Pork and Green Bean Stew mit Honig Chili Rotweinsauce


Sharing is caring...Pin on Pinterest0Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Immer Freitag Mittags kommt mein Schatz von einer langen Arbeitswoche der Trennung nach Hause ! Das heißt von einer ganzen Woche Kantinen-Fraß ! Dabei scheint die Versorgungslage des armen Mannes so kritisch zu sein, dass meist schon Mittwochs genauere Informationen zu den wochenendlichen Backplänen und den momentanen Angeboten an der Fleischtheken per Telefon eingeholt werden! Zwecks Vorfreude und Durchhalten an der Mensa-Front! :-)

Also fang ich immer schon Mittwochs an mit Wochenendeinkäufen! Besonders schlimm war jenes Wochenende nach der Kantinen-Mehlspeisenwoche…ich glaub da saßen wir schon Sonntag Vormittags vor einem leeren Kühlschrank! Das darf nicht nochmal vorkommen :-)
Nunja genug aus dem Nähkästchen geplaudert: Der Punkt sei:  Freitags gibts seitdem immer richtig herzhafte Fleischgerichte! 
Nichts hier mit Salatblättchen, fünf Streifchen Fleisch und da ein paar Granatapfelkernchen !! Nein…da wird schnell mal ein Kilo Fleisch nach Hause gekarrt und dann wird der große gusseiserne Oma-Topf rausgeholt – in dem einfach irgendwie alles lecker wird!

Und dann wird am Freitag Morgen baldigst aufgestanden und mit ganz viel Liebe und Vorfreude auf dem Heimkehrer ein Mittagsmahl zusammengebraut, das man ohne weiteres einer Kompanie römischer Fußsoldaten nach gewonnener Schlacht servieren könnte! Und wenn die nicht eh im Liegen Essen würden, dann müssten sie das sicher danach tun!
 
Heute überrasche ich meinen Schatz mit einem richtigen Cowboy Gericht: 
 
Pork and Green Bean Stew! Und das besagte Pork, aka Schweinegulasch und die grünen Bohnen kochen wir in einer feinen Honig Chili Rotweinsauce! 
 
 
Eintopf mit Bohnen Schweinefleisch und Chili Honig Sauce

 

Dieser Eintopf besticht mit der perfekten Mischung aus Süße, Säure und einer gewissen Schärfe!
Das Schweinefleisch wird in der würzigen Soße butterweich! Die grünen Bohnen geben wir erst später hinzu! So bleiben sie schön knackig.

 

Eintopf mit Chili Honig und Bohnen

 

 
Dieses Gericht ist ein Kracher und schmeckt irgendwie nach wildem Westen und Lagerfeuer Party
 
Ihr braucht dazu: 
 
Für 2 -4 Personen 
500 g Schweinegulasch 
3 mittelgroße Zwiebeln oder 2 große 
1 Zehe Knoblauch 
200g Grüne Bohnen, mundgerecht geschnitten
3 Stangen Staudensellerie in Scheibchen
1 Tasse Brühe 
1 Tasse Rotwein 
3 El Honig 
3 El Sambal Olek 
2 El Tomatenmark
1 Tl Muskat (wenn ihr den nicht so gern mögt, dann etwas weniger, aber rein muss er) 
1 Tl Koriander
ca 4 EL Worcestersauce 
Salz und Pfeffer
 
Das A und O für zartes Fleisch: Scharf bei hoher Hitze anbraten, dann ablöschen und bei mittlerer bis niedriger Hitze weiterköcheln lassen! 
 Also erstmal Butterschmalz in einem Topf erhitzen und das gesalzene und gepfefferte Fleisch scharf darin anbraten und dann herausnehmen.  Nun Zwiebel und Knoblauch mit Koriander in demselben Topf rösten und das Fleisch wieder dazugeben. Mit Honig ankaramellisieren lassen, das Tomatenmark zugeben und dann mit Rotwein ablöschen. Etwas einkochen lassen und dann mit Brühe aufgießen,  Sambal Olek dazugeben und auf kleiner Flamme 1,5 Stunden vor sich hinköcheln lassen. Nun geben wir Sellerie und grüne Bohnen dazu und lassen alles noch mal 30 Minuten köcheln. Nun schmeckt ihr alles mit Muskat, Worcestersauce und Koriander ab! Noch mal ein bisschen durchziehen lassen und je nach gusto nachwürzen bzw. nachsalzen !
– Dann kann geschmaust werden! 
Hmmm süß, scharf und einfach zum reinlegen lecker! 
Dazu schmeckt Korianderreis oder Kartoffelbeilagen!
 

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest0Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Ein Kommentar

  1. So, nachdem ich das Rezept gelesen habe, habe ich richtig Hunger, das wird auf jeden Fall ausprobiert! :) Dann nehme ich auch den riesigen Topf und koche ein wenig auf Vorrat 😉
    Liebe Grüße, Mia

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*