Pfirsich Marzipan Schnecke mit Amarettini


Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest17Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Heute habe ich eine saftige Pfirsich Marzipan Schnecke für euch! Herrlich saftiger, mit Mandeln verfeinerter Hefeteig mit Marzipancreme, Weinberpfirsichstückchen und zerbröselten Amarettini Keksen! Ein Traum! 

Feine Hefe Schnecke mit Pfirsich Amarettini und feinem Marzipan

Die Hitze scheint hier wieder etwas nachzulassen und ich werde meinen „Ice Cream Cleanse“ zugunsten etwas handfesterer Nahrung beenden.
Und mit handfest meine ich hier einen supersaftigen Hefe Teig gefüllt mit Pfirsich-Stückchen, Marzipan-Creme und zerbröselten Amarettini!
Alles vereint in einer gigantischen Pfirsich Marzipan Schnecke, die nur so strotzt vor sommerlichen Aromen! 

Brioche mit Pfirsich Marzipan und Amarettini

An rosigen Weinberg-Pfirsichen kann ich im Moment nämlich einfach nicht vorbeigehen. Ich persönlich liebe ja deren lieblich blumiges Aroma – besonders in Kombination mit Marzipan :-) Ihr könnt für die Pfirsich Marzipan Schnecke natürlich jede Sorte Pfirsich nehmen. 

 
Pfirsich Marzipan Amarettini Hefe Schnecke

Die Zugabe der zerbröselten Amarettini gibt der Füllung der Schnecke ein bisschen Farbe, da die weißen Pfirsiche und das Marzipan sich farblich ja nicht wirklich von unserem Hefeteig abheben.

Pfirsich Marzipan Schnecke mit Amarettini

Durch die Zugabe von etwas geriebenen Mandeln wird der Hefe Teig noch saftiger und nussiger! Fast schon kuchenartig! Ein absoluter Traum! Zur Krönung muss so ein bisschen Zuckerguss auf jeden Fall sein! Und da man sich ja sonst nichts gönnt, rühre ich meine Glasur mit Amaretto an. Why not!

Pfirsich Marzipan Brioche Schnecke

Obendrauf noch ein paar Mandelblättchen und einen Hagelsturm aus Amarettini – Bröseln.
Freunde des Hefeteigs, dies ist EUER Rezept!

 Ich könnt mich in dieser Schnecke wirklich drin begraben! 

Ihr braucht für eine Pfirsich Marzipan Schnecke (ca 23 cm Durchmesser)

300 g Mehl
35g gemahlene Mandeln
2 El + 55 g Zucker
4 g Trockenhefe
80 g Butter, auf Zimmertemperatur
150 ml Milch
1 kleines Ei

Milch mit 2 El Zucker auf Körpertemperatur erwärmen und die Hefe einrühren. Stehen lassen, bis sich Bläschen auf der Oberfläche bilden. Das dauert ca 5 Minuten.
 Nun die weiche Butter zur Mischung geben und etwas einrühren.
Mehl, Mandeln, eine Prise Salz und den restlichen Zucker sowie das Ei dazugeben und mit den Knethaken des Handrührgerätes bearbeiten, bis ein glatter Teig entsteht ( ca 10 Minuten)
Den Teig mit leicht geölten Händen zu einer Kugel formen und in einer mit etwas Öl ausgepinselten Schüssel zugedeckt ca 90 Minuten gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppeln hat.

Für die Marzipan Amarettini Füllung
90 g Butter
200 g Marzipan
2 El Rum oder Amaretto
50 g Zucker + 3 EL brauner Zucker
2 Pfirsiche
3 Handvoll Amarettini
1 Ei, verquirlt

Für den Guss:
200 g Puderzucker
etwas Amaretto/Rum
Spritzer Zitronensaft

Marzipan klein schneiden und mit Butter und Zucker mit dem Handrührgerät cremig schlagen.
Nun auch den Rum/Amaretto unterrühren. Die Pfirsiche in kleine Stückchen schneiden.
Zu große Stücke könnten dazu führen,dass der Teig beim aufrollen reißt, also hier nicht schlampen.

Den Teig zu einem Rechteck aufrollen und mit der Marzipanmasse bestreichen. Den äußersten Rand aussparen. Die Pfirsichstückchen darauf verteilen und die Amarettini gleichmäßig über dem Teig zerbröseln. Das macht doch richtig Spaß, oder? Nun noch die 3 El Zucker gleichmäßig über euer Rechteck streuen.
Den Teig nun aufrollen und zu einer großen Schnecke einrollen. Die Schnecke lassen wir jetzt noch 30 Minuten in Ruhe.Umstellt die Schnecke evtl. beim Gehen mit einem Tortenring oder dem Ring eurer Springform, damit nicht zu sehr in die Breite, sondern eher in die Höhe geht.
 Nun bepinselt ihr sie mit eurem verquirltem Ei.
Dann gehts ab in den Ofen bei 170 Grad für ca. 40-45 Minuten.
Deckt dabei eure Schnecke nach ca 15 Minuten mit Alufolie ab und nehmt die Folie ein paar Minuten vor Ende der Backzeit wieder ab.

Für den Guss mischt ihr einfach Puderzucker mit etwas Rum  oder/und Zitronensaft zu einer dickflüssigen weißen Paste, die ihr dann über die leicht abgekühlte Pfirsich Marzipan Schnecke gebt.

Und jetzt am besten gleich lauwarm genießen! Ein Traum!!!

Aber mit Hefe-Teig kann man ja noch sooo viel mehr machen!
Wie wärs`denn zum Beispiel mit:

Hier in der Kombi Cranberry und weiße Schokolade oder hier mit Aprikosen und Parmesan! Ab und an dürfens auch mal wieder diese dekadenten Sticky Buns sein ?

Es grüßt euch,

Eure Kiki

 

 

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest17Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

2 Kommentare

  1. Eignet sich sicher auch für die Übergangsphase. Kann ich mir warm auch sehr gut mit einer großen Kugel Pfirsicheis vorstellen. So ein abrupter Nahrungswechsel soll ja auch gar nicht gut sein. Aber Spass bei Seite, ich finde so kleine Schnecken immer nervig zu machen, aber so eine große wäre auch für meine Bequemlichkeit etwas.

    Gruß
    Ulrike

    • Liebe Ulrike,
      Ohja daran habe ich gar nicht gedacht! Da hast du absolut Recht!! Man will den Magen ja nicht überfordern!
      Hihi…Und ooohja! Ich bin von Natur aus auch eher die Grobmotorikerin! Und mir dabei zuzusehen, wie ich eine Teigrolle in "gleich große" Schnecken zerteile ist für penible Seelen auch eine absolute Zerreißprobe !
      Danke für deinen lieben Kommentar!
      Vlg Kiki

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*