Veganes Kichererbsen Curry mit Kürbis und Kokosmilch

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: English (Englisch)

Sharing is caring!

Ein einfaches Veganes Kichererbsen Curry Rezept mit Kokosmilch, Kürbis, Ingwer und Tamarindenpaste – indische gewürzt, schnell gemacht, gesund und einfach nur lecker. Springe zu Rezept

Veganes Kichererbsen Curry mit Kürbis und Kokosmilch

Dieses Kichererbsen Curry ist Vegan und einfach genial: Schnell, gesund und so lecker!

Ich krame in meinem Rezeptefundus und koche euch ein absolut fabulöses indisch inspiriertes veganes Kichererbsen Curry mit Kokosmilch, Kürbis und einem Hauch Tamarindenpaste.

MEIN VEGANESKICHERERBSEN-CURRY MIT KOKOSMILCH IST:

  • Schnell.
  • Glutenfrei
  • Einfach.
  • Würzig.
  • Proteinreich
  • Perfekt cremig.

Curry ist eigentlich indische aber diese Version ist eher karibisch angehaucht denn hier verwenden wir Tamarindenpaste. Die bekommt ihr hier online aber ihr könnt sie auch mit Pflaumenmus oder einer Mischung aus Honig und Zitronensaft ersetzen. Essigsäure mit Wasser ist (25% Essigsäure, 75% Wasser) eine weitere Option.

Säuerliche Tamarindenpaste, cremige Kokosmilch, süßer Kürbis und proteinreiche Kicherbsen!

Unser indisch angehauchtes veganes Kichererbsen Curry ist herzhaft genug, um ohne Fleisch auszukommen und leicht genug um sich gleich nach dem Essen im Bikini in die Wellen zu stürzen!

Ein Teller mit Reis und veganem Kichererbsen Curry mit Kokosmilch und Kürbiswürfeln

Wir sprechen hier von cremigstem Kichererbsen-Curry mit Kokosmilch ever! Ein super herzhaftes, geschmacksintenives Gericht das gerade mal 15 Minuten Aufwand macht. Dann einfach 30 Minuten köcheln lassen und das Essen ist fertig.

Herzhaft, würzig und perfekt, um euch nach einem langen Tag so RICHTIG auf den Kopf zu stellen. Also, los geht’s!

Besonders lecker schmeckt das Kichererbsen Curry mit Basmati Reis oder einem Sück von meinem veganen Fladenbrot mit Kokosmilch.

eine Portion veganes Kichererbsen Curry mit Kürbis und Kokosmilch

Allround Talent Kichererbsen aus der Dose:

Für dieses Vegane Curry Rezept nehme ich Kichererbsen aus der Dose, aber ihr könnt sie auch frisch kochen. Ich habe in meinem Vorratsschrank immer mindestens 5 Dosen davon. Denn dann kann  ich auch mal spontan eine vegane Aquafaba Schokoladen Mousse zaubern oder ein  Blech  Kichererbsen  Blondies.

Kichererbsen Curry mit Kokosmilch und Spinach auf Reis serviert

Kochtipps für dieses Vegane Curry Rezept:

  • Ingwer und Knoblauch kommen erst später in den Topf, damit sie nicht verbrennen. Der Knoblauch sollte nur leicht anbraten, aber noch nicht gebräunt sein.
  • frischen Ingwer könnt ihr im Ganzen einfrieren und bei Bedarf einfach die gewünschte Menge direkt vom gefrorenen Ingwer reiben.
  • Tamarinenpaste gibt es hier günstig zu kaufen
  • wer ein besonders cremiges Kichererbsen Curry will, kann die Kokosmilch auch durch Kokosnusscreme ersetzen!
  • Ich habe zwecks Farbe am Schluss noch einen Bund frischen Spinat unter das Curry gehoben. Wer den nicht mag, kann ihn weglassen.
  • Ich serviere das Curry gerne mit Erdnüssen bestreut. 
  • Schmeckt das Curry am Ende gut ab. Oft fehlt noch ein Hauch Süße – also einen Tl Ahornsirup oder Zucker hinzugeben.

Lust auf mehr Vegane und Vegetarische Curries? 

 

Ich hoffe ich konnte euch mit meinem Veganen Kichererbsen Curry mit Kürbis, Kokosmilch und Tamarindenpaste ein paar Strahlen der Karibik Sonne in eure Küche und eure Herzen bringen!!

★ Habt ihr das Vegane Kichererbsen Curry Rezept nachgekocht? Kommentiert gerne und hinterlasst mir eine Bewertung!

Veganes Kichererbsen Curry mit Kürbis, Kokosmilch und Tamarindenpaste

Mein veganes Kichererbsen Curry mit Kürbis, cremiger Kokosmilch, säuerlicher Tamarindenpaste und frischem Ingwer ist schnell gemacht, gesund und unglaublich lecker! Ein veganes Rezept aus der Karibik! 

Course abendessen, Hauptgerich
Cuisine #Vegan, Karibik
Keyword curry, gesund, Kichererbsen, kokosmilch, kürbis, schnell, vegan
Prep Time 15 Minuten
Cook Time 30 Minuten
Total Time 45 Minuten
Servings 2 Personen
Calories 400 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 1 Zwiebel gewürfelt
  • 1 EL Kokosöl
  • 1 Bund frischer Koriander gehackt
  • 1 große Knoblauch-Zehe geschält und gehackt
  • 4 cm frischer Ingwer geschält und geraspelt
  • 1/2 Hokkaido Kürbis entkernt und gewürfelt
  • 1 Chilischote entkernt und gehackt
  • 1 400g Dose Kichererbsen abgetropft
  • 1 EL Zucker oder Ahornsirup
  • 1 Dose Tomaten in Würfeln
  • 400 ml Kokosmilch
  • 1 1/2 EL Tamarindenpaste
  • 2 El Worcester Sauce
  • Salz

Instructions

  1. Zwiebeln in einem Topf in etwas Kokosöl ca. 4 Minuten dünsten. Einstweilen schon mal den Koriander (Stiele und Blätter) hacken und einige Blätter für die Deko beiseitelegen.

  2. Knoblauch und Ingwer hinzugeben und eine Minute mitbraten lassen.

  3. Nun Kürbis, gehackte Korianderstiele, Chili, Kichererbsen, Zucker, Tomatendose, Kokosmilch und Tamarindenpaste zu den Zwiebeln in den Topf geben, Deckel auf den Topf geben und ca 20 -30 Minuten leise vor sich hinköcheln lassen. Gelegentlich umrühren

  4. Ist der Kürbis schön weich und die Konistenz schön dicklich? Dann das Curry mit Salz, Zucker, Worestersauce und evtl noch etwas Tamarindenpaste abschmecken und mit frischem Koriander bestreuen!

Kichererbsen Curry Vegan – so einfach und schnell kann man ein gesundes Essen zubereiten! 

Quelle:

Das Rezept für dieses Vegane Kichererbsen Curry ist inspiriert von einem Rezept aus Levi Roots Cooking is fun

 
 

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating




*