Frittata mit Süßkartoffeln, Feta und Poblano Chilies


Sharing is caring...Pin on Pinterest10Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Diese Frittata mit Süßkartoffeln, Feta und Poblano Chilies ist das perfekte vegetarische Rezept für ein entspanntes Dinner oder einen gemütlichen Brunch unter Freunden! So herrlich unkompliziert – einfach die Pfanne auf den Tisch stellen, in Stück schneiden und zusammen mit frisch gebackenem Brot und einem großen Salat servieren.

 Durch etwas Kreuzkümmel, Paprika und Koriander, sowie die Zugabe von schwarzen Pinto Bohnen hat diese Frittata außerdem diesen gewissen Latino-Faktor! Perfektes Party-Food!
An dieser Frittata liebe ich das Zusammenspiel von den süßlichen, karamellisierten Süßkartoffeln und dem herzhaft salzigem Feta. Ein paar Scheiben grüner Chilies sorgen für ein bisschen Schärfe im Abgang und machen sich auch farblich recht gut!
 Ich habe meine Frittata nach dem Backen mit ein paar Spritzern Ahornsirup besprenkelt, was ganz hervorragend zu den Süßkartoffeln passt und einen schönen Kontrast zu der käsigen Feta-Krust bildet! Wer keine Süßkartoffeln bekommt kann das Rezept übrigens mit Kürbis nachkochen! Oder einfach mit ganz normalen Kartoffeln :-) Das funktioniert auch ganz wunderbar!
Sweet-Potato-Feta-Frittata
Drucken

Frittata mit Süßkartoffeln, Feta und Poblano Chilies

Diese Frittata ist perfekt für ein entspanntes Dinner oder einen gemütlichen Brunch unter Freunden! Kurz vor dem Servieren könnt ihr die Frittata mit frischem Koriander bestreuen. Auch ein paar Spritzer Ahornsirup zuoberst machen diese herzhafte Frittata zu dem perfekten Genuss!
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Portionen 4
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 8 Eier
  • 1/2 Tasse Vollmilch 120 ml
  • 3 El frischer Koriander
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 große Süßkartoffel geschält und in Würfel oder Scheiben geschnitten 500 g
  • 1 gr üne Paprika
  • 1-2 milde grüne Chilischoten
  • 1 große rote Zwiebel
  • 200 g Feta
  • Salz Pfeffer
  • 1 El Olivenöl
  • 1 Tl gemahlener Kreuzkümmel
  • 1 Tl Paprikapulver
  • 1 Tasse Pinto Bohnen oder TK Erbsen
  • ein paar Spritzer Tabasco Sauce
  • 1 kleiner El Ahornsirup + mehr zum Servieren

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 218 Grad vorheizen
  2. Die Eier mit Milch, Koriander, Salz, Pfeffer und fein gehacktem Knoblauch, sowie etwas Tabasco und einem halben El Ahornsirup verrühren und beiseite stellen.
  3. In einer 25 -26 cm ofenfesten Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Süßkartoffeln, Zwiebel-Würfel und Paprika-Würfel mit den Gewürzen und etwas Salz karamellisieren. Die Pfanne dabei gegen Ende abdecken und die Temperatur auf niedrig herunterschalten, damit nichts anbrennt.
  4. Der ganze Vorgang sollte dauern bis die Kartoffeln durch sind, was bei mir nach ca. 8 Minuten der Fall war.
  5. Den Deckel nun lüften und alles auf mittlerer Hitze bei gelegentlichem Rühren weiter braten lassen bis die Flüssigkeit verdampft ist und die Kartoffeln etwas Farbe bekommen haben. Ihr müsst an dieser Stelle evtl. etwas mehr Öl hinzugeben.
  6. Die Temperatur wieder auf niedrig stellen, die Bohnen/Erbsen hinzugeben und das Gemüse gleichmäßig in der Pfanner verteilen. Die Eiermischung durchrühren, hinzugießen und die Pfanne etwas schwenken. Nun den zerkrümelten Feta und Chili Scheiben auf der Frittata verteilen und in den Ofen schieben.
  7. Hier bäckt eure Frittata für ca 12 - 18 Minuten je nachdem wie ihr sie am liebsten esst.
  8. Lasst die Frittata ein paar Minuten auskühlen bevor ihr sie in Stücke schneidet!

Rezept-Anmerkungen

Dieses Essen kann man perfekt vorbereiten. Die Eiermischung lagert ihr im Kühlschrank und die Gemüsemischung könnt ihr auch schon am Vortag zubereiten! Einfach kurz in der Pfanne erwärmen, Eiermischung hinzugeben und ab in den vorgeheizten Ofen!
Ihr mögt keine Süßkartoffeln oder bekommt sie gerade nicht? Kein Problem! Das Gericht würde auch sehr gut mit Kürbis funktionieren!

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest10Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*