Vegane Zitronentarte mit Kokossahne


Diese köstliche Vegane Zitronentarte mit Kokossahne und veganem Mürbteig ist ein einfaches Dessert perfekt für Ostern oder den Muttertags Brunch! 

Vegane Zitronentarte mit Kokos Sahne auf einem Holzbrett

Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Diese einfache vegane Zitronentarte mit Kokossahne ist DAS Dessert für Ostern oder den Muttertags Brunch! 

Der Frühling steht vor der Tür! Zumindest bei euch in Deutschland. Hier in Kanada dauert der Winter noch ein paar Montate. Deshalb habe ich mir einen Fluchtplan zurechtgelegt! 

Ohja, in zwei Tagen sitze ich schon im Flieger nach Tulum! Danach geht es direkt weiter nach Merida, wo ich dann das nächste halbe Jahr verbringen werde. 

Wer mir auf Instagram folgt, hat vielleicht bemerkt dass wir unser Jahr seit 2016 zwischen Kanada und Mexiko aufteilen.

Seit Sommer letzten Jahres nennen wir Mexiko offiziell unser neues Zuhause, denn wir haben den Schritt nun gewagt und uns ein kleines Häuschen gekauft, wo wir von jetzt an viel Zeit verbringen werden. 

Nach Kanada müssen wir beruflich bedingt immer wieder zurückkehren. Müssen – ha! Dürfen, meine ich natürlich! Immerhin arbeitet mein Mr Kanada dort das halbe Jahr.  Ich als Digitale Nomadin werd mich wohl mal hier mal da aufhalten.

Es lebe die Ortsunabhängigkeit!

Aber nun zurück zum bevorstehenden Frühlingsanfang! Den läute ich am liebsten mit erfrischenden Zitronendesserts ein! Mein neues frühlingsfrisches Lieblings Dessert? 

Diese vegane Zitronentarte mit Kokossahne! Kinder, die MÜSST ihr probieren! 

Vegane Zitronentarte mit Kokosnusssahne und Zitronenscheiben dekoriert

Ich wollte diese Tarte fast Vegane Zitronen Mascarpone Tarte nennen, denn sie ist so unglaublich cremig als wäre der italienischen Dopplerahm Frischkäse mit im Spiel. 

Aber da hier absolut keine Milchprodukte verwendet werden blieb es dann doch bei der Zitronentarte! 

Stellt euch einen knusprigen Mürbteig vor, beladen mit einer cremigen, super erfrischenden und unglaublich zitronigen Creme. Darauf dann als Ausgleich selbstgemachte vegane Kokossahne, die mit ihrer Milde und leichten Süße die Säure der Zitronencreme ausgleicht!

Wie macht man Vegane Zitronentarte? 

Leute, dieses vegane Tarte Rezept ist wirklich simpel und eigentlich kann hier gar nichts schief gehen! Denkt einfach daran eure Kokosmilch für die Kokossahne kühl zu stellen und die Cashews einzuweichen und alles ist in Butter.

Die Füllung für die Zitronentarte ist eine Mischung aus:

  • Cashews 
  • Kokosmilch 
  • Kokosöl 
  • Zitronensaft und Schale 
  • und Stevia! 

Anstatt Stevia kann man auch Ahornsirup nehmen aber dann wird die Füllung etwas dunkler. 

Um die perfekte zartschmelzende Textur zu bekommen, nehmt ihr am besten einen Hochleistungsmixer. Ich verlasse mich hier auf meinen Vitamix  .

Wie macht man veganen Mürbteig? 

vegane Zitronentarte im Anschnitt

Rezept Tipps: 

  • Verwendet am besten unbehandelte Bio Zitronen. Ich gebe meine Zitronen einfach in einen 3:1 Mix aus Wasser und Essig und lasst die Früchte 10 bis 20 Minuten darin baden. Danach einfach abwaschen. 
  • Nicht jede Dose Kokosmilch hat den gleichen Fettgehalt. Wir brauchen für die Kokossahne möglichst fettige Kokosmilch. Ich finde die Aroy-D Kokosnussmilch in der Hinsicht recht zuverlässig. 
  • Das Rezept reicht für eine reguläre Tarteform von 28 cm Durchmesser. Ich nehme hier gerne meine Tarte Form mit Hebeboden für problemloses Herauslösen!

Rezept Variationen:

  • Die Vegane Zitronentarte lässt sich einfach in eine Vegane Orangentarte umwandeln. Auch mit Grapefruits oder Limetten funktioniert das Rezept super! 
  • Wer will, kann etwas Zimt mit in den veganen Mürbteig geben.
  • Kein Fan von Kokossahne? Ich habe die vegane Zitronentarte auch schon mit veganer Sauren Sahne serviert. Dazu bereite ich einfach mein Veganes Saure Sahne Rezept zu und lasse Apfelessig, Hefeflocken und Senf weg.

vegane Zitronentarte mit Kokossahne und veganen Mürbteig auf einer Kuchentafel

Wie macht man vegane Kokossahne selber? 

Die Kokossahne muss etwas im Voraus geplant werden da ihr die Dose am besten schon 24 vorher in den Kühlschrank stellt.  Auch die Schüssel in der ihr die Kokossahne schlagt und die Rührstäbe eures Handmixers, sollten ebenfalls für etwa 30 Minuten im Kühlschrank stehen.

Eine Metallschüssel eignet sich dafür am besten, denn die wird richtig schön kalt.

Nun vorsichtig die Kokosmilchdose aus dem Kühlschrank nehmen, den Deckel entfernen und mit einem Löffel die oben schwimmende Kokoscreme abschöpfen.

Diese Kokoscreme direkt in die vorgekühlte Metallschüssel geben. Nun mit dem Handrührgerät die Kokoscreme etwa 1 bis 2 Minuten steif schlagen und nun Salz und Ahornsirup hinzufügen.

Die vegane Kokossahne hält sich etwa einen Tag im Kühlschrank, also am besten frisch verwenden.

ein Stück Vegane Zitronentarte mit Kokossahne

Wie lange hält sich die vegane Zitronentarte?

Die Tarte hält sich im Kühlschrank über eine Woche. Die Kokossahne fällt nach einem Tag etwas zusammen. Wer die Tarte länger lagern möchte und sich Stück für Stück durchschlägt, sollte die Kokossahne vielleicht separat machen. 

Ihr könnt den Mürbteig auch schon am Vortag backen. Am Morgen dann einfach die Creme machen, einfüllen und ihr habt euer Dessert für den Nachmittags Kaffeeklatsch bereit. Die Kokossahne schlaft ihr am besten erst kurz vor dem Servieren auf!

Für mehr vegane Desserts, schaut bei meinem Veganen Nougat Pistazien Cheesecake vorbei. Oder darf es eine Portion veganer Schoko Mousse sein?

★ Habt ihr mein Rezept für Vegane Zitronentarte nachgebacken? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar mit Bewertung oder postet ein Bild und taggt mich auf Instagram!

Vegane Zitronentarte mit Kokos Sahne auf einem Holzbrett
5 von 7 Bewertungen
Print

Vegane Zitronentarte

Course Dessert, nachtisch
Cuisine #Vegan
Keyword Vegane Zitronentarte, Veganes Zitronendessert, Zitronentarte Rezept
Prep Time 35 Minuten
Cook Time 30 Minuten
Kühlen 2 Stunden
Total Time 1 Stunde 5 Minuten
Servings 12 Stück
Calories 400 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

Für den Mürbteig

  • 260 g Mehl
  • 110 g Puderzucker
  • 180 ml Kokosöl geschmolzen und abgekühlt
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Vanille

Für die Füllung

  • 180 g Cashews über Nacht in Wasser eingeweicht
  • 125 ml Kokosmilch
  • 3 Zitronen davon Schale und 120 ml Saft
  • 2 1/2 EL Stevia oder Erythritol
  • 60 ml Kokosöl Geschmolzen und abgekühlt
  • 1 große Prise Salz

Für die Kokossahne

  • 1 Dose Kokosmilch, vollfett über Nacht im Kühlschrank gekühlt
  • 2 EL Ahornsirup
  • 1 Prise Salz

Instructions

  1. Die Cashews über Nacht im Kühlschrank in Wasser einweichen und die Kokosmilch für die Kokossahne ebenfalls über Nacht kühlen.

  2. Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine Tarte Form fetten.Für den Boden alle Zutaten in einer Schüssel vermengen bis der Teig zusammenkommt. Er ist etwas klebriger als normaler Mürbeteig, sollte sich aber leicht zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie ausrollen lassen. Ihr müsst ihn nicht kühlen.

  3. Rollt den Teig aus und legt damit eine Tarteform aus. Stellt sie für 5 bis 10 Minuten ins Eisfach während der Ofen vorheizt. 

  4. Backt den Boden für 25 bis 30 Minuten. Er sollte dabei eine schöne goldbraune Backfarbe bekommen. Nehmt die Form aus dem Ofen und lasst sie auskühlen. 

  5. Für die Füllung die Cashews abseihen, abspülen und mit den restlichen Zutaten für die Füllung in einem Hochleistungsmixer zu einer sehr glatten Creme pürieren. 

  6. Diese Creme füllt ihr in nun in die abgekühlte Tarteform und stellt alles für 2 Stunden in den Kühlschrank.

  7. Vor dem Servieren die Kokossahne aufschlagen. Dazu die gekühlte Dose Kokosmilch öffnen und die Creme, die sich zuoberst gesammelt hat in eine Schüssel geben. Ahornsirup und eine Prise Salz hinzugeben und mit dem Handmixer aufschlagen. 

  8. Kokossahne auf der Tarte verteilen und mit Zitronenscheiben und Zitronenabrieb dekorieren. 

Diese köstliche Vegane Zitronentarte mit Kokossahne und veganem Mürbteig ist ein einfaches Dessert perfekt für Ostern oder den Muttertags Brunch! Zucker-frei und ohne Milchprodukte! #veganerezepte, #osterrezepte

20 Kommentare


  1. I love lemon and this tart looks so delicious! Sometimes when I see something that’s vegan, it doesn’t look as good as the non-vegan item! That is not the case with this lemon tart! It looks and sounds outstanding.

    • Thanks so much, Elaine! As I am not living strictly vegan myself I am a pretty harsh critic and I am actually preferring this one over regular lemon tarts! Thanks so much for stopping by!


  2. I can’t quite believe this is vegan – it looks so creamy! I’m a sucker for lemon desserts, can’t wait to try this!


  3. what a gorgeous tart! i am tired of winter too, granted i am in san diego winter, but still LOL. Lemons are in full bloom here and just love this time of year with all the lemon desserts!

  4. I can’t believe it’s vegan. This looks absolutely delicious. I cannot wait to give it a try and surprise everyone. Thanks for sharing.

  5. Coconut and lemon pair so well together! I love how the creaminess of coconut brings out the best in citrus. This tart looks absolutely delicious and is really pretty too!


  6. My husband loves lemon desserts! I wish I had seen this before Valentine’s Day so I could surprise him. I love that you use coconut oil too because I have a huge jar of it and I’m always looking for great recipes like this to use it with. Great post!

  7. It’s that time of year when winter seems like it’s not going to end! This tart would brighten my day if I had a bite of it.


  8. What a beautiful tart! and I would never think that it’s vegan…) I’ve been trying to find more healthy dessert recipes lately and I definitely need to try this recipe! LOVE it!


  9. This sounds like the perfect summertime treat that could be enjoyed year around.

  10. This looks so creamy and delicious! It’s great that you’ve created a vegan version that looks like it’s just as tasty as the dairy version!!


  11. What a gorgeous and refreshing vegan lemon tart, a perfect dessert for any occasion!

  12. Ein tolles Rezept! Es liest sich schon richtig gut.
    Vielen Dank
    Silke

  13. Pingback: Veganer Tiramisu Käsekuchen ohne backen | Cinnamon & Coriander

  14. By coconut milk for the cream base, do you mean canned coconut milk or the boxed kind like silk almond / cashew etc??

  15. Pingback: Veganes Kaffee Eis Rezept (zucker-frei, low-carb, gluten-frei)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*