Macadamia & White Chocolate Snowball Cookies


Sharing is caring...Pin on Pinterest12.6kShare on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Heute zeige ich euch einen meiner neuen Lieblingskekse für den Winter: Köstliche, traumhaft zarte Macadamia & White Chocolate Snowball Cookies die nur so im Mund dahinschmelzen! Ihr kennt sie vielleicht unter dem Namen Mexican Wedding Cookies oder Russian Tea Cakes – die Tatsache, dass so viele Länder diese Cookies für sich beanspruchen ist schon mal ein gutes Zeichen. Und wirklich  – die Schneeball Kekse aka. Snowball Cookies sind eine Wucht!

Schön dick bestäubt mit Puderzucker schreien die mundgerechten Snowball Cookies doch geradezu “Winterwunderland”

Wenn also auch der Schnee wieder mal auf sich warten lässt, dann bringen diese Snowball Cookies doch wenigstens auf den Keksteller ein winter-gemäßes Schneegestöber.

white chocolate macadamia snowball cookies

Aber auch nach Weihnachten sind diese Snowball Cookies noch absolut köstlich! Als kleiner Seelentröster für zwischendurch sozusagen!

Macadamia, weiße Schokolade und Vanille – diese Aromen der Schneeball Kekse lösen in mir immer ein Gefühl von Geborgenheit aus. Gleich einer  liebevollen, weichen Umarmung von Oma – einer ganz ohne Wangenkneifen und Kopftäscheln! Dazu diese zarte, buttrige Textur – zum Dahinschmelzen!

White Chocolate Snowball Cookies

Die Macadamia & White Chocolate Snowball Cookies halten sich luftdicht verpackt gut 2 Wochen! Aber da würde ich mir nicht all zu viele Illusionen machen! Ich musste die Snowball Cookies besonders gut verstecken, damit auch an Heilig Abend noch ein paar da sind!

Meine Produktempfehlungen

 Disclaimer: Dieser Artikel enthält Werbelinks zu amazon.de. Beim Kauf eines Produktes erhalte ich eine Kommission im Centbereich, die mir dabei hilft meine laufenden Blogkosten zu decken. Für euch kommen dadurch keine Zusatzkosten zustande.

white chocolate macadamia snowball cookies
5 von 3 Bewertungen
Drucken

Macadamia & White Chocolate Snowball Cookies

Diese buttrig zarten Macadamia Schneeball Kekse zergehen nur so im Mund und verschwinden im Nu- so wie echter Schnee im Deutschen Winter
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 15 Minuten
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 230 g Butter
  • 70 g Puderzucker + mehr zum Bestäuben
  • 2 Tl Vanilleextrakt
  • 1/2 Tl Salz
  • 280 g Mehl
  • 3/4 Tasse Macadamia gehackt und geröstet, etwa 120 g
  • 1/2 Tasse weiße Schokolade gehackt, etwa 80 g

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 185 Grad Ober Unterhitze vorheizen und ein Backblech vorbereiten.

  2. Die Butter mit dem Puderzucker und dem Vanilleextrakt sowie dem Salz cremig schlagen.
  3. Das Mehl dazugeben und gut mischen bis der Teig zusammenkommt.
  4. Zuletzt die gehackten, gerösteten Nüsse und die Schokolade unterheben und den Teig kühl stellen, damit er etwas fester wird.
  5. Mit einem kleinen Eisportionierer oder einem tiefen Esslöffel Halbkugeln vom Teig abstecken und auf das Blech geben. Die Snowball Cookies etwa 12 Minuten backen, bzw. bis der Boden leicht gebräunt ist. Die Cookies selbst sollten dabei nicht braun werden. Wir wollen sie gerade so durch aber nicht knusprig. Anschließend ein paar Minuten auskühlen lassen und in Puderzucker rollen. Komplett abkühlen lassen und nochmal mit etwas Zucker bestreuen. Die Snowball Cookies in einer gut verschließbaren Tubberbox lagern.

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest12.6kShare on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

11 Kommentare

  1. Hatte gerade so etwas in der Art vom isemarkt bekommen, somit müssen die probiert werden.

    Magst du mir sagen wieviel Gramm deine tasseneinheit hat, wir besitzen nur Becher 🙂

    Danke dir

    • Hallo Maren. Eine Tasse hat bei mir circa 250 ml Fassungsvermögen! Hier in Kanada nimmt man ja cups als Maßeinheit. Viele Messbecher haben mittlerweile auch integrierte Angaben für Cups. Schau mal bei deinen nach! Ich wünsche dir gutes Gelingen und ein frohes Fest! Liebste Grüße Kiki

  2. Pingback: Mexikanische Hochzeitskekse mit Limette und Macadamia Nüssen

  3. Ich wollte mal fragen, ob du gesalzene genommen hast oder ungesalzene Macadamia-Nüsse. Weil finde leider nur gesalzene 😳

    • Hallo meine Liebe! Ich habe ungesalzene genommen! Aber wenn du nur gesalzene findest dann hilft wohl nur eines: Waschen, abreiben und trocknen lassen 🙂 Der Vorteil bei den gesalzenen ist, dass die schon geröstet sind 🙂 Damit sparst du dir einen Arbeitsschritt 🙂 Und ein bisschen Salz macht gar nichts! Dadurch schmecken deine Plätzchen vielleicht sogar NOCH besser ! Gutes Gelingen und eine besinnliche Adventszeit!
      Vlg aus dem sonnigen Mexico
      Kiki

  4. Hey, ich habe die Plätzchen jetzt vorbereitet. Nun ist meine Frage auf was ich den Backofen vorheitze? Umluft oder unter ober Hitze ?:)

    Liebe Grüße

  5. Vielen Dank für das wunderbare Rezept. Ich habe mal aufgeschrieben wie viel Gramm Nuss und Schokolade ich verbacken habe. Für alle Cuplosen unter uns. 🙂 Ich habe ca 115 g Nuss und 80 g Schokolade verwendet. Übrigens schreibe ich “Nuss”, weil ich Macadamia mit Cashewkernen verwechselt habe. Schmeckt allerdings auch mit denen ausgezeichnet. xD Nur die Backdauer war für mich viel zu lange. Ich hatte die Schneebälle 8 Minuten im Ofen und die Oberfläche war schon leicht gebräunt. Bei der nächsten Snowball Action muss ich wohl entweder die Hitze verringern oder die Plätzchen früher raus holen . Beste Grüße Melli

    • Hallo Melli! Danke fuer deinen Kommentar und auch die Grammangaben! Ich habe die Kekse neulich auch wieder mal nachgebacken und bin auf fast genau die selben Angaben gekommen! Ich hab das jetzt auch gleich hinzugefügt. Das Rezept backe ich immer bei Ober und Unterhitze, da wir hier mit amerikanischen Öfen backen! Bei Umluft muss die Temperatur um 20 Grad reduziert werden! Vielleicht lag es daran ? Vielen Dank fuer deine Hinweise! Ich hoffe, du hast noch viel Freude mit diesen leckeren Keksen! Vlg aus Kanada

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

*