Sternanis Vanille Mousse & Kaki-Curd


Sharing is caring...Pin on Pinterest0Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Na, ihr Lieben ?

Habt ihr euch schon ein paar Gedanken zum Weihnachts-Menü gemacht? 
Oder sagen sich bei euch um die Weihnachtszeit gerne mal Gäste an? 
Dann habe ich heute ein wunderbares winterliches Dessert für euch, mit dem ihr einem festlichen Menü die Krone aufsetzen könnt ! 
Da besonders jetzt gerne auch Deftiges und Schweres auf den Tisch kommt, kann der Nachtisch ja gar nicht luftig und erfrischend genug sein! Findet ihr nicht?
Und es soll ja auch noch Raum für den einen oder anderen Griff ins Plätzchen-Teller sein! 
 
Deshalb passt so eine luftige, zart-schmelzende Mousse doch einfach perfekt! 
Dieser hellen, winterlichen Mousse -Kreation verleihen wir mit Vanille und Sternanis einen herrlich festtäglichen Touch!
 
 
Sternanis Vanille Mousse mit Kaki Curd

 

Als Kontrapunkt zu dem mild-würzigen Aroma der Mousse geben wie eine schöne Schicht selbstgemachtes, fruchtiges Kaki Curd auf unsere Vanille-Sternanis Creme. Der süße, Aprikosen ähnliche Geschmack der Kaki harmoniert wirklich ganz wunderbar mit der feinen herben Note des Sternanises und der Wärme der Vanille.

 
Sternanis Vanille Mousse und Kaki Curd
 
 
Für etwas Frische geben wir zudem einen schönen Spritzer Zitronensaft  in unsere Kaki –  Curd.
Alles in Allem: Ein absolutes Dessert-Träumchen für die Winterzeit. 
 
Für eure Vanille-Sternanis Mousse braucht ihr:
4 Eigelb
250 ml Vollmilch
250 ml Sahne
1 Prise Salz
1 Vanilleschote, Mark + Schote
1 Sternanis
3 Blatt Gelatine
60 g Zucker
 
Die Gelatine einweichen. Die Milch mit Zucker, Salz, Vanille-Mark,Vanille – Schote und Sternanis aufkochen und etwas stehen lassen, bis die Milch die Aromen schön aufgenommen hat. Schote und Sternanis entfernen und die noch heiße Mischung unter Rühren über die Eigelb gießen.
Diese Mischung über einem heißen Wasserbad cremig aufschlagen.
Die Gelatine in der Masse auflösen und alles abkühlen lassen. Die Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Grundmasse heben. 
Die Mousse in vorbereitete Gläser füllen und mindestens 2 Stunden kühl stellen.
 
 
Für die Kaki-Curd 
für 2 Gläser, Wer keine Curd Reste möchte, kann die Menge auch halbieren
 
3 Eier 
2 Eigelb 
120 g Zucker 
3 sehr reife Kakis
8 El Butter
1 Prise Salz
Schale und Saft einer Zitrone 
 
Schält die Kakis, bzw. (wenn eure Früchte schön reif sind) löffelt das Fleisch aus den Schalen und püriert es gut. Wir brauchen 180 ml Fruchtpüree.
Alle Zutaten außer der Butter nun in einen Topf geben und unter Rühren bei geringer-mittlerer Hitze leicht erhitzen, dann die Butter dazugeben und unter Rühren andicken, aber nicht kochen lassen. Der Vorgang dauert ca 10 Minuten! Lasst euch lieber Zeit und arbeitet mit geringer Hitze! 
Zu keinem Zeitpunkt darf eure Mischung kochen! 
Das Curd ist fertig, wenn es die Konsistenz von Pudding hat. 
Euer Kaki-Curd gebt ihr nun einmal durch einen Sieb, um evtl Stückchen herauszufiltern und füllt es in 2 sterilisierte Gläser. 
 
Wenn eure Sternanis Vanille Mousse fest geworden ist, gebt ihr auf jedes Glas, je nach Größe ca 1-2 El Curd und stellt das Ganze dann bis zum Servieren kühl. 
 
Dazu könnt ihr feine Mandel – Cantuccini oder Butter – Spekulatius reichen.
Als Getränk passt ein schönes Glas Weißburgunder
 
Ich wünsche euch damit ein wunderschönes erstes Advent-Wochenende voller Weihnachtsmarkt-Zauber! Ich selbst verabschiede mich für ein paar Tage. Es geht wieder mal nach Prag!
Mal sehen, wie man die Adventszeit in der Goldenen Stadt einläutet.
 
Liebste Grüße, 
Eure Kiki 
 
 
 
 

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest0Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*