Thai Erdnuss Eis mit Karamell Erdnüssen und Ingwer – Laktosefrei


Sharing is caring...Share on Facebook6Pin on Pinterest209Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Dieses von Thailand inspirierte Rezept für Erdnuss Eis mit kandiertem Ingwer und karamellisierten Erdnuss Stückchen müsst ihr probieren! Durch die Verwendung von Kokosmilch ist es laktosefrei und es schmeckt genau wie das Kokos Erdnuss Eis, das man in den Straßen Bangkoks bekommt!

Thai Erdnuss Eis mit karamellisierten Erdnüsse, Kokosmilch und Ingwer

Für alle Fans von Thai Streetfood gibt es heute eine gute und eine schlechte Nachricht! Die schlechte zuerst! Die Stadtverwaltung Bangkoks will die Garküchen von den Straßen verbannen! WHAT??!! Bangkok ohne Streetfood, ohne den Duft von gebratenen Nudeln, Kokosmilch und Koriander – das kann ich mir persönlich überhaupt nicht vorstellen.

Die gute Nachricht: Wenigstens die Eiscreme Verkäufer dürfen wahrscheinlich bleiben, denn das Eis wird ja nicht auf der Straße zubereitet! Ein geringer Trost, aber doch besser als gar nichts! Ich bin absolut vernarrt in das cremige Thai Kokos Eis, das man in Bangkok an jeder Ecke erstehen kann. Stil-echt serviert in der halben Kokosnuss und bestreut mit Erdnüssen, so muss es sein! Ein veganer Eiscreme Traum. Diesen süßen Streetfood Klassiker nahm ich als Inspiration für eine neue Eiscreme Kreation! Ein unglaublich cremiges Thai Erdnuss Eis auf Kokosmilch Basis, mit karamellisierten Erdnüssen und kandiertem Ingwer!  

Thai Peanut Ice Cream with Caramelized Peanuts and Candied Ginger Jeni Bauer

Dieses exotische Erdnuss Eis mit Karamell Erdnüssen und Ingwer schmeckt wirklich nach Urlaub in Thailand! Als Vorbild nahm ich mir Jeni Britton Bauers Bangkok Peanut Ice Cream aus ihrem Buch Das beste Eis der Welt! Ein absolutes Muss für Eiscreme Fans, die auch mal gerne ausgefallene Sorten ausprobieren möchten!  Jenis Eisbasis ist für mich das Non plus Ultra und ich verwende sie auch für mein Rhabarber Eis und für mein Lieblings Kokos Eis.  Besonders geeignet ist diese Eisbasis für alle, die ohne Ei arbeiten möchten!
Meine Version von Jenis Bangkok Erdnuss Eis hat ein paar extra Schikanen, wie etwa die karamellisierten Erdnüsse und den kandierten Ingwer! Einen Teil von diesen Add-Ins geben wir schon beim cremig Rühren in die Eismasse und dadurch sind die leckeren Karamellstrudel und Nussstückchen im ganzen Eis verteilt! Der Rest der Karamell Erdnüsse kommen im Eisdielen-Style auf das fertige Eis. Der gehackte, kandierte Ingwer passt einfach hervorragend zu dem Aromenspiel aus Erdnuss und Kokosnuss! Wer keinen Ingwer mag, kann diesen einfach weglassen!

Thai Peanut Ice Cream with Caramelized Peanuts and Candied Ginger Jeni Britton Bauer Ice Cream Recipe

Für mein Thai Erdnuss Eis mit Karamell Erdnüssen braucht ihr eine Eismaschine! Ich habe mir vor ein paar Jahren dieses Modell von Unold angeschafft und erfreue mich seitdem an Eiscreme in Eisdielen Qualität. Vorher hatte ich eine preiswertere Maschine ohne Kompressor, die man im Eisfach vorkühlen musste. Für gut organisierte Küchenfeen mit massig Platz im Gefrierfach ist das auch kein Problem. Euch würde ich das günstige Modell Venise von Krups empfehlen! Das ist im Moment auch noch immens preisreduziert!
Ich habe mich dennoch für das Unold Modell mit Kompressor entschieden und bin mit dieser Eismaschine absolut zufrieden und kann sie euch uneingeschränkt empfehlen! Besonders gut finde ich, dass hier mit 2 l Fassvermögen auch endlich mal eine ordentliche Portion Eis herauskommt! Für kleinere Haushälte tut es auch dieses Modell – etwas billiger, daür aber nur mit 1,5 l Fassungsvermögen.

Bangkok Peanut Ice Cream with Coconut Milk, Caramelized Peanuts and Candied Ginger

 Erdnuss Eis mit Karamell mag ja an sich nichts Neues sein, aber in der Kombi mit der Kokosmilch und dem Ingwer ist diese Eiscreme wirklich ein außergewöhnlich exotischer Genuss! Ich kann euch diese Sorte für den kommenden Sommer wirklich nur ans Herz legen! Erdnuss und Karamell mal eben nicht in der Snickersvariante! Wer weniger Kokosmilch verwenden möchte, kann übrigens ganz einfach die Hälfte davon mit Vollmilch ersetzen!

Ihr Lieben, ihr habt vielleicht schon gemerkt, dass die letzten 2 Wochen auf dem Blog keine neuen Rezepte kamen! Das liegt mitunter daran, dass wir wieder einmal umgezogen sind. Von British Columbia ging es zuerst zurück nach Calgary, wo wir unsere jetzige Wohnung ebenfalls räumen, unser Hab und Gut zwischenlagern und für die nächsten 2 Monate auf Europareise gehen! Nun ist der Umzug fast geschafft, und Mr. Kanada und ich freuen uns auf 2 Monate Sommerpause! Ich nehme mir für diese Zeit eine kleine Internetpause und werde deshalb erst wieder ab Ende Juli zum Bloggen kommen! Ich wünsche euch einen schönen Sommer!

Meine Produktempfehlungen für dieses Rezept 


Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Komission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

Drucken

Thai Erdnuss Eis mit karamellisierten Erdnüssen und Ingwer

laktosefreier Eiscreme Genuss auf Kokosmilch Basis mit karamellisierten Erdnüssen und Ingwer! 

Gericht Dessert, eiscreme
Länder & Regionen asien, thailand
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 45 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 12 Portionen
Kalorien 180 kcal
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 750 ml Kokosmilch
  • 1 El +2 Tl Speisestärke
  • 50 g Frischkäse (oder Laktosefreier Frischkäse) Vollfett, auf Raumtemperatur
  • 70 g Erdnussbutter auf Raumtemperatur
  • 1/2 Tl Salz
  • 120 g Zucker
  • 2 EL Zuckerrübensirup oder Glukosesirup
  • 2 El Honig
  • 200 g Erdnüsse geröstet, ungesalzen
  • 200 g Zucker
  • 80 ml Wasser
  • 2 Prisen Salz
  • 50 g kandierter Ingwer

Anleitungen

  1. Zunächst kochen wir eine Art Pudding. Dazu 3 bis 4 El Kokosmilch mit der Speisestärke in einem kleinen Schälchen verrühren. Frischkäse und Erdnussbutter mit Salz im Mixer glatt rühren und beiseite stellen.

  2. Übrige Kokosmilch mit Zucker, Zuckerrübensirup oder Glukosesirup, und Honig sowie Vanille aufkochen lassen, Hitze reduzieren und 4 Minuten köcheln lassen. Stärkebrei zugeben und mit dem Schneebesen alles gut verrühren. Unter Rühren diese Mischung ca 1 Minute köcheln lassen, bis sie andickt. Von der Hitze entfernen.

  3. Heiße Kokosmischung nun unter Rühren mit dem Handmixer nach und nach zu der Erdnussbuttermischung geben. Alles nun vollständig abkühlen lassen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank geben. Alternativ kann man die Mischung auch in einen DICHTEN Gefrierbeutel geben und diesen 30 Minuten in ein eiskaltes Wasserbad mit Eiswürfeln geben.

  4. Für die Erdnüssen, Zucker und Wasser in einer schweren Pfanne oder einem Topf mischen und aufkochen lassen. Alles auf mittlerer Stufe kochen, bis ein Sirup entsteht. Nüsse hineingeben und alles weiter ca 10 Minuten köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdampft und sich um die Nüsse herum eine Art Zuckersand bildet.  Temperatur auf niedrig schalten und alles unter Rühren weiter erhitzen, bis sich der Zucker verflüssigt und bräunt und nach und nach eine glänzende goldbraune Schicht um die Nüsse bildet. Salz hinzugeben.  Nüsse aus der Pfanne nehmen und auf einem Stück Backpapier komplett auskühlen lassen. Danach grob hacken.

  5. Eisbasis in die Eismaschine geben und nach Herstellungshinweis cremig rühren. Im letzten Drittel der Zubereitung, die Hälfte der karamellisierten Nüsse hinzufügen.  Eis fertig Rühren lassen und  in eine Kastenform oder einen leeren Eisbehälter geben, glatt streichen und mit kandiertem Ingwer und den restlichen Nüssen bestreuen. Die Form nun entweder mit einem passenden Deckel verschließen oder mit Frischhaltefolie umwickeln und im Eisfach noch ca 1 Stunde nachfrieren lassen. 

Gefällt euch mein Thai Erdnuss Eis mit Karamell Erdnüssen und Ingwer? Hier die Pinterest Grafik zum Mitnehmen

Cremiges Thai Erdnuss Eis mit Karamell Erdnüssen und Ingwer Laktosefrei

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook6Pin on Pinterest209Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Ein Kommentar

  1. Köstlich! Fehlt nur noch die Sonne …

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*