Print
Mohn Hefezopf mit Sauerkirsch Marmelade und Rumguss

Mohn Hefezopf mit Sauerkirschen und Rumguss

Ein Klassiker mit Gelinggarantie! Mein Festtags Hefezopf mit Mohn und Sauerkirschen ist genau das Richtige für festliche Kaffeekränzchen und Schlemmer-Brunchs! 

Course Dessert, Kuchen, Snack
Cuisine German
Prep Time 20 Minuten
Cook Time 45 Minuten
Ruhezeit 1 Stunde 30 Minuten
Total Time 1 Stunde 5 Minuten
Servings 10 Stueck
Calories 200 kcal
Author Kiki Johnson

Ingredients

  • 500 g Mehl
  • 80 g Zucker
  • 1/2 Tl Salz
  • 7 g Trockenhefe bei Übernachtgare reichen 4 g Hefe
  • 80 g Butter weich
  • 1 Ei auf Zimmertemperatur
  • 250 ml Milch wenn Übernachtgare: kalt, lauwarm
  • 3 bis 4 Tropfen Bittermandelaroma
  • Füllung
  • 200 ml Milch
  • 50 g Zucker
  • 50 g Honig
  • 200 g Mohn gemahlen
  • 2 EL Rum
  • 1 bis 2 Tl Zitronenschale
  • 1 El Butter
  • 1 Glas Sauerkirschmarmelade oder 2 Tassen TK Sauerkirschen
  • 1 El frischer Zitronensaft
  • 2 El Rum
  • Ei verquirlt mit einer Prise Salz und Zucker, zum Bestreichen
  • Für die Glasur
  • 150 g Puderzucker
  • 1 El Milch
  • 3 El Rum

Instructions

  1. Mehl in eine große Schüssel sieben und mit dem Salz vermischen. Milch erwärmen bis lauwarm und in einen Rührbecher gießen. Ei, Zucker, Salz und Hefe dazugeben und alles kurz vermixen.
  2. Diese Flüssigkeit rasch zum Mehl gießen und kurz verkneten. Sobald der Teig anfängt zusammenzukommen, die weiche Butter stückchenweiße beifügen und alles 5 bis 7 Minuten von der Küchenmaschine kneten lassen.
  3. Der Teig sollte super glatt und geschmeidig sein. Den Hefeteig zu einer Kugel formen und entweder über Nacht im Kühlschrank gehen lassen oder an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen, bis er sein Volumen verdoppelt hat.

  4. Für die Mohnfülle Milch, Zucker und Honig aufkochen lassen. Den Mohn dazu fügen und kurz mitkochen. Von der heißen Herdplatte nehmen und etwas auskühlen lassen. Zum Schluss Butter, Rum und Zitronenschale unter die Mohnfülle rühren. Abkühlen lassen

  5. Die Marmelade mit Zitronensaft und Rum anrühren. Wer frische, TK oder eingelegte Kirschen verwendet, sollte diese komplett auftauen und über einem Sieb gut abtropfen lassen.

  6. Den fertig gegangenen Teig noch mal kurz durchkneten. Bei Übernachtgare den Teig nicht mehr kneten sondern gleich ausrollen.
  7. Teig als rechteckige Platte in Backblechgröße ausrollen. Mohnfülle auf dem Zopf verstreichen und dabei rundum einen Rand von 1 bi 2 cm lassen. Kirschmarmelade in Klecksen auf der Füllung verteilen oder alternativ die gut abgetropften Kirschen auf die Mohnfülle geben. Den Teig von der langen Seite her aufrollen. Rolle auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. Jedes Ende bis zur Mitte der Rolle mit der Schere einschneiden und die zwei entstandenen Stränge eng verdrillen. Die Füllung darf dabei etwas rausquillen. Den Zopf noch mal ca 30 Minuten gehen lassen. einstweilen den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Hefezopf nach dem Gehen mit der Ei-Mischung bestreichen. Den Zopf auf der mittleren Schiene etwa 45 Minuten backen. Die letzten zwanzig Minuten könnt ihr die Hitze auf 170°C reduzieren und bei Bedarf mit Alufolie bedecken falls er zu schnell bräunt.

  8. Aus den Zutaten für die Glasur den Rumguss anrühren und auf dem fertig gebackenen und abgekühlten Hefezopf verteilen! Am besten noch lauwarm genießen