Saftiger Kaffee Bananen Kuchen mit Rumrosinen


Sharing is caring...Share on Facebook1Pin on Pinterest232Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Dieser unglaublich saftige Kaffee Bananen Kuchen mit Rumrosinen ist schon fast mehr Brownie als Kuchen! Der perfekte Kuchen mit Kaffeehaus-Flair für gemütliche Stunden im Herbst und Winter!

Super saftiger Kaffee Bananen Kuchen mit Rumrosinen

Heute lassen wir den Gesundheits-Apostel mal in der Kapelle.
Denn heute gibts eine süße Sünde für Erwachsene – einen herrlich saftigen Kaffee Bananen Kuchen mit Rumrosinen!
Saftig und chewy wie ein Brownie – dabei ganz ohne Schokolade aber dafür mit reichlich Kaffee, Rum und Banane!!! Seid ihr dabei??

Auf die Idee für meinen Kaffee Bananen Kuchen mit Rumrosinen kam ich neulich über einer Tasse Pharisäer – der österreichischen Antwort auf Irish Coffee!
Dazu ein schöner Apfelstrudel gespickt mit leckeren Rosinen – ohja, da speiste Frau mal wieder wie Gott in Österreich!! Rumrosinen – das ist meine Antwort auf Chocolate Chips! Ich liebe sie einfach, seitdem ich zum ersten Mal als Kind das Malaga-Eis meines Opas probieren durfte!
Dieses Rezept für meine magischen Rum Raisin Bars ist für die mir seelenverwandten Kaffee-Liebhaber und Rosinen-Picker, die sich auch gerne ein Stamperl in die Tasse kippen :-) !

Kaffee Bananen Kuchen mit Rum Rosinen

Für dieses Rezept  kochen wir zunächst einen absolut verboten sündigen Sirup aus Kaffee-Pulver, allerlei feinen Gewürzen,  Kakao und Rum, in den wir auch gleich die Rosinen geben. Jep, das sind nämlich mehr als nur Rum-Rosinen, das sind gewürzte Kaffee – Schoko – Rumrosinen! Hohoho!
Das duftet nach Chai-Tee, nach Kaffee, nach Rum! Eben jener geniale Geruch, der einem so verlockend entgegen schlägt wenn man aus der Kälte in die heimelige Wärme eines Kaffeehauses tritt.

 
Banana, Coffee and Rum Raisin Bars
 

Macht euch gefasst darauf, die Teigschüssel bis zum letzten Rest auszulecken, denn die Kaffee-Rum-Bananen – Masse ist schon roh einfach sagenhaft!
Die Banane im Teig sorgt für extra Saftigkeit und für die Chewy-ness der Bars, bleibt dabei aromatisch aber eher im Hintergrund! Aber das ist nicht schlimm – hier geht schon genug ab!

 
Coffee Banana and Rum Raisin Bars

 

Ihr braucht für meinen saftigen Kaffee Bananen Kuchen mit Rumrosinen

7 Tl Kaffeepulver
40g Kakao
200 g Zucker
175 g Rosinen
ca 125 ml Rum + 1 Schnapsglas
ca 125 ml Wasser
 125 g Butter
60 g Puderzucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Eier
1 Prise Salz
1 sehr reife Banane, püriert
1 Tl Muskat
1 geh. Tl Zimt
1 Tl Kardamom
1 Tl Nelken
250 g Mehl
1 gestr. Tl Backpulver

Die Rosinen ein paar Stunden in Rum einweichen lassen. Die Rest-Flüssigkeit abmessen und gegebenenfalls Rum Schuss angießen, bis die 125 ml erreicht sind.

Das Kaffeepulver in einem Topf mit 125 ml heißem Wasser anrühren und Zucker, Kakaopulver und Rosinen  dazugeben und unter Rühren zum Kochen bringen. 15 Minuten köcheln lassen, die Gewürze unterrühren und dann auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und eine 30 cm quadratische Form vorbereiten.
Butter mit Puderzucker und Vanillezucker cremig schlagen. Eier, Bananenpüree, Salz und Rum unterrühren. Mehl und Backpulver gut mischen und auf die Buttermasse sieben.
Zuletzt rührt ihr unseren gewürzten Kaffee-Kakao-Sirup mit all den herrlich prallen Rosinen unter.

Den duftenden Teig in die mit Backpapier ausgelegt Form geben und ca 30 Minuten backen.
Wartet mit dem Anschneiden ein paar Minuten, bis er lauwarm ist. Dann bekommt ihr einen sauberen Anschnitt.

Am Besten schmeckt der Kaffee Bananen Kuchen mit einer Kugel Bananen oder Karamell- Eis! Oder Malaga? Oder ein bisschen von allem?
Kinder, ich sags euch – ich steh auf sowas! Die ganze Küche riecht wie ein Wiener Kaffeehaus und der Kaffee Bananen Kuchen mit Rumrosinen ist so herrlich chewy und saftig und unglaublich aromatisch!
Da könnt ich wirklich in die Knie gehen!

Besonders jetzt zum Herbstanfang einfach perfekt für eine gemütliche Kaffeepause!

Es herzt euch,

Kiki

 

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook1Pin on Pinterest232Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

2 Kommentare

  1. ahh kiki! wie heiß hast du den backofen eingestellt?
    danke, lizy <3

    • Hallo Lizy.
      Vorheizen auf 180 Grad. Dann eventuell bissel runterschalten. 170 -180 Grad !
      Mit der Backzeit ist 30 Minuten eine Daumenregel. Beobachte deinen Kuchen einfach gut!
      Lieber etwas unterbacken als überbacken. Aber sie sollten beim Rausnehmen schon ein wenig fester und nicht ganz so "matschig"sein wie Schokobrownies.
      Liebste Grüße
      Kiki

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*