Lamm Tajine mit Granatapfelsaft, Datteln & Pistazien


Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest18Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Diese marrokanische Tajine mit Lamm, Granatapfel, Datteln und Pistazien besticht durch die Kombination aus herzhaftem, butterzarten Lamm und einer fruchtig sämigen Sauce.

a morrocan recipe for tajine with lamb, pomegranate, dates and pistachios

Gibt es an kalten Wintertagen etwas Besseres, als würzige, herzhafte Eintöpfe?
Wohl kaum! Und da man nicht immer nur Chili und Gulasch speisen möchte, gibts heute mal wieder Comfort- Food auf marokkanisch: Die gute alte Tajine!
Mal mit Rind, mal mit Hühnchen, und manchmal, wenn wir uns etwas besonders Feines gönnen wollen, auch mal mit Lamm!
Diese luxuriöse, winterliche Variante mit Granatapfelsaft, Datteln, Pistazien und frischer Minze schreit ja geradezu nach dem kräftigen Geschmack von Lamm!

Das gewisse Etwas bei diesem Gericht:
Das Lammfleisch wird in einer Mischung aus Lamm-Fond und feinem Granatapfelsaft gegart!
Das gibt der Lamm Tajine eine herrliche frisch-fruchtige Note und eine leichte Süße, die durch die Zugabe von getrockneten Datteln noch unterstützt wird.

Die Kombination aus Lammfleisch, säuerlichem Granatapfelsaft , süßen Datteln und der herzhaft-rauchigen Note der Pistazien ist wirklich die Bombe!
Die gehackte Minze gibt der Lamm Tajine dann noch einen Hauche Frische!
Und wir greifen natürlich auch tief in die Gewürz-Kiste, und werfen eine ordentliche Ladung Kreuzkümmel, Kurkuma, Ingwer, Zimt und Harissa mit in den Schmortopf- denn so ein Bisschen Wumms darf so einer marrokanischen Tajine schon haben! 

 

Diese Lamm Tajine ist das perfekte Gericht für eine kulinarisch aufgeschlossene Dinner-Runde und wird euren Gästen noch lange in Erinnerung bleiben! Glaubt mir, ich spreche aus Erfahrung!
Aber Gäste beiseite – ich könnte mich wirklich tagelang nur davon ernähren!
Dieses Gericht hat ein dermaßen komplexes Aromenspiel, dass man sich davon einfach nicht abessen kann. Deshalb kochen wir auch immer eine RIEEEESEN-Portion auf Vorrat! Im Kühlschrank hält sich das Gericht nämlich gut eine Woche lang und wird von Tag zu Tag besser.

Für 2 große Portionen Tajine braucht ihr:
adaptiert nach Nigella Lawson
3 El Öl
2 Zwiebeln, gehackt
2 Knoblauchzehen, gehackt
500 g Lammfleisch in grobe Würfel geschnitten
3/4 Tasse grob gehackte Datteln
1 Tasse TK-Erbsen
3 Stangen Sellerie
1 Handvoll Pistazien
2 Tassen Granatapfelsaft
1 Tasse Lamm-Fond
2 El Weißweinessig
2 Tl Harissa (gerne mehr, wenn ihrs gerne scharf mögt)
1 El Tomatenmark
1 Tl Kreuzkümmel
1 gestrichener Tl Piment
2 Tl frischer Ingwer, gerieben
1/2-1 Tl Zimt
1 Tl Cayenne Pfeffer
2 Tl Paprika-Pulver
1 Tl Kurkuma
1/2 Bund frische Minze, gehackt
1 Granatapfel
Salz und Pfeffer nach Belieben

Das Lammfleisch in einem Schmortopf mit 2 El Öl von allen Seiten gut anbraten und in eine Schüssel geben.
Im selben Topf die Zwiebeln, den Knoblauch, den Ingwer anrösten. Mit Granatapfelsaft und Fond aufgießen und das Fleisch dazugeben. Den Essig und alle restlichen trockenen Gewürze, sowie Harissa und Tomatenmark zugeben und mindestens 2-3 Stunden auf kleiner Flamme zugedeckt köcheln lassen.
Nach ca 2 Stunden den Sellerie und die Datteln zugeben und ca 30 Minuten weiter köcheln lassen.
Kurz vor dem Servieren halbiert ihr den Granatapfel und schlagt die Kerne in eine Schüssel. Fangt dabei den Saft auf und gebt diesen zusammen mit den TK-Erbsen zu eurer Tajine.
Zuletzt schmeckt ihr die Tajine mit Salz und Pfeffer ab und bestreut sie mit gehackten Pistazien, den Granatapfelkernen und der gehackten Minze.

Dazu passt: Couscous oder Reis.

Wer auf den Geschmack gekommen ist und gerne ein weiteres Tajine-Rezept ausprobieren möchte, dem lege ich an dieser Stelle mein Rezept für Rindfleisch Tajine mit Pflaumen, Kürbis und Kichererbsen ans Herz!
Ebenfalls einer meiner absoluten Winter-Favouriten!

Ich wünsche euch einen guten Start ins Wochenende,
Eure Kiki

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest18Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

6 Kommentare

  1. Eintopf, Eintopf, Eintopf! Ich kann davon ja momentan auch wirklich nicht genug bekommen. Und deine luxuriöse Lamm Tajine klingt einfach nur knallermäßig. Besonders der Granatapfelsaft dazu gibt dem ganzen mit Sicherheit noch einmal den Extrakick. Du verschickst doch nicht zufällig Care Pakete, oder? 😉
    Liebste Grüße, Mia

  2. Liebe Kiki,
    das sieht herrlich aus. Seit ich in meinem Marokko Urlaub dieses Jahr einen Kochkurs gemacht habe, liebe ich Tajine Zubereitungen. Dazu serviere ich nur noch Couscous nach marokkanischer Machart, einfach zu lecker.
    Liebe Grüße,
    Lena

  3. Wow, das sieht alleine von den vielen Farben her schon so toll aus! <3

  4. Oohhhh Kiki, das sieht umwerfend lecker aus!!! Da gefällt mir schlichtweg alles:-) Das werde ich bald nachkochen.
    Viele liebe Grüße
    Sia

  5. Hallo Kiki,

    hmmmm! Das sieht ja fabelhaft aus! Bestimmt total lecker, kommt sofort auf meine To-Cook-Liste! :)

    Tajine habe ich noch nie gemacht, aber mit den ganzen Gewürzen, Datteln und Granatapfel stelle ich mir das einfach traumhaft vor. <3 Kleiner Tipp noch – zufällig habe ich gerade diesen Artikel gelesen, in dem es um den richtigen Wein zu Lamm geht – lasse ich mal hier, nützt ja vielleicht dem einen oder anderen:
    Liebste Grüße :)
    Merle

    • Hallo Merle
      Vielen Dank. Vielleicht hast du ja Lust sie bald nachzukochen. Jetzt wo die Tage wohl schon bald wieder kälter werden könnte so eine heiße Tajine doch bald sehr gut passen.
      Danke für den Link. Ich muss Links leider aus Kommentaren entfernen, da Google darin oft Schleichwerbung sieht. Ich selbst schau mit den Link auf jeden Fall gleich an.
      Liebsten Dank
      Kiki

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*