! Cheers, Kiki

  9. I adore paneer so I am all over this Bollywood burger so flavorful and with many layers of textures. A winner indeed =)

  10. Never thought adding onion bhaji in a burger. Love this colorful vegetarian version of burger that too with paneer and mango chutney yum

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*