Risotto with asparagus, shrimps and parsley pesto

Dieser Beitrag ist auch verfügbar auf: Deutsch (German)

Sharing is caring!

 

Cremiges Risotto mit Spargel Garnelen und Petersilienpesto
 

 

Risotto mit Garnelen Spargel und Petersilien Pesto

  

Für das Risotto nehmt ihr 
 
80 g Butter
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
125 ml Weißwein
ca. 800 ml Brühe
400 g Risotto Reis (Carnaroli ist der Beste)
18 kleine Garnelen (ca 300-400 g)
400g grünen Spargel 
5 El Parmesan
Abrieb einer Zitrone
 
Plant ca 30 Minuten ein, die ihr ausschließlich eurem Risotto widmen könnt. Keine Anrufe, kein Spontanbesuch, keine größeren Badezimmer-Verrichtungen. Ok…los gehts!
Den Spargel in kleine Stückchen oder Scheibchen schneiden (je kleiner, desto später wird er in das Risotto gegeben – logisch! ). Die Zwiebel hacken und in  der Butter ca 3 Minuten anschwitzen. NICHT rösten! Das sieht später nicht schön aus! Den Reis dazugeben und kurz mitbraten bis glasig. Mit Weißwein ablöschen und den Wein verdampfen lassen. 
Nun geht der Spaß los. Dreht schon mal das Radio auf denn jetzt wird gerührt, Baby.
Also, gebt eine Kelle Brühe dazu und rührt euer Risotto mit Liebe weiter, bis die Brühe absorbiert ist! Dann gibts Nachschub. Das geht immer so weiter. Rühren, singen, den Vorgang zelebrieren und sich in Italien wähnen. Nach ca 10 Minuten Kochzeit gebt ihr eure Garnelen und den Spargel dazu. Ihr treibt das Spielchen, bis ihr die gewünschte Textur erreicht habt. Sämig und bissfest! 
Dann rührt ihr euren Parmesan, nach Belieben einen Klecks Butter und etwas Zitronenabrieb darunter! Sofort Servieren! 
 
Die Petersilienpesto nahm ich:
 
1 großer Bund Petersilie
1 Zehe Knoblauch
Salz
70 ml Olivenöl
wenn ihrs sämiger wollt:
gebt noch Mandeln und etwas Parmesan dazu
 
Rein in den Foodprocessor und fertig! Das ganze drizzelt ihr über euer Risotto! Reste halten sich im Kühlschrank und können auch mal auf die Pasta oder den Salat!Bon appetit!
Eure Kiki

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Comments

  1. 5 stars
    Mmmmm das klingt gut!!!! Ich liebe Risotto und koche es regelmäßig selber in allen Variationen…:-)

    Liebe Grüße
    Julia

Leave a Comment

Your email address will not be published.

*