Feine Spitzbuben Variation: Macadamia Kirsch & Schwarzwälder Kirsch


Sharing is caring...Pin on Pinterest154Share on Facebook35Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Heute eine besonders feine Spitzbuben Variation. Einmal mit buttrigem Macadamia Teig und Sauerkisch Füllung, einmal mit Mandelteig und herrlich beschwipster Schwarzwälder Kirsch Füllung! 

Feine Spitzbuben Variation - Macadamia Kirsch Spitzbuben und Schwarwälder SpitzbubenMeine Lieben haben schon letztes Jahr ihre Plätzchenbestellungen mit all ihren Lieblingssorten aufgegeben und ich stehe schon fleißig in der Backstube, denn dieses Jahr muss ich plätzchentechnisch den Turbo einlegen. Wir verabschieden uns ja nächste Woche schon nach Mexiko! Deshalb gibt es dieses Jahr Plätzchen, die schon lange im Voraus gebacken werden können, ja die sogar besser werden, je länger sie „durchziehen“ können. 

Die Nr. eins auf der Wunschliste meiner Lieblings – Kanadier sind diese buttrig zarten Spitzbuben! Klar, denn die kleinen Doppeldecker sehen nicht nur unglaublich hübsch aus, sondern punkten auch geschmacklich mit dieser ungemein leckeren Kombi aus Marmelade und buttrigem Plätzchenteig! 

Wie bereits erwähnt bin ich daran interessiert, so zeitsparend wie möglich zu arbeiten deshalb gibt es heute nicht eines – nein sogar zwei Spitzbuben Rezepte! Eine Spitzbuben Variation sozusagen. Das Gute daran: Man kann aus einem Teig gleich zwei Sorten zaubern! Perfekt für all diejenigen, die gerne mal mit möglichst wenig Zusatz-Aufwand gleich zwei geschmacklich völlig unterschiedliche Plätzchensorten zaubern möchten.

Feine Spitzbuben Variation mit Macadamia Kirsch oder Spitzbuben Schwarzwälder Art

Wir haben hier zum einen zarte Kirsch Macadamia Spitzbuben. Ein mit Macadamia Nüssen verfeinerter Teig mit einer Füllung aus Sauerkirsch Marmelade! Ich gebe ja sowieso gerne Nüsse in meinen Spitzbuben Teig, denn dann werden sie einfach irgendwie saftiger und zarter! Das Rezept für den Plätzchenteig habe ich vor Jahren hier bei Chefkoch gefunden und ich liebe es abgöttisch! Heute gibs aber nicht den Klassiker sondern eine Kombi aus buttrig-nussigem Macadamia Teig und fein säuerlicher Sauerkirschfüllung – wirklich erstklassig! 

Macadamia Kirsch Spitzbuben Plätzchen

Als zweite Sorte meiner Spitzbuben Variation habe ich mich für Schwarzwälder Kirsch Spitzbuben bzw. für Spitzbuben nach Schwarzwälder Art entschieden. Da ich mir einen Arbeitsschritt ersparen wollte habe ich den selben Macadamia Teig benützt wie für die erste Sorte und habe praktisch einfach die doppelte Menge gemacht. Wenn ihr NUR die Schwarzwälder Spitzbuben backen möchtet, könnt ihr die Macadamias durch Mandeln oder Haselnüsse ersetzen.

German Black Forest Christmas Cookies

Der Clou an den Schwarzwälder Spitzbuben ist die Füllung! Eine himmlische, Schwarzwälder Kirsch Marmelade aus Sauerkirschen, Kakao und einem Schuss Kirschwasser! Die habe ich schon im Sommer aus den Garten-Sauerkirschen eingekocht! Ihr könnt sie entweder mit Kirschen aus dem Glas oder mit Tk Kirschen kochen. Wer keine Lust auf Marmeladekochen hat für den gibt es eine Expressversion bei der ein Glas Kirschmarmelade mit 1 bis 2 El dunklem Kakao aufgekocht wird. Noch einen Schuss Kirschwasser unterzurühren, et voila! 

Schwarzwälder Kirsch Spitzbuben Rezept

 Das Ausstechen der Spitzbuben kann recht zeitaufwendig sein doch mit dem richtigen Equipment könnt ihr hier ordentlich Zeit und Nerven sparen. Ich schwöre auf dieses Linzer-Keksausstecher-Set mit Auswerfer ! Das kommt in 12 verschiedenen Formen und ich nehme eigentlich nur noch diese her. Super Anschaffung kann ich nur sagen! 

Hier kommt meine feine Spitzbuben Variation: 

Macadamia Kirsch Spitzbuben

Für den Teig (reicht für ca. 40 einzelne Kekse – also 20 Spitzbuben): 

300 g Mehl 

100 g Macadamia Nüsse 

150 g Puderzucker

1 Prise Salz

1 Tl Vanille Extrakt /Alternativ 1 Pck. Vanillezucker 

200 g Butter, gut gekühlt

200 g Sauerkirsch Marmelade 

Und so geht’s 

Die Macadamias in einer Pfanne ohne Fett rösten und dann fein mahlen. 

Das Mehl in eine Schüssel sieben und mit Salz, und Puderzucker verrühren. Die kalte Butter mit einer Küchenraspel über die trockenen Zutaten reiben. Ei und Vanille zugeben und alles rasch per Hand oder mit den Knethaken zu einem Teig verkneten. Den Teig halbieren und erst zu Kugeln, dann zu zwei Scheiben formen. Diese in Folie gewickelt für mindestens 2 Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank geben. 

Den Teig ca 4 bis 5 mm dick ausrollen und mit einem Linzer Ausstecher oder einem kreisförmigen Ausstecher Plätzchen ausstechen. Eine Hälfte davon mit Loch. 

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen und Bleche mit den ausgestochenen Keksen eine Runde in den Kühlschrank oder ins Gefrierfach geben bis der Ofen heiß ist. 

Die Macadamia Spitzbuben 8 bis 9 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und komplett auskühlen lassen. 

Plätzchen Deckel mit Puderzucker bestäuben. Die Sauerkirschmarmelade mit einem El Rum anrühren (optional) und  je ca. einen Tl auf der Unterseite eines Plätzchens verstreichen. Die Oberseite auflegen und leicht andrücken. In Keksdosen kühl und trocken lagern. Nach einer Woche sind die Macadamia Kirsch Spitzbuben schön durchgezogen. 

Variante 2: 

Schwarzwälder Kirsch Spitzbuben

Teig: 

Siehe oben , Macadamias durch Mandeln ersetzen 

Für die Füllung: 

Version 1 ( selbstgemachte Schwarzwälder Kirsch Marmelade) 

500 g Sauerkirschen

250 g Zucker

1/2 Pck Zitronensäure

1/2 Pck. Gelfix

2 El Kakao 

2 El Kirschwasser

Die entsteinten Kirschen mit allen Zutaten bis auf das Kirschwasser mischen. Wenn die Masse anfängt heiß zu werden, mit einem Stabmixer pürieren. Alles sprudelnd zum Kochen bringen und für circa 3 min.  kochen lassen.  Zum Abschluss das Kirschwasser dazu geben und gut durchrühren. Sofort in die vorbereiteten Gläser (ca. 2 Gläser) abfüllen. Fest verschließen und sofort auf den Deckel stellen.

Version 2 (Express Schwarzwälder Kirsch Marmelade)

1 Glas Sauerkirschmarmelade 

2 El Kakao 

2 El Zucker 

2 El Kirschwasser 

Den Inhalt des Marmeladenglases mit Kakao und Zucker zum Kochen bringen, dann das Kirschwasser unterrühren und abkühlen lassen. 

Die Spitzbuben wie oben beschrieben backen und die Unterseiten mit der Schwarzwälder Kirsch Marmelade bestreichen. Die mit Puderzucker bestäubten Deckel auflegen, leicht andrücken und die Schwarzwälder Kirsch Spitzbuben in Plätzchendosen kühl und trocken lagern.

Mit meiner Spitzbuben Variation wünsche ich euch eine besinnliche Adventszeit! 

* Dieser Artikel enthält Werbung für ein Produkt auf Amazon. Bei der Anschaffung dieses Produkts erhalte ich eine kleine Kommission. Für euch entstehen keine Zusatzkosten.

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest154Share on Facebook35Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

10 Kommentare

  1. Love these beautiful traditional Christmas cookies! Thanks for the detailed instructions. Have a wonderful Mexican vacation in the sun!

  2. Kiki, thanks for sharing these gorgeous cookies! I’m drooling. Enjoy your time in Mexico!

    • Thanks Colleen! They are my favourites and I might have to bake a new batch today already. This time I’ll have to hide them better ! Oh yes, Mexico! I can’t wait to feel the sun on my face! Have a great weekend!

  3. These cookies look really yummy, I’m pinning this for later!

  4. What gorgeous cookies! They sound amazing. I look forward to trying them this Christmas.

    Have a spectacular trip.

  5. WOW!! these cookies are spectacular. They are definitely being pinned in my Christmas 2017 folder!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*