Carrot Cake Cookies mit Eierlikör Creme


Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest1Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0
Im Hause SurleChamp gibt es jedes Ostern das traditionelle Oster-Nester-Suchen im Garten! 
Das macht Spaß.
Vorausgesetzt, euer Osternest wurde nicht von gemeinen Lebensgefährten auf dem Dach versteckt!
Im prallen Sonnenschein. 
Ich sehe schon! Ich muss dieses Jahr mit meinem Mr. Kanada den Osternest-Versteck-Kodex noch einmal durchgehen! 
 
Womit füllt ihr denn so eure Osternester? 
Ich freue mich immer am meisten über diese Zartbitter-Lindor Kugeln! 
Aber auch diese Marzipan-Eier mit Madeira Pflaumen oder sonstigen Alkoholika versetzt! 
Ein Traum! Auf den Schmunzel-Hasen verzichte ich dagegen gerne! Der wandert immer Schnurstracks in die nächste Ganache.
Nun, dieses Jahr habe ich mir vorgenommen die Oster-Nester meiner Liebsten mit Selbstgebackenem zu füllen! 

Und da der Rest der Familie sicher eher auf Schokolade setzen wird,  tu ich mal lieber die Möhrchen!

 

Will meinen: Fein gewürzte, chewy Carrot Cake Cookies, die wirklich schmecken wie Möhrenkuchen im Miniatur-Format!

 
 

 

White Truffel & Carrot Cake Cookies

Um dem ganzen österlichen Keks-Traum die Krone aufzusetzen füllen wir unsere Carrot Cake Cookies mit einer zartschmelzenden Trüffel-Füllung aus Eierlikör und weißer Schokolade!
*Sabbersabber*, oder?

Chewy Carrot Cake Cookies White Chocolate Truffel
 
Ohja, diese kleinen Kekse haben es in sich! Aber ihr könnt euer und Tante Erikas Gewissen mit dem hohen Möhren- und Haferflockenanteil beruhigen!
 Das Rezept für die Trüffelfüllung ist übrigens so kalkuliert, dass ihr getrost ein paar Kostproben mehr nehmen könnt. Nur zu! 
 
 
Für  32 Cookies
adaptiert nach TinaSpezial
 
200g weiße Kuvertüre
275 g Butter 
100 ml Eierlikör
2 Eier
1 Tl Vanilleessenz
400 g brauner Zucker
275 g Mehl
1 Tl Natron
1 Tl Backpulver
1 Tl Zimt
1/4 Tl Nelken 
1/2 Tl Muskat
2-3 Möhren (300g) 
175 g zarte Haferflocken 
Prise Salz
 
Die Kuvertüre mit 50 g Butter schmelzen und den Eierlikör einrühren. Im Kühlschrank fest werden lassen.
 
225 g Butter mit Eiern, Salz, Zucker und Vanille 3 Minuten cremig schlagen.
Mehl, Natron und Backpulver mit den Gewürzen mischen und nach und nach mit der Buttermischung vermischen. Möhren schälen, raspeln und unterrühren. Nun auch die Haferflocken untermischen.
Den Teig ca 2 Stunden im Kühlschrank fester werden lassen.
 
Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und ein Blech mit Backpapier auslegen.
Mit einem Tl kleine Teighäufchen vom Teig abstechen und entweder als Häuchen aufs Blech setzen oder zu kleinen runden Scheiben von ca 4 cm Durchmesser drücken. Zwischen den Keksen einen großen Abstand lassen, da sie beim Backen etwas auseinanderlaufen werden.
Die Kekse ca 12 Minuten backen und gut auskühlen lassen.
 
Je die Hälfte der ausgekühlten Kekse mit der Eierlikör-Trüffel-Füllung bestreichen und eine unbestrichene Hälfte darauf setzen. 
 
Bei warmen Zimmertemperaturen evtl. bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern.
 
 
Ich wünsche euch ein frohes Osterfest!
 
Eure Kiki 

More recipes

Sharing is caring...Share on Facebook0Pin on Pinterest1Share on Google+0Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn0Share on Yummly0Share on StumbleUpon0

2 Kommentare

  1. Hallo,
    ich habe sie am Wochenende nachgebacken und das erste Blech misslang natürlich. Sie waren viiiiiiiel zu groß. Aber das hat nur mich gestört. Mein Freund hat sie mir förmlich aus den Händen gerissen. Sooooooooooooooooo lecker!!!!! Die Füllung ist der Kracher :-)
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
    Katja

    • Hallo liebe Katja,
      Ich freue mich dass die Cookies so gut angekommen sind! Und ja, die Ästhetik ist nicht immer alles. Beim nächsten Mal klappts sicher besser! Vielen Dank für dein Feedback. Liebste Grüße und eine schöne Adventszeit, Kiki

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

*