Baked Beans Rezept – Baked Beans mit Bacon einfach selber machen


Dieses einfache Baked Beans Rezept mit Bacon und Ahornsirup könnt ihr ganz einfach zuhause selber machen mit meinem kanadischen Familienrezept! Die perfekte Grillbeilage!

selbstgemachte Baked Beans mit Bacon in einer weißen Pfanne

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Baked Beans Rezept mit Bacon, Ahornsirup und Melasse – die perfekte Grillbeilage

Steht eine Grillparty an, bin ich immer die Erste, die sich für den Beilagenposten meldet! Denn dann kommt unser kanadisches Familienrezept für gebackene Bohnen zum Einsatz.

Das Geheimnis der köstichen Bohnen liegt in dem Zusammenspiel von rauchigem Bacon und der mit Rum und Ahornsirup verfeinerten Soße! 

Meine Baked Beans sind dabei mehr als nur klassische Beilage für Rippchen, Steak und Co. Mir schmecken die Baked Beans zum Beispiel ganz hervorragend auf die feine englische Art – auf Toast.”

selbstgemachte Baked Beans mit Bacon in einer weißen Pfanne

Woher stammen Baked Beans eigentlich?

Die meisten kennen Baked Beans als englischen Klassiker und Bestandteil des full English Breakfasts . 

Erfunden wurde das Gericht aber nicht in England sondern in Amerika mit den sogenannten Boston Baked Beans.

Die ersten Kolonisten in Neu England schauten sich dieses Gericht angeblich von den amerikanischen Ureinwohnern ab, die Bärenfett, Ahornsirup und Bohnen in Töpfen in Erdlöchern kochten.

Später, wurde Ahornsirup oft durch Melasse ersetzt und ist bis heute wichtiger Bestandteil authentischer Baked Beans.

Melasse oder Ahornsirup – hier geht beides! 

Melasse, was ist das eigentlich?

Der zähflüssige, dunkle Sirup Melasse entsteht als Nebenprodukt bei der Zuckerherstellung und wird unter anderem als Ausgangsprodukt zur Rumherstellung benötigt.

Boston war Anfang des 20. Jahrhunderts ein Zentrum der Schnapsbrennerei – daher war sie dort eine geläufige Zutat.

Heute wird für Baked Beans statt Melasse oft Ahornsirup oder brauner Zucker verwendet.

Du bekommst sie beispielsweise im Bioladen oder im Reformhaus. In Deutschland gibt es sie im Bioladen oder im Rerformhaus in 250g Gläsern. Man kann sie auch problemlos hier über das Internet kaufen. 

Wer keine Melasse findet,  kann auf Ahornsirup zurückgreifen. Ich vewende gerne eine Mischug aus beidem denn die Melasse verleiht dem Eintopf ein ganz spezielles Karamell Aroma. 

verschiedene Flaschen Ahornsirup auf einem Holztisch

Selbstgemacht sind Baked Beans um einiges besser als aus der Dose! 

Ihr habt baked beans bis jetzt nur aus der Dose gekostet? Kein Wunder, die Dosenbohnen haben Kultstatus weltweit.

Im Jahre 1895 produzierte und exportierte der amerikanische Unternehmer H.J. Heinz erstmals das süße Bohnengericht aus der Dose.  Zunächst mit nur mäßigem Erfolg in seiner Heimat.

Wer richtig auf die Dosenböhnchen abfuhr, waren die Engländer. Sie machten sie zu einem festen Bestandteil ihrer Küche.Stichwort Full English Breakfast. Inzwischen haben sich übrigens auch die Amerikaner mit den Hülsenfrüchten in Sauce angefreundet.

Anders als die Briten genießen sie die Baked Beans als Beilage zu Braten und BBQ. Zudem werden die Bohnen in Sauce in Kanada und den USA gerne selbst gemacht. Jede Familie, die stolz auf ihr BBQ ist, hat neben einem Cornbread Rezept nämlich auch ein Familienrezept für Baked Beans. Dieses ist unseres!

Ein Löffel rührt in einer Pfanne mit selbstgemachten Baked Beans in süßer Sauce

Uns so macht man Baked Beans ganz einfach zu Hause:

Wir beginnen damit den Ofen auf 150 Grad vorzuheizen. 
Nun eine gusseiserne Pfanne oder Topf (ofenfest) auf mittelhoher Stufe erhitzen und die Bacon-Würfel hineingeben. Bacon im eigenen Fett ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten, dann Zwiebelwürfel, Karotten und Paprika zugeben und etwa 4 Minuten mitbraten lassen.

Den gehackten Knoblauch hinzufügen und alles noch eine Minute weiterbraten. Von den Bohnendosen eine über einem Sieb abtropfen lassen, dann zu dem Speck geben. Die andere Bohnendose komplett mit Saft in den Topf geben. 

 Alle weiteren Zutaten hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Baked Beans nun zum Kochen bringen, den Deckel auflegen und den Bräter für 45 Minuten in den Ofen geben. Nach Hälfte der Backzeit einmal durchrühren.

Nach Ablauf der 45 Minuten könnt ihr schon mal Deckel lüften und die Baked Beans im Rohr noch etwa 30 Minuten weiterbacken lassen, bis die süße Soße schön andickt. 

Die Baked Beans sollten in einer dicklichen Sauce schwimmen. Sollten Sie am Ende der Backzeit zu fest sein, gebt einfach noch etwas Wasser hinzu.

Bacon wird in einer gusseisernen Pfanne knusprig gebraten

Dazu schmecken Baked Beans am besten: 

In Kanada servieren wir die Baked Beans zusammen mit Cornbread als Grillbeilage. Die Reste gibt es dann zum Frühstück mit kleinen Bratwürstchen und gebratenem Speck auf Toast. Dazu noch ein Spiegelei und wenn wir richtig hungrig sind, auch noch Kartoffelrösti oder gebratenen Pilze und Tomaten.

Dieses full English Breakfast ist natürlich äußerst üppig. Man kann die Bohnen auch mit Reis servieren oder als Füllung für Ofenkartoffeln! Sehr lecker zum Beispiel als Mittag- oder Abendessen.

Ganz fein sind die Bohnen auch als Nachos Topping mit geschmolzenem Käse.

eine kleine ofenfeste Pfanne gefüllt mit selbstgemachten Baked Beans in dicker Sauce

Gelingtipps für dieses Baked Beans Rezept: 

  • Alternativ können die Bohnen auf dem Herd zubereitet werden. Dazu wie oben verfahren und nach dem ersten Aufkochen die Temperatur reduzieren und die Bohnen etwa 1,5 h köcheln lassen. Dabei gelegentlich Rühren und gegen Ende den Deckel ablegen.
  • Ich nehme für dieses Rezept weiße Bohnen aus der Dose. Ihr könnt auch getrocknete Bohnen kochen, müsst dann aber etwas mehr Flüssigkeit zu dem Bohnen geben.
  • Der Alkohol aus dem Bourbon kocht sich in diesem Rezept heraus, also keine Sorge. Wer keinen Bourbon mag, kann Rum nehmen. Wer keinen Alkohol mag, nimmt Brühe, was aber nicht ganz zum selben Ergebnis führt.
  • Ich verwende für dieses Rezept Grade A Bio Ahornsirup. Den findet ihr recht preisgünstig hier.
  • Die Baked Beans sollten am Ende der Backzeit in einer dicken Sauce schwimmen. Sollten sie zu fest sein, geben wir einfach noch etwas Wasser hinzu.

selbstgemachte Baked Beans Bohnenpfanne mit Bacon und Ahornsirup

 

Ihr interessiert euch für die kanadische Küche?

Die besten kanadischen Rezepte habe ich für euch im meinem kanadischen Kochbuch Unterm Ahronbaum gesammelt. 

Mit nur wenigen Klicks bekommt ihr es vor die Haustür geliefert! 

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

 

★ Habt ihr mein Rezept für Baked Beans mit Bacon nachgekocht? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

5 von 6 Bewertungen
Print

Die weltbesten Baked Beans mit Bacon

Seht eine Grillparty an, bin ich immer die Erste, die sich für den Beilagenposten meldet! Denn dann kommt unser Familienrezept für gebackene Bohnen zum Einsatz. Das Geheimnis liegt in dem Zusammenspiel von rauchigem Bacon und der mit Rum und Ahornsirup verfeinerten Soße! Meine Baked Beans sind dabei mehr als nur klassische Beilage für Rippchen, Steak und Co. Mir schmecken die Baked Beans zum Beispiel ganz hervorragend auf die feine englische Art – auf Toast.
Course beilage
Cuisine amerikanisch, Kanadisch
Keyword Amerikanische baked beans, baked beans selber machen, Rezept für baked beans
Prep Time 10 Minuten
Cook Time 1 Stunde 30 Minuten
Total Time 1 Stunde 40 Minuten
Servings 6 Portionen
Calories 450 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 250 g Bacon grob gewürfelt
  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1 Karotte in Scheiben geschnitten
  • 1 rote Paprika gewürfelt
  • 4 Knoblauchzehen gehackt
  • 2 Dosen weiße Bohnen
  • 200 ml Rum oder Bourbon
  • 250 ml Ketchup oder BBQ Sauce
  • 80 ml Ahornsirup oder halb Ahornsirup halb Melasse (englisch molasses)
  • 2 EL Dijon-Senf
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Worcestersoße
  • 1,5 TL Salz
  • ½ TL Pfeffer

Instructions

  1. Den Ofen auf 150 Grad vorheizen.
  2. Einen gusseisernen Topf auf mittelhoher Stufe erhitzen und die Bacon-Würfel hineingeben. Die Würfel im eigenen Fett ca. 5 Minuten unter gelegentlichem Rühren anbraten. Zwiebelwürfel, Karotten und Paprika zugeben und etwa 4 Minuten mitbraten lassen. Knoblauch hinzufügen und alles noch eine Minute weiterbraten.
  3. Von den Bohnendosen nur eine über einem Sieb abtropfen lassen, dann zu dem Speck geben. Die andere komplett mit Saft in den Topf geben.
  4. Alle weiteren Zutaten hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  5. Die Baked Beans zum Kochen bringen, den Deckel auflegen und den Bräter für 45 Minuten in den Ofen geben. Nach Hälfte der Backzeit einmal durchrühren. Nach Ablauf der 45 Minuten Deckel lüften und die Baked Beans im Rohr noch etwa 30 Minuten weiterbacken lassen, bis die Soße schön andickt.

Recipe Notes

  • Alternativ können die Bohnen auf dem Herd zubereitet werden. Dazu wie oben verfahren und nach dem ersten Aufkochen die Temperatur reduzieren und die Bohnen etwa 1,5 h köcheln lassen. Dabei gelegentlich Rühren und gegen Ende den Deckel ablegen.
  • Ich nehme für dieses Rezept weiße Bohnen aus der Dose. Ihr könnt auch getrocknete Bohnen kochen, müsst dann aber etwas mehr Flüssigkeit zu dem Bohnen geben.
  • Ich verwende für dieses Rezept Grade A Bio Ahornsirup. Den findet ihr recht preisgünstig hier.
  • Die Baked Beans sollten am Ende der Backzeit in einer dicken Sauce schwimmen. Sollten sie zu fest sein, geben wir einfach noch etwas Wasser hinzu.

10 Kommentare


  1. These beans look and sound amazing!! Love the addition of maple and bourbon – what a treat! Look forward to making these!


  2. Love the idea of using canned beans. Sometimes I forget to soak beans overnight and this just makes it that much more accessible. Those beans look tangy and delicious!


  3. I’ve never tried making my own baked beans before. These don’t sound too hard, though! And they definitely sound delicious! Thanks for the recipe. 🙂

  4. Jessica Formicola


    I was sold at bacon…and maple 😉 I have never tried a more delicious baked beans recipe! Thanks so much for sharing!


  5. Baked beans are our favorite side dish in the summer. Will definitely be making these. They’re awesome.


  6. Hallo Kiki, liebe Grüße aus Berlin. Ich habe heute deine Baked Beans gemacht. Ein wahrer Traum. Wirklich super lecker. 😊

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*