Erdbeer Kokos Scones mit Chocolate Chips


Sharing is caring...Pin on Pinterest1Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Die gute Nachricht? Um eure Mamita am Sonntag mit diesem süßen Frühstückchen zu erfreuen, müsst ihr nicht um sechs Uhr morgens aufstehen! Nein! Denn ihr habt hier gerade mal mit 20 Minuten Arbeitszeit + 15 Minuten Backzeit zu rechnen!

So lange bräuchte eure Kaffeemaschine sowieso für einen Voll-Durchlauf! Also, unsre zumindest (die leidet leicht an altersbedinger Verstopfung ).

Die schlechte Nachricht? Für diese Scones musste ein herzallerliebster Schoko-Hase sterben! Der letzte Überlebende des diesjährigen Oster – Schokomassakers wäre nun also auch geschlagen!
Good Job! *mirselbstdasbäuchleinreibend*  So schnell gings noch nie!

Aber sein Opfer soll nicht umsonst gewesen sein! Denn diese fluffigen Scones sind eine wunderbar sommerlich-süße Alternative zur üblichen Nutellasemmel und sind einfach die perfekte beerig-schokoladige Liebeserklärung zum Muttertag!

 

 

 

Hmm…Wer möchte nicht mit solchen süßen Erdbeer Kokos Scones geweckt werden?

 

 

Statt Buttermilch oder Sahne wird in diesem Rezept mit Kokosmilch gearbeitet, was eine zusätzlich nussige Süße und exotische Frische in die Scones bringt, ohne dabei aber geschmacklich zu dominant zu sein!

Und was würde in so einen leichten Kokos-Teig denn besser passen, als frische Erdbeeren und kleine Zartbitterschoko Stückchen? (Naja – außer vielleicht Bananen und Rum – hm…nächstes Mal !! ? )

Wenn ihr in die noch lauwarmen Erdbeer Kokos Scones beißt und euch dabei der Duft von warmen Kokos entgegen strömt um dann mit eurer Zunge den Kontrast zwischen der leichten Säure der Beeren und der herben Süße der schwarzen Schokolade-Krater zu erkunden…
Eine schönere Liebeserklärung kann man seiner Mutter doch nicht machen!

 

…..ich mag sie am liebsten lauwarm mit EISCREME  und  ein paar frischen Beerchen…

 

Hier die Zutaten für diese Schoko-Beerige Liebeserklärung :
Adaptiert nach Zucker Zimt und Liebe
300 g Mehl
3 El Zucker
1 El Backpulver
1 Prise Salz
120 ml gut gekühlte Kokosmilch
115 g Butter, kalt
2 Eier, kalt
125 g Erdbeeren, in Würfelchen
ca 100 g Schoko-Stückchen

Finish: etwas Zucker + 2 EL Kokosmilch

Alle Zutaten müssen gut gekühlt sein!
Den Ofen auf 200 Grad vorheizen!
Mehl, Backpulver und Zucker in einer Schüssel mischen. Die Butter in Stückchen hinzufügen und zu kleinen Streusseln verkneten. Die Schokostücke dazugeben.
Kokosmilch und Eier miteinander verquirlen und zu der Mischung geben. Das Ganze nun zu einem glatten Teig verkneten und bei Bedarf Mehl nachgeben.
Nun habe ich den Teig zu einem 4 cm dicken Kreisrunden „Laib“ geformt und mit dem Messer schnell geachtelt. Die 8 enststandenen Scones jetzt nicht auseinanderziehen. Lasst die Ränder einfach in Ruhe und bestreicht euren Scone-Laib noch mit etwas Kokosmilch(Sparsam! Sie sollte NICHT an den Rändern hinunterlaufen, da das den Scones den Auftrieb schwer macht)und streut ein bisschen Zuckern darüber.
Ab in den Ofen für 15-20 Minuten!

Und dann kommen euch auch schon die ersten Kokos-schwangeren Duftwolken entgegen geströmt, während die Kaffeemaschine noch fröhlich vor sich hingluckert!
Das ist mein Morgen-Yoga für die Seele !!

Jetzt aber schnell anrichten, und die Mamita mit einem Erdbeer Kokos Scones – Frühstück im Bett überraschen, bevor die ersten, vom Duft gelockten Diebe zuschlagen können!

Einen schönen Muttertag euch allen!

 

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest1Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

5 Kommentare

  1. Die sehen ja köstlich aus! Gut, dass bei mir noch irgendwo ein Schokohase frei rumläuft 😉

    Liebe Grüße
    Caro

  2. Pingback: Never-fail Flaky Scones - Cinnamon&Coriander

  3. Pingback: Peanut Butter & Jelly Rice Pudding

  4. Pingback: 10 Süße Rezept-Ideen zum Valentinstag - Cinnamon&Coriander

  5. Pingback: Brownie Batter & Banana Morning Oats

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*