Sticky Maple Lime & Ginger Chicken


Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest14Share on Google+6Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Ich liebe schnelle, gesunde und doch raffinierte Rezepte wie dieses Maple Lime & Ginger Chicken. Das Hühnchen bäckt dazu in einer mit Ahornsirup gesüßten Ingwer Limetten Marinade bis außen knusprig und innen zart! 

Oven baked Maple, Lime & Ginger Chicken Thighs - the perfect weeknight chicken dinner

Es gibt Tage, an denen kann einfach nichts schief gehen! Tage, an denen trotz schlechter Vorhersage die Sonne strahlt und man sich spontan zu einem Sangria & BBQ Gartenfest trifft. Tage an denen man beim Kaufen des Sangria Weines an der Kasse einfach mal spontan Konzertkarten für ein George Canyon Konzert gewinnt! In Calgary ist ja gerade Stampede und da steht meist die gesamte Country Szene Nordamerikas auf der Matte. Ich steh total auf Country, hasse aber hysterische Menschenaufläufe. Als ob jemand das Konzert komplett auf mich zugeschnitten hätte war es dann einfach mal ein 40 Leute -Gig MIT BUFFET ESSEN! Kanns besser kommen? 

Country-star-george-canyon-in-concert

George Canyon selber ist einfach mal ein Sweetheart! Hab den grummelnden Mr. Kanada dann doch noch zu einem Photo genötigt. Breitestes Grinsen ever…hät mir dabei fast das Gesicht gebrochen. Happy happy Kiki. 

So, als wir dann nach Hause kamen musste erst mal gefeiert werden und ich habe in weiser Voraussicht schon mal etwas vorgearbeitet. Es gibt unser beider lieblings Hühnchengericht: Maple Lime & Ginger Chicken! Zarte, perfekt gegarte Hühnchenschenkel in einer sommerlichen Limetten Ingwer Marinade! Ahornsirup sorgt für etwas Süße und gibt dem Hühnchen dieses glänzende, gold braune Finish!

tender maple ginger and lime baked chicken thighs

Dieses Rezept für Maple Lime & Ginger Chicken ist perfekt für Tage, an denen man minimalst Zeit in der Küche verbringen möchte! Am Morgen bereitet ihr einfach die Marinade zu und legt euer Hühnchen hinein! Ich nehme für dieses Rezept am liebsten ausgelöste Hühnchenschenkel mit Haut und ohne Knochen! Ich liebe einfach die knusprige leicht karamellisierte Haut. Doch wer zwecks Kalorien etc sein Hühnchen lieber ohne Haut isst, kann das Rezept trotzdem wie beschrieben zubereiten. Ich mache das selbst öfter so und auch die Version auf dem Bild ist ohne Haut. 

sticky and tender maple ginger and lime baked chicken thighs

Ich liebe einfache und gesunde Hühnchengerichte wie dieses Maple Lime and Ginger Chicken. Die Zutaten dafür haben wir meist sowieso im Haus! Ahornsirup für Pancakes, Limetten für Margaritas ….was man halt so braucht. Statt frischem Ingwer habe ich für dieses Rezept den Minced Ginger, also geriebenen Bio Ingwer aus dem Glas von THE GINGER PEOPLE verwendet – ein Familienunternehmen, das sich ausschließlich auf Ingwerprodukte spezialisiert. Das schmeckt man meiner Meinung auch. Die Produkte gibt es hier in Calgary im Bioladen aber sie sind mittlerweile auch in Deutschland im Reformhaus erhältlich. 

gebackene Hähnchenschenkel in Limetten Ingwer Marinade mit Ahornsirup

Zusammen mit etwas gedämpftem Gemüse ist das Maple Lime & Ginger Chicken eine richtig gesunde Mahlzeit, die wunderbar sättigt ohne schwer im Magen zu liegen! Bei der Zubereitung des Hühnchens gibt es zwei Varianten. Einmal mit Marinade gebacken für die soßigere Version und einmal ohne Marinade gebacken für ein knusprigeres Hühnchen! Dazu sag ich noch mehr im Rezept. 

Sticky and tender maple lime & ginger chicken thighs

Wer gerne Hühnchen isst sollte mein Maple, Lime & Ginger Chicken also unbedingt ausprobieren!  In Streifen geschnittene Hühnchen Reste schmecken übrigens total lecker als Salattopping oder als Sandwichfüllung. 

Mehr Rezepte der Kategorie “ leichte Sommerküche“ gefällig? Schaut doch mal hier vorbei: 

Asiatische Sommerrollen aus Laos

Indischer Reissalat mit Mango 

Grillhühnchen in Kokos & Thymian Marinade

Drucken

Maple Lime & Ginger Chicken

Vorbereitungszeit 5 Minuten
Zubereitungszeit 12 Minuten
Portionen 4
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 500 g Hühnchenfleisch Brust oder ausgelöste Schenkel
  • 3 El Limettensaft 2 große Limetten
  • 3 große El Ahornsirup
  • 1,5 El Worcestersauce alternativ: Austern oder Sojasauce
  • 1 El Sojasauce
  • 2 Tl geriebener Ingwer zB von the Ginger People Alternativ frischer Ingwer, fein gerieben
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 bis 2 EL Rum
  • 1 Tl Salz
  • 1/2 Tl frisch gemahlener Pfeffer
  • optional: ein bisschen Tabasco oder Chili Sauce

Anleitungen

  1. Alle Zutaten bis auf das Fleisch in einem Food Processor pürieren bis eine glatte Marinade entsteht. Das Fleisch mit der Marinade zusammen in einen Gefrierbeutel geben und diesen in eine Schüssel geben, sodass das Fleisch schön in der Marinade schwimmt.
  2. Alles für ein mindestens 4 Stunden, am besten über Nacht marinieren lassen. Etwa eine Stunde vor der geplanten Kochaktion aus dem Kühlschrank nehmen.
  3. Ihr könnt das Hühnchen entweder mit oder ohne Marinade backen. Ich persönlich backe ohne Marinade und koche diese separat in einem Topf (Variante 1)
  4. Variante 1
  5. Den Ofen auf 200 Grad vorheizen und das Hühnchen ohne Marinade in eine Form ( wenn Haut vorhanden mit der Hautseite nach oben) geben und für 25 bis 30 Minuten backen. Die Restmarinade in einem Topf erhitzen und einkochen lassen und das Hühnchen gleich zu Beginn der Backzeit mit etwas Sauce bepinseln, dann nach Hälfte der Backzeit wenden und dann noch mal mit etwas Marinade bestreichen. Die Garzeit hängt von der Größe eurer Fleischstücke ab. Generell gilt eine Innentemperatur von ca 70 Grad als total sicher. Ich hatte ausgelöste Schenkel ohne Knochen und Haut und eine Backzeit von 20 Minuten.
  6. Alternativ backt ihr das Fleisch in der Marinade (Variante 2)
  7. Wenn ihr mehr Sauce wollt, backt ihr euer Hühnchenteile nah aneinander in einer kleinen Form, für weniger Soße und knusprigere Stückchen wählt ihr eine größere Form.
  8. Für eine knusprige Oberseite könnt ihr die Ofentemperatur in den letzten Minuten noch auf 230 Grad Grillfunktion/Oberhitze schalten.
  9. Nehmt die Form nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen und bedeckt sie mit Alufolie und lasst das Hühnchen ein paar Minuten stehen bevor ihr es serviert.
 * Dieser Artikel beinhaltet Werbung 

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest14Share on Google+6Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

9 Kommentare

  1. This sounds wonderful! I love all of the flavors in this and that you used chicken thighs.

  2. Looks yummy. Love ginger and garlic!

  3. This looks great, love the flavors and perfect for a personal chef client I have!

  4. This looks wonderful! I love anything with maple and the addition of ginger is genius.

  5. This chicken looks wonderful. I often buy chicken thighs. They are more tender than breast meat.

  6. Mmmm. These sound delicious! And lucky you to have had such an awesome night with George Canyon. My, is he a looker!!

  7. Sugar and spice always make a good combination. Thanks for this great recipe.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*