perfekte-scones

[:de]Das beste Scones Rezept | So gelingen perfekte Scones[:en]Never-fail Flaky Scones | The only Scone Recipe you’ll ever need! [:]

[:de]

Mit diesem Scones Rezept gelingt das englische Gebäck garantiert!

In diesem Post dreht sich alles um Scones und um das, worauf es WIRKLICH ankommt um die besten Scones eurer Backkarriere hinzubekommen.

Mit diesem gelingsicheren Scones Rezept funktioniert das traditionelle englische Tea-Time Gebäck einfach jedes Mal!

Nach gefühlten 100 gebackenen Scones habe ich endlich die Formel für die fluffigsten, saftigsten – ja einfach ultimativen Scones gefunden, die ich euch in einem kleinen Tutorial vorstellen möchte.

Stellt euch unter meiner Scones Anleitung weniger ein fixes Rezept als eine wandelbare Formel vor, die ihr je nach Kühlschrankinhalt etwas anders gestalten könnt. Ein Scones Grundrezept sozusagen!

Ich sags euch, ich wünschte ich wäre schon vor Jahren auf dieses raffinierte Rezept gekommen.

Ein Scones Grundrezept – vielfach abwandelbar! Fügt den saftigen Scones nach Belieben Gewürze und Früchte hinzu! 

Scones backe ich ja eigentlich recht häufig! Nun gehöre ich aber zu den Kandidaten, die hier ein Scone Rezept für himmlisch softe Erdbeer Kokos Scones und dann dort  irgendwo ein absolut geniales Rezept für Carrot Cake Scones in peto hat. Das sind auch wirklich klasse Rezepte aber eben genau auf diese Zutaten abgestimmt.

Leicht genervt von meinem Wirrwarr an Scones Rezepten bin ich schon lange auf der Suche nach dem perfekten Grundrezept für ultimative Scones. Bestenfalls eine wandelbare Gormen, zu der ich dannnach Belieben Aromaten und Früchte zugeben kann.

Wäre es nicht schön, dieses – „dein Scone Rezept“ – so verinnerlicht zu haben dass man es einfach á la Omi nonchalant locker aus dem Stehgreif zusammenzurühren kann?

Darüber hinaus habe ich was Scones angeht schon so viele Techniken ausprobiert. Schon beim Stöbern im Netz findet man 100 Rezepte, die alle das Prädikat „weltbeste“ für sich beanspruchen und schon bald schmerzen die grauen Zellen vor all der sich widersprechender Info.

Im Grunde wollen alle Rezepte und Techniken das selbe Ziel erreichen – fluffige, saftige Scones, die schön im Ofen aufgehen und außen knusprig sind! Du musst dir nur ein Rezept heraussuchen, das deinem Backstil und deinen Vorlieben entspricht.

Ich war auf der Suche nach einem Rezept, dass jedes Mal zum selben Ergebnis führt: Außen golden braun, innen schön  locker und saftig – und schön aufgehen sollen sie im Ofen! Um Letzteres zu Erreichen, was man hier in Noramerika als „flaky“ also „blättrig / aus Schichten bestehend“ beschreibt, wenden wir eine besondere Technik an: Das zweimalige Falten des Teigen – so ähnlich wie bei Blätterteig, nur viel einfacher!!

Überhaupt kommt es beim Scone backen in erster Linie auf die Technik an.

Die erste goldene Regel: Die Zutaten bzw die Butter und die Flüssigkeiten müssen eiskalt sein. Messt eure Butter ab und schneidet sie in Würfekchen, die ihr dann auf einem kleinen Teller ein paar Minuten in das Gefrierfach stellt. Mischt eure Flüssigkeiten in einem Messbecher zusammen und stellt sie bis zum letzten Moment kühl. Oder am besten auch einfach eine Runde in den Froster.

Die zweite goldene Regel: NIE mit den Händen KNETEN. Dadurch werden eure Scones fest und gehen nicht richtig auf.Ich mache meinen Scone Teig in meinem Food Prozessor. Darin mische ich meine trockenen Zutaten und hexle dann in ein paar Umdrehungen die EISKALTE Butter in die trockene Mischung bis die größten Stücke Erbsengröße haben und hebe die flüssigen Zutaten mit einer Silikonspachtel vorichtig unter bis der Teig gerade so zusammenkommt.

Die dritte goldene Regel: Befolge die von mir beschriebene Falttechnik. Das geht wirklich einfach und macht einen riesen Unterschied.

Also seid ihr bereit die besten Scones überhaupt zu backen ?

Hier mein Rezept für die perfekten Scones:

1. Zuerst heizt ihr euren Ofen auf 220 Grad vor. Der Ofen muss richtig heiß sein. Stellt euch ein Blech bereit das ihr schon mal mit Backpapier auslegt.

2. Nun mischt ihr die trockenen Zutaten:

2 US cups Mehl (260 g )

1/2 Tl Salz

1 El Backpulver

1/4 Tl Natron

je nach gewünschter Süße 2 bis 4 El Zucker

 

flaky-scones

 

Messt 112 g Butter ab ( keine Panik, wenn 110 bis 115 werden) und schneidet sie in Würfelchen, die ihr dann für ca 10 Minuten ins Gefrierfach gebt.

Nun mischt mit einer Gabel eure Flüssigkeiten. Hier habt ihr etwas Spielraum. Am besten gehen die Scones meiner Erfahrung mit einer 1:1 Mischung aus Buttermilch und Saurer Sahne auf.

Manchmal möchte ich aber kuchigere Scones mit extra Saftigkeit. Man kann dazu 1/4 der Flüssigkeit durch ein Ei Größe L ersetzen.

Für extra fluffige, lockere Scones (Tasse = US cups):

1/2 Tasse Buttermilch (120 ml)

1/2 Tasse Saure Sahne (125 ml)

Für kuchigere, extra saftige Scones

3/4 Tasse (180ml) Buttermilch oder halb Sahne halb Buttermilch oder halb saure Sahne und halb Buttermilch

ein Ei (L)

Insgesamt solltet ihr immer auf 240 ml Flüssigkeit kommen. Ihr mischt alles in einem Glas oder Messbecher und stellt die Mischung bis zur Verwendung richtig kühl.

 

ultimate-scones

 

Gebt eure Butter nun in den Foodprozessor und mixt nur gerade so lange bis die Butter in erbsengroße Stücken geschnitten ist.

Wer keinen Prozessor hat, der kippt die trockenen Zutaten auf eine Arbeitsfläche, gibt die Butter darauf und rollt mit einem schweren Teigroller die Butter in den Teig so dass kleine Plättchen entstehen.

Sammelt alles wieder zu einem kleinen Hügel und macht das ganze noch 2 Mal. Dann gebt ihr die Mischung in eine Schüssel und fahrt mit dem Scones Rezept fort.

Bei mir sieht die Mischung dann so aus:

 

never-fail-scones

Eure Butter darf nicht in zu kleinen Stückchen sein. Erbsen, allet klar ?

Gut: Nun geben wir diese Mischung in eine Schüssel und geben die Flüssigkeit zu. Mit einer Silikonspachtel hebe ich alles vorsichtig unter bis der Scones Teig etwa so aussieht.

scone-tutorial

Das geht auch im Foodprocessor mit ein bis zwei kurzen Knopfdrücken.

Dann ab auf die Arbeitsmatte mit der Mischung. Nun einen provisorischen Teigball formen. Nicht kneten! Ich weiß, man denkt der Teig ist viel zu brößelig aber ich verspreche euch, alles wird gut.

perfect-flaky-scones

Nun muss der Scones Teig in ein provisorisches Rechteck gebracht werden. Ich mache das mit dem Nudelholz. Noch lockerer werden die Scones wenn man den Teig zu einem Rechteck klopft. Aber das dauert mit zu lange.

flakiest-scones

So, nun kommen wir zur Faltarbeit. Wir machen 2 sogenannte Briefumschlag-Faltungen.

Oberstes Drittel zur Mitte, darauf das untere Drittel. Dann die Seiten einschlagen. Einmal um 90 Grad drehen, wieder aurollen und das ganze nochmal.

buttermilk-scones

flaky buttermilk scones

best scones

perfect-scones-envelope-fold

Nach dem 2. Durchgang klopfe ich den Scones Teig nur noch sachte in eine Scheibe und schneide dann mit einem scharfen glatten Messer 6 Stücke ab. Ruckelt dabei nicht mit dem Messer herum. Das selbe gilt wenn ihr einen Keks-Ausstecher hernehmt. Ein glatter Schnitt bzw. Ausstich und basta.

scones-tutorial

perfect-flaky-scones

Ihr könnt eure perfekten Scones wenn ihr wollt noch etwas kühl stellen. Ich gebe sie immer für 15 Minuten ins Gefrierfach, bis mein Ofen vorheizt.

Ansonsten bepinselt ihr sie nun mit etwas Butter oder Sahne oder Eigelb. Achtet darauf das nichts von der Mischung die Seiten herunterläuft. Das verhindert dass eure Scones schön aufgehen. Also Sparsamkeit ist hier das A und O.

best-scones-recipe

Seht ihr die kleinen Butterstücke, die noch im Scones Teig sind? Die werden dafür sorgen, dass eure Scones wunderbar aufgehen und genial locker werden. Nun ab in den heissen Ofen.

Gebt eure Scones ins obere Drittel und lasst sie 15 Minuten backen. Sie sollten leicht gebräunt sein und herrlich in die Höhe schiessen.

perfekte-scones

Lasst die perfekten Scones ein paar Minuten auskühlen und haut dann so schnell wie möglich rein!

Variationen für dieses Scones Rezept:

  • Wer TK Früchte oder kleingeschnittenes getrocknete Früchte zugeben möchte, streut diese nach dem ersten Faltdurchgang auf da ausgerollte Teigrechteck. Überladet eure Scones nicht!  TK- Früchte dürfen nicht auftauen. Kleingeschnittenes Obst sollte mit Mehl bestäubt werden.
  • Wer Zitrusschale oder trockene Kräuter und Gewürze zugeben möchte füge diese zu der trockenen Teigmischung hinzu.

So! Das wars. Auch wenn sich die Falterei nach ein Haufen Arbeit anhört werdet ihr sehen, dass das wirklich innerhalb einer Minute oder zwei zu bewerkstelligen ist und es einfach mal zu den besten Scones der Welt verhelfen wird. Das ist es wirklich wert!

Tipps für die perfekten Scones:

  • Ihr wollt Scones zum Frühstück? Macht den Teig am Vorabend, formt eure Scones und gebt das Backblech fix und fertig mit Frischhaltefolie bedeckt in den Kühlschrank!Am nächsten Morgen müsst ihr nur noch den Ofen vorheizen und ab dafür…
  • Man kann die ungebackenen Scones auch einfrieren und bei Bedarf über Nacht komplett im Kühlschrank auftauen lassen. Die Backzeit erhöht sich hier etwas.
  • Auch fertig gebackene Scones könnt ihr einfrieren und nach dem Auftauen entweder in der Mikrowelle oder im 160 Grad warmen Ofen in ein paar Minuten wiederbeleben.

Ich habe mit diesem Basis Rezept mittlerweile viele verschiedene Geschmacksvariationen produziert und die Scones waren jedes Mal perfekt! Probiert ruhig erst mal den Basis-Teig aus – mit Clotted Cream
und Marmelade ein absoluter Traum !!

Wenn ihr noch Fragen habt oder mit ein Feedback geben möchtet, oder vielleicht sogar noch den einen oder anderen Trick zum Thema Scones auf Lager habt, dann hinterlasst mir doch einfach einen Kommentar! Ich freu mich drauf!

 

Eure Kiki

 

 

 

 

 

 

 

 

 [:en]

Be it for brunch or afternoon tea – scones might be my favourite baked treat ever. They always bring back memories of wonderful trips to picturesque little English towns where we would rest our hurting feet after a morning hike in one of those quaint tearooms, sipping tea and nibbling on freshly baked scones.

The best reward ever! Funnily though, it was here in Canada where I´ve eaten the best scones so far. North American scones are often a bit crispier on the outside than the tender, rather pale English Scone and they are also quite flaky.

My recipe for Never-Fail Flaky Scones aims for this combination of crispy outside and flaky texture while still being tender and soft on the inside. This is achieved by a special folding technique, which I´m going to present today.

What makes this scones recipe the best scone recipe:

There are a lot of different scones recipes out there. With and without eggs. With butter or lard. Some using milk, some buttermilk, others cream or sour cream.

I´ve tried most combinations and got to admit that a lot of them promise perfection and turn out quite disappointing. This is what I have learned:

Which dairy shall I use to get perfectly tender and risen scones?

I always seem to get the best rise whenever I opt for 1:1 buttermilk and sour cream! Sometimes, when I want a richer, more cake-like scone, I substitute some of the dairies by adding a whole large egg. But the truth is that it´s not the ingredients that matter the most.

It´s more the temperature of those ingredients.

 What’s the secret to perfect flaky scones?

The ingredients for your scones need to be ICE COLD.

Also, to get the perfect rise and light and fluffy texture, everything depends on your technique, on how you mix and handle the dough.

For the flakiest scones, chunks of chilled butter are mixed into the flour with a food processor or rolled with flour to create large, thin sheets. Your butter should not be reduced to the texture of breadcrumbs as specified in many recipes. You want the butter pea-sized.

Also, you might want to incorporate at least 1 or better 2 letter folds into the process as this helps to build flaky layers into the baked scones.

How do I knead and shape my scones for perfect results?

When it comes to shaping the scones dough, I`ve read that gently patting your dough into shape is generally better than rolling it out. However, I do use my marble rolling pin when I roll my dough out during the folding process as my hands tend to be very warm 🙂

You can use your cold non-sweating hands or the rolling pin, it´s really up to you.

I also found that wedges or squares – where you cut the dough with a sharp knife instead of gathering up the scraps and re-rolling them – produce lighter scones.

Spread out or close together – how do I arrange my scones on the baking sheet?

Baking the scones close to each other is another trick. That way the dough has nowhere to go but upwards.

How do I make this recipe for Perfect Flaky Scones?

We start with the most important question: How do you want to cut your butter?

There are two methods for ensuring the butter is layered, rather than incorporated into the dough. One using a food processor, one for those of you, who´d rather use their hands.

Perfect Flaky Scones Method 1 – without Food Processor!

Cut your butter into 1½ teaspoon size chunks (16 chunks per 1 stick butter). Dump the mixed dry ingredients out onto a clean surface and scatter the very cold butter on top. With your hands, lightly coat the butter chunks with flour by tossing the two together a few times. Then, using a heavy rolling pin, roll over the mass, flattening the butter into thin sheets.

Gather the mixture up into a loose mass and repeat twice more.

Scoop the mixture into a mixing bowl and continue with the recipe. After the dough is formed, flatten somewhat and gently make 2 letter folds in opposite directions. This will help to build flaky layers in the baked scone.

Perfect Flaky Scones Method 2: with a food processor!

Cut the butter into little cubes and chill in the fridge or put them in your freezer for a couple of minutes. Add the dry ingredients to the bowl of a food processor.

Scatter the very cold butter on top of the dry ingredients. Pulse the mixer to cut the butter into the flour, making sure not to cut the butter pieces too fine. Peas-size pieces are what you are looking for.

Add the wet ingredients and pulse the mixer a couple of times only to barely incorporate the liquid.

How do I do the letter-folds to get perfectly risen Flaky Scones?

Turn the scones dough out onto a clean countertop and finish by hand. After the dough is formed, flatten somewhat and gently make 2 letter folds (as for flakey pastry or croissant dough) in opposite directions. This will help to build flakey layers in the baked scone.

Just as the lightest bread is produced from the wettest dough, scones dough should be quite soft and almost paste-like. Don’t be tempted to work more than 1-2 tablespoons of additional flour into the dough—just enough to facilitate handling.

Don’t overmix the dough. In fact, handle it as lightly and minimally as possible. Never knead scones dough. You don’t want to activate the gluten in the flour any more than necessary.

For flaky, perfectly risen Scones you´ll need:

1/2 cup buttermilk
1/2 cup sour cream
10 ounces (2 cups) all-purpose flour, plus additional for dusting
1 tablespoon baking powder
1/4 teaspoon baking soda
1 1/2 teaspoons kosher salt for hearty scones OR 1/2 Tsp of Salt plus 2-4 Tbsp of Sugar for sweet scones 
8 tablespoons (1 stick) (112 g) cold unsalted butter, cut into cubes, plus 2 tablespoons melted unsalted butter for brushing

Note: For buttery, richer and more cake-like Scones, substitute 1/4 cup of your dairy with a large egg. You can also use 3/4 cups buttermilk and one egg or 1/2 cup of buttermilk, 1/4 cups of cream and 1 egg or equal amounts of buttermilk and sour cream and 1 egg

Video Guide for this Never-Fail Scones Recipe:

Step by step instructions for the perfect flaky scones at home:

Adjust an oven rack to the middle position and preheat the oven to 425°F. Whisk together the buttermilk and sour cream in a small bowl.
In the bowl of a food processor, combine the flour, baking powder, baking soda, and salt and process until blended, about 2 seconds. (If adding dried herbs, citrus zest or spices you can add them now)

 

flaky-scones

Scatter the cold butter evenly over the flour and pulse until the mixture resembles coarse meal and the largest butter pieces are about 1/4 inch at their widest. You are aiming for pea-sized butter chunks. Transfer to a large bowl.

ultimate-scones

never-fail-scones
Add the buttermilk mixture to the flour mixture and fold with a rubber spatula until just combined. Don´t stir around more than needed.

scone-tutorial

Transfer the scones dough to a floured work surface and shape into a ball – Yes, it will look awfully crumbly.

perfect-flaky-scones

 

With a rolling pin, or your hands, roll or pat the dough into an improvised 12-inch square. Using a bench scraper, fold the right third of the dough over the centre, then fold the left third over so you end up with a 12-by-4-inch rectangle. Fold the top third down over the centre, then fold the bottom third up so the whole thing is reduced to a 4-inch square. Press the square down and roll it out again into a 12-inch square. Repeat the folding process once more. If you want to add frozen berries or chopped dried fruit, add them before the 2nd fold when you roll out the dough into a square. Add not more than 1 cup !!

 

flakiest-scones

buttermilk-scones

flaky buttermilk scones

best scones

perfect-scones-envelope-fold
After the 2nd fold, pat the dough into a disk and cut into 6 wedges using a very sharp knife. Do this in clean decided cuts without moving the knife. If you use a cookie cutter, don´t twist it around!

scones-tutorial

perfect-flaky-scones

Transfer the wedges to a parchment-lined baking sheet, spacing them about 1 inch apart. Do you see the little chunks of butter in the dough? These little butter peas will make your scones rise and make them super flaky and light.

best-scones-recipe
Brush the tops of the scones with the melted butter making sure that NO butter runs down the edges as this will prevent them from rising. Bake the flaky scones until golden brown and well risen, about 15 minutes. Allow them to cool for 5 minutes and serve.

perfect-flaky-scones

Your flaky scones should have risen dramatically and should be crispy on the outside and tender, moist and flaky on the inside!
I bake these flaky scones at least once a week now that I have found this incredibly foolproof method.
Let me know how this recipe works for you and pleasy do not hesitate to ask me a question in the comments below!

Here are some tips for storing and pre-baking scones:

  • Want fresh scones for breakfast…and fast? Just store the readily shaped scones in the fridge overnight. Cover the baking tray with cling film!
  • You can freeze scones after cutting and before baking. Completely defrost before baking and increase the baking time as necessary.
  • Leftover baked scones can also be frozen. Whenever you want to serve them, just thaw them completely and reheat in a 350° oven for 4-6 minutes or in a microwave for around 10 seconds, just to warm them up.

[:]

11 Comments

  1. MiaMondkatze

    Hi Kiki,
    vielen Dank für das Rezept. Ich habe es gerade ausprobiert, bzw gestern Abend habe ich die Scones vorbereitet (über Nacht auf Kühlpacks im Badezimmer deponiert, da das Backblech nicht in den Kühlschrank passte) und heute Morgen in den Ofen getan. Ich habe den Ofen auf 200 Grad Umluft vorgeheizt und nach etwa 12 Minuten die Temperatur weggenommen. nach 15 Minuten waren sie perfekt golden.
    Ich hatte für den Morgen vor, den engsten und nächsten Freunden ein Frühstückspaket zu bringen und dafür die Scones gemacht. Normalerweise verschenke ich nichts, was ich nicht probiert habe aber auf dein Rezept habe ich voll vertraut und erst nachdem ich die Frühstückspakete ausgeliefert habe, die Scones probiert. Hatten zum Glück wirklich gut geschmeckt.und alle waren vollauf begeistert ^^
    httpss://www.flickr.com/photos/[email protected]/26890463630/in/photostream/
    Ich hatte neben anderen Dingen und den Scones normalen Frischkäse und Marmelade dazu gegeben. War wunderbar.
    Danke

  2. Perfect recipe! So easy and they turned out better than any bakery version I’ve ever had. Recipe can be divided as you turn out onto surface, to make half savory and half sweet scones–4 of each. Thanks for all your trial and error so that I had none!

    • So happy you liked the recipe! Thanks for letting me know! Trial and error is always fun when you get to eat your mistakes, haha…However, having a reliable recipe, in the end, is the real reward!

  3. Will refrigerating the scones overnight deactivate the baking powder and baking soda?

  4. 5 stars
    Wahnsinn!!! Ich bin so lange schon auf der Suche nach dem ultimativen Rezept für Scones. So viele ausprobiert. Immer waren sie zu trocken. Habe häufiger gelesen, dass ‚das be Scones so müsse‘, aber ich konnte mir nicht erklären, warum so trockenes Gebäck so beliebt sein kann auf der großen Insel. Durch dein Rezept habe ich endlich saftige Scones gefunden!!!!

    • Hallo! Oh das freut mich aber unendlich. Ich hab auch eine Ewigkeit rum probiert und konnte mich mit dem trockenen Backpulver-Batzen auch erst gar nicht so anfreunden! Diese hier sind wirklich die besten!

      Ganz liebe Grüße!

  5. I cut my butter and freeze it overnight before making scones, is this too cold? You mentioned in the recipe to only put the butter in the freezer for a few minutes. I’m excited to try out these methods tonight!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*