Kommentare

  1. Sven Kuno

    Huhu, ich habe ja angedroht ^^ daß ich von meinem Backversuch berichte. Heute war's endlich soweit! Leider habe ich mich dazu hinreißen lassen, 300g Heidelbeeren zu verwenden, weil halt exakt so viel in der Packung war. Das war dann doch etwas zuviel des guten und die Muffins sind "untenrum" sehr feucht. Ich habe dann aus der Not eine Tugend gemacht und sie einfach auf den Kopf gestellt und Puderzucker übergestäubt. Sieht jedenfalls gut aus, man denkt nicht gleich auf den ersten Blick, daß ich hier nur einen Unfall kaschiert hätte. ^^ Es sind, trotz der vielen Beeren, nur gerade so 12 Muffins geworden, wobei ich mit dem Teig gegen Ende schon zaubern mußte um alle Förmchen vollzubekommen. Dafür hatte ich Streusel übrig, das gleicht sich wieder aus. :oD Ich konnte es nicht abwarten und habe den ersten Kopfstandmuffin soeben lauwarm verputzt – ein Gedicht! Herrlich saftig (kein Wunder), locker, vanillig/karamellig, ich mußte mir Küchenverbot erteilen um nicht Gefahr zu laufen, jeden einzelnen zu "kosten". Mit ausgerechneten 228 kcal pro Muffin auch gar nicht mal so große Kalorienbomben. Wird's jedenfalls wieder geben, das nächste mal halte ich mich dann auch brav an die Mengenrelationen. Danke für das tolle Rezept!

    LG, Sven

  2. Dieses Rezept klingt wirklich fein, nur ist mir nicht so ganz klar wie aus Zucker, Zimt und Salz Streusel werden sollen – das sind doch alles trockene Zutaten die beim einfachen mischen nicht aneinander haften, oder muss man das erhitzen o.ä.? Bei den Streusel die ich kenne, käme da noch Mehl und Butter dazu, damit man daraus dann kleine Streusel formen kann…

    Viele grüße 🙂

  3. Hi Sarina,
    Ich hab eben erst das Rezept entdeckt. Vielleicht liest du nach so langer Zeit der Veröffentlichung des Rezepts diese Mail…
    Es gibt gerade wunderbare frische Heidelbeeren. Was wohl passiert, wenn ich frische Heidelbeeren nehme?
    Grüße über zig tausende von Kilometern von Claudine

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*