Nougat Tiramisu Torte


Sharing is caring...Pin on Pinterest0Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

In der heutigen Torte kombinieren wir meine liebste Backzutat mit einem meiner Lieblings Desserts! 

Tiramisu und Nougat! Wir backen praktisch eine Nougatisu Torte ! Seid ihr dabei? Sehr schön!!! 

 

Nougat Tiramisu Torte

 

Ich LIEBE ja Nougat.
Das ist für mich einfach pure Magie im Mund.
Ich bin mir auch sicher, dass der von kleinen Heinzelmännchen irgendwo im tiefen Schwarzwald auf geheimste Weise und unter Beigabe von Feenstaub und Einhornhaaren zusammengebraut wird, um ihn dann an der Knusperhexe vorbei direkt in unsere Supermärkte zu schmuggeln…
Ehrlich, wir Deutsche sollten uns glücklich schätzen, denn jenseits unserer Grenzen sucht man die leckere Nussmasse leider oft vergeblich.
Also eine richtige Geheimzutat unserer Backzunft – obwohl er ja in Italien erfunden wurde ( dazu später) .

Und Tiramisu….ja das wollt ich eigentlich an diesem Tag machen, bevor mich die Nougatlust überkam.
Und der muss nachgegeben werden- IMMER..

Naja, und daraus entstand dann meine Nougatisu Torte: Ein Traum aus nussigster, zartschmelzendster Nougatmousse durchzogen von beschwipsten Löffelbiskuits…

 

nougat tiramusi torte

 

 

Und hier das Rezept für die Nougat Tiramisu Torte:

Ich gebe euch hier 2 Möglichkeiten beim Boden. Geschmacklich sind beide super . Ich persönlich verzichte manchmal lieber auf die Cookie Crumb – hat wohl mit foodethics zu tun.
Kekse kaufen um sie dann zu zertümmern, das mach ich nur wenn es das Rezept wirklich total upgraded. Ich mach meine Böden lieber selber- und lange dabei kräftig ins Gewüzfach :-)  Variante 2 ist weniger süß und hmmm schmeckt auch ein bisschen nach Vollkornkeks – Lecker.

Für den Boden: ( Variante 1)

100g Amarettinikekse
100g Butterkekse oder Spekulatius
90 g Butter , geschmolzen

Ofen vorheizen first!
Die Kekse werden nun im foodprocessor gemahlen und dann mit der geschmolzenen Butter vermengt. Diese Mischung kommt dann in eine mit Backpapier ausgelegte und leicht gefettete Form (26cm) .Ab in den Ofen für 10 Minuten bei 180 Grad. Danach kann er schön auskühlen.

Variante 2:

100g Vollkornmehl
50 g   Weizenmehl
75 g Butter
3 El Wasser
1 Eigelb
2 EL Zucker
1 Prise Salz
große Prise Muskat
1/2 Tl Zimt

Alle Zutaten mit dem Knethaken und dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten. 30 Minuten in den Kühlschrank. Dann kommt er in die vorbereitete Backform und wird mit der Gabel vielfach eingestochen. Rein in den Ofen bei 175 Grad für ca 20 Minuten. Fertig – und kein einziger Keks musste dafür sterben :-)
Dieser Boden sollte nach dem auskühlen ebenfalls schön mit unserer Kaffe Amaretto Mischung getränkt werden!
Für das Nougatisu:

200g Löffelbiskuit
1 Tasse starker Kaffee
100 ml Amaretto ( oder mehr – bei mir war Kaffee und Amaretto fast 1:1 gemischt – was übrigbleibt, wird getrunken)
400 ml Milch
400g Sahne
6 Blatt Gelatine
2 Pck Vanillezucker
450 g Nougat (notfalls gehen auch 400 und 50 g Schoki)
1 Päckchen Schokopudding

Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen. Den Nougat in Stücke schneiden- So!
Dann zunächst mal ganz easy ein paar Esslöffel von der Milch abnehmen, um damit das Puddingpulver anzurühren. Den Rest der Milch aufkochen lassen – Puddingpulver rein und rühren. Runter von der Herdplatte ! Da kommt dann unter Rühren unser Nougat rein …wenn der sich aufgelöst hat, geben wir das Gelatine dazu und rühren es unter, bis es sich in der heißen Masse aufgelöst hat.
Diesen Nougatpudding geben wir nun in eine Schüssel und lassen ihn 20 Minuten auskühlen, bevor wir ihn in den Kühlschrank geben.
Weiter geht’s wenn diese Masse abgekült ist und anfängt zu gelieren. Dann wird die Sahne mit 2 Päckchen Vanillezucker steifgeschlagen und dann sachte portionsweise unter die Nougatmasse gehoben.

Jetzt kommt die Schichtarbeit: Wie beim Tiramisu geht das: Auf den Boden ein Drittel Mousse – dann eine Schicht Löffelbiskuits, die wir vorher kurz in die Kaffe-Likör Tränke tauchen. Mousse – Löffelbiskuits – Mousse . Voilá
Die Torte muss jetzt ein paar Stunden, besser über Nacht in den Kühlschrank und kann dann kurz vor dem servieren mit Kakaopulver und evtl ein paar Amarettini verziert werden.

 

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest0Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

3 Kommentare

  1. Pingback: Rezepte | cinnamonandcoriander.com

  2. Hier auf dieser Webseite habe ich einige Rezepte gefunden die ich sofort ausprobiert habe, sie sind echt sehr lecker geworden. Vielen dank für die tollen Rezepte.

  3. Pingback: Nougat Giotto Torte

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*