Mujaddara – Arabisches Linsen-Reis Gericht (Vegan)


Mujaddara ist ein köstliches arabisches Linsen-Reis Gericht, das nicht nur super einfach und preiswert zu machen ist, sondern auch noch vegan ist! 

Mujaddara Arabischer Linsenreis auf einer silbernen Platte mit frittierten Zwiebeln und Kokosjoghurt

Mujaddara – das geniale Arabische Linsen-Reis Gericht ist einfach, schnell und günstig!

Dieses einfache vegane Gericht aus Linsen und Reis wird euch begeistern, denn es ist schnell gemacht, herrlich unkompliziert und unschlagbar günstig! Wer gerne Reisgerichte wie Pilaf oder gebratenen Reis isst, der wird Mujaddara lieben!

Was ist Mujaddara eigentlich und woher kommt dieses Gericht? 

Ein altes arabisches Sprichwort beschreibt die Bedeutung des Gerichtes im Orient wiefolgt:

“Ein hungriger Mann wäre bereit, seine Seele für ein Mujaddara zu verkaufen”.

Auch wenn das wohl leicht an Hyperbel grenzt, ist dieses Linsen-Reis Gericht wohl eine wahre Institution.

Der arabische Linsenreis ist eines dieser klassischen arabischen Rezepte, bei denen man gar nicht mehr genau sagen kann, woher sie eigentlich kommen. Sie scheint es einfach schon immer gegeben zu haben.

Als Mujadarah, Mejadra oder eben Mujaddara bezeichnet, ist dieser Linsen Reis Pilaf ein fester Bestandteil der libanesischen, türkischen, syrischen und jordanischen Küche.

Das Wort Mujaddara ist arabisch für “Pockennarben”, da die dem Reis beigefügten Linsen Pockennarben ähneln. Hm, da läuft einem doch das Wasser im Munde zusammen, oder? Bleibt bei mir, bitte!

Das erste aufgezeichnete Rezept erschien schon 1226 im Kitab al-Tabikh, dem sogenannten “Kochbuch der Gerichte”).

Den arabischen Linsenreis gab es damals für die Reichen an Festtagen mit reichlich Fleisch. Für den Großteil der Bevölkerung stand aber diese fleischlose Variante auf dem Tisch, die meiner Meinung auch wirklich keines benötigt.

Mujaddara Arabisches Linsen Reis Gericht mit frittierten Zwiebeln bestreut auf einer silbernen Platte

Was dieses Rezept so einzigartig macht:

Reis und Linsen klingt jetzt erst mal nicht so spannen. Doch glaubt mir, hier geht geschmacklich wirklich die Post ab.

Um dem veganen Linsenreis dieses herrliche arabische Aroma zu verleihen, rösten wir jede Menge Gewürze an, bevor wir den Reis und die vorgekochten Linsen mit in den Topf geben.

Die zweite Ladung Geschmack kommt von den Röstzwiebeln, die wir unter den Reis heben. Das Knusrige, Süße, Rauchige der frittierten Zwiebeln ist eigentlich das, was dieses einfache vegane Gericht so besonders macht.

Tipps für den besten Mujaddara Linsenreis:

  • In dieses arabische Linsen-Reis-Gericht gehört eindeutig Basmati Reis. Für den bestem Geschmack empfehle ich euch eine hochwertige Sorte wie diesen Bio Basmati Reis.
  • Für besonders perfekten Reis, könnt ihr den Basmati Reis nach dem Waschen für 20 Minuten in kaltem Wasser einweichen.
  • Um ohne Küchenthermometer herauszufinden, ob das Frittier-Fett oder Öl bereits heiß genug ist, einfach nur den Holzstiel eines Kochlöffels in das flüssige Fett halten. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn sich um das Holz herum kleine Bläschen bilden und nach oben steigen.
  • Was die Linsen angeht, verwende ich hier gerne grüne Linsen.Braune Linsen oder, für mehr Biss, Berglinsen funktionieren auch prima. Die brauchen aber ein paar Minuten länger in der ersten Kochphase.

Mujaddara Arabische Linsen mit Reis und frittierten Zwiebeln auf einer silbernen Platte mit veganem Kokosjoghurt servierrt

Variationen für dieses Rezept: 

  • Wer gerne ein gluten-freies Mujaddara kochen möchte, kann die Zwiebel einfach in glutenfreiem Mehl wenden oder sie ganz einfach in der Pfanne karamellisieren.
  • Ihr frittiert nicht gerne? Karamellisiert die Zwiebel doch einfach auf mittlerer Stufe in einer Mischung aus Olivenöl und Butter. Ich lasse sie bis zu 20 Minuten braten. In den letzten 10 Minuten heißt es immer wieder rühren, damit nichts anbrennt.
  • Toll schmecken in diesem Linsenreis auch Rosinen oder getrocknete Kirschen sowie geröstete Pinienkerne oder Pistazien! Gebt diese einfach mit den Zwiebeln zu dem Mujaddara. Rosinen und Kirschen weiche ich gerne zuvor in Orangensaft ein.

Habt ihr mein Rezept für veganes Mujaddara (Arabischen Linsenreis) nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung!

Mujaddara Arabisches Linsen Reis Gericht serveiert mit frittierten Zwiebeln
5 von 11 Bewertungen
Print

Mujaddara - arabisches Linsen-Reis Gericht (Vegan)

Mujaddara ist ein köstliches arabisches Linsen-Reis Gericht, das nicht nur super einfach und preiswert zu machen ist, sondern auch noch vegan ist! 

Course hauptgericht
Cuisine arabisch
Keyword arabisch, beilage, günstig, Linsen, reis, syrisch, vegan, vegetarisch
Prep Time 10 Minuten
Cook Time 35 Minuten
Ruhezeit 10 Minuten
Total Time 45 Minuten
Servings 2 Personen
Calories 544 kcal

Ingredients

  • 125 g grüne Linsen
  • 100 g Basmati Reis
  • 2 große Zwiebeln
  • 2,5 EL Mehl gemischt mit einem halben Tl Salz
  • 1 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 grüne Kardamomkapsel
  • 2 EL Kokosöl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 TL Koriander gemahlen
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • ½ TL Piment gemahlen
  • 1 TL Kurkuma gemahlen
  • 3/4 Tl Salz
  • 1 TL Zucker oder Ahornsirup
  • 200 g Kokosjoghurt oder vegane saure Sahne
  • 400 ml Öl zum Frittieren

Instructions

  1. Linsen in einem Sieb gut durchspülen, in einen kleinen Topf geben, mit reichlich Wasser bedecken und alles auf hoher Stufe aufkochen lassen. Hitze reduzieren und die Linsen ca. 15 Minuten leise köcheln lassen.
  2. Den Reis in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser bedecken. Mit den Händen den Reis in kreisenden Bewegungen bearbeiten. Das Wasser wird nun trüb. Das trübe Wasser abgießen und den Vorgang mindestens einmal wiederholen, bis das Wasser beim Abgießen klar ist. Reis im Sieb abtropfen lassen. Alternativ noch 20 Minuten in kaltem Wasser einweichen, dann abtropfen lassen.

  3. Zwiebeln schälen, halbieren und mit einer Mandoline in feine Scheiben hobeln. Zwiebelscheiben auf einen großen Teller geben und mit 2,5 El Mehl sowie Salz bestäuben und alles gut durchmischen.

  4. Kardamomkapseln mit dem Messerrücken etwas zerdrücken. Die Pfanne auf mittelhoher Stufe erhitzen und die Kreuzkümmelsamen und Kardamom hinzugeben. 

  5. Gewürze ca. 1 Minute unter gelegentlichem Schwenken der Pfanne anrösten, dann Kokosöl, den abgetropften Reis, das Lorbeerblatt und die pulverisierten Gewürze, 3/4 Tl Salz und 1 Tl Zucker zugeben. 

  6. Alles unter Rühren ca. 1 Minute anbraten lassen, dann die Linsen und ca. 350 ml Wasser zugeben. Alles kurz aufkochen lassen, dann die Hitze auf niedrig reduzieren, den Deckel auflegen, und alles ca. 13 bis 15 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf einen Schuss Wasser zugeben, falls dieses zu schnell verdunstet.

  7. Einstweilen Pflanzenöl in eine tiefe Pfanne oder einen mittelgroßen Topf geben, bis dieses ca. 2 cm tief steht. Öl auf 170 bis 180 Grad erhitzen. Nun jeweils nur 1 Handvoll Zwiebelscheiben in das Fett geben und goldbraun braten lassen. Zwiebel zum Abtropfen auf einen mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben. Mit den restlichen Zwiebeln ebenso verfahren.

  8. Sobald die 15 Minuten abgelaufen sind, den Linsenreis vom Herd nehmen, den Deckel lüften und schnell ein sauberes Küchentuch auf den Topf oder die Pfanne legen. Den Deckel wieder auflegen und den Reis etwa 10 Minuten ziehen lassen. Danach Linsenreis mit einer Gabel auflockern und die Hälfte der Röstzwiebeln untermengen. Mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Die andere Hälfte der Zwiebeln kommt beim Servieren zur Deko auf den Reis.
  9. Das Mujaddara mit der veganen sauren Sahne bzw. dem Kokos Joghurt servieren und genießen.

Mujaddara - dieses einfache vegane arabische Linsen Reis Gericht ist schnell gemacht, günstig und super aromatisch und lecker! Perfekt für große Gruppen! #reisrezepte, #arabisch, #veganerezepte, #preiswert,

18 Kommentare

  1. I love discovering new dishes. This Mujaddara looks so delicious! And one of the fun things is I have all the ingredients at hand which means I can make it for dinner!

  2. I have just started trying different Lebanese recipes. I can’t wait to make this one also. The flavor combinations look amazing and you give such great tips on how to make it.

    • Thanks so much, Katie! The ingredients are so simple which is why everyone is always amazed how there can be so much flavor in this dish! I am sure you will love this one!

  3. I love lentils with rice. We make something very similar in India too. Here in Israel, they have a similar dish that I love very much. I can’t wait to try this out soon. Saving for later.

  4. Rice pilaf is my favorite and this looks so flavorful! I wish I had some right now!

  5. I am a big fan of pilaf, though never tried this version before. I love that you added lentils and more spices! It sounds soooo delicious!)

  6. This is a whole new cuisine for me. I really like lentils and rice so I imagine this would be a dish I’d enjoy. The spices in it sound amazing — I’m putting this recipe on my list this week.

  7. Yum, this looks so delicious! I love the combination of flavors. This would be perfect as a side dish, or even on its own for a light lunch

  8. This pilaf looks so flavorufl and delicious. I can’t wait to try your version. Pinned.

  9. I love all the flavors in this recipe! And the addition of lentils would add a really nice texture to the dish.

  10. Your photos are magnificent and this dish is a showstopper! I love the spices and flavors going on here…such a beautiful, hearty meal for the fall <3

  11. I love finding new cuisines to try. I will be saving this for later next week.

  12. Your recipe for Vegan Mujaddara Lentil and Rice Pilaf looks and sounds so delicious with all those wonderful flavours. Like you, I would fry the onions so that they’re nice and crispy with the lentil rice.

  13. Pingback: Vegane Saure Sahne ganz einfach selber machen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*