Carrot Cake Pralinen { Vegan, Zuckerfrei, Paleo} | Gesundes fürs Osternest


Diese feinen Carrot Cake Pralinen {Karottenkuchen Pralinen} sind super schnell gemacht, frei von raffiniertem Zucker, glutenfrei und vegan! Die perfekte gesunde Süßigkeit fürs Osternest! 

Vegane Karottenkuchen Pralinen für Ostern

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Springe zum Rezept

Warum das Osternnest nicht mal mit selbstgemachten, gesunden Süßigkeiten füllen?

Die Osternester meiner Lieben zu füllen, ist mir jedes Jahr ein ganz besonderes Vergnügen! Der Schoko-Shoppingtrip kurz vor Ostern ist einfach ein Muss uns auch dieses Jahr wandern neben den gefärbten Eiern sicher wieder ein paar Marzipanpralinen und Goldhasen ins Nest. Aber dieses Ostern gibt es bei uns eben auch ein paar selbstgemachte Kleinigkeiten als gesunde Alternative – wie diese  Veganen Carrot Cake Pralinen. Ich garantiere euch, dass diese leckeren Karottenkuchen-Pralinen neben dem gekauften Kram ganz sicher nicht abfallen werden!

Vegan Carrot Cake Truffles without sugar

Vegan, zuckerfrei, glutenfrei und paleo: Diese Carrot Cake Pralinen schmecken wie die pure Sünde, aber landen sicher nicht auf der Hüfte! 

In unsere Carrot Cake Pralinen kommen nur beste Zutaten! Das geht natürlich los mit frischen Karotten, welche wir für dieses Rezept ganz fein raspeln. Das ist auch schon der anstrengendste Teil des Rezeptes denn nun werfen wir einfach alle restlichen Zutaten in den Food Processor aka. den Zerkleinerer*.

Vegane Carrot Cake Pralinen

Um die richtige Karottenkuchen-Konsistenz zu bekommen, wandern gemahlene Mandeln, Leinsamen und gemahlene Kürbiskerne in unsere Carrot Cake Pralinen Mischung. Die Kürbiskerne habe ich einfach in einer Pfanne geröstet und dann in meiner Kaffeemühle fein gemahlen. Für den typischen Carrot Cake-Geschmack sorgt außerdem eine Mischung aus Zimt, Ingwer, Muskat, Nelken und Kardamom.

Carrot Cake Pralinen Zuckerfrei Paleo

Die Süße bekommen unsere Carrot Cake Pralinen durch eine Mischung aus Datteln und Ahornsirup. Wenn eure Datteln sehr hart sind, könnt ihr sie in heißem Wasser einweichen, dann gut ausdrücken und zu der Karottenkuchen-Pralinen-Mischung geben.

Haben Datteln nicht trotzdem Zucker? 

Natürlich haben Datteln Zucker, so wie auch die Karotte, der Apfel etc. Gesundheitlich verfügen Datteln im Gegensatz zu Zucker oder anderen Süßungsmitteln über reichlich Ballaststoffe, Kalium, Magnesium und Kupfer. Trotz dem hohen Gehalt an Fruchtzucker also die definitiv gesündere Alternative, wenn man seinen Konsum an Haushaltszucker zurückfahren möchte Datteln sind besonders für Diabetiker geeignet. Allerdings sollten Diabetiker pro Tag nur drei bis vier Datteln zu sich nehmen aber da müsste man ja schon einige Pralinen verdrücken! Die Energiedichte von Datteln liegt bei 282 Kalorien pro 100g und damit deutlich unter dem Kaloriengehalt von Zucker, der mit 387 Kalorien pro 100g Zucker zu Buche schlägt. Eine Praline hat nur 76 Kalorien, und die meisten davon kommen von den gesunden Fetten aus den Nüssen, was im Vergleich zu normalen Trüffeln definitiv die leichtere Alternative!

Vegane Carrot Cake Pralinen | Ein gesundes Osterrezept

Ihr möchtet gerne noch ein bisschen Crunch in euren Carrot Cake Pralinen? Rührt einfach zum Schluss noch ein paar EL gehackte Nüsse unter!

Carrot Cake Pralinen - gesunde Oster Süßigkeit

Zur Praline werden diese leckeren veganen Carrot Cake Kugeln aber erst durch den leckeren Schokoüberzug, für den ihr auch vegane Schokolade verwenden könnt. Wenn ihr eine richtig schön knackige Schokoschicht ohne Grauschleier haben wollt, könnt ihr die Schokolade temperieren. Ich habe einfach 3/4 der Schokolade überm Wasserbad geschmolzen, und dann Kokosöl und die restliche Schokolade eingerührt, wodurch die Glasur herunterkühlt. Dann nochmal kurz übers Wasserbad setzen und schon könnt ihr eure veganen Carrot Cake Pralinen überziehen. Als Deko habe ich einfach ganze Kürbiskerne genommen. Ein paar Pralinen habe ich auch einfach in gemahlenen Kürbiskernen gewälzt, gleich nachdem ich sie aus der Schokolade genommen hatte. Das bietet sich besonders an, wenn die Schokoglasur für die letzten paar Pralinen knapp wird!

Ich bin mir sicher, ihr werdet meine Veganen Carrot Cake Pralinen genauso lieben wie wir! Wenn ihr den Möhrenkuchen Pralinen noch ein weiteres gesundes Pralinenrezept hinzufügen wollt, empfehle ich euch meine Veganen Kokos Pralinen – ebenfalls ohne raffinierten Zucker hergestellt.

 

Meine Produkttipps:

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Carrot Cake Truffles Vegan Paleo Sugar-Free
5 von 12 Bewertungen
Drucken

Carrot Cake Pralinen | Zuckerfrei, Vegan, Paleo

Diese feinen Carrot Cake Pralinen {Karottenkuchen Pralinen} sind super schnell gemacht, frei von raffiniertem Zucker, paleo und vegan! Die perfekte gesunde Süßigkeit fürs Osternest! 

Gericht Breakfast, Frühstück, Snack
Länder & Regionen #Vegan, amerikanisch, gesund, Kanadisch
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 20 Stück
Kalorien 76 kcal
Autor Kiki Johnson

Zutaten

Für die Trüffel

  • 2 große Karotten
  • 8 - 10 weiche Datteln Notfalls eine Stunde einweichen, falls zu hart
  • 1 EL Ahornsirup optional
  • etwas Vanille Aroma ode Vanille Essenz
  • 60 g gemahlene Mandeln
  • 40 g Kürbiskerne, geröstet und abgekühlt
  • 1 EL Leinsamen, gemahlen optional
  • 1 gestr. TL Zimt
  • 1/2 TL Nelken, gemahlen
  • 1/4 Tl Muskat, gemahlen
  • 1 Tl Ingwer, frisch oder gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • 3 EL Pekan oder Walnüsse, gehackt optional

Für den Guss

  • 100 g dunkle Schokolade, geraspelt oder fein gehackt vegane Schokolade
  • 1 EL Kokosöl
  • Kürbiskerne zur Deko

Anleitungen

  1. Die Karotten fein reiben. Eine Lage Küchepapier ausbreiten und die Karotten daraufgeben. Alles mit den Händen zu einem Paket wickeln und die Karottenraspeln über der Spüle ausdrücken, damit sie etwas Saft verlieren.

  2. Datteln, Vanille und Ahornsirup in der Küchenmaschiene zu einem zähen Brei pürieren. (Eingeweichte Datteln vorher gut ausdrücken)

  3. Alle weiteren Zutaten für die Trüffel bis auf gehackte Walnüsse hinzugeben und alles zu einer glatten Paste verarbeiten. gehackte Nüsse unterheben, falls ihr diese verwendet.

  4. Aus je einem gehäuften TL Pralinen rollen und auf einen großen, mit Backpapier ausgelegten Teller geben. Mit Frischhaltefolie bedecken und kühl stellen. 

  5. Einstweilen Schokolade hacken und mit Kokosöl über einem Wasserbad schmelzen. Trüffel mit Schokolade überziehen und trocknen lassen. Wer möchte, kann die Carrot Cake Trüffel mit Kürbiskernen verzieren. 

Mögt ihr mein Rezept für Vegane Carrot Cake Pralinen { Karottenkuchen-Pralinen} ? Pinnt es doch auf euer Oster-Rezepte-Board!

Vegane Carrot Cake Pralinen { Vegane Karottenkuchen Pralinen}


29 Kommentare

  1. Ganz klasse! I love it! Die gesamte family/friends werden damit beschenkt.

  2. mhm… sehen lecker aus. Ist gespeichert.
    Aber – zuckerfrei? :-). Nicht so ganz… Datteln sind sehr zuckerhaltig (gut, schlecht… egal. Letztlich ist Zucker Zucker 🙂
    Ich hab gar nichts gegen Zucker (auch nicht gegen den ‘bösen’ weissen. den verwende ich noch lieber), … aber eine ‘schlanke’ Praline oder gar ‘zuckerfreie’ ist es natürlich nicht 😉

    Wie auch immer. Werden auf jeden Fall mal probiert.

    LG Nadja

    • Hallo Nadja,
      Danke dir. Ich freue mich, dass dir das Rezept zusagt und du es ausprobieren möchtest.
      Zu deinen Bedenken: das ist ein interessantes Thema. Natürlich haben Datteln Zucker, so wie auch die Karotten und viele andere Gemüsesorten und Obstsorten. Dennoch sind sie die bessere Wahl für Diabetiker und viele, wie mich, die durch eine Hormonelle Störung bedingt eine höhere Prävalenz für die Insulinresistenz aufweisen. Bei dem Zucker handelt es sich um Glucose und Fruktose, und die lassen den Blutzuckerspiegel nur langsam ansteigen, sind dafür aber leicht verdaulich. Sie enthalten deutlich weniger Kalorien als Zucker, sind dafür aber wesentlich gesünder.Das zuckerfrei im Rezept bezieht sich auf raffinierten Haushaltszucker, welchen ja viele aus ihrer Ernährung streichen möchten, da dieser vom Körper anders verarbeitet wird. Im Artikel ist ein Absatz den Datteln gewidmet. Da gehe ich noch mal genauer darauf ein.
      Ich habe grundsätzlich auch nichts gegen Zucker, wie man an den meisten meiner Rezepte ja erkennen kann und ich bin auch nicht für die Verteufelung bestimmter Nahrungmittel. Dennoch muss ich seit meiner Diagnose, wie viele andere Naschkatzen da draußen, leider ein bisschen aufpassen, welche Art Zucker ich zu mir nehme und werde deshalb ab und an Rezepte mit alternativen Süßungsmitteln posten.

      Ich wünsche dir einen guten Start in die Woche. Vlg Kiki

  3. Die Pralinen sehen sehr lecker aus. Eine Zeit lange habe ich regelmässig solche Energyballs gemacht und dann sind sie in Vergessenheit geraten. Jetzt fühle ich mich direkt wieder inspiriert=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

    • Danke dir liebe Krisi! Hach ja die Bliss Ball und Energy Ball – Welle! Ich fand die Dinger auch super und finde es schade, dass so tolle, gesunde Alternativen zu Chips, Schokoriegel und Co. dann so schnell wieder aus der Mode kommen. Super, dass du das Rezept probieren willst! Ganz liebe Grüße, Kiki

  4. Gloria @ Homemade & Yummy

    You really have to love when treats can be on the “healthier” side. These do sound delicious….and I would image they would be addictive too. I love carrot cake…so I think I would love these too.

  5. These little carrot cake truffles are so cute! What a great way to satisfy that craving with out the heavy, cream cheese frosting cake version. I love it. Can’t wait to try! 🙂

  6. that chocolate coating on top looks so so good. i love carrot cake and turning this into vegan treat is a great idea.

    • Thanks so much, dear! Oh yes, the chocolate coating is a must for me and I like the coconutty taste the coconut oil adds to the coating! I am sure you would enjoy these a lot! Have a great week!

  7. Elaine @ Dishes Delish

    Yummy!! Your carrot cake truffles look absolutely delicious! I can hardly believe they are vegan and sugar free! Wow! I love how moist and tasty they look! I’m looking forward to trying your recipe!!

    • Thanks so much, Elaine! You are right, the combination of fresh carrots and ground nuts makes them really nice and moist and yes, they do taste pretty naughty. I am sure you will enjoy them a lot! Cheers, Kiki

  8. Analida @ ethnicspoon.com

    I would happily grate carrots by hand to make these tasty little gems! The healthy version of a snack is a huge plus in our house too. Thanks for sharing a great recipe!

  9. Oooh I love carrot cake, such a great idea to work it into truffles! I can’t quite believe they are vegan and sugar free! Thanks for sharing!

  10. It’s not Easter without carrot cake and I love these little truffles. The fact that they are healthy makes them even more delicious.

  11. These look absolutely amazing! PErfect for a homemade Easter basket! I love that you make those for your family! Enjoy your trip in Mexico! This would be the perfect snack, for sure!

  12. I do like the idea of having treats that are also good for you. Just plain sugary ones don’t get it. I was really picky when my kids were young. This would be the type of yummy after school treat I would want for them. They would also be great for Easter instead of candy.

  13. I’ve been loving all things carrot cake lately and truffles are a wonderful idea! I love the color of the filling 🙂

    • Thanks so much! At first, I was worried that they would turn out a greenish brown as I added pepitas and a lot of cinnamon, but the carrot still dominates the colour profile, luckily!
      Have a great week!

  14. These are adorable and look SO incredibly tasty. I love the little leaf decoration at the top. Such a good treat to make for easter!

  15. Holy crap these truffles look absoutely amazing. The color looks fantastic and I bet that they taste even better!

    • Thanks, Matt! At first, I was a bit worried that they would turn out a greenish brown as I added pepitas and a lot of cinnamon, but the carrot still dominates the colour profile, luckily! They are reaally good and so easy to make. Maybe you get a chance to try them! Have a great week!

  16. The Easter roundup is live on my blog 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*