Knuspriger Blumenkohl “ General Tso“ – Vegan


Sharing is caring...Pin on Pinterest53Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

Heute gibts knusprigen Blumenkohl General Tso! Eine vegane Köstlichkeit aus der chinesisch-amerikanischen Küche! Perfektes Party Food zum Teilen!

Knuspriger Blumenkohl General Tso - ein veganes Party Rezept

Na, ihr Lieben ? Freut ihr euch auch so aufs Wochenende? Also ich kanns kaum erwarten. Der Wetterbericht verspricht wieder mal -17 Grad und mein Plan besteht darin, den ganzen Tag zwischen Badewanne und Sofa zu verbringen und endlich die letzten paar Episoden von The Crownanzuschauen! Das opulentes Königinnendrama ist meine neueste Serien-Liebe und ich muss mich stark zusammenreissen, nicht alle Episoden auf einmal zu verschlingen! Suchtpotenzial. Und das ist auch schon mein Stichwort! Denn Suchtpotential hat auch mein Rezept für veganen Blumenkohl General Tso!

Wer ist denn bitte General Tso und was hat der mit Blumenkohl zu tun?  Dazu komme ich gleich! Zuerst stellt euch bitte erst mal kleine knusprig herausgebackene Blumenkohl Häppchen vor, die noch heiß mit einer himmlischen süß-sauren Sauce überzogen werden….

Best Vegan General Tso Cauliflower Recipe

Ohja, sieht das nicht lecker aus ? Gut! Nun zu der versprochenen Erklärung bzgl. Bühne frei für General Tso :

Zuo Zongtang, bekannt als General Tso im westeuropäischen Raum, war ein chinesischer Staatsmann und Militär der Qing Dynastie. Der Legende nach soll Tso, um die Moral seiner Männer zu heben, deren eintönige Hühnchen-Reis-Mahlzeit kreativ variiert haben, indem er die Fleischstücke mit Reismehl panierte, frittierte und dann mit einer würzigen Sauce vermischte. So ein Fuchs, oder?

Das heute weltweit beliebte Hühnchengericht, General Tso’s Chicken, wurde in den 50er Jahren von einem Koch in Taiwan kreiert und in Erinnerung den kochenden Nationalhelden Tso nach ihm benannt. Bei diesem beliebten Gericht kommen die chinesischen Vorlieben für die Kombi aus scharf, sauer und salzig absolut zum Vorschein. Der Erfinder des General Tso Chicken floh in den 70er Jahren von Taiwan in die USA, wo er begann eine amerikanisierte Variante der General Tso Sauce zu verkaufen. Und das war DER HIT.

Unser Rezept für  Blumenkohl General Tso ist nicht so pappsüß wie die amerikanische, und nicht ganz so feurig scharf wie die chinesische Version. Ein gesunder Mittelweg sozusagen.

Für eine vegane Version des chinesischen Kassenschlagers ersetzen wir das Hühnchen einfach durch das Allroundtalent Blumenkohl. 

Genious General Tso Cauliflower Recipe

Dass man mit Blumenkohl ganz sagenhafte Dinge machen kann, betone ich ja immer gerne wieder! Und auch in unserem Rezept für knusprigen Blumenkohl General Tso glänzt der Karfiol als Fleischersatz. Wir kochen zunächst eine himmlische süßlich-scharfe Sauce mit Ingwer, Knoblauch, Sojasauce….mit den üblichen Verdächtigen eben. Den Blumenkohl brechen wir einfach in kleine Röschen und wenden diese in einer Reismehlmischung. Dann ab ins heiße Fett! Was nun passiert in einfach magisch. Der Blumenkohl wird nun transformiert zu etwas, das eigentlich gar nicht mehr als Gemüse zählen dürfte.  Der Blumenkohl wird innen wunderbar weich gegart und seine natürliche Süße wird herausgekitzelt. Dieses himmlische Innenleben wird umarmt von einer unbeschreiblich knusprigen Hülle!

Das alleine wäre schon ein super Snack. Blumenkohl Tempura, sozusagen. Aber wir treiben das Spiel noch weiter und werfen die herausgebackenen Blumenkohl Röschen in unsere Sauce. Ich liebe den Moment, wenn die Sauce sich in einem verlockend – glänzenden Mantel um den Blumenkohl legt. Ohja, ich bin dem Blumenkohl General Tso absolut verfallen.

Knuspriger Blumenkohl General Tso - ein veganes Rezept

Ich hoffe ihr kommt bald selbst in den Genuss! Vielleicht probiert ihr meinen General Tso Blumenkohl ja am Wochendende aus?  Bei uns steht er auf jeden Fall wieder auf der Speisekarte.

Begeistert von meinem Blumenkohl General Tso? Dann schmeckt euch vielleicht auch mein Blumenkohl Reis Tabouleh , mein Blumenkohl Linsen Salat  oder meine Blumenkohl Kichererbsen Suppe !

Das könnte euch auch interessieren:

*Werbeanzeige Amazon (siehe Impressum)

Drucken

Blumenkohl General Tso - Vegan

Dieses chinesisch-inspirierte Blumenkohl Gericht ist ein Feuerwerk an Aromen und Texturen!
Zubereitungszeit 35 Minuten
Portionen 2
Autor Kiki Johnson

Zutaten

Zutaten

  • Für die General Tso Sauce
  • 1 El Öl
  • 3 Knoblauchzehen
  • 4 cm Ingwer fein gehackt
  • 1 kleine rote Chili
  • 2 El Tomatenmark
  • 150 ml Orangensaft
  • 125 ml Sojasauce
  • 80 ml Reisessig
  • 50 g Zucker
  • 2 El Speisestärke
  • Für den Blumenkohl
  • 1 kleiner Kopf Blumenkohl
  • 2 El Speisestärke
  • 100 g Reismehl
  • 1 Tl Backpulver
  • 1/2 Tl Salz
  • 1 Tl Sesamöl
  • ca 60 bis 80 ml Wasser

Außerdem

  • Öl zum Frittieren ca 3 Tassen bis zu 1 l
  • Sesamsamen zur Deko
  • 250 g Reis

Anleitungen

  1. Den Knoblauch, die Chili (ohne Kerne) und den Ingwer fein hacken und in einer Pfanne in dem Öl ca 2 Minuten an schwitzen.
  2. Tomatenmark mit in die Pfanne geben und ca 1 Minute mit anbraten.
  3. Mit den flüssigen Zutaten ablöschen und den Zucker zugeben. Kurz aufkochen lassen, dann die angerührte Speisestärke mit in die Pfanne geben. Die Sauce unter Rühren andicken lassen und dann auf niedrigster Stufe köcheln lassen während ihr den Blumenkohl zubereitet.
  4. Den Blumenkohl in ca 5 cm große Röschen zerteilen und in einer Schüssel bereit stellen.
  5. Von dem Reismehl 25 g abnehmen und beiseite stellen.
  6. Das Öl in einer tiefen Pfanne oder einem Topf auf 180 Grad erhitzen.
  7. Den Reis in 500 ml Wasser mit 1 Tl Salz aufkochen lassen, dann die Temperatur auf niedrig schalten, den Deckel auflegen und 10 Minuten köcheln lassen während ihr den Blumenkohl zubereitet.
  8. Die übrigen 75 g Reismehl mit den übrigen Zutaten zu einem dickflüssigen Teig mischen und mit dem Blumenkohl vermengen. Dabei versuchen die Blumenkohl Röschen von allen Seiten mit Teig zu bedecken. Das restliche Reismehl über den Blumenkohl geben und alles noch einmal gut mit den Händen vermengen. Es sollten keine Teigreste mehr in der Schüssel sein.
  9. Den Blumenkohl nun portionsweise ca 4 bis 5 Minuten frittieren bis goldbraun. Die fertig frittierten Blumenkohlröschen auf den mit Küchenpapier ausgelegten Teller geben.
  10. Den Blumenkohl nun in die Pfanne mit der (gegebenenfalls wieder erwärmten) Sauce geben und mit einem Kochlöffel umrühren, sodass die Röschen von allen Seiten mit der Sauce bedeckt sind. Mit Sesamsamen bestreut sofort servieren. Dazu den Reis reichen.

Rezept-Anmerkungen

Das solltet ihr griffbereit haben:
Materialien: Schneidebrett, Küchenthermometer, 2 Schüsseln, eine Pfanne und ein tiefer Topf, ein Schaumlöffel, einen großen Teller mit einer Lage Küchenpapier ausgelegt.
Zutaten: Die flüssigen Zutaten der Sauce, fertig abgemessen, die Speisestärke mit 2 bis 3 El Wasser angerührt
Tipp: Das Öl zum Frittieren sollte 180 Grad heiß sein! Ist euer Öl nicht heiß genug, saugt sich der Blumenkohl mit weitaus mehr Fett voll ! Messt die Temperatur mit einem Küchenthermometer bevor ihr die ersten Blumenkohlröschen in das Fett gebt.

More recipes

Sharing is caring...Pin on Pinterest53Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0Share on Tumblr0

2 Kommentare

  1. Oh wie lecker die veganes Wings aussehen, muss ich unbedingt mal selbst probieren. Wirklich eine tolle Idee!
    Liebe Grüsse,
    Krisi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*