Rhabarber Cupcakes mit weißer Schokolade und Rosmarin-Frosting


Saftige Rhabarber Muffins mit gehackter weißer Schokolade gekrönt mit einem zarten Vanille-Rosmarin-Frosting! Ein herrliches Cupcakerezept für die Rhabarbersaison! 

Rhabarber und Rosmarin – ein Dreamteam für Frühlings-Desserts!

Der Hype ums Kombinieren von Frucht und Kräutern lässt in meiner Küche einfach nicht nach!
Neulich versuchte ich mich einmal an Rhabarber mit Rosmarin: Meine neue Lieblings-Kombi für Frühlingsdesserts. Im Ernst, habt ihr das schon mal probiert? Ich hatte vor Kurzem das Vergnügen eine Marmelade der Geschmacksrichtung Rhabarber-Rosmarin zu kosten und war hin und weg! Diese Vereinigung musste ich für ein kleines Rhabarber-Dessert nutzen!
Das Ergebnis meiner Küchenexperimente sind diese kleinen Rhabarber Cupcakes mit weißer Schokolade und Vanille-Rosmarin-Frosting.

Saftiger Rhabarbermuffing mit Schokostückchen trifft auf Rosmarin-geküsste Buttercreme!

Die Basis dieses zartrosa Cupcake-Träumchens bildet ein saftiger Rhabarber-Muffin mit reichlich weißer Schokolade. Vanillig-milde weiße Schokolade und säuerlicher Rhabarber – das passt einfach mal wie die Faust aufs Auge. Der Rosmarin kommt erst beim Frosting ins Spiel. Wir aromatisieren einfach etwas Milch bzw. Sahne mit einigen Zweigen des mediterranen Krauts und mischen diese mit Butter, Zucker  und etwas Vanille zu einer zartrosa Rosmarin-geküssten Buttercreme!

Rhabarber Cupcakes

 

Huii…so schön zartrosa ist dieses Frosting! Ich geb zu, ich habe noch einen Tropfen rosa Lebensmittelfarbe zu meinem Rosmarin Frosting gegeben. Damit sollte man aufpassen, denn ganz schnell wird die Angelegenheit viel zu pink.

 

Rhabarber Cupcakes weiße Schokolade Rosmarin Frosting

Die Aromen in diesen frühlingshaften Rhabarber Cupcakes passen einfach wunderbar zusammen. Der Rosmarin-Geschmack im Frosting ist nicht zu dominant und gibt dem Rhabarber und der weißen Schokolade auch noch eine Chance zur Geltung zu kommen.

Das Rezept für die Cupcakes ist wirklich ganz einfach. Der Teif für die Rhabarber Schokoladen Muffins ist so schnell zusammengerührt und das Frosting macht auch fast keine Arbeit. Nur die Rosmarinmilch müsst ihr vorbereiten! Geht außerdem sicher, dass eure Butter schön auf Raumtemperatur ist, dann kann die Buttercreme eigentlich nur noch gelingen!

Probiert meine leckeren Rhabarber Cupcakes mit Vanille-Rosmarin-Frosting unbedingt noch diese Rhabarbersaison! Ihr werdet sie lieben und eure Gäste euch!

Rhabarber Cupcakes mit weißer Schokolade & Rosmarin-Vanille-Frosting

Saftige Rhabarber Muffins mit gehackter weißer Schokolade mit einem himmlischen Vanille-Rosmarin-Buttercreme Frosting! Ein Cupcake Rezept perfekt für die Rhabarbersaison! 

Course Dessert, nachtisch, Snack
Cuisine Deutsch, German
Keyword buttercreme, cupcakes, frosting, rhabarber, rosmarin, schokolade
Prep Time 20 Minuten
Cook Time 20 Minuten
Total Time 40 Minuten
Servings 12 Cupcakes
Calories 290 kcal

Ingredients

Für die Rhabarber Cupcakes

  • 300 g Rhabarber
  • 2 EL Zucker
  • 100 g weiße Schokolade
  • 350 g Mehl
  • 1/2 Pck. Weinstein-Backpulver
  • 1 Tl Natron
  • 75 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Buttermilch
  • 2 TL Vanilleessenz
  • 1 Ei
  • 100 ml Öl

Rosmarin-Vanille Buttercreme:

  • 120 ml Milch
  • 4 Zweige Rosmarin
  • 2 Tl Vanille Essenz
  • 250 g Butter auf Raumtemperatur
  • 450 - 500 g Puderzucker

Instructions

  1. Den Ofen auf 150 Grad vorheizen und eine Muffinform vorbereiten.

  2. Den Rhabarber in kleine Stückchen schneiden, mit 2 El Zucker mischen und etwas ziehen lassen, damit der Rhabarber Flüssigkeit verliert. Schokolade hacken und mit dem Mehl, den Treibmitteln und dem Zucker sowie Salz mischen. 

    Buttermilch, Vanille, Ei und Öl verquirlen und dann mit der Mehlmischung vermischen. Den Teig nur so lange rühren, bis er gerade so zusammenkommt.

  3. Zum Schluss den gut abgetropften Rhabarber unterrühren und den Teig mit einem Eis-Portionierer in die vorbereitete Muffinform geben und in den Ofen stellen.

  4. Die Rhabarber Muffins brauchen je nach Größe bei 150 Grad Umluft 15-20 Minuten.
  5. Die fertigen Muffins aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

  6. Für das Frosting: Die Milch mit den Rosmarinzweigen erhitzen und ca. 20 Minuten stehen lassen, bis sie Raumtemperatur angenommen hat. Milch nun durch ein Sieb geben.

  7. Die zimmerwarme Butter mit Vanille cremig schlagen und die Milch langsam unterrühren.

  8. Nun den Puderzucker unter Rühren zugeben, bis eine fluffige, weiße Creme entsteht.
  9. Ich habe außerdem ein bisschen rosa Lebensmittelfarbe zugegeben 🙂

  10. Dann stellt ihr das Frosting kühl, bis es die erwünschte Konsistenz hat. Füllt das Frosting in euren Spritzbeutel und verziert damit die ausgekühlten Muffins.

  11. Zum Dekorieren der Cupcakes habe ich mich für Tupfen mit der großen Lochtülle entschieden, da das Frosting doch sehr mächtig ist und man nicht viel davon benötigt! 


3 Kommentare

  1. Hoi Kiki,

    Ich bin zwar nicht so der rosa-Fan, aber deine Cupcakes hören sich sehr lecker an.
    Vorallem die Kombi *.* YUM!

    Liebste Grüße, Kevin

  2. Ich war vom rezept inspiriert, sehe aber keine eierangaben im Rezep. Nimmst du 2, 3 oder 4 eier?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*