Go Back
Print

Saftiger Nuss Eierlikörkuchen vom Blech mit Zitronenguss | Der beste Eierlikörkuchen

Dieser saftige Nuss Eierlikörkuchen vom Blech ist perfekt für große Gruppen und schmeckt einfach traumhaft! Der feinporige, fluffige Oster Kuchen kann ganz ohne Mehl gebacken werden und ist dadurch glutenfrei! 

Course brunch, Frühstück
Cuisine deutschland, Ostern, Österreich
Prep Time 10 Minuten
Cook Time 45 Minuten
Total Time 55 Minuten
Servings 12 Leute
Calories 287 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 250 g Puderzucker
  • 5 Eier
  • 200 ml Öl
  • 2 Tl Vanilleextrakt
  • 200 ml Eierlikör
  • 250 g Kartoffelmehl Ersatz 125 g Mehl und 125 g Speisestärke
  • 2 EL glutenfreies Mehl Kokosmehl, Mandelmehl
  • 1 Päckchen Backpulver glutenfrei
  • 75 g Haselnüsse, gemahlen oder Mandeln
  • 1 große Prise Salz

Für den Guss

  • 1 Pck Puderzucker
  • 1 Zitrone
  • 2 EL Rum oder Nussschnaps optional
  • 3 EL Kirschmarmelade optional

Instructions

  1. Eine große, rechteckige Form (35 x 24 cm)mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 175 Grad vorheizen.

  2. Puderzucker, Zucker und Eier im Standmixer ca. 5 is 7 Minuten weißschaumig rühren

  3. Öl und Eierlikör sowie Vanille vermischen und langsam zugiessen.


  4. Mehl, Backpulver, Salz und Nüsse mischen und löffelweise unterrühren. Nur so lange Rühren, bis der Teig zu einer homogenen Masse wird.  Zum Schluß den Rum oder Schnaps einrühren (optional) . Den Teig in die vorbereitete Form geben und ca. 45  Min. bis 50 Minuten backen. Stäbchenprobe nach ca. 40 Minuten empfiehlt sich! Kuchen auskühlen lassen und stürzen. Backpapier abziehen.

  5. Aus Puderzucker und Zitronensaft einen Guss anrühren und auf dem Kuchen verteilen.  Wer möchte, kann vorher noch eine dünne Schicht Marmelade auf den Kuchen auftragen.  Der Kuchen hält sich mindestens eine Woche und sollte in einer verschließbaren Kuchendose aufbewahrt werden. 

Recipe Notes

Wer möchte, kann noch ein paar Kirschen, Johannisbeeren, Blaubeeren oder sonstiges in den Teig drücken. Die Früchte dabei vorher gut trocknen und etwas mit Mehl bestäuben.