Lemon Meringue Cupcakes mit Smores Frosting


Sharing is caring...Pin on Pinterest1Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Jetzt im Frühling halten endlich wieder die frischen, fruchtigen Aromen Einzug in meiner Backstube!Heute erwecke ich meinen Blog mit der duftenden Schale und dem erfrischend-prickelnden Saft der Zitrone aus dem Winterschlaf.

Und wo kommt das erfrischende Aroma der Zitrone besser zur Geltung als in einem leckeren Lemon Meringue Pie? Heute für euch in der Cupcake-Version, die nicht nur fabelhaft schmeckt, sondern die ich auch aus Präsentations-, sowie Servier-ästhetischen-Gründen der Pie-Version vorziehe!

Dieses Rezept ist ein echtes Goldstück, denn es vereint das weltbeste Zitronen-Muffin Rezept mit meinem Lieblings Lemon-Curd!
Smore Frosting on top – Mehr geht nicht!!
Ein Freudenfest für Lemon-Lovers! 

 

Lemon Meringue Cupcakes w Smores Frosting 
 

Mal ehrlich, hier beim Hineinbeißen ein Pokerface wahren kann, sollte eine Schauspiel-Karriere in Betracht ziehen!!
Naja, Meg Ryan,  Nicole Kidman  und sonstige Botox-istas mal ausgeschlossen!!

 
Lemon Curd Cupcakes Meringue Frosting

 

Indem wir Milch und Zitronensaft mischen, machen wir für den Teig praktisch unsere eigene Buttermilch und fügen dem ganzen noch zusätzliches Zitronenaroma hinzu.
Dies sorgt für diesen fluffigen, saftigen Teig, der unsere Lemon Meringue Cupcakes so unwiderstehlich macht!

 

Lemon Curd Cupcakes Meringue Frosting

 

 
Die Füllung dieser Lemon Meringue Cupcakes ist das meiner nach weltbeste Lemon Curd, das ich nach der Express-Methode zubereite! Kein langen Rühren überm Wasserbad!! Versprochen!!
Und in der Kombi mit dem cremig-süßem Smore-Frosting – einfach göttlich!
Für das Express Lemon Curd 
adaptiert nach John Whaites 
 
250 ml Zitronensaft 
Schale 1 großen Zitrone 
125 g Butter
3 Eigelb
175 g Zucker
25 g StärkeZitronensaft, Butter, Zitronenschale in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze erwärmen.
Mittlerweile Eigelbe und Zucker mischen. Wenn die Mischung zu dick ist, evtl. einen El Zitronensaft zufügen. Nun auch die Speisestärke in diese Mischung geben.
Wenn die Butter-Zitronenmischung zu blubbern beginnt, gießen wir unter Rühren die Hälfte dieser Mischung in unser Eigelb-Zucker-Gemisch. Eine Runde glatt rühren und dann rein mit dieser Mischung in den Topf mit der restlichen Zitronen-Butter.
Alles noch mal kurz erhitzen und dabei gut rühren, bis das Lemon Curd andickt und die Rückseite einen Löffels gleichmäßig bedeckt.
Runter von der Hitze und in einer Schüssel mit Folie bedeckt (Anti-Hautbildung!!) abkühlen lassen.
 
Für 12 Cupcakes 
adaptiert nach CookingClassy
60 g Butter
130 g Zucker
190 g Mehl
1/2 Tl Backpulver
1/2 Tl Natron
1/4 Tl Salz
60 ml Öl
80 ml Milch
2 Eigelb
1 Ei (L) 
Schale und Saft einer Zitrone (60 ml)
1 Tl Vanilleextrakt 
 
Alle Zutaten sollten auf Zimmertemperatur sein!
Den Ofen auf 170 Grad vorheizen.
In einer Schüssel Mehl, Backpulver, Natron und Salz mischen.
Butter mit Zitronenabrieb, Vanilleextrakt und Zucker weiß und fluffig schlagen. Öl untermischen, dann das Ei und die Eigelb. Milch und Zitronensaft mischen und diese Mischung abwechseln mit der Mehlmischung unter den Teig rühren. Dabei mit Mehl abschließen. 
Den Teig auf 12-14 Förmchen verteilen und ca 12 -15 Minuten backen! 
Lieber etwas zu früh aus dem Ofen nehmen! 
Aus den abgekühlten Muffins schneidet oder stecht ihr dann das „Herz“ aus und füllt sie mit eurem leckeren Lemon Curd.
 
 
Für das Smore Frosting 
4 Eiweiß 
200g Zucker 
1/2 Tl Weinsteinpulver 
1 Tl Vanilleextrakt 
 
Eiweiß, Zucker und Weinsteinpulver mischen und über einem heißen Wasserbad mit dem Schneebesen verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat und die Eiweiß warm sind. Vom Wasserbad nehmen und mit dem Handrührer zuerst 3 Minuten auf kleiner, und dann bis zu 10 -12 Minuten auf hoher Stufe schlagen. Dabei das Vanilleextrakt untermixen und schlagen, bis ihr eine glänzende, sehr steife, weiße Masse habt. 
Diese spritzt ihr dann auf eure Cupcakes! 

Nun bräunt ihr die Cupcakes entweder mit dem Küchen/Gase-Brenner oder ihr stellt sie einfach noch für eine Minute bei Oberhitze und Umluft in den Ofen.Und jetzt steht dem perfekten Lemon-Meringue-Genuss nichts mehr im Weg!

Seid gedrückt,

Eure Kiki 

 
 

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest1Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

2 Kommentare

  1. Hi meine liebe Kiki!
    Na alles gut bei dir? Ich hoffe ihr hattet nen traumhaften Urlaub!
    Wird endlich mal wieder Zeit bei dir zu schmökern :)
    Sehr sehr geile Cupcakes, wird gespeichert! Ich liebe ja zitroniges, sowohl in Süßem als auch in Herzhaftem. Manchmal übertreibe ich es mit dem zitro-flavour, sehr zum Leidwesen meines Mitessers! Und Lemon Curd will ich schon seit langem mal selbst machen.
    Fühl dich herzlich gedrückt!
    Kathi :)

    • Liebe kathi!
      So schön von dir zu hören! Ich kämpfte leider in den letzten Tagen mit meiner Kommentar-Funktion!
      Muss wohl ab jetzt von Mr. Kanadas Laptop aus schreiben ! Verzeih die verspätete Antwort!
      Der Urlaub war absolut grandios und bald schicke ich auch ein paar tolle, frische asiatische Rezepte raus, um uns wieder aus dem post-österlichen Schoko-Koma zu holen!
      Die Cupcakes musst du uuunbedingt backen, Liebes! Das Rezept für das Lemon Curd ist auch absolut perfekt, wenn du in Sachen Fruchtbutter noch unerfahrener bist! Ich wurde bei meinem ersten Mal durch ein Stümper-Rezept total traumatisiert (es war Grapefruit-Curd und ich rührte 30 Minuten überm Wasserbad! Ich hatte BLASEN an meinem Zeigefinger – vom Schneebesen) . Dabei ist das eigentlich total easy-peasy!
      Sag Bescheid, wenn dus probiert hast!
      Ich wünsch dir frohe Ostern!
      Drück dich,
      Kiki

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*