Indische Reispfanne mit Hähnchen – Hähnchen Biryani


Eine lockere, würzige indische Reispfanne mit Hähnchen die genauso schmeckt wie das Hähnchen Biryani vom Indischen Restaurant! Das perfekte einfache Abendessen! 

Indische Reispfanne mit Hähnchen Biryani auf einem weißen Teller angerichtet

Indische Reispfanne mit Hähnchen – so locker und würzig wie vom Inder! 

Diese würzige indische Reispfanne mit Hähnchen (Hähnchen Biryani) ist das perfekte einfache doch raffinierte Abendessen. Auch für Gäste perfekt geeignet. Die Zubereitung ist etwas aufwendiger als Muttis Reispfanne aber das authentisch indische Reisgericht schmeckt dafür wirklich wie frisch vom Indischen Restaurant geliefert! 

Hähnchen Biryani - indische Reispfanne mit Hühnchen in einer weißen Schale

Was ist Hähnchen Biryani?

Die schmackhafte, würzige Reispfanne blickt bereits auf eine jahrtausendealte Geschichte zurück. Ja schon vor über 1.500 Jahren wurde der gewürzte indische Reis im Mogulreich zubereitet, welches im heutigen Nordindien liegt.

Beim indischen Chicken Biryani bzw. Indische Biryani handelt es sich um eine Curry Reispfanne mit Hähnchen. Als Würzbasis dient neben der indischen Gewürzmischung Garam Masala bei diesem Rezept eine selbstgemachte Biryani Gewürzpaste.

Diese Gewürzpaste wird zusammen mit Chili, Ingwer, Knoblauch, Zwiebeln und Hähnchenbrust angebraten. Dazu kommt dann der Reis, knackigen Cashew Nüsse und fruchtigen Rosinen und Cranberries! Das ganze wird zusammen in einem Topf gegart bis der Reis die gesamte Flüssigkeit aufgesaugt hat.

Das Ergebnis? Eine herrlich bunte, leicht pikante und sau leckere indische Reispfanne mit Hähnchen, die traditionell mit Joghurt Raita Dip serviert wird. Probiert unbedingt meine Minz Gurken Raita zu diesem Rezept! 

Heute ist indisch Biryani eines der wohl bekanntesten Reisgerichte weltweit und ein Muss auf der Speisekarte jedes Indischen Restaurants.

Seitenansicht einer Portion Hähnchen Biryani Reispfanne mit Hähnchenbrust, Nüssen und Trockenfrüchten

Diese Zutaten braucht ihr für die Indische Reispfanne mit Hähnchen: 

  • Reis
  • Hähnchenbrust oder ausgelöste Schenkel
  • Ghee (Reines Butterfett – geklärte Butter)
  • Cranberries und Rosinen (das eine kann durch das andere ersetzt werden)
  • Knoblauch
  • Ingwer
  • grüne Chilischote
  • Garam Masala 
  • Cashew Nüsse
  • Kokosflocken
  • selbstgemachte Biryani Gewürzpaste (man kann sie hier auch fertig kaufen)

Welcher eignet sich am besten für diese indische Reispfanne? 

Ich rate euch hier ganz klar zu Basmati Reis. Ich liebe ihn für seinen erdigen Geschmack aber für die Reispfanne eignet er sich darüber hinaus wegen seiner bissige, dennoch lockeren Konsistenz. Er ist neben Reispfannen auch perfekt für indische Currys, als Beilage für Fisch-, Fleisch- und Gemüsegerichte, persisches Tahdig und vieles mehr.

Einfache indische Reispfanne mit Hähnchen, Nüssen und Rosinen in einer Schale mit frischem Koriander angerichtet

Rezept Tipps für dieses indische Reispfannen Rezept: 

  • Für den authentisch indischen Genuss nehmt am besten Basmati Reis. Die Kochzeiten gelten auch nur für diese Reisart und fallen bei anderen Reissorten dementsprechend anders aus. Notfalls ist der beste Ersatz Jasmin Reis
  • Garam Masala gibt es in jedem gute sortierten Supermarkt oder hier online. 
  • Ghee ist reines Butterfett und kann sehr hoch erhitzt werden. Es ist in jedem gut sortierten Supermarkt und auch hier in der Bio Variante erhältlich.
  • Keine Zeit um die Gewürzpaste selbst zu machen? Man kann Biryani Gewürzpaste hier auch fertig kaufen.
  • Schneidet das Fleisch in gleich große Würfel bzw. Streifen damit es gleichmäßig gart. Ich nehme eigentlich am liebsten das ausgelöste Fleisch aus der Keule, denn das wird nicht so schnell trocken wie Hähnchenbrust. 
  • Wer keine Cashews mag oder allergisch ist, kann Mandeln, Pistazien oder Erdnüsse nehmen. 
  • Du magst keine Rosinen? Kein Problem – das fruchtige Element könnt ihr durch jede andere gehackte Trockenfrucht ersetzen. Aprikosen, Cranberries, Kirschen, kandierter Ingwer oder Ananas, Feigen oder Datteln schmecken hier sehr fein
  • Wer möchte, kann die Gewürzpaste schon am Vortag vorbereiten und die in grobe Streifen geschnittene Hähnchenbrust in der Gewürzpaste über Nacht marinieren.

Indische würzige Reispfanne mit Hähnchenbrust, Rosinen und Nüssen in einer weißen Schüssel

Mehr leckere indische Rezepte gesucht? 

Und zum Dessert? Ein Stück Indischer Kokos Grieß Kuchen mit Rosenwasser oder ein Schälchen Indischer Milchreis mit Karotten und Fenchelsamen! 

★ Habt ihr mein Rezept für Indische Reispfanne mit Hähnchen nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

Hähnchen Biryani - indische Reispfanne mit Hühnchen in einer weißen Schale
5 von 5 Bewertungen
Print

Hähnchen Biryani – Indische Reispfanne mit Hühnchen

Indische Reispfanne mit Hähnchen (Hühnchen Biryani) - Eine lockere, würzige indische Reispfanne mit Hähnchen die genauso schmeckt wie das Hähnchen Biryani vom Indischen Restaurant! Das perfekte einfache Abendessen mit Basmati Reis, Hähnchenbrust und indischen Gewürzen, das auch Gästen schmeckt. 

Course hauptgericht
Cuisine Indisch
Keyword hähnchen biryani, indischer reis, reispfanne mit hähnchen
Prep Time 35 Minuten
Cook Time 25 Minuten
Total Time 1 Stunde
Servings 2 Personen
Calories 450 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 200 g Basmati Reis
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 daumengroßes Stück Ingwer
  • 1 grüne Chilischote
  • ½ Bund frischer Koriander
  • 2 TL Kreuzkümmelsamen
  • 1 TL Koriandersamen
  • 2 Gewürznelken
  • 4 Kardamomkapseln
  • 1 EL Tomatenmark
  • 10 Cashewnüsse
  • 30 g Kokosraspeln 3 gehäufte EL
  • 1 TL Garam Masala
  • 2 EL Kokosöl oder Pflanzenöl
  • 1 TL brauner Zucker oder Kokosblütenzucker
  • 1 Zwiebel
  • 300 g Hähnchenbrust
  • 2 EL Ghee
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 Tl Kurkuma optional, für Farbe
  • 30 g Rosinen
  • 30 g getrocknete Cranberries oder Rosinen
  • 450 ml Hühnerbrühe
  • Salz

Instructions

  1. Den Reis gründlich in mehreren Durchgängen waschen und 20 Minuten in einer Schüssel mit lauwarmem Wasser einweichen.
  2. Knoblauchzehen und Ingwer schälen und grob hacken. Chilischote halbieren und entkernen. Koriandergrün grob hacken und 2 El für die Deko beiseite stellen.
  3. Die kleine Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen und Kreuzkümmel, Koriander, Nelken und 2 der Kardamomkapseln hineingeben. Gewürze in der trockenen Pfanne ca. 2 Minuten leicht rösten, bis sie zu duften beginnen. Gewürze aus der Pfanne nehmen und im Mörser oder der Küchenmaschine fein mahlen.
  4. Gewürze mit Knoblauch, Ingwer, Chili, Koriander, Tomatenmark, den Nüssen, Garam Masala, 2 El Kokosöl, 1 Tl Salz und 1 gehäuften Tl braunem Zucker zu einer feinen Paste pürieren. Bei Bedarf noch einen Schuss Wasser oder Pflanzenöl oder Kokosöl hinzufügen, damit sich die Paste besser pürieren lässt.

  5. Die Zwiebel schälen und in feine Scheiben schneiden. Fleisch in grobe Würfel oder Streifen schneiden. Den Reis in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  6. In der Pfanne 2 El Ghee auf mittelhoher Stufe erhitzen und die Zwiebelscheiben sowie Lorbeerblatt, Zimtstange und restliche Kardamom Kapseln hinzufügen. Alles etwa 10 Minuten anschwitzen lassen. Nun Kurkuma, Fleisch und die gesamte Gewürzpaste hinzugeben. Alles ca. 3 Minuten anrösten lassen, und dabei gelegentlich umrühren.

  7. Reis zusammen mit den Rosinen, Cranberries und der Brühe in den Topf geben. Die Hitze hochschalten und alles ca. 45 Sekunden lang brodelnd aufkochen lassen. Den Deckel auflegen, die Hitze auf mittlere Stufe herunterschalten und alles weitere 10 Minuten kochen lassen, bis fast die gesamte Flüssigkeit verdampft ist. Sollte die Flüssigkeit zu schnell aufgesaugt werden, noch etwas nachgießen und kurz durchrühren.

  8. Den Deckel lüften, alles kurz umrühren und ein sauberes Küchentuch auf den Topf legen. Den Deckel auf das Tuch legen und fest andrücken. Die Hitze auf die niedrigste Stufe schalten und Biryani weitere 5 Minuten nachziehen lassen. Danach Hitze abschalten und den Topf noch ungestört 10 Minuten stehen lassen. Nun sollte die gesamte Flüssigkeit aufgesaugt sein.

  9. Biryani mir der Gabel auflockern, mit den restlichen Korianderblättern bestreuen

Recipe Notes

Utensilien: mittelgroße Schüssel, Schneidebrett, eine kleine Pfanne, Mörser oder Küchenmaschine, Pürierstab oder Küchenmaschine, Sieb, eine tiefe Pfanne mit Deckel, Küchentuch.

Rezept Tipps für dieses indische Reispfannen Rezept: 

  • Für den authentisch indischen Genuss nehmt am besten Basmati Reis. Die Kochzeiten gelten auch nur für diese Reisart und fallen bei anderen Reissorten dementsprechend anders aus. Notfalls ist der beste Ersatz Jasmin Reis
  • Garam Masala gibt es in jedem gute sortierten Supermarkt oder hier online. 
  • Ghee ist reines Butterfett und kann sehr hoch erhitzt werden. Es ist in jedem gut sortierten Supermarkt und auch hier in der Bio Variante erhältlich.
  • Keine Zeit um die Gewürzpaste selbst zu machen? Man kann Biryani Gewürzpaste hier auch fertig kaufen.
  • Schneidet das Fleisch in gleich große Würfel bzw. Streifen damit es gleichmäßig gart. Ich nehme eigentlich am liebsten das ausgelöste Fleisch aus der Keule, denn das wird nicht so schnell trocken wie Hähnchenbrust. 
  • Wer keine Cashews mag oder allergisch ist, kann Mandeln, Pistazien oder Erdnüsse nehmen. 
  • Du magst keine Rosinen? Kein Problem - das fruchtige Element könnt ihr durch jede andere gehackte Trockenfrucht ersetzen. Aprikosen, Cranberries, Kirschen, kandierter Ingwer oder Ananas, Feigen oder Datteln schmecken hier sehr fein
  • Wer möchte, kann die Gewürzpaste schon am Vortag vorbereiten und die in grobe Streifen geschnittene Hähnchenbrust in der Gewürzpaste über Nacht marinieren.


6 Kommentare


  1. The rice cooks perfectly using this method and I love that is is all cooked in one pot! The homemade spice paste is what takes this one to the next level! LOVE IT!


  2. I love the sound of this, such a delicious recipe!


  3. So perfect for a date night in! Looks amazing!


  4. I love all of the different flavors in this recipe! I haven’t had cranberries in a dish like this before – can’t wait to try it!


  5. This is such a flavorful dish, it’s sure to be gobbled up in no time in my home! I love that it’s all made in one pot for easy clean up too!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*