Festtags Hefezopf mit Mohn Sauerkirschen & Rumguss


Sharing is caring...Share on Facebook10Pin on Pinterest797Share on Google+7Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Ein Klassiker mit Gelinggarantie! Mein Festtags Hefezopf mit Mohn und Sauerkirschen ist genau das Richtige für festliche Kaffeekränzchen und Schlemmer Brunchs! 

Festtags Hefezopf mit Mohn und Sauerkirschen und Rumglasur

Yeasts Poppy Seed Sour Cherry Loaf with Rum Glaze

Und hier ist er nun! Mein letzter Blogpost bevor ich mir eine kleine Weihnachts Blogpause gönne. Darum noch mal alle Register! Will meinen einen weihnachtlichen Hefezopf mit Mohn und Sauerkirschen! Gekrönt wird dieses feine Hefegebäck mit einem himmlischen Rumguss!

Festive Twisted Poppy Seed Loaf with Sour Cherry Jam and Rum Glaze

Dieser weihnachtliche Hefezopf mit Mohn und Sauerkirschen sowie einem beschwipsten Rumguss ist einfach der Kracher! Die Mischung aus der nussigen Mohnfülle und der fruchtig säuerlichen Sauerkirsch Marmelade ist wirklich ein absoluter Traum! Um dem ganzen die Krone aufzusetzen bepinseln wir dieses Prachtstück mit einem feinen Rumguss! Weil Weihnachten! 

Hefezopf mit Mohn und Sauerkirschen

Ich persönlich kann mir am Weihnachtsmorgen nichts Feineres vorstellen und wir freuen uns schon immer das ganze Jahr auf diesen Gourmetstriezel! Denn ja, den sparen wir uns wirklich für ganz besondere Anlässe auf! 

Damit ihr trotzdem ausschlafen könnt, bereiten wir Mohnfülle sowie den fluffigen Hefeteig schon am Vorabend zu und lassen ihn im Kühlschrank über Nacht garen! Am nächsten Tag muss der Teig nur noch ausgerollt, gefüllt und zu einem Zopf geformt werden! Während der Ofen vorheizt lasst ihr den Hefezopf auf dem Blech gehen und dann ab ins Rohr.

Sour Cherry Poppy Seed Loaf with Rum Glaze

Ein paar Worte zur Hefezopf Füllung! Ich persönlich mache meine Mohnfülle selbst, da ich in Kanada bin und Mohnback somit keine Option mehr ist. Ihr habt den Luxus die Abkürzung zu nehmen! Ein kleiner Tipp für Team Mohnback bzw Mohnfülle: Rührt ein bis 2 El Rum und etwas Zitronenabrieb in die Fülle, bevor ihr sie auf dem Hefeteig verstreicht! Das macht sich hervorragend!

Die Sauerkirschfülle ist easy denn die besteht aus handelsüblicher Sauerkirschmarmelade! Ich finde, der Geschmack der Sauerkirschen kommt frischer daher wenn man die Marmelade mit ein paar Spritzern frischen Zitronensafts anrührt! Mit diesem Trick schmeckt sie wie hausgemacht.

Poppy seed roll with sour cherry jam and rum glaze

Der Hefeteig für unseren Hefezopf mit Mohn und Sauerkirschen ist auch leicht weihnachtlich angehaucht, denn wir aromatisieren ihn mit etwas Bittermandelaroma! Das schmeckt dann leicht marzipanig! An Weihnachten ein netter Touch, findet ihr nicht ?

Der Rumguss kommt auf den abgekühlten (!!!) Hefezopf, damit sie euch nicht über alle Felder davonrinnt! 

Ich hoffe mein weihnachtlicher Hefezopf mit Mohn und Sauerkirschen  ist bei eurer Familie ein ebenso großer Erfolg wie bei meiner! 

Drucken

Mohn Hefezopf mit Sauerkirschen und Rumguss

Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • 7 g Trockenhefe bei Übernachtgare reichen 4 g Hefe
  • 80 g Butter weich
  • 1 Ei auf Zimmertemperatur
  • 250 ml Milch wenn Übernachtgare: kalt, lauwarm
  • 3 bis 4 Tropfen Bittermandelaroma
  • Füllung
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 200 g Mohn gemahlen
  • 2 EL Rum
  • 1 bis 2 Tl Zitronenschale
  • 1 El Butter
  • 1 Glas Sauerkirschmarmelade oder 2 Tassen TK Sauerkirschen
  • 1 El frischer Zitronensaft
  • 2 El Rum
  • Ei verquirlt mit einer Prise Salz und Zucker, zum Bestreichen
  • Für die Glasur
  • 150 g Puderzucker
  • 1 El Milch
  • 3 El Rum

Anleitungen

  1. Mehl in eine große Schüssel sieben und mit dem Salz vermischen. Milch erwärmen bis lauwarm und in einen Rührbecher gießen. Ei, Zucker, Salz und Hefe dazugeben und alles kurz vermixen.
  2. Diese Flüssigkeit rasch zum Mehl gießen und kurz verkneten. Sobald der Teig anfängt zusammenzukommen, die weiche Butter stückchenweiße beifügen und alles 5 bis 7 Minuten von der Küchenmaschine kneten lassen.
  3. Der Teig sollte super glatt und geschmeidig sein. Den Hefeteig zu einer Kugel formen und entweder über Nacht im Kühlschrank gehen lassen oder an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen bis er sein Volumen verdoppelt hat.
  4. Für die Mohnfülle Milch, Zucker und Honig aufkochen lassen. Den Mohn dazu fügen und kurz mitkochen. Von der heißen Herdplatte nehmen und etwas auskühlen lassen. Zum Schluss Butter, Rum, Und Zitronenschale unter die Mohnfülle einrühren. Abkühlen lassen
  5. Die Marmelade mit Zitronensaft und Rum anrühren. Wer frische, TK oder eingelegte Kirschen verwendet sollte diese komplett auftauen und über einem Sieb gut abtropfen lassen.
  6. Den fertig gegangenen Teig noch mal kurz durchkneten. Bei Übernachtgare den Teig nicht mehr kneten sondern gleich ausrollen.
  7. Teig als rechteckige Platte in Backblechgröße ausrollen. Mohnfülle auf dem Zopf verstreichen und dabei rundum einen Rand von 1 bi 2 cm lassen. Kirschmarmelade in Klecksen auf der Füllung verteilen oder alternativ die gut abgetropften Kirschen auf die Mohnfülle geben. Den Teig von der langen Seite her aufrollen. Rolle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Jedes Ende bis zur Mitte der Rolle mit der Schere einschneiden und die zwei entstandenen Stränge eng verdrillen. Die Füllung darf dabei etwas rausquillen. Den Zopf noch mal ca 30 Minuten gehen lassen. einstweilen den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Hefezopf nach dem Gehen mit der Ei-Mischung bestreichen..Den Zopf auf der mittleren Schiene etwa 45 Minuten backen. Die letzten zwanzig Minuten könnt ihr die Hitze auf 170°C reduzieren und bei Bedarf mit Alufolie bedecken falls er zu schnell bräunt.
  8. Aus den Zutaten für die Glasur den Rumguss anrühren und auf dem fertig gebackenen und abgekühlten Hefezopf verteilen! Am besten noch lauwarm genießen

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook10Pin on Pinterest797Share on Google+7Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

8 Kommentare

  1. Der klingt ja verboten lecker. Den muß ich mal probieren. Sieht auch toll aus, könnte ich grad so reinbeißen. Liebe Grüße und einen schönen restlichen Advent, Heide

    • hallo liebe Heide! Ich freu mich sehr, dass dir mein Hefezopf so gut gefällt! Ich kann bei Mohn-Sachen auch immer nicht widerstehe! Vielleicht kommst du mal dazu ihn nachzubacken! Eine besinnliche Weihnachtszeit wünsche ich dir und deiner Familie!

      • Hallo liebe kiki,
        hab jetzt die Beschreibung noch mal genau durchgelesen. Wird das mit dem Durchschneiden nicht eine furchtbare Klexerei? Da hat man doch die Füllung direkt zwischen den Fingern.
        Zwei Stränge machen, füllen, miteinander verflechten und dann einritzen ist nicht das selbe?
        Bis auf die Kirschmarmelade hätte ich alles zu Hause. Wahrscheinlich könnte man aber auch Preiselbeeren nehmen? Oder ich fahre morgen schnell zum einkaufen. Liebe Grüße, Heide

        • Hallo liebe Heide! Mach dir keine Sorgen! Das wird funktionieren und gar keine zu schlimme Kleckserei! Schneide die Teigrolle mit einem scharfen Messer und leg die Stränge sofort mit der gefüllten, offenen Seite nach oben bevor du die 2 Stränge miteinander verflechtest! Wenn ein paar Kirschen rausfallen drückst du sie einfach wieder in eine der Teigfalten! Preiselbeeren sollten gut funktionieren! Aber dann würd ich den EL Zitronensaft weglassen. Rum kannst du natürlich trotzdem reinmischen! Ich bin mir sicher, dass dir alles super gelingt! Vlg

  2. I’m going to make this for Christmas morning, you’ll be with us in spirit!

  3. boah , der sieht so saftig und lecker aus, dass ich was geben würde, den jetzt kosten zu können :-).
    wird definitiv gespeichert für die nächsten Tage !!

    love und merry Christmas !
    sophia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*