Cashew and Pork Curry in Ananas Kardamom Sauce


Sharing is caring...Pin on Pinterest1Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

 

Ich bin im Prüfungsstress! Uahhhh….und da gibts nichts Wichtigeres als eine gute Grundlage für all den schwer verdaulichen Geschichtskram, den ich gerade in mich hineinstopfe! Also ich brauch jetzt erst mal eine Pause von säkularen Gegensätzen zwischen Habsburgern und Wittelsbachern! 
Jaja, die vertrugen sich leider gar nicht gut!  Ananas und Kardamom dagegen könnten nicht besser miteinander harmonieren! Das ist einfach ein super Team und passt besonders gut zu zartem Schweinefleisch ! Ja, genau danach war mir heute nach meiner kräftezehrenden Lernsession!! 
 Und brain food -technisch hatte ich auch noch die Cashews am Start! Die passten dazu ganz hervorragend! 
 
Also noch mal zum Mitschreiben: Saftige, butterzarte Schweinefleisch Würfel  in einer cremigen, mit Honig verfeinerten Ananas Kardamomsauce!  Und  diese würzig knackigen Honig-Chili Cashews geben dem Ganzen den letzten Kick! 
Und gut für die Nerven sind Nüsse noch dazu! Also mir hat dieser Teller heute den Tag gerettet! 
 
 
Cashew Pork Curry in Ananas Kardamom Sauce
 
 
Ihr braucht dazu für 2 große Portionen Cashew and Pork Curry
 
500g Schweinegulasch
1 Zwiebel
1/2 Ananas (frisch) oder 1 Dose 
2 Möhren 
1 Bund Frühlingszwiebel
2 Zehen Knoblauch
1/2 Packung mit Chili und Honig -geröstete Cashewkerne (hab ich bei Norma gefunden)
3 EL Honig 
2 Tl Salz
2 Tl Pfeffer
2 Tl Kardamom
1 Tl Koriander
1 Becher Saure Sahne
1 kleine Tasse Hühnerbrühe
 
 
 
 
Cashew & Pork Curry mit Ananas Kardamom Sauce
 
 

Die Schweinefleischstücke lasst ihr über Nacht in etwas Ananassaft zusammen mit den Gewürzen, einer Zehe Knoblauch (gepresst) und dem Honig marinieren. Nun bratet ihr sie zusammen mit der Marinade an! Gebt die Fleischstücke dann mit der entstandenen Soße in eine Schüssel. Nun röstet ihr Zwiebel und Knoblauch in etwas Öl an und gebt dann die klein geschnittenen Möhren dazu. Wenn die Möhren weich sind, kommen die gewürfelte Ananas  und das Fleisch hinzu. Nun gießt alles mit etwas Brühe auf! Lasst alles nun auf kleiner Flamme vor sich hinkochen, bis das Fleisch zart ist! Jetzt kommen Frühlingszwiebel und Nüsse dazu!  Kurz vorm Servieren gebt ihr die Saure Sahne zu eurem Curry und streut beim Anrichten noch einmal ein paar Nüsse auf jede Portion!Wir haben dazu Chili Reis gegessen! Köstlich!

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest1Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Ein Kommentar

  1. Wundervoll! Dass klingt so herrlich, obwohl ich nicht so sehr auf Schweinchen stehe.
    Liest wie brain&soulFoooddd, ach!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*