Drucken

Vegane Kokos Pralinen à la Bounty & Raffaello | Zuckerfrei, Paleo & Vegan

Diese himmlischen zuckerfreien Bounty und Raffaello Pralinen sind das perfekte essbare Geschenk und eine leckere Weihnachts Nascherei für Gesundheitsbewusste! 

Gericht Dessert, Snack
Vorbereitungszeit 10 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 24 Pralinen
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 200 g Kokos Creme, gekühlt der feste Teil der Kokosmilch Dose! Dazu einfach 2 Dosen Kokosmilch
  • 125 g Kokosraspeln
  • 1 Tl Vanille Extrakt
  • 50 g Ahornsirup oder Agavendicksaft nicht vegane Alternative ist Honig
  • 100 - 150 g dunkle Schokolade je nachdem wie viele der Sorte Bounty ihr haben wollt
  • Kokosraspeln
  • ein paar Tropfen Bittermandel - Aroma
  • ein paar Tropfen Rum - Aroma

Anleitungen

  1. Vorweg! Ob ihr nun eine Dose Kokoscreme verwendet, oder 2 Dosen Kokosmilch - Es ist wichtig, dass die Dosen gekühlt sind, da sich nur so der feste Teil oben ablagert.

  2. Kokoscreme mit den Kokosrapseln, der Vanille, einer Prise Salz und dem Sirup in der Küchenmaschine mit Hexel-Aufsatz gut vermischen, bis eine Masse entsteht, die zusammenhält, wenn man eine kleine Menge zusammendrückt. Ist die Masse zu trocken, einfach noch etwas Kokoscreme hinzugeben.

  3. Die Masse halbieren und eine Hälfte mit Bittermandel-Aroma vermengen bzw. noch mal kurz in der Maschine vermischen. Die andere Hälfte mit dem Rum-Aroma!

  4. Aus je einem gehäuften Tl kleine Kugeln formen. Dazu muss man ein bisschen pressen! Fertige Kugeln kühl stellen, während der Rest des Teiges geformt wird. 

  5. Die Schokolade im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen und die Rum Bällchen in die geschmolzene Schokolade tauchen, mit ein paar Kokosflocken bestreuen und trocknen lassen. Die Hälfte mit Mandelaroma, in den Kokosflocken wälzen.  Fertig! Die Bounties und Raffaellos müssen kühl gelagert werden!