Orientalischer Tomatensalat mit Granatapfel-Sumach -Dressing


Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest4Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Wir kennen sie wohl alle: Jene Zutaten, die man extra für ein bestimmtes Rezept kauft, einen Bruchteil davon verbraucht und sie dann in die hinterste Ecke des Küchenschrankes verbannt, von wo aus sie uns stets vorwurfsvoll anschauen. Hätten diese Dinge Stimmen, würde ich beim Öffnen des besagten Küchenschrankes wohl einen Gehörschutz tragen müssen.

Kennt ihr die Szene aus Harry Potter, wo die Klasse im Hogwart’schen Gewächshaus Alraunen umtopfen muss? So ähnlich stelle ich mir das vor! 
Ich schwöre, dieses Fläschchen Orangenblütenwasser und das Wasabi-Pulver schreien jedes Mal „Spiel mit mir, spiel mit mir“ . 

Aber nicht laut genug.

Das Rennen machte dieses Mal nämlich  diese Flasche Granatapfel-Molasse (eine Art Sirup), die ich mir damals für ein iranisches Entengericht angeschafft habe.
 
Nun gut, eine halbe Stunde die Nase in die Kochbücher gesteckt, und schon stand ein Plan. 
Und dazu noch ein ziemlich gesunder: 
Es gibt einen oriientalischen Tomatensalat mit Granatapfel-Sumach Dressing! HA!
Das macht doch was her, oder? Und zwar nicht nur farblich, sondern auch geschmacklich!
 
Diese herrlich orientalische Vorspeise schmeckt irgendwie genauso, wie mir dieser Herbst bis jetzt vorkommt. 
Irgendwie recht sommerlich aber dann doch mit dieser warmen und leicht herben Herbst-Note. 
Durch das süß-herbe Granatapfel-Dressing wird der einfache Tomatensalat zu einem komplett neuen Geschmackserlebnis.
 
 
 Tomatensalat mit Granatapfel Dressing

 

Zusätzlich sorgen Kreuzkümmel, Sumach und etwas Zitronensaft  für zusätzliche Würze und setzen der Süße des Sirups eine erfrischende Säure entgegen.

Unser Tomatensalat mit Granatapfel-Dressing eignet sich wunderbar als Vorspeise für ein fernöstlich angehauchtes Dinner, oder auch als Beilage für deftige Wildgerichte und würzige Eintöpfe.

 

Tomatensalat mit Granantapfel

 

Bei so einem schönen Farbklecks auf dem Tisch, hat der Herbst-Blues doch nicht die leiseste Chance, oder?

Für 2 Personen braucht ihr
adaptiert nach Silvena Rowe

ca 4- 5 Tomaten, in Scheiben
1 Granatapfel, davon die ausgelösten Kerne
1 Tl Sumach
1/2 Tl gemahlener Kreuzkümmel (optional)
4 El Olivenöl
1 El Zitronensaft
2 El Granatapfelmelasse/dickflüssiger Granatapfel Sirup *

* Granatapfel-Melasse kann man im Feinkostladen, bei DM oder im Reformhaus kaufen oder auch selbst herstellen.
Sie eignet sich, außer für dieses Rezept, auch für Marinaden, orientalische Eintöpfe und zum Süßen von Färben alkoholfreien Getränken und Cocktails.

Dafür 1 l Granatapfelsaft ( gibts bei Edeka oder Dm)
mit 115 g Zucker
und 4 El Zitronensaft
bei mittlerer Hitze erhitzen und dann bei reduzierter Temperatur ca 1 Stunde köcheln lassen, bis sie sirupartig auf ca 250 ml eindickt. Die Melasse hält sich in einem Einmachglas im Kühlschrank für ca 1 Monat.

Die Tomatenscheiben in eine Schüssel geben und mit den Granatapfelkernen vermischen.  Alle übrigen Zutaten zu einem Dressing verrühren mit Salz abschmecken und über den Salat gießen. Behutsam vermengen und sofort anrichten.
Dazu passt: Ofenwarmes Baguette, Pitabrot oder selbstgemachten Fladenbroten (Siehe Bild).

So ihr Lieben! Ich packe jetzt meine kleine Tasche, denn ich werde, Fernbus sei Dank, für ein paar Tage nach Wien düsen.
Sachertorte, Fiaker und Naschmarkt, ICH KOMME!!!!
In dem Sinne,
Küss die Hand,
Kiki

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest4Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

9 Kommentare

  1. Ha! Ich hab mir letztens beim Türken Granatapfelsirup für Dressings gekauft, dem ich auch schon beim Staubschicht entwickeln zuschauen kann… Dein Salat kommt daher wie gerufen! Danke :-)
    Viel Spaß in Wien, meine liebe! Fieglmüller steht aber mit aufm Programm oder?
    Liebe Grüße!

    • Perfekt, Kathi! Dann passt das ja perfekt! Ich hab immer noch einen Rest übrig und werde wohl wieder mal so ne iranische Eintopf-Geschichte fabrizieren!
      Und Figlmüller sollte schon drin sein – Zwecks endlich amoi wida a gscheids Schnitzl. :-)
      Ich ess eins für dich mit! <3

    • Oh, iranischer Eintopf hört sich auch vielversprechend an. Bin schon gespannt!!
      Ja gell, Figlmüller ist Pflicht 😉 Will auch mal wieder hin… Genau, bitte ess doch eins für mich mit 😉
      Drück dich!

  2. Liebe Kiki,
    dieser Salat ist genau mein Ding! Der sieht richtig lecker aus! Danke für dieses Rezept. Tomaten und Granatapfel…check. Sirup nicht aber egal:-)
    Viele liebe Grüße
    Sia

  3. Herrlicher Salat. Ich liebe Granatapfel, wenn der nur nicht immer so schwierig aus seiner Haut zu befreien wäre, käme er bei mir täglich in den Salat!
    Viele Grüße,
    Janine

  4. das sieht in der Tat sehr lecker aus. Granatapfelsirup gibt es übrigens auch in jedem türkischen Supermarkt (für die Berliner unter Deinen Lesern…). Bei mir steht auch immer eine Flasche im Schrank, mit der ich u.a. meinen Bulgursalat würze.
    Deinen Teller finde ich übrigens auch sehr schön!

    • Hallo Nadi! Das ist natürlich die beste Variante :-) Hier auf dem Land ist das Angebot halt dann doch oft eher eingeschränkt! Danke für den Hinweis und das Kompliment. :-) Der blaue Teller ist mein absoluter Liebling! Und dabei sagt man doch, blau wäre eine schlechte Farbe für Geschirr, da es den Appetit zügelt …
      Ich wünsch dir einen guten Start in die Woche
      Vlg Kiki

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*