Zartbitter Schokoladenpudding mit Rosmarin


Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0
Heute zeige ich euch ein absolut göttliches Zartbitter Schokoladenpudding Rezept!
Ganz ohne Pulver, versteht sich!

Dies ist eine Message an alle Schokofans und Puddingliebhaber, die wie ich gerne mal zum Tütenpudding greifen, wenn schnell was Süßes her muss.

Im Grunde ist das Fertigpulver ja nur Stärke und Kakao. Mit anderen Worten: Unnötig!
Denn Kakao und Maisstärke hat der gut sortierte Bäcker eigentlich eh im Haus! 
Also versuchte ich mich neulich an einem Schoko-Pudding ganz ohne kleine Küchenhelfer.
Dafür mit richtig guter 70% Schokolade! 
 
Das Resultat meines Pudding-Bootcamps war dann dieser Zartbitter Schokoladen Pudding mit Rosmarin.
Das ist der pure Pudding Porno!!! Nie wieder Pulver, im Ernst! SOOO schokoladig und zartschmelzend!
Bei nur minimal mehr Zeitaufwand!
 
 
Schokoladen Rosmarin Pudding

 

Dunkle Schokolade und Rosmarin ist dieses Jahr ja meine absolute Lieblingskombination ,die ich auch gerne für Tortenganache und Tartefüllungen verwende.
Ja sogar weniger experimentfreudige Zungen kann man damit begeistern! 
Wichtig ist es, richtig gute, mindestens 70% ige Schokolade zu verwenden und eine gehörige Prise Salz mit hineinzugeben, da dadurch die Schokonote noch besser durchkommt!
 
Also unbedingt probieren! Schoko-Fans werden dieses Dessert lieben.
 
Für 4 mittlere Portionen Zartbitter Schokoladen Pudding braucht ihr
 
500 ml Milch  + ein paar EL 
100g 70% Schoki
große Prise Salz
3 Zweige frischer Rosmarin
4-5 El Zucker ( nach Geschmack: ich mags bisschen herber)
etwas Vanilleessenz
2 EL Stärke
3 EL Kakao
 
Die Milch kocht ihr mit dem Rosmarin auf und lasst das ganze 20 Minuten stehen, damit der Rosmarin seinen Geschmack schön abgeben kann. 
Dann einmal durchs Sieb geben und zusammen mit dem Zucker wieder erhitzen.
Stärke, Kakao, und Salz mit ein paar EL Milch mischen. Wenn die Milch aufkocht, nehmen wie sie vom Herd und geben unter ständigen Rühren die Stärke-Mischung hinzu.
Nun auch die Vanille. Am Schluss geben wir in Stücken die Schokolade hinzu und rühren, bis sie geschmolzen ist! Wichtig: Die Schokolade nie in zu heißen Pudding geben, da sie sonst gerinnt!! 
Ab in die Schälchen (4 normale oder 6 kleine) und rein in den Kühlschrank! 
Nach ca. 2 Stunden ist er fest! Nehmt ihn aber eine halbe Stunde vor dem Essen aus dem Kühlschrank, da er bei Zimmertemperatur aromatischer ist! 
 
Dazu ein schöner Rotwein! Einfach genial! 
 
Lasst es euch gut gehen! 
 
 

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*