Der allerbeste Eierlikör – unser Familienrezept


Sharing is caring...Share on Facebook1Pin on Pinterest73Share on Google+6Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Mit diesem erprobten Familienrezept gelingt euch der cremigste und vanilligste Eierlikör! Selbstgemacht schmeckt er doch einfach am feinsten! So kann Ostern kommen!

bestes eierlikör rezept für ostern

Eierlikör. Der Ahornsirup der Deutschen. Ok, der Vergleich hinkt ein bisschen, aber irgendwie musste ich meiner Canada Family doch die Notwendigkeit erklären palettenweise Eier einzukaufen und  3 x am Tag Eiweiß Omlettes zu essen. Denn Ostern ohne Eierlikör geht einfach mal gar nicht!

Jetzt um Ostern ist es natürlich Ehrensache den Eierlikör selbst herzustellen! Für mich außerdem schlichtweg nötig, da hier das lecker Likörli weitgehend unbekannt ist. Ab und an sichtet man zwischen Kirschwasser und Sliwowitz mal eine vielversprechend aussehende Flasche mit holländischem Etikett. Doch zu einem Preis, für den ich zu Hause 5 Liter Likör zubereiten könnte. Zu Weihnachten gibt es in Kanada aber ewas ähnliches: den Eierpunsch Eggnog. Ähnlich in der Idee, aber einfach nicht das selbe!

Wie sehr ich Eierlikör vermisse, merke ich erst hier in der Verpooten-freien Zone. Nostalgiegeplagt, habe ich mich zum ersten Mal auch mal mit der Geschichte des Eierlikörs befasst.

Angeblich entdeckten europäische Eroberer im 17 Jhd im heutigen Brasilien bei Ureinwohnern des Amazonas ein Erfrischungsgetränk mit Namen „Abacate“. Aus dem mit Avocados hergestellten Getränk wurde unter Beimischung von Rohrzucker und Rum „Advocaat“, die Vorform des heutigen Eierlikörs. Angeblich erfand der aus Antwerpen stammende Unternehmensgründer Eugen Verpoorten den Eierlikör in seiner heutigen Form mit der Absicht, dieses leckere Getränk zu imitieren. Da Avocados in Europa eher weniger erhältlich waren, verwendete er stattdessen Eigelb. Ha! Lalalala Verpooten.

german egg liqueur

Wie der Likör wohl mit Avocados schmecken würde ? Hm…Nunja, jetzt zu Ostern besser keine Experimente wagen. Nein, was den Eierlikör betrifft, verlasse ich mich auf dieses altbewährte Familienrezept , welches euch den cremigsten, dickflüssigsten Eierlikör bescheren wird, den ihr euch vorstellen könnt. Um den heimeligen Geschmack des Likörs zu verstärken, gefällt es mir, dem Eierlikör neben der obligatorischen Vanille auch noch etwas Muskat und eine Prise Nelken hinzuzufügen.

Der Eierlikör wird hier ganz klassisch über dem Wasserbad angedickt und auf 70 Grad erhitzt. Foodsafety first! Ich fülle den Likör immer in Gläser, da er mit der Zeit noch etwas nachdickt und dann schwer aus einer Flasche zu bekommen wäre. Wenn ihr auf Flaschen besteht, dann lasst etwas Platz frei um eventuell etwas Rum nachgießen zu können. Dann bekommt ihr ihn nach einer Runde Shaken auf jeden Fall wieder raus.

Eierlikör sollte natürlich kühl und dunkel aufbewahrt werden. Es wird außerdem empfohlen, ihn angebrochen innerhalb von sechs Monaten aufzubrauchen, ungeöffnet in zwölf.

Drucken

Der allerbeste Eierlikör

Herrlich dickflüssig und verfeinert mit Vanille, Muskat und einer Prise Nelken. Ein Hochgenuss pur, zum Backen oder als Topping für Eiscreme, Pancakes und Waffeln.
Autor Kiki Johnson

Zutaten

  • 8 Eigelb
  • 250 g Puderzucker
  • 2 bis 3 Tl Vanilleextrakt
  • 1/2 Tl Muskat frisch gerieben
  • 1/4 Tl Nelken
  • 375 ml Kondensmilch
  • 250 ml weißer Rum

Anleitungen

  1. Eine Metallschüssel bereitstellen und schon mal Wasser in einem großen Topf erhitzen für das Wasserbad.
  2. Die Eigelb in der Schüssel schaumig schlagen. Dann langsam den Puderzucker, die Vanille und die Gewürze unterrühren. Nun auch die Kondensmilch unter Rühren einlaufen lassen und zuletzt den Rum untermischen.
  3. Die Schüssel mit der Mischung nun im heißen Wasserbad erhitzen (nicht kochen) und dabei mit dem Schneebesen rühren bis der Eierlikör schön andickt, was ab ca 64 Grad geschieht.
  4. Die Mischung noch warum in Gläser füllen und kühl und dunkel lagern.

Rezept-Anmerkungen

Dieser Eierlikör ist wunderbar dick. Das liegt mitunter an der verwendeten Kondensmilch. Wegen der Konsistenz fülle ich ihn in Gläser nicht in Flaschen. Mit der Zeit dickt der Likör sogar noch nach. Lasst also etwas Platz wenn ihr den Likör in Flaschen füllen wollt und schenkt einfach Sahne oder Rum nach und schüttelt eine Runde. Dann bekommt ihr ihn wieder aus der Flasche.
Wer einen dünneren Likör möchte kann die Halbe oder sogar die ganze Menge durch Sahne ersetzen. Ich habe auch ein Ladung mit Kokosmilch hergestellt. Unglaublich lecker!

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook1Pin on Pinterest73Share on Google+6Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Ein Kommentar

  1. Pingback: Omas beste Raffaello Torte mit Eierlikör und weißer Schokolade

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*