Schicht Dessert mit Rhabarber, Lemon Curd und Creme Fraiche


Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest14Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Gugg mal das ist doch…nein das gibts doch nicht ..Jetzt schon??..Ich werd verrückt !!!!

 DER ERSTE RHABARBER!!!!!!!!! *kreiiiiisch*
Und schon rannte ich hysterischer als so mancher Teenie beim Justin Bieber Konzert den Supermarkt-Gang hinunter, damit mir nur ja keiner die ersten rosa Stangen vor der Nase wegschnappt! 
 
Schön ist er! Und lang ersehnt hab ich ihn! Die Rhabarbersaison ist einfach immer zu kurz, um all die tollen Rezepte auszuprobieren, die ich mir schon so lange vorgenommen habe! Umso besser, dass es jetzt schon loszugehen scheint! Und was mach ich nun mit dir ?? 
 
Hmm…Na klar, irgendein frisch-fruchtiges Dessert mit Rhabarber!
Und zwar am besten in der Kombi mit Frucht Curd und Creme Fraiche! 
 

In der Kombi mit Rhabarber konnte ich mir wunderbar ein sonnengelbes, wonniges Lemon Curd vorstellen! Und als cremige Komponente dazu? Herrliche Vanille-Creme Fraiche und ein paar knusprige Kekskrümel!

 

 

 
Rhabarber Dessert mit Creme Fraiche und Lemon Curd

 

Einmal schön den Löffel durch alle Schichten der Desserts ziehen und dann: Hmmmm….Augen zu und einen blühenden Magnolienbaum visualisieren! Ich bin gestorben und im Frühlings-Himmel aufgewacht!

 

Lemon Curd Rhabarber Creme Fraiche
 

 

 
Hier das Rezept für 3-4 Gläser Rhababer Kompott mit Lemon Curd und Creme Fraiche: 
 
Für das Rhabarberkompott nehmt ihr 
 
500g Rhabarber
4 El Zucker
1 El Zitronensaft
3-4 El Wasser
 
Den Rhabarber kleinschneiden und mit den restlichen Zutaten ca 10 Minuten bei mittlerer Hitze zu Kompott einkochen. Abkühlen lassen. 
 
 
Für das Curd (250 ml) braucht ihr: 
Das Rezept für Lemon Curd ist von Cynthia Barcomi ( I love baking) 
 
4 Eigelb
225 g Zucker
125 ml frisch gepressten Zitronensaft
120 g Butter
1 Prise Salz
2 El Zitronenzeste
 
Eigelbe mit Zucker verrühren, den Zitronensaft dazugeben und bei kleiner Flamme in einem Topf erhitzen, bis alles leicht andickt. Mit einem Schneebesen nach und nach die Butter einrühren. Nun auch Salz und Zitronenzeste dazugeben und weiter erhitzen, bis das ganze sich beim Rühren wie Pudding anfühlt. Runter von der Hitze und in einer Schüssel abkühlen lassen.
Das Curd bildet die 1. Schicht eures Desserts! Darauf verteilt ihr großzügig Rhabarberkompott!
 
Für die Vanille Creme Fraiche  
 
2 Becher Creme Fraiche *
1 Tütchen Vanilleessenz
3 El Zucker (je nach Geschmack auch mehr)
ca. 8 Ingwerkekse
 
*wer die Sache entschärfen möchte, nimmt einen Becher Creme Fraiche und mischt das mit 200 g Magerquark
 
Creme Fraiche mit Zucker und Vanille anrühren und als letzte Schicht in eure Gläschen geben. Nun noch die zerkrümelten Kekse darauf und dann rein mit dem Löffel! 
So schmeckt der Frühling! Und dazu noch ein richtiger Stimmungsbooster: Ich hatte nach einem Glas den restlichen Tag eine Spitzenlaune.
Probierts doch mal aus! 
Es grüßt euch eine gutgelaunte Kiki! 
 
 

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest14Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*