Print
Vegetarischer Burger mit Zwiebel Bhajis Chili Paneer Mango Chutney und Raita

Bollywood Burger mit Knoblauch Chili Paneer, Zwiebel Bhajis und Gurken Raita

Eine indische Interpretation des amerikanischen Cheeseburgers mit mariniertem, goldbraun gebratenem Paneer Käse und knusprigen Zwiebel Bhajis. Mango Chutney und eine blitzschnelle angerührte Gurken Raita machen den Burger zu einer wahren Geschmacksexplosion.

Course burger
Cuisine Indien, usa
Prep Time 30 Minuten
Cook Time 15 Minuten
Total Time 45 Minuten
Servings 2 Personen
Calories 871 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Tl Chili Pulver
  • 2 Tl Chili Sauce (oder Sambal Olek)
  • 2 Tl Speisestärke
  • 200 g Paneer
  • 1 große Zwiebel
  • 2 frische Curry Blätter
  • ½ Bund Koriander
  • 100 g Kichererbsenmehl
  • 1/2 Tl Backpulver
  • 1 El Reismehl (7g)
  • 1 1/2 Tl Kreuzkümmel , gemahlen
  • ½ Tl Kurkuma Pulver
  • 1 Tl Koriander , gemahlen
  • ½ Tl Schwarzkümmel
  • ¼ Salatgurke
  • 150 g saure Sahne
  • 2 Burger Brötchen
  • 2 El Mango Chutney
  • Zucker, Salz, Pfeffer, Wasser, Pflanzenöl

Instructions

  1. Knoblauchzehen schälen und fein hacken. In einer flachen Schüssel gehackten Knoblauch, ½ Tl Chilipulver,Chilisauce, 2 Tl Speisestärke, ½ Tl Zucker, ½ Tl Salz und ½ Tl Pfeffer glatt rühren. Etwas Wasser hinzufügen und gut verrühren, bis eine Paste entsteht. Paneer in 2 große, oder mehrere kleine Rechtecke schneiden und von allen Seiten mit der Paste bestreichen. Für 15 bis 30 Minuten beiseite stellen.
  2. In einem großen Topf ca. 500 ml Pflanzenöl erhitzen. 50 ml kaltes Wasser abmessen und bereit stellen. Die Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden. Curryblätter in feine Streifen schneiden. Die Hälfte des Korianders fein hacken. In der Schüssel Kichererbsenmehl, Reismehl, ½ Tl Backpulver, restliches Chilipulver, 1 Tl Kreuzkümmel, Kurkuma, 1/2 Tl Koriander, Schwarzkümmel und 1 Tl Salz vermischen. 50 ml Wasser zugeben und alles gut mit dem Schneebesen verrühren. Nun bei Bedarf noch mehr Wasser zugeben, bis ein sehr dicker Teig entsteht. Zwiebelscheiben, gehackter Koriander und Curryblätter hinzugeben und alles gut vermischen. Der Teig sollte dick sein und zusammenhalten.
  3. Wenn das Öl eine Temperatur von 175 Grad erreicht hat, ist es bereit zum Frittieren. Um ohne Thermometer herauszufinden, ob das Öl heiß genug ist, einfach nur den Holzstiel eines Kochlöffels in das flüssige Fett halten. Die richtige Temperatur ist erreicht, wenn sich um das Holz herum kleine Bläschen bilden und nach oben steigen. Nun aus jeweils einer kleinen Handvoll Bhaji Teig 2 flache Frikadellen formen und diese mit einer Schaumkelle ins heiße Öl gleiten lassen. Die Bhajis ca. 2 bis 3 Minuten frittieren, bis sie von allen Seiten schön gebräunt sind. Aus dem Öl nehmen und auf den bereitgestellten Teller geben. Sollte noch Teig übrig sein, können aus jeweils 1 El Teig kleine Zwiebel Bhajis gebacken werden.
  4. Gurke waschen und fein raspeln. In einer kleinen Schüssel mit saurer Sahne, restlichem Kreuzkümmel und Koriander sowie einem Tl Zucker und ½ Tl Salz vermischen.
  5. In der Pfanne auf mittelhoher Stufe 1 El Butter schmelzen und den marinierten Paneer Käse pro Seite ca. 5 Minuten golbraun braten. Aus der Pfanne nehmen.
  6. Burgerbrötchen halbieren und mit restlichem frischen Koriander belegen. Die Burger Bhajis auf den Koriander geben und mit jeweils 1 El Mango Chutney bestreichen. Nun Paneer auf die Zwiebel Bhajis setzen und mit Gurken Raita bedecken. Nun die obere Brötchenhälfte auflegen und die Bollywood Burger servieren.
  7. Übrige Zwiebel Bhajis können mit der restliche Gurken Raita serviert werden.

Recipe Notes

Das solltest du griffbereit haben Zutaten : Salz, Schwarzer Pfeffer, Wasser, Pflanzenöl, Speisestärke, Backpulver, Zucker, Butter Utensilien: Schneidebrett, 1 flache Schüssel, großer Topf eine mittelgroße Schüssel, Messbecher, Schneebesen, eine Schaumkelle, ein mit Küchenpapier ausgelegter Teller, eine kleine Schüssel, eine mittelgroße Pfanne,